the Bay Window story

Masha Sedgwick | apartment location: Berlin Mitte, Germany | Blogger at home | interior | Leseecke | Erker nutzen | Ideen | Raum.Freunde


Some friendships are for life.
There are friends you share the most beautiful moments with, you have the best parties with them, and you spend the most relaxed evenings together. They support you, they are your company, the comfort you when you need it.
 
These friends are not always necessarily human, sometimes they are animals, or even special items like that one leather jacket that you once wore at an unforgettable concert, that piece of furniture that moved with you from city to city.

Masha Sedgwick | apartment location: Berlin Mitte, Germany | Blogger at home | interior | Leseecke | Erker nutzen | Ideen | Raum.Freunde

Masha Sedgwick| Berlin |Germany |Blogger |Interior|Raum.Freunde

I made a new friend like that recently, a room-mate, so to speak. His name is Carl, and he earned himself the best spot in the house:
 
the bay.
 
There he rests now, and from time to time he tempts me to leave my workspace and to give myself up to him for a while.
 
Carl is a proper reading chair, once you sink into it you never want to get up again. Carl doesn’t just look comforting – he is. You can really sink into this chair, which is why it has become my favorite lounging spot in the flat. My cat feels the same, by the way.

Masha Sedgwick | apartment location: Berlin Mitte, Germany | Blogger at home | interior | Leseecke | Erker nutzen | Ideen | Raum.Freunde

rug
lamp
reading chair

.

Masha Sedgwick | apartment location: Berlin Mitte, Germany | fashion Blogger at home | interior | Leseecke | Erker nutzen | Ideen | Raum.Freunde

Masha Sedgwick | apartment location: Berlin Mitte, Germany | Blogger at home | interior | Leseecke | Erker nutzen | Ideen | Raum.Freunde

For my cat, this chair isn’t just a metaphorical friend, it’s a real buddy in a literal sense. Whenever I’m no using it, my cat lies there. I always looks like he’ll never budge again. Well, the thought of food usually gets him moving at some point.
 
Sometimes we’re lounging together, snuggling up comfortably. I read a magazine, he chills on my lap. Those moments are among my favorites in life.

5559502000780_000_e

Masha Sedgwick | apartment location: Berlin Mitte, Germany | Blogger at home | interior | Leseecke | Erker nutzen | Ideen | Raum.Freunde

Masha Sedgwick | apartment location: Berlin Mitte, Germany | Blogger at home | interior | Leseecke | Erker nutzen | Ideen | Raum.Freunde

plant pot
antler

Carl, my chair, appears to love humans and animals alike. I had the feeling he would when I picked him, so I made sure to order a grey version, with a cover that’s resistant to claws and pet hair. That’s another huge advantage about Carl: he comes in all kinds of colors and finishes. Apart from my grey model I also really like the elegant cognac leather version a lot. With a fabric cover or in leather – my room-mate is a friend for life, and on top of it one the whole family loves.

Masha Sedgwick | apartment location: Berlin Mitte, Germany | Blogger at home | interior | Leseecke | Erker nutzen | Ideen | Raum.Freunde

candles
pillows
terrarium

Raum.Freunde(which is German for room-mates) is a new brand by Contur, a line of timeless yet modern favorite furniture pieces. The brand offers everything from sofas to tables, all at fair prices.

in Kooperation mit Raum.Freunde



Leave a Reply

Your email address will not be published.

76 Comments


  1. Der Sessel ist ja der Hammer! :-)
    Sehr gemütlich! Kannst du mit vielleicht sagen, wie der Stoffbezug heißt!
    Ich überlege mir gerade auch so einen zu kaufen… ;-) Danke!

    Reply

    1. puh gute Frage, ich habe das Stoffmuster nicht mehr…
      Ich habe vorhin noch mal geschaut ob ich die Email finde aber leider auch nicht. Ich kann es dir nur so gut es geht beschreiben: der Sessel ist hellgrau und aus einem weichen Stoff, fast schon wie Samt, aber eben ein bisschen gröber. Er ist auch recht einfarbig, sprich es sind keine unterschiedlichen Farbschattierungen. Tut mir total Leid, dass ich dir keine bessere Beschreibung geben kann!

      Reply

  2. Wow, sieht echt gemütlich aus! Ich persönlich liebe ja diese “Kuschelecken” – könnte dort den ganzen Tag verbringen… Hast du dir echt schön eingerichtet!!

    **Ani**

    http://www.kingandstars.com

    Reply

  3. Hi! I was wondering what necklaces you are wearing here? I am obsessed with the “choker” one, it’s beautiful.

    Reply

  4. Dein Einrichtungssteil ist so schön. Ich hätte am liebsten auch so einen Carl.

    Reply

  5. Deine Inneneinrichtung ist einfach mal der Shit (*.* – sorry aber die Wortwahl fiel mir dazu spontan ein :D ) Und so ein gemütlicher Sessel ist fast schon unabdingbar.

    x Gitta // http://www.gittawitzel.com

    Reply

  6. Der Sessel sieht wirklich, wirklich gemütlich aus! Einen Leseplatz (besondes in einem Erker!) wünsche ich mir auch immer, solche kleinen Ruheplätze werden schnell die wichtigsten Orte in einer Wohnung!
    Bei mir ist es meine wunderschöne und herrlich bequeme Couch, entworfen von Jean-Pierre Audebert (“Milton” von Jori, einer Designmarke, die tatsächlich “the Art of fine Seating” bietet). Auf diesem optisch leichten Schätzchen aus superschönem Materialmix (Schwarzes Rindsleder und grauer, strukturierter Wollstoff mit silberglänzenden Beinen = Lederhose-Grobstrickpulli-Outfit in ein Sofa gegossen!) sitzt man in jeder Position so unsagbar bequem, weil die Seiten- und Rückenlehne sich dem Körper anpasst und sehr leicht mitfedert. Da macht’s meinem Freund nicht mal was aus, dass er größer als die Couch ist :D

    Reply

    1. Bei mir hat es sich so entwickelt, dass ich aus dem Sessel immer meine “Handysachen” mache, also Instagrams hochlade, telefoniere und sowas halt. Das nimmt immer mal wieder 15 Minuten oder so in Anspruch, aber ich habe das zu meinem Ritual gemacht, damit mir diese “Handysachen” (ich bin überhaupt nicht Handy-affin) mehr Spass machen :D

      Reply

  7. Deinen Erker hast du wirklich hübsch eingerichtet! Die Fotos sind – vor allem mit deinem süßen Kater – mal wieder wirklich schön :) Und das Outfit mit Bluse & Strickcardigan ist sehr schön!

    Liebe Grüße,
    Kate von http://katinspiration.com

    Reply

  8. Sehr schöner Post und deine Leseecke sieht wirklich super genütlich und kuschelig aus :)
    ich habe nur eine Anmerkung: oben steht, dass Anna die Autorin des Beitrags ist, da war ich dann doch etwas verwirrt, als es um dich und deine Katze ging. Vielleicht kann man das besser kennzeichnen, von wem der Post ist? :)

    Reply

    1. Hi Isa,

      Anna hat das Layout vom Post gemacht, deswegen steht da ihr Name drüber, denn sie hat ihn quasi als Datei in dem Backend erstellt. Ich weiss das ist verwirrend, aber es gibt da keine andere bequeme Möglichkeit :/

      Reply

  9. Die ist schon bewusst das der Großteil deiner Leser sich so einen protzigen Lebensstil nicht leisten können und trotzdem machst du immer Werbung dafür.
    Und musst noch mit deiner Küche angeben die du eh nie nutzt weil du ja nur unterwegs bist.
    Ich hoffe das die Zeit kommt und die wirst endlich ersetzt.
    Wie deine Möbel die du alle Jahre neu kaufst.
    Es ist kaum auszuhalten mit Menschen wie dir.
    Du verkaufst alles nur um dich zu profilieren.
    Nehmt das, beachtet dies, das hab ich auch, ich hab Geld, ich bin toll, ich, ich, ich.

    In deinem Blog geht es nur um dich und langsam reicht es mal!
    Spende deine Küche an Menschen die sie wirklich brauchen.
    Unterstütze die Leute in deiner Stadt.
    Menschen die auf der Straße wohnen.
    Gib etwas ab von dem was du nicht brauchst.
    Und mach nicht Werbung für mehr Konsum.
    Ich verabscheue solche Lebenswerte die du uns versuchst zu prägen.
    Ich wünsche dir alles schlechte auf dieser Welt.

    Reply

    1. Liebe Natalie,

      ich muss dir an dieser Stelle wirklich sagen, dass du mir unheimlich Leid tust und das ist jetzt nicht einfach dahingesagt, sondern ich meine das vollkommen ernst. Ich bin dir nicht mal böse auf deinen abfälligen Kommentar, sondern ich glaube wirklich, dass du ein armes kleines Mäuschen bist, das es richtig schlecht im Leben erwischt hat. Anders kann ich mir deine unangenehme, unfreundliche, missgünstige und frustrierte Art nicht erklären.

      Ich würde ja an dieser Stelle sagen, dass du meine Seite nicht besuchen brauchst, wenn ich dich so dermaßen ankotze, aber ich denke du brauchst ein Ventil um deinen Frust loszuwerden. Wenn ich mir einen Tipp erlauben dürfte: Du wirfst mir vor ich würde mich zu wenig für andere einsetzen, ich aber möchte dir bitte den sagen, dass du bitte auf keinen Fall mit anderen Menschen in Kontakt trittst! Jemand, der so viel Hass in seinem Herzen hat, zieht andere nur runter. Ich kann so einen bitterbösen Kommentar gut verkraften, weil ich so viel Liebe von meinen Lesern erfahre, dass mich dein Kommentar nicht weiter juckt. Aber wenn Menschen, die es eh schon nicht so einfach im Leben haben auch noch auf jemanden wie dich treffen, der so von Hass getrieben wird wie du, die haben das nun echt nicht verdient. Also bitte bleib einfach Zuhause.

      Im Gegensatz zu dir wünsche ich dir alles Gute dieser Welt, denn ich glaube du hast es wirklich bitter nötig! :/

      Reply

    2. Na Servus, die Natalie hat ja einen Ton drauf… Ärger kann man wohl auch anders formulieren (aber klar, unter einem x-beliebigen Namen trollt sich’s ja fein). Deine Antwort hingegen ist die Kirsche auf dem Törtchen!

      Ich stelle mir gerade vor, wie das wäre, wenn du deine Küche spenden würdest: einer bekommt den Herd (den muss er wohl alleine schleppen, oder sie raufen so lange darum, bis er kaputt ist), einer eine Arbeitsfläche (wozu er die dann brauchen wird? Zutaten wird er ja wohl kaum drauf schnibbeln, so ohne Ofen), einige bekommen Schubladen und Kästen und Ausziehfächer. Schräge Vorstellung, und dabei fast schon etwas lustig.

      Reply

      1. Naja ich denke sie war einfach tierisch frustriert und ich verstehe ihren Kritikpunkt, aber ich denke wenn man es so formuliert erreicht man g a r n i c h t s

        Reply

  10. Super wie du auf die Katzen-tauglichkeit des Sessels eingehst, ich als Katzen-Liebhaberin fände es auch mal interessant zu sehen wie du die eher unschönen Katzenutensilien wie z.B. Kratzbaum, Futternäpfe und vor allem Katzenklo in der Wohnung unterbringst.. das ist ja immer so eine leidliche Sache :D

    LG

    Reply

  11. Der Sessel sieht so schön gemütlich aus! Eine tolle Leseecke, würde mir auch gefallen.

    Reply

  12. Hallo Masha,

    auf deine Leseecke habe ich mich ja schon gefreut. Leseecken sagen ganz viel und deine ist natürlich sehr stylisch. Habe ich jetzt auch nicht anders erwartet. Ich denke, unsere Kätzchen würden diesen Sessel auch in Beschlag nehmen, aber sie sind ja auch die gemütlichste Deko. ;)

    Neben dem Sessel gefallen mir Stehlampe und Teppich total, würden auch sehr gut in mein Zimmer passen. Hi, hi… Optisch, preislich wären sie vielleicht eher etwas für die Räume meiner Eltern. Ich bin ja noch eher im IKEA-Alter, aber zur Jugendweihe habe ich ein neues Zimmer mit einem super coolen Kare-Bett bekommen. Das sieht schon sehr edel und ein bisschen erwachsen aus, also man kann auch uns Teens mit Design beglücken. Mich jedenfalls.

    Ich finde es super, dass du dich jetzt so intensiv mit deinen Lesern austauschst. Ich habe immer nicht wirklich verstanden, warum Blogger diese Chance so ignorieren. Für mich ist das ja der Unterscheid zu einem Magazin, es macht das ganze viel persönlicher. Ich freue mich immer riesig, wenn ich eine Antwort erhalte. Es ist auch nicht schlimm, wenn es nicht immer klappt.

    Auch wenn du das jetzt sehr oft hörst, muss ich es auch nochmal betonen: Dein Blog ist so so schön und ich finde, dass du mit deiner Art zu bloggen der ganzen Bloggerei wieder eine ganz neue Qualität gibst. Ich würde es super schade finden, wenn Blogs wieder verschwinden, weil sich der Grossteil irgendwie selbst zerstört. Es gibt wirklich viele Seiten die ich nicht mehr ansehe, weil sie mich nicht mehr ansprechen. Naja, das klingt jetzt so schleimig, aber du verstehst es sicher richtig. Ich lese gern bei dir und die Bilder sind sowieso die besten. ;)

    LG von Charli

    Reply

    1. Hi Charli,

      ehrlich gesagt macht mir das total viel Spass, aber ich denke mir oft auch, dass ich nichts so richtig zu sagen habe :D

      Bei der Leseecke war ich mir anfangs unsicher, ob es nicht zu “mädchenhaft” ist, weil ich ja sonst eher ein bisschen zurückhaltender bin vom Stil her, andererseits ist es ja auch nicht kitschig oder so, also sollte es gehen. Als ich Teenie war, hatte ich eine Art Metall-Himmelbett und später dann eins von Ikea. Das hat leider auch nicht lange gehalten :D

      Danke noch mal für dein Kompliment. Ich denke es ist wie in vielen Dingen: Qualität setzt sich irgendwann durch, also hoffe ich jedenfalls. Und vielleicht auch Herz, das fände ich jedenfalls schön! Ich werde auf jeden Fall immer mehr Blogs lesen, als dass ich Youtube schaue oder Instagram. Das wird für mich nie ein Ersatz!

      Reply

      1. Dein Metall-Himmelbett hat mich stark an eine Eisenbahn – Stahlbrücke erinnert. Wie wir es auf 2. Etage hingetragen haben ist eine Sondergeschichte.

        Mama

        Reply

  13. Deine Leseecke ist so wunderschön! Ich hoffe ich habe später auch mal eine Wohnung mit genügend Platz für etwas ähnliches! Allerdings bräuchte ich Stauraum, denn die Unmengen an Büchern wollen natürlich auch einen Platz an der Sonne finden!

    Toller Post, und so ein süßer Kater (ich möchte soo soo gerne wieder eine Katze)!

    Liebst, Seline
    http://selscloset.com

    Reply

    1. Hi Seline,

      ich höre ja nur noch Audible, deswegen habe ich auch kaum noch “richtige” Bücher, nur noch Magazine, weil sie mich so sehr inspirieren mit ihrem Layout.

      Ich habe ja auch Erker gesehen, wo das Bücherregal quasi unter der Fensterbank verlief, das sah schon sehr stylish aus! Veilleicht wäre das ja was? :)

      xx
      Masha

      Reply

  14. I am crazy about home deco! Loving those details. Now I am going shopping… thanks Masha for the tips

    Reply

  15. Das GIF ist einfach der Knaller – ich liebe die kleinen bewegten Bidlchen ja eh immer in deinen Beiträgen aber diesmal ist es echt ganz besonders schön geworden :-)

    Reply

    1. Hi Tina,

      das ist diesmal auch eins meiner Lieblinge, weil nicht immer funktionieren sie so gut, aber diesmal hat der Kater sich kaum bewegt :))

      Reply

  16. Ohhhh Carl würde mir auch sehr gut gefallen *-* Wunderschöner Sessel und grundsätzlich hast du einen wundervollen Einrichtigungsstil Masha! Gefällt mir richtig gut!
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    Reply

  17. Ein Sessel für fast 1000 Euro und der Teppich für über 300?
    Da wird einem ganz schwindelig.

    Wie kannst du dir das leisten Masha? Davon kann man so viel gutes tun. Für sich und andere.
    Natürlich darf man mit seinem Geld machen was man will.
    Aber irgendwie finde ich es schon unglaublich…Viel Geld.

    Oder bekommst du den Sessel und das drumherum gesponsert?

    Es ist natürlich eine schöne Wohnung und Katze :)

    Reply

    1. Hi Tina,
      den Sessel habe ich gesponsert bekommen, aber ehrlich gesagt finde ich die Preise voll ok.
      Ich finde eine Einrichtung ist etwas, das man sich für ein paar Jahre holt und Zuhause möchte ich mich nun mal mit schönen und besonderen Dingen umgeben. Klar ist das viel Geld, aber ich finde jeder sollte mit seinem Geld machen, was er will zumal ich die Kritik bei Fashion verstehen könnte, aber bei Möbeln? Dann willst du vermutlich gar nicht wissen, was meine Küche gekostet hat…

      Reply

      1. Leider war deine Küche nicht gesponsert. Genau gesagt zu 50% gesponsert von deinem Lebensgefährten :)

        Mama

        Reply

        1. ja und die andere Hälfte von mir aber noch lange nicht abbezahlt XD

          Reply

      2. Du hast immer noch nicht gelernt zu unterscheiden wann etwas Kritik ist und wann nur eine Anmerkung.

        Das Mädchen hat dir sogar noch etwas nettes am Ende geschrieben und zu zückst mal wieder deine Arroganz.

        Antworte lieber nicht mehr auf Kommentare. Du bist ein Biest.

        Reply

        1. Wow – da hat ja jemand richtig schlechte Laune! XD

          Jetzt bin ich also arrogant weil ich den Preis für angemessen halte oder bin ich arrogant, weil ich auf die Kritik eingegangen bin?
          Oder Arrogant, weil ich jetzt ganz rebellisch noch mal antworte? :D

          Reply

  18. Gefällt mir auch sehr gut. Solch ein Erker ist ein Goldstück, schon allein wegen dem Licht. Mir gefallen eigentlich alle deine interior Beiträge, kann mich für sowas auch begeistern. Ich wünschte, mein Freund auch. ;)

    Reply

    1. Danke :)

      Mein Freund hat mir irgendwann die Kontrolle komplett überlassen und meint nur: du machst das schon…. :D

      Reply

  19. Hallo Masha,
    das ist eine wunderschöne Leseecke und der Sessel sieht so gemütlich aus. Dein Kater ist so putzig und so kuschelig. Das ist meine liebste Katzenrasse, weil diese so viel Fell zum Knuddeln haben. Das Haaren ist zwar nervig, aber die Kuschelzeit ist einfach wertvoll. Die Fotos, bei dem dein Kater sich auf der Heizung bequem hingesetzt oder hingelegt hat, musste ich grinsen. Manchmal wünsche ich mir, ich könnte mich auch so bequem auf meiner Heizung setzen. Das sind ganz tolle Fotos. :)
    Liebste Grüße
    Natalie
    https://www.livolett.de

    Reply

    1. Hi Natalie,

      danke :)

      Ich wünsche mir generell SEHR OFT selbst eine Katze zu sein: den ganzen Tag chillen, leckeres Essen bekommen und gekrault zu werden. Sich niemals Sorgen machen zu müssen oder sonst was. So ein Katzenleben ist schon sehr cool…

      Reply

      1. :D Da hast du so Recht. Ich beneide meine Katzen, dass die beiden den ganzen Tag lang schlafen können und wenn die lustig sind, kommen die angeschlichen und lassen sich schön durchkraulen. Hach, die haben ein sehr schönes Leben. :)

        Reply

  20. Soooo schön deine Leseecke. Die Fensterbank gefällt mir auch total gut. Und wie süss ist bitte das Gif mit dem wedelnden Katzenschwanz ??
    Danke für die Inspiration liebe Masha.

    Reply

    1. Ich bin ziemlich wählerisch was meine Kooperationen angeht, aber das ist ja das Schöne am Bloggerberuf: manchmal wird man für etwas, das man eh schon toll findet bezahlt. Es war zwar ein weiter Weg dahin und ich bin noc längst nicht dort angekommen, wo ich gerne wäre, aber langsam wird es :)

      Reply

  21. Schöner Beitrag Masha! Macht Lust auf Gemütlichkeit… :-)

    Tatsächlich habe ich mir vor paar Wochen auch eine Leseecke mit kleinem Sofa und Bücherregal eingerichtet. Ein gemütlicher Rückzugsort für mich zum Wohlfühlen. Mir fehlen lediglich noch ein paar Deko-Ideen. Danke für die Inspiration… und mit dem Beitrag konnte ich mich natürlich jetzt gut identifizieren.

    LG
    Britta

    PS: Woher hast du diesen tollen comfy Jumpsuit?

    Reply

    1. Der Jumpsuit ist butterweich und von By Malene Birger, einem meiner Lieblingslabels!

      Ich glaube so eine gemütliche Ecke ist grade im Winter das Non Plus Ultra und perfekt um zwischendurch mal in Zeitschriften zu blättern :)

      Reply

  22. Du hast nicht zu viel versprochen :) ich mag deine Wohnung sehr, du hast wirklich ein super Händchen in Sachen Einrichtung :)

    Freue mich auf mehr.

    Liebe Grüße

    Tina

    Reply

    1. Danke Tina,

      naja Zuhause muss man sich auch wohlfühlen :)

      Reply

  23. Ich verstehe diese unterschwellige Kritik diverser Leser irgendwie nicht… Ja, es ist ein Advertorial? Das ist ja auch… Mashas Beruf?
    Wer bei dem genialen Layout, sorgfältig getexteten Posts und atemberaubenden Bildern wirklich nur das sieht, sollte vielleicht anderswo lesen.

    Reply

    1. Danke Vic,

      aber ich glaube es war gar nicht böse gemeint :)
      Ich freue mich trotzdem, dass dir der Text gut gefällt :)))

      Reply

      1. Nur um das klarstellen zu wollen, falls das Kommentar auf meine Worte gezielt war: es war weder eine Kritik noch in irgendeiner Weise böse gemeint. Ich war lediglich irritiert, weil es in meinen Augen ein “anderer Stil” war als so manch andere Beiträge und ich mich über die Ich-Perspektive mit dem Hinweis, dass der Post von Anna ist, gewundert habe. Ich mag die Beiträge – alle. Und wenn ich sie “blöd” finden oder kritisieren wollen würde, würde ich mir nicht die Zeit nehmen und hier Worte hinterlassen ;-)

        Reply

        1. Ich habe das auch gar nicht so aufgefasst, alles gut :))

          Ich habe Anna gezeigt, wie das mit dem Layout geht und sie wird demnächst den ein oder anderen Beitrag nach meinen Vorgaben für mich zusammenbasteln, dennoch bleiben es meine Beiträge und meine Worte, also nicht wundern :)

          Reply

  24. Ich bin jetzt irritiert. Der Post ist von den Worten und der Art nicht Masha, zumal ja auch Anna drüber steht, aber dennoch aus der Ich-Perspektive geschrieben? Hä?

    Aber zum eigentlichen Thema: der Erker ist mega geil eingerichtet :)

    Reply

    1. Nein, die Worte sind schon von mir, genauso wie die Bilder.
      Ich habe Anna gebeten das Layout zu übernehmen, weil ich gestern bis zum Abwinken in Arbeit steckte :)

      Vielleicht kommt es anders rüber, weil es ein Advertorial ist?

      Reply

  25. Liebe Masha,

    wirklich toller, inspirierender Beitrag.
    Ich musste so lachen, als ich deinen Kater (hast du eigentlich zwei!?) auf der Heizung liegen gesehen habe. Total süß!!
    Gleichzeitig finde ich deinen Blog total gelungen. Bin mittlerweile zu einer täglichen Leserin geworden, nicht zuletzt wegen der hochwertigen Qualität deiner Texte und Bilder.
    Ich sehe dich und deinen Blog als Vorbild und bin schon gespannt auf deine nächsten Beiträge. Wenn ich nicht wissen würde, wie viel Arbeit in so einem Beitrag steckt, würde ich mich doch fast beschweren, dass es meist nur einen Beitrag pro Tag von dir gibt – ich würde am liebsten den ganzen Tag auf deiner Seite verbringen. :))
    Mach weiter so – dein Blog ist ganz besonders und total toll aufbereitet.

    Alles Liebe,
    Julia / http://www.fulltimelifeloverblog.com/

    Reply

    1. Hi Julia,

      vielen lieben Dank für die lieben Worte :)

      Ja ich habe tatsächlich Zwei, auch schon immer gehabt, aber sie sehen sich sehr ähnlich (bis auf die Tatsache, dass einer groß & fett ist und die Andere klein & zierlich).

      Ich würde am liebsten tatsächlich öfter bloggern, auch an Ideen mangelt es nicht, aber es ist einfach zu viel Arbeit. Ich schaffe ja auch schon nur mit Ach und Krach 5 Posts die Woche :D
      Aber naja, lieber Qualität statt Qualität :)

      Reply
X
- Enter Your Location -
- or -

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close