19. Wochenrückblick

.Outfit im Neonlicht | Asien, Taiwan, Taipei | Großstadt | Maxikleid von Day Birger et Mikkelsen | style: edgy, crazy, sexy, subkultur, Designer

Liebe Leser,
Ich hoffe ihr habt es mir nicht zu übel genommen, dass ich auf meinem Blog die letzten Tage so wenig gepostet habe. Ich habe mich dafür entschieden meine Zeit in Taiwan voll zu genießen, zu shooten und euch stattdessen auf Instagram und Stories mitgenommen. Früher hätte ich mir diese Freiheit sicherlich nicht genommen, wäre gestresst auf das Hotelzimmer gerannt und hätte mich dafür entscheiden noch ’schnell‘ einen Blogpost zu machen und wäre vermutlich auch ziemlich schlecht gelaunt dabei. Das wollte ich dieses Mal nicht. Stattdessen erkundete ich das Land, gönnte mir die ein oder andere Massage, futterte mich durchs Land und machte viele viele Fotos!
 
Jetzt, wo sich meine Reise dem Ende neigt, bin ich voller Eindrücke und kann es kaum erwarten, sie mit euch zu teilen! Ich glaube sogar, dass es so viele sind, dass ich es nicht schaffen werde, den ganzen Content in nur einen einzigen Blogpost zu packen, deswegen werde ich das ein bisschen aufteilen. Was interessiert euch denn am meisten bzw. welchen Blogpost zu Taiwan würdet ihr euch wünschen?
 
Eins kann ich vorab schon mal sagen: Taiwan ist ein beeindruckendes Land und ich habe mich einfach total verliebt. Nichtsdestotrotz freue ich mich auch schon auf Zuhause und vor allem auf meine kleinen Fellnasen, die so lange bei Swens Mutter versorgt werden und vermutlich noch runder als vorher zurückkommen. Und natürlich auf die vielen Blogposts, die ich dann schreibe :)

Outfit im Neonlicht | Asien, Taiwan, Taipei | Großstadt | Maxikleid von Day Birger et Mikkelsen | style: edgy, crazy, sexy, subkultur, Designer

„You weren’t born to just pay bills and die.“

Stolz:
 
Eine Sache kann und will ich euch nicht vorenthalten: Lisa und Ich haben uns gegenseitig eine Aufgabe in unserem letzten Podcast gestellt! Jeder von uns sollte etwas machen, wovor er normalerweise Angst hätte. Ziel dieser Übung ist es seine Angst zu überwinden und sich anschließend gestärkt zu fühlen. Diese kleinen Überwindungen sind es schließlich, die uns im Alltag wachsen und mutig werden lassen und nicht zuletzt selbstbewusst machen.
Also tat ich etwas, wovor ich normalerweise zu viel Angst hätte:
Ich aß Würmer.
 
Ja, richtig gelesen! Ich habe Würmer gegessen.
 
Zwar keine lebendigen, sondern tote und frittierte, aber dennoch hat es mich eine Menge (!) Überwindung gekostet! Als ich es dagegen gemacht habe, war es gar nicht so schlimm, sprich: ich musste nicht kotzen oder so.
Ich habe ja eine Heidenangst vor Insekten, doch trotzdem habe ich es geschafft diese ekligen Dinger runterzubekommen. Doch noch wichtiger ist: diese Herausforderung macht mir keine Angst mehr!

Ich bin zwar nicht begeistert und garantiert wird es nicht zu meiner Lieblingsspeise, aber auf dieser Grundlage könnte mir durchaus vorstellen andere, eklige Dinge zu essen. Ich fühle mich jetzt anders… stärker, erfahrener und selbstbewusster. Ich werde mich immer und immer an diese Reise erinnern, als das eine Mal, als ich zum ersten Mal Würmer gegessen habe.
 
Grade wenn man jung ist und sich weniger Gedanken und Sorgen macht ist die beste Zeit für zahlreiche Erfahrungen, vor denen man sich eigentlich fürchtet. Ich hoffe ich kann mir diese Sorglosigkeit für spätere Lektionen und Erfahrungen irgendwie bewahren. Deswegen macht mit bei unserer Challenge und macht etwas, wovor ihr sonst Angst habt! Es müssen ja nicht gleich Würmer sein ;)
 
Übrigens: eine weitere eklige Sache, die ich gegessen habe, war Schweineohrsülze. Allerdings kann ich es kaum als Challenge betrachten, denn ich habe es empfohlen bekommen und einfach gegessen ohne groß nachzufragen. Was ich da eigentlich esse, habe ich erst im Nachhinein erfahren und mich somit nicht im Voraus ekeln können. Kann ich aber dennoch nicht weiterempfehlen.

Outfit im Neonlicht | Asien, Taiwan, Taipei | Großstadt | Maxikleid von Day Birger et Mikkelsen | style: edgy, crazy, sexy, subkultur, Designer

Outfit im Neonlicht | Asien, Taiwan, Taipei | Großstadt | Maxikleid von Day Birger et Mikkelsen | style: edgy, crazy, sexy, subkultur, Designer

Kleid: Day Birger et Mikkelsen
Schuhe: Diesel Black Gold
Sonnenbrille: Ray-Ban

Gelesen:
Was ist, wenn dein kleiner Sohn dir erklärt, dass er Youtube Star werden will? Wie reagierst du?
 
Diese Kolumne brachte mich ein bisschen zum Schmunzeln, insbesondere nach dem schrecklichen Song von Bibi, der bis zu mir nach Taiwan durchgedrungen ist. Ich frage mich ernsthaft, was sie bzw. was sich ihr Management dabei gedacht hat. Eine Frage: Warum?
 
Aber wie auch immer: den Artikel fand ich unheimlich passend, den er beschreibt genau das, was schon vor einigen Jahren vorhergesagt wurde. Nun ist es soweit: Die Kinder von heute wollen nicht mehr Models, Sänger oder Tierärzte, sondern Influencer werden. Düdüm.
 
Ich frage mich ernsthaft, ob ich wirklich wollen würde, dass mein Kind in meine Fusstapfen tritt und ich sag euch ganz ehrlich: Ich tendiere eher zu Nein. Grade in jungen Jahren kann einen das Business kaputt machen, insbesondere junge Mädchen und ich halte es deswegen für schwierig. Die Branche ist unheimlich oberflächlich und egozentrisch und ich würde deswegen wollen, dass mein Kind auch andere Werte kennt, als nur den einer It-Bag.

This post is also available in Englisch Russisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

38 Kommentare


  1. Ich habe deine Reise (und die vielen Miezen-Stories) auf Instagram mitverfolgt – stell dir vor, ich hab‘ jetzt Instagram! (Kleine Revolution bei mir… ich und Insta… Hätte ich nie gedacht! Das wäre dann übrigens meine Herausforderung. Statt befürchtete Handyabhängigkeit ist ganz viel Lust am Fotografieren zurückgekommen, und ich freu‘ mir ein Bein aus, dass mir schon jetzt so bekannte Accounts wie ihavethisthingwithivywalls folgen! Aber ich gestehe, mein Handy kontrolliere ich jetzt schon viel häufiger als zuvor.)

    Ich hatte mal einen Freund, der war in der Ausbildung zum Chirurg. Der hat irgendwann begonnen, sich selbst Herausforderungen zu stellen, und sobald eine erfüllt war, stellte er sich die nächste, gemeinsam mit seinem Bruder. Es hat einen sehr zielstrebigen, fokussierten Menschen aus ihm gemacht, aber auch einen, der vor keiner großen Aufgabe mehr Angst hatte. Sehr cool.
    Gratuliere zur Überwindung deines Ekels! Ich hätte wahrscheinlich in diesem Fall einen Rückzieher gemacht! Cool wäre ein Post über Wetter und Klima, und die passende Kleidung. Ich habe absolut keine Vorstellung, ob es dort warm und feucht, oder trocken, windig oder sogar stürmisch etc. ist!

    Antworten

    1. KRASS!
      Instagram hat dich also doch noch früher oder später in seine Fänge bekommen^^

      Wie findest du es? Und wie heisst du da?

      Ich glaube übrigens nicht, dass du einen Rückzieher gemacht hättest. So schätze ich dich nicht ein! Ich denke, wenn man sich einer Herausforderung stellen will, dann zieht man es auch durch – jedenfalls würde ich dich in diese Kategorie Mensch stecken!

      Und wegen des Wetters: gerne :)

      Antworten

      1. Ich bin einfach so bildaffin, dass der Widerstand eher prinzipieller Natur war, á la „nicht noch ein Zeitfresser mehr“!
        Ich möchte mein Gesicht nicht im Internet überall tapezieren, deshalb gibt’s keine Selfies auf Instagram. Ich folge eher Architektur- und Fotografie/Kunst-Accounts, damit eröffne ich mir aus diesen Bereichen mehr Input (denn für Mode und Stil lese ich eher Blogs), und erspare mir gleichzeitig die Ego- und Werbe-Show, die im Fashionbereich schon überhand nimmt, finde ich.
        Ich bin zwar ein bisschen stolz, dass mir schon nach 2 Wochen ein, zwei (für meine Begriffe… :D) „große“ Accounts folgen, auch wenn das eigentlich gar nix aussagt. Aber die Rückmeldungen motivieren mich sehr zu fotografieren, und das macht mir große Freude – Like-Zahlen sind recht relativ^^

        Ich heiße – passend zu meiner Kleiderschrankzählung, falls du dich erinnerst – 100_black_shirts :D

        Antworten

        1. Ich bin dir soeben gefolgt :)))

          Dass du dich dennoch so lange geweigert hast ist dir auf jeden Fall anzurechnen, aber früher oder später findet Instagram immer einen Weg aufs Handy. Meine Mutter ist übrigens richtig süchtig und schickt mir ständig lustige Videos :DDD

          Antworten

  2. Hey Masha,
    superschöne Bilder! Eins verstehe ich allerdings nicht: Wo ist denn für dich der Unterschied im Essen von Hühnchen und von Würmern? Würmer haben immerhin kein Gesicht.
    Verstehe nicht ganz, wie man sich dadurch stärker fühlen kann, ein Lebewesen gegessen zu haben (und noch dazu, es weder „nötig“ zu haben noch überhaupt zu genießen).

    Den Gedanken mit dem Grenzen überwinden etc. finde ich wirklich gut, aber deine Wortwahl eher unpassend.

    Dennoch insgesamt mal wieder ein sehr guter Post!
    Liebe Grüße!

    Antworten

    1. Hi Theresa,

      ich fühle mich stärker, weil ich meine Angst und meinen Ekel überwunden habe. Für mich ist das ein großer Schritt!

      Trotzdem besteht für mich ehrlich gesagt ein Unterschied zwischen Hühnchen und Würmern…
      :/

      Antworten

  3. Hi Masha,

    um auf deine Frage einzugehen: Wie ist die Mentalität der Leute, konntest du etwas vom alltäglichen Leben mitbekommen? Was mich auch interessiert: Essen! :D Ich liebe Essen und daher wäre es cool, wenn du neben den bereits beschriebenen Würmern und der Sülze *ugh* vielleicht noch ein paar andere Sachen posten würdest :)

    Antworten

    1. Hi Zoe,
      ich finde es toll, dass das meine Leser so interessiert. Ich dachte an eine Art Random Facts, was denkst du?

      Antworten

  4. Hallo Masha , ich finde es gut das du dir die zeit genommen hast und dich nicht diesmal unter druck gesetzt hast was zu posten.
    Toll das du deine Angst überwunden hast und Würmer gegessen hast.Man fühlt sich gleich anders finde ich wenn man eine Sache durchgezogen hat, so stark das man weitermachen möchte.
    Ich freue mich auf deine posts immer wieder eine bereicherung. Schönen Tag noch.

    Antworten

    1. Hi Elvira,
      danke für deinen lieben Kommentar :)

      Dafür werden die Posts am Ende hoffentlich umso schöner!!

      Antworten

    1. ja, ich war auch völlig aus dem Häuschen, als ich das gesehen habe^^

      Ja ich stelle grade echt ziemlich viel bei Insta online, aber es kommt auf jeden Fall noch ein bisschen was :)

      Antworten

  5. ah wie schön das du dir mal zeit genommen hast abzuschalten :)
    ich würde mich sehr über einen blogbeitrag freuen wo du auf das land eingehst u die kultur! wie das leben ist bzw welche unterschiede es gibt :)
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    Antworten

  6. ich hätte gerne Alltagsoutfits die du im Urlaub getragen hast, und natürlich essen *.*

    Antworten

  7. wie immer ein sehr interessanter Post, der letzte Podcast hat mir sehr gut gefallen und ich hab mich sogar einer meiner Ängste gestellt (mit unserem Riesenauto rückwärts in unsere ultra enge Einfahrt einzuparken – ich hasse einparken!) und es wunderbar funktioniert und mittlerweile mache ich es ganz routiniert :D danke dafür :) tontechnisch empfand ich den Podcast sogar besser als die Vorgänger, da sich jedes Mikro wohl an die jeweilige Person anpassen konnte und ich musste während der täglichen Pendelfahrt nicht ständig die Lautstärke hoch oder runterschalten, je nachdem wer gerade redete :D

    Ich freue mich auf jeden Fall immer riesig, wenn eine neue Folge da ist und die langweiligen Zugfahrten interessant werden. Auch wenn die Leute doof gucken, wenn ich plötzlich laut loslache :D

    Macht weiter so :)

    Antworten

    1. Hi Amelie,

      oh das freut mich :)
      Das mit dem Einparken ist echt krass! Ich kenne das selbst zu gut! Ich traue mich bis heute nicht wirklich mit dem Auto meines Freundes zu fahren, weil das so ein Schiff ist! Einparken? Vergiss es!!! Insofern: Hut ab :D

      Ja wir wollen das in Zukunft immer so machen, dass wir zwei Mikros benutzen! Umso mehr tut mir die Qualität vom letzten Podcast leid, aber naja :(
      Jetzt bin ich ja wieder in Berlin!! Und ich hoffe natürlich, dass wir dich weiterhin zum Lachen bringen^^

      Antworten

  8. Hi Masha! Vielen Dank für Deine Reisenotizen aus Taiwan und die vielen schönen Fotos, die Du ins Netz gestellt hast. Und Danke für die schönen Fotos von Dir in diesem Post.
    Wie habt Ihr Euch (z. B. im Restaurant) verständigt? Kommt man dort mit Englisch weiter? Wie habt Ihr Eure Rundreise organisiert? Braucht man dort einen Fahrer und einen Reiseleiter? Ich kann mir vorstellen, dass die Schilder an der Autobahn nur mit asiatischen Zeichen daherkommen.
    LG von Andreas und glückliche Heimkehr.

    Antworten

    1. Danke Andreas für deinen lieben Kommentar!!

      Ich werde gerne auf diese Fragen eingehen, aber eins kann ich dir schon sagen: Das ist in der Tat ein kompliziertes Thema und hat uns viele Nerven gekostet! :D

      Antworten

  9. Wahre Worte, liebe Masha! Viele Kids haben den Bezug zur Realität komplett verloren. Sie sehen die tollen Bilder des vermeintlich perfekten Leben auf Instagram. Taschen, Schuhe, Reisen … wer möchte nicht so leben. Die perfekte Scheinwelt lässt sie schließlich im Glauben, dass es wirklich real wäre.

    Zudem wird das Bloggen auch einfach unterschätzt. Wie oft habe ich schon gehört, dass ich doch nur schöne Bildchen poste und mehr nicht. Die eigentliche Arbeit wird kaum gesehen. Schade!

    Liebe Grüße
    Diana

    Antworten

    1. Hi Diana,

      ich gebe dir vollkommen Recht! Gleichzeitig frage ich mich: waren wir damals wirklich besser? Ich glaube man unterliegt häufig dem Irrglauben, dass man als Teenager anders war und ehrlich gesagt kann ich es heute gar nicht mehr genau sagen, aber vermutlich ist das Vergleichen unserer und deren Zeit wie ein Vergleich mit Äpfel und Birnen..

      Antworten

  10. Wahre Worte, liebe Masha! Viele Kids haben den Bezug zur Realität komplett verloren. Sie sehen die tollen Bilder des vermeintlich perfekten Leben auf Instagram. Taschen, Schuhe, Reisen … wer möchte nicht so leben. Die perfekte Scheinwelt lässt sie schließlich im Glauben, dass es wirklich real wäre.

    Zudem wird das Bloggen auch einfach unterschätzt. Wie oft habe ich schon gehört, dass ich doch nur schöne Bildchen poste und mehr nicht. Die eigentliche Arbeit wird kaum gesehen. Schade!

    Liebe Grüße
    Diana

    Antworten

    1. Ja, das stimmt leider! Doch mal ernsthaft: es ist zwar anstrengend, aber auch sehr schön und ich kann den Wunsch nachvollziehen. Die eigentliche Gefahr sehe ich eher in der Branche selbst. Welchen persönlichen Nutzen bringt so viel Oberflächlichkeit? :(

      Antworten

  11. Liebe Masha, ich freue mich, dass ich Deinen Blog für mich entdeckt habe. Ich habe bisher sehr wenige Blogger/YouTuber entdeckt, bei denen ich viele interessante Beiträge und nicht nur Selbstdarstellung finden kann. Kompliment! Viele Grüße, Susanne

    Antworten

  12. Hi Masha,

    wie kam es denn überhaupt zu der Reise? Wessen Idee war es und war es reiner Urlaub? Echt cool. Die Instagram Stories waren toll und keiner nimmt es dir übel, wenn weniger auf dem Blog währenddessen los ist. Ganz im Gegenteil: lieber tolle Posts danach über die Reise!

    Eine Frage noch in eigener Sache: Woher ist denn deine tolle Halbmondkette, die du ganz oft trägst und sind das zwei Ketten? Finde die bildschön.

    Viele Grüße,
    Manja

    Antworten

  13. Hey Masha,

    Es ist schön Dich auf Insta-Story so erholt und glücklich zu sehen! Da freue ich mich richtig für Dich mit! :) ich bin ja echt ein bisschen neidisch auf Dein Reiseziel! ;P

    Ich freue mich sehr auf den ganzen Content die kommenden Tage und Wochen. Mich kannst Du gerne damit bombardieren und zuschütten. Auch freue ich mich auf die angekündigten YouTube Videos <3

    Liebe Grüße in den weiten Osten!

    Matthew <3

    Antworten

    1. awww Danke <3

      Ich freue mich da auch schon mega drauf! Während ich hier in Taiwan war, habe ich mich um gar nichts gekümmert, aber sobald ich wieder da bin geht es los :)

      Fühl dich gedrückt <333

      Antworten

  14. Oh wow was ein toller Beitrag. Und ich finde es toll das du das durchgezogen hast und Würmer gegessen hast.
    Für mich geht es dieses Jahr auch noch dorthin und ich habe es mir auch feste vorgenommen.
    Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

    Antworten

  15. Respekt vor der Überwindung deiner Ängste! Dass mit dem weniger Posten fand ich gar nicht schlimm, im Gegenteil finde ich es viel wichtiger zu wissen, dass du deinen Urlaub genießt – dass ist viel wichtiger als ein Post mehr oder weniger in der Woche ;-)

    Und mit den Berufswünschen von heute: Wer weiß, was die Kinder in 10 Jahren sagen. Dann ist vielleicht schon der Youtube-Star von heute genauso out wie der Tierarzt ;-)

    Antworten

    1. Ich hoffe Tierärzte bleiben für immer und ewig angesagt :D

      Ja genoßen habe ich es wirklich, aber ich freue mich auch schon auf Berlin! <3

      Antworten

  16. Liebe masha,
    Ich bin grosser Fan deines Blogs.
    Heute frage ihn mich jedoch wie man es als challenge betrachten kann Würmer zu essen? Wie kann man stolz auf sowas sein? Kann ich beim Besten willen nicht nachvollziehen.
    Grundsätzlich finden ich diese Aufgabe völlig unnötig.
    Lieb grüße, sina

    Antworten

    1. Hi Sina,

      es geht weniger um das Essen von Würmern, sondern darum etwas zu tun, vor dem man sich fürchtet. Es geht darum seine Grenzen auszuweiten und sich anschließend frei von Angst zu fühlen. Eine neue Erfahrung, sei sie auch eklig, macht uns nur reicher :)

      Antworten
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -
SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER
Later
Thanks for signing up. You must confirm your email address before we can send you. Please check your email and follow the instructions.
Your Email is safe and will never be forwarded to 3rd parties.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×

Durch die Fortsetzung der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schliessen