23. Wochenrückblick

.Mode in Berlin | Stil: cool, Alltag, schick, Jeans & T-shirt & Lederjacke | Pumps mit YSL Absatz

Diese Woche war ich emotional ziemlich durcheinander.
 
Ich war glücklich, ich war traurig, ich durchlebte eine Achterbahnfahrt der Gefühle irgendwo zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt. Mittelmaß? Gab es nicht.
Dabei ist nicht mal groß was passiert, im Gegenteil: es war eine ruhige Woche.
Aber bei mir ist das eben auch so: wenn nicht grade bei mir in regelmäßigen Abständen Halligalli ist, dann verbringe ich zu viel Zeit in meinem Kopf und komme auf dumme Gedanken und noch dümmere Ideen.
 
Ich bin also komplett Zuhause geblieben und habe einfach mal versucht auf mein Leben klargekommen. Statt Flucht zu betreiben habe ich habe Freunde getroffen und die allerbesten Gespräche geführt. Gespräche, die so großartig sind, dass ich sie am liebsten aufgenommen und immer wieder abgespult hätte. Ich habe tolle Neuigkeiten übermittelt bekommen und meinen emotionalen Speicher wieder aufgefüllt. Es ist Ende der Woche und im Großen und Ganzen bin ich entspannt und glücklich. Die nächste Woche wird wieder tough, denn ich habe mir so viele Meetings & Co reingeknallt, dass ich gar nicht weiss, wann ich das alles schaffen soll, aber hey, es passiert was und dafür bin ich dankbar.

Mode in Berlin | Stil: cool, Alltag, schick, Jeans & T-shirt & Lederjacke | Pumps mit YSL Absatz

News der Woche:
 
„Mercedes Benz steigt aus der Berliner Fashion Week aus.“
Diese Neuigkeit verbreitete sich wie ein Lauffeuer in dieser Woche und in der Tat ist es eine krasse Neuigkeit, schließlich war Mercedes Benz 10 Jahre lange Hauptsponsor der Fashion Week und hat sie mit aufgebaut. Nun ziehen sie sich zurück, und widmen sich stattdessen anderen deutschen Modeprojekten. So weit, so gut.
 
Ich frage mich nun: ist das eine gute oder eine schlechte Nachricht?
Ich finde es schwierig diese Nachricht jetzt zu deuten, denn ob die Nachricht gut oder schlecht ist, wird nur die Zukunft zeigen und die Menschen, die sie mitgestalten.
Eins dürfte aber klar sein: auf jeden Fall ist das eine Chance!
 
Die Fashion Week hatte nämlich in erster Linie ein großes Image Problem, denn sind wir mal ehrlich: inwiefern ging es auf der mbfwb wirklich um Mode? Spielte nicht viel eher Profit und Selbstdarstellung eine Rolle? Wurden Designer nach ihren Kollektionen oder ihrem Budget ausgewählt? Wie oft haben wir uns beklagt, dass auf der Fashion Week Gäste waren, die dort nichts zu suchen hatten? Und wie viele Organisatoren haben sich parallel um den Mangel an Plätzen beklagt, weil die Sponsorenplätze der Presse zu viele Plätze wegnahmen?
Spätestens als sich die großen deutschen Namen abwanderten und eigenständig oder im Rahmen des Modesalons zeigten, verlor die MBFW ihren Glamour.
 
Insofern ist es ein bisschen wie mit Eltern und Kindern. Mercedes Benz hat der Fashion Week große Dienste getan und ihr beim Laufen lernen geholfen. Jetzt muss die Fashion Week auf eigenen Beinen stehen können und eigene Entscheidungen fällen. Wie gut die sein werden, sehen wir dann im Herbst. Ich hoffe dann wieder im Kaufhaus Jandorf.

New in:
ein pinker Zweiteiler
eine perfekte Jeans
eine Clutch

ein Maxikleid mit Schnürung

Mode in Berlin | Stil: cool, Alltag, schick, Jeans & T-shirt & Lederjacke | Pumps mit YSL Absatz

Mode in Berlin | Stil: cool, Alltag, schick, Jeans & T-shirt & Lederjacke | Pumps mit YSL Absatz

Sonst so:
Ich habe gedetoxt, oder besser: ich habe es versucht.
 
Bei Detox Delight gibt es ein neues Detox Programm, dem ich mich mal zugewendet habe und ich bin bisher ziemlich angetan. Es ist nicht so schwer durchzuziehen wie die übliche Saftkur, denn es gibt neben Säften auch „richtiges“ Essen. Lean Eating heisst die ganze Geschichte und ist die leichtere Version des Clean Eating Programms. Ich hoffe das ist mein Wiedereinstieg in eine gesunde Ernährungsweise, die ich in den letzten Monaten habe ein bisschen verkommen lassen und ich hoffe natürlich auch, dass ich mich um den ein oder anderen Bauchspeck erleichtere bevor die Fashion Week in 3 Wochen losgeht und ich auch in die hübschen Sample Size Kleider passe – zumindest in einige. Doch obwohl es wesentlich leichter ist durchzuziehen, habe ich zwischendurch gesündigt. Es ging einfach nicht anders :D
&nsbp;
Macht natürlich total Sinn die eingesparten Kalorien wieder in Eis zu investieren.

Gelesen:
Diese Woche gab es einen Artikel, den ich besonders krass und wichtig fand:
 
der größte, deutsche Steuerbetrug der deutschen Geschichte.
 
Darin wird die Technik von Bankern und Geschäftsleuten beschrieben, wie sie den deutschen Staat um mehrere Milliarden Steuerrückzahlungen erleichtert haben, die ihnen nicht zustanden. Besonders brisant finde ich hier die Tatsache, dass es hier nicht um Steuereinsparungen geht, die nicht getätigt wurden, sondern konkret Steuergeld in Milliardenhöhe eingefordert wurde, das Menschen wie du und ich an den Staat bezahlt haben. Das Beste ist, dass Politiker mehrfach auf diese Technik aufmerksam gemacht wurden und davor gewarnt wurden, aber nichts dagegen unternahmen. Als ich den Artikel las, wurde mir richtig richtig schlecht dabei und ich frage mich zunehmend, was da eigentlich hinter den Kulissen passiert und ob ich es wirklich wissen will. Das ist einfach so eine abgefuckte Scheisse und ich bin froh, dass es Journalisten gibt, die so etwas in aufwendiger Recherchearbeit aufklären. Danke Internet.
 
Doch die Frage ist: Was passiert jetzt?
Kommen diese Menschen ins Gefängnis? Bekommt der Staat das Geld zurück?
Was kann der Einzelne machen, um sich weniger ohnmächtig und ausgeliefert zu fühlen?

Lederjacke: Filippa K. | jeans: Levi’s | pumps: Saint Laurent | shirt: Tush | bag: 3.1 Phillip Lim | Sonnenbrille: Ray-Ban

Mode in Berlin | Stil: cool, Alltag, schick, Jeans & T-shirt & Lederjacke | Pumps mit YSL Absatz

This post is also available in Englisch Russisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

29 Kommentare


  1. Oha, ich lese jetzt gerade erst deinen Beitrag und bekomme auch dadurch jetzt erst mit, dass Mercedes aussteigt. Verrückt, wie ich so gar nichts mehr mitbekomme. Dabei war ich früher selbst mal im Mercedes Benz Zelt bei der Berliner Fashion Week auf der Bühne, um den Nachwuchs-Designer zu küren. Bisher konnte man mit dieser kleinen Anekdote immer Eindruck schinden. In 10 5 Jahren werden mich die Kiddies fragen: „Ja aber was hat denn Mercedes mit der Fashion Week zu tun?“ ..so vergeht die Zeit. :) Fürs Detoxen kann ich dir übrigend Glutathion empfehlen. Das bindet Schadstoffe im Körper, damit sie besser ausgeschieden werden können. Falls du das nicht kennst gibt es gute Infos dazu hier: https://www.vitaminexpress.org/s-acetyl-glutathion-kapseln. Meinen Körper tut es jedenfalls sehr gut. :)

    LG
    Claudia

    Antworten

  2. Ich habe auch durch dich auf Instagram erfahren, dass sich der Hauptsponsor aus der FW zurückzieht. Aber die Verbindung zwischen Auto (mit Opa-Charme, finde ich irgendwie…) und Mode findet bei mir immer noch rein in der Werbung, aber nicht in meinem Kopf statt.
    Ich sehe es nur positiv, denn die Entwicklungen der letzten Jahre haben mir nicht gefallen. Es ging dort nur am Anfang um die Mode, und auch gefühlt nur kurz – alles andere war Werbung: für eine Automarke, für sich selbst, Selbstvermarktung und zunehmender Influencer-Zirkus, aber keine Plätze für Modejournalismus und Berichterstattung für das an Mode interessierte Publikum… nur weil ich ein Bild von einem schief angezogenen Pullover mit 5,5 Filtern posten kann, und dafür 2.000 Likes kassiere, heißt das noch lange nicht, dass ich Ahnung oder echtes Interesse an Mode habe – und das fand ich immer so schade, dass sich die FW dadurch so ausverkauft hat!

    OOOOOMG, diesen Artikel muss ich sofort lesen. Da springen mir im Geiste schon wieder die Handschellen auf!

    Antworten

    1. Ich hoffe jetzt einfach nur, dass sich fähige Leute dem Projekt annehmen, dann kommt die positive Berichterstattung wieder von ganz allein :)

      Ja glücklichweise bist du von dem Skandal nicht so sehr betroffen. Ich bin förmlich an die Decke gegangen vor Wut. Und weisst du was?
      Ich bin es immer noch aber vor allem auf die Menschen, die das nicht zu interessieren scheint… DAS macht mich sauer!

      Antworten

      1. Ich bin seit dem Artikel auch auf 180 und erzähle JEDEM davon, weil ich das so arg, schlimm, krass und so verwerflich und so niederträchtig finde, dass ich es gar nicht sagen kann. Wahnsinn! Da krieg‘ ich eine Wut! Ja, wer glauben sie denn, wer sie sind? Haben die nicht den winzigsten Funken Menschlichkeit und Anstand? Haben die nicht gecheckt, dass Geld alleine nicht alles ist, und was das alles Schlimmes verursacht, was sie da treiben? Oah, ich könnte schreien!

        Antworten

        1. Ok gut, dann geht es dir ja wie mir. Ich finde es auch schrecklich. Die sind schon alle reich und wollen immer noch mehr und mehr.
          Kein Wunder, dass man dann anfängt an Gott und die Hölle zu glauben.

          Antworten

  3. Oh du hast so eine tolle Figur, um die dich seeeehr viele Frauen beneiden! Ich finde nicht, dass du noch Bauchspeck loswerden musst. Aber das ist nur meine Meinung ;)
    Dieses Gefühlschaos kenne ich zu gut. Ich weiß teilweise selbst nicht, wie ich da wieder rauskommen soll. Wobei da ein toller Abend mit der besten Freundin oder ein Mädelsabend mit tollen Gesprächen echt wunder wirkt :)
    Ich hoffe jedenfalls, dass es dir wieder besser geht und du daraus noch stärker hervor gehst :)
    btw das ist wieder ein wundervoller Look von dir <3
    I love it!

    Liebste Grüße

    Antworten

    1. Danke Edyta,
      ich mag meine Figur im Großen und Ganzen auch, aber in der Modeszene lebt man oftmals in einer abartigen Blase (siehe „Skinny Fat“), sodass man denkt, dass man immer noch besser aussieht, wenn man hier und da Speck verliert. I know… es ist krank. :(

      Antworten

  4. Den Bericht hab ich mir direkt durchgelesen weil mich das Thema selbst interessiert, wenn ich das richtig verstehe geht es dabei um die Quellensteuer die hier schlicht eingesackt wird. Ich kann mir gut vorstellen das Nicht-Finanz-Menschen keine Ahnung haben warum es dabei überhaupt geht und sie sich deshalb nicht damit beschäftigen wollten. Krass jedenfalls, man denkt immer heutzutage sei so ein Betrug nicht mehr möglich, im Endeffekt spielen die mit unserem Geld und wir bezahlen dann drauf.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at

    Antworten

    1. Hi Sylvia,

      ich musste mich da auch erstmal ordentlich mit auseinandersetzen, bevor ich es einigermaßen kapiert habe, aber danach fand ich es umso ungeheuerlicher, denn schließlich geht es hier nicht darum Steuern zu sparen (ich kann das tatsächlich niemandem vorwerfen, weil schließlich jeder gerne Steuern spart und froh ist, wenn er weniger abgeben muss als sein Nachbar), aber hier geht es um echten Raub. Menschen, wie du und ich, die sich gerne was ansparen würden, aber es einfach schwierig ist, weil das Finanzamt ständig Geld von einem verlangt und die vernünftig Steuern abzahlen werden einfach beraubt. Geld, das in Kitas & Co fließen sollte, fließt stattdessen in private, eh schon reiche Hände. Mich nervt das so sehr….

      Antworten

  5. Hey Masha!

    Ich glaube nicht, dass wir wissen wollen, was hinter den Kulissen so wirklich abläuft! Sonst würden wir wahrscheinlich das Vertrauen in alles verlieren. Traurig irgendwie, wenn man so nachdenkt… Jene Menschen, die sich eigentlich um uns sorgen sollten, schauen doch nur auf eines: das sind sie selbst!

    Also Eis bei diesen Temperaturen kann ich verstehen und sehe ich auch zu 100% als legitim ;) ;)

    Alles Gute für die neue Woche!

    **Ani**

    http://www.kingandstars.com

    Antworten

    1. Hi Ani,
      ja ich glaube ich würde auch nur noch abkotzen, gleichzeitig will ich mich nicht so klein und unwissend fühlen :(
      Aber je mehr ich mich mit Politik beschäftige, umso wütender werde ich irgendwie….

      Antworten

  6. Ich neige ja auch dazu meine gesparten Kalorien sofort wieder zu reinvestieren! Verhält sich ein bisschen wie mit meinen Finanzen … :-)

    Liebe Grüße
    Katharina

    Antworten

  7. Hallo Masha , danke für das tolle update , dein T-shirt Mr Krebs ist toll einen wunderschönen Wochenanfang .

    Lg elvira

    Antworten

  8. Ein sehr interessanter Rückblick! Das Mercedes Benz sich als Sponsor der Fashionweek zurückzieht ist bisher irgendwie an mir vorbeigegangen. Ich stimme deinen Gedanken zu dem Thema aber auf jeden Fall zu. Im Großen und Ganzen ist es eine Chance und man muss sehen, was die Fashion Week im Endeffekt daraus macht :)

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

    Antworten

    1. Hi Caro,
      ja wir können nur hoffen, dass es fähige Menschen sind, die das Potenzial dahinter sehen :)

      Antworten

    1. Danke Lisa! Das freut mich besonders :)
      Ich hatte eher befürchtet diese News Sachen wären langweilig :)

      Liebe Grüße zurück und happy Monday :)

      Antworten

  9. Hallo Masha!
    Es gibt solche Wochen, die irgendwie dröge und lähmend daher kommen. Bleib ganz locker, dass gibt es auch in jedem Bürojob. Du siehst bildschön aus in Deinen YSL-Pumps. DANKE, dass Du sie angezogen hast. Du bist eine tolle Frau und ich wünsche Dir für die kommende – und vollgepackte – Woche viel Schwung und Humor.
    With love Andreas

    Antworten

  10. Den Steuerbetrugartikel hab ich auch gelesen. Am krassesten war echt der Satz: „Wer nicht damit klar kommt, dass dann weniger Geld für Kita-Plätze zur Verfügung steht, der ist hier fehlt am Platz.“. Was ist bitte bei solchen Menschen schiefgelaufen?!

    Antworten

  11. Das sind wirklich mal Neuigkeiten, ich bin gespannt, wie es weiter geht. Auch wenn ich leider bisher auf keine FW war.

    Über Detox lese ich immer sehr gerne, gerade was es da Neues gibt oder ob es Erfolge zeigt. Bei mir ist es grade so, dass ich eher ein schlechtes Essverhalten habe, weil ich alles in mich reinstopfe. Liegt wohl daran, dass ich mich nicht so wohl fühle und der Meinung bin, dass mir ein paar Pfunde ganz gut tun würden.

    Dein Outfit ist super, die Schuhe ein echter Hingucker. Ich wünsche dir ein tollen Start in die neue Woche. LG

    Antworten

    1. Danke Liebes :)
      Bei mir ist es eher das Gegenteil, auch weil ich grade ein schlechtes Essensverhalten an den Tag lege^^

      Antworten

  12. Deine Woche klingt irgendwie wie meine. Es gab extreme up´s, welche dann von ziemlichen down´s gefolgt wurden… nächste Woche wird besser ;)
    Liebe Grüße
    Andrina

    Antworten

  13. Oh, so Wochen kenne ich. Diese Woche war bei mir auch nicht so gut… Ich schiebe es jetzt einfach mal aufs Wetter :D

    Antworten

    1. es war ja keine schlechte Woche, nur eben ein bisschen langweiliger kram den ich da machen musste^^

      Antworten
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -
SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER
Later
Thanks for signing up. You must confirm your email address before we can send you. Please check your email and follow the instructions.
Your Email is safe and will never be forwarded to 3rd parties.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×

Durch die Fortsetzung der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schliessen