26. Wochenrückblick

.Editorial Blogger Shooting | style: sexy in bed, Berlin, bedroom

Während Berlin grade der Weltuntergang zu drohen scheint, sitze ich hier und feile an meinen Fashion Week Plänen. Wie jedes Jahr würde ich mich am liebsten aufteilen, um es zu allen Events zu schaffen, denn – wie immer – habe ich mir zu viel vorgenommen und dennoch nicht genug. Und – wie immer – komme ich aus der Nummer nicht mehr heraus. Doch ehrlich gesagt freue ich mich auch drauf, denn die letzten Wochen waren recht ruhig, zu ruhig für meinen Geschmack. Ich vermisse es ein bisschen wieder unterwegs zu sein, unter Strom zu stehen und neue Dinge zu erleben, auch wenn sie sich im Fall der Fashion Week genau vor meiner Haustür abspielen. Trotzdem kommt ein bisschen Leben wieder in die Stadt und nach dem schlechten Wetter aktuell ist das doch auf jeden Fall mehr als begrüßenswert.
 
Weil ich übrigens schon langsam Hummeln im Popo spüre, werde ich mir demnächst auch wieder eine längere Reise, vielleicht auch zwei, einplanen, schließlich soll es nicht langweilig werden :)

Editorial Blogger Shooting | style: sexy in bed, Berlin, bedroom

„Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow on it.“
Vincent van Gogh

Good news:
Ich werde einen Workshop für die AMD halten!!
Traditionellerweise gibt es bei der Akademie für Mode und Design vor Semesterbeginn eine Art Projektwoche. Für alle Interessierten kann man in diesem Jahr im Rahmen des Projektes nun auch einen Kurs bei mir buchen:
‚Bloggen für Fortgeschrittene.‘
 
Ich freue mich einfach unfassbar darauf und kann es kaum erwarten mein Wissen zu teilen und nicht nur den jungen Studenten etwas beizubringen, sondern dabei auch selbst etwas zu lernen. Sollte das erfolgreich werden und Anklang finden, könnte ich mir auf jeden Fall vorstellen mehr in dieser Richtung zu machen und Workshops anzubieten.
 
Mich nervt es nämlich tierisch, dass die Bezeichnung ‚Blogger‘ bis heute nicht als Beruf wahrgenommen wird und viele denken, dass es nur dabei geht Selfies auf Instagram zu posten. Bei vielen gelten Blogger als dumm und oberflächlich und ich hoffe, dass ich vielleicht meinen Teil dazu beitragen kann an diesem Bild ein bisschen zu rütteln. Vielleicht ist es ein erster Schritt schon mal das Aufgabenfeld eines Bloggers zu berücksichtigen und die Skills, die man dafür braucht. Denn hey, von außen sieht das bisschen schreiben und Fotos machen ja immer einfacher aus als es dann tatsächlich ist, nicht wahr?

Gehört: Young Love von Pool
Ich musste ganz schön lachen, als ich das Video von Pool gesehen habe. Dort bekommt man nämlich eine Art kleine Zeitreise ins Internet, bevor es sowas wie Blogs und Facebook gab und Apps noch Programme hiessen. Krass, wenn man bedenkt, dass diese Vergangenheit grade mal 20 Jahre alt ist.

Editorial Blogger Shooting | style: sexy im Bett, Berlin, Schlafzimmer

Geärgert:
Vor einigen Tagen habe ich ein Selfie von Caro Daur und Elyas M’Barek gesehen, unter dem er schrieb „Hab sie nach ihrem Beruf gefragt, sie hatte keine Antwort.“
Ganz abgesehen davon, dass ich es schon sehr fragwürdig finde, dass ein erwachsener Mann es scheinbar nötig hat sich dadurch zu profilieren, indem er sich über eine junge Frau lustig macht und sich damit über sie stellen möchte, fand ich die viele Kommentare dazu einfach unfassbar.
 
Einem Menschen so viel Hass entgegenzubringen, nur weil sie ein Foto mit Elyas hat und Geld damit verdient Social Media Influencer zu sein, hat mich ehrlich schockiert. Ich habe selten unter einem Post so viel Neid, Hass und Unzufriedenheit gegenüber Influencern herausgelesen. Plötzlich wurden alle Blogger verteufelt und als dumme Gören abgestempelt, die auf der faulen Haut liegen und ’nur vor der Kamera ein bisschen posen müssen‘ was mir mal wieder bewies, wie ignorant und engstirnig manche Menschen einfach sind. Übrigens auch Elyas M’Barek, wenn man mich fragt.

Gedanken:
Das Thema der Woche lautete ganz klar: #ehefüralle
Ich freue mich sehr, dass dieser Beschluss durchgegangen ist und die Ehe nun für alle geöffnet wurde, sodass auch gleichgeschlechtliche Paare adoptieren dürfen.
 
Was manche scheinbar vergessen: in einer Familie geht es nicht um Geschlechter, sondern um Menschen. Ob eine Familie deswegen funktioniert oder nicht, hängt deswegen von den Charakteren ab. Und mal ernsthaft: wie kann es sein, dass wunderbare und liebevolle Paare nicht adoptieren dürfen, wo doch jede verantwortungslose Göre ohne Schulabschluss ein Kind haben darf. Ich finde es richtig, dass nun jeder (theoretisch) Kinder haben darf und ich bin mir sicher, dass es ein Schritt nach vorne in unserer Gesellschaft ist.
 
Nach all den schlechten Nachrichten der letzten Wochen ist das endlich mal eine Gute in meinen Augen!

Editorial Blogger Shooting | style: sexy im Bett, Berlin, Schlafzimmer

Gelesen:
„Manche Männer fragen sich, ob mich unsere Beziehung entmannt. Aber es ist 2017; Laura bestellt bei Seamless und bekommt eine Menge Gratis-Sweater. Ich denke, es braucht ein gewisses Level an Selbstvertrauen, um mit unserem wirtschaftlichen Ungleichgewicht klar zu kommen.“
 
Ich musste ziemlich lachen, als ich diesen Artikel „meine Freundin ist deutlich erfolgreicher als ich & 16 Jahre älter“ gelesen habe, der von der Beziehung der amerikanischen Instyle Chefredakteurin und ihrem irre witzigen Freund handelt. Beziehungskonzepte können unterschiedlich sein und dennoch funktionieren! Vor allem für die erfolgreichen Single Ladies da draußen gibt es Hoffnung: euer Traummann ist schlichtweg noch nicht fertig mit der Schule. Nicht aufgeben!

New in:
Dyson Haartrockner
Salvatore Ferragamo Tasche in gold
Givenchy T-Shirt
Misbhv T-Shirt
Plateau Sandalen mit Kunstfell
Lederrock
Marni Mules in cognac
graues, asymmetrisches Oberteil mit Rüschen
rotes, asymmetrisches Oberteil

Lisa Banholzer (Blogger Bazaar) und Masha Sedgwick für Matchalatte Podcast

Matchalatte:
In der neusten Folge Matchalatte plaudere ich ein bisschen, wie es war 48 Stunden lang offline zu sein und Lisa erzählt über ihr Midsommar Erlebnis, inklusive der Begegnung mit dem Schönheitsdoc, der von der Penisvergrösserungen erzählt.
 
Außerdem lästern wir generell über das Internet ein bisschen ab, den Druck den es mitbringt und Lisa regt sich so richtig über Social Media auf! Ich dagegen kann nicht so richtig mitreden – denn ich war ja offline.

This post is also available in Englisch Russisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

22 Kommentare


  1. Meine Woche war gepackt voll mit Planungen für unseren Balkantrip (4 ganz unterschiedliche Freundinnen, ein Auto und viele Ziele!).

    Ich würde deinen Satz zur Ehe sogar noch erweitern – für mich funktioniert das Leben im Bereich Liebe nämlich so:
    Ich liebe keine Geschlechter, ich liebe Menschen. Egal, welches Geschlecht sie von der Biologie, der Psychologie, der Soziologie zugeschrieben bekommen. Und Menschen, die sich lieben, sollten heiraten können!

    Für mich klingt das nicht nur einfach, es ist es auch. Andererseits scheint es für viele unbegreiflich zu sein – ich hatte z.B. auch mit einem schwulen Mann eine Beziehung, und es hat allen Unbegreiflichkeiten zum Trotz funktioniert. Nur weil seine sexuelle Präferenz auf Männer ausgerichtet ist, heißt es nicht, dass sich sein Gefühlsleben nicht auf einen Menschen nicht-männlichen Geschlechts fokussieren kann. Leider ist da auch die Nicht-Heterosexuelle Community extrem diskriminierend und ausschließend: ich habe mich noch nirgendwo diskriminiert gefühlt, bis ich es eines Nachts einem LGBTQI-Lokal erfahren habe. Von Frau zu Frau. Sowas!

    Antworten

    1. uhhh das klingt mega! Ich will auch unbedingt demnächst einen Roadtrip machen!!
      Mir fehlt das richtig!

      Deine Erfahrungen in dem Bereich klingen im Übrigen total spannend, aber wundern sie mich nicht. Manchmal sind die, die Toleranz fordern, anderen gegenüber total intolerant. Das klingt nicht nur paradox – das ist es auch!

      Ich bemerkte das beispielsweise bei Einwanderern aus den 70ern und 80ern, die Flüchtlingen gegenüber total intolerant waren. Verrückt oder?

      Antworten

  2. Hallo Masha!
    Ich freue mich für Dich, dass Du einen Workshop an der AMD machen wirst und finde es bewundernswert, was Du alles kannst. Ich wünsche Dir für Deine Dozentinnentätigkeit viel Erfolg und tolle Begegnungen mit interessanten Menschen. Hoffentlich wirst Du anständig bezahlt.
    Danke für die schönen Bilder von Dir.
    With love Andreas

    Antworten

    1. Danke Andreas, aber ob ich es auch wirklich kann, werde ich dann erst sehen :)))

      Ich freue mich auf jeden Fall darauf!

      Antworten

  3. Liebe Masha,

    cool mit der AMD – bin gespannt was Du darüber erzählen/schreiben wirst. Als Dozentin etwas zu vermitteln ist auch wieder eine neue Herausforderung. Viel Erfolg und Glück dafür.
    Das Interview aus dem MM finde ich wirklich nicht gerade journalistisch wertvoll. Caro hat sich gut geschlagen….auch die Frage, ob sie kostenlos arbeiten würde…würde denn die Redakteurin in der Früh für umsonst aufstehen….peinlich.
    Toller Wochenrückblick.

    Wünsche Dir eine tolle FashionWeekWoche

    Liebe Grüße, Bianca von stilfrage.net

    Antworten

    1. Ja auf jeden Fall und ich muss sagen, ich freue mich da auch schon wirklich sehr darauf :) Ich denke mal das wird ziemlich spannend!

      Ich finde das Interview auch unter aller Sau :( Mir tut Caro grade echt ein bisschen Leid! Ich glaube mittlerweile sollte jeder wissen, dass man nicht von Luft und Liebe leben kann und ich frage mich ob die Journalistin bereit wäre Caros Lebensstil zu führen. ich wäre es jedenfalls nicht…

      Antworten

  4. Ich fand diese Aussage auch unfassbar frech. Vor allem, dass sie von jemandem kommt, der Schauspieler ist. Nicht, weil ich das „zu wenig“ finde, sondern, weil gerade jemand, der aus der Kreativbranche kommt, wissen müsste, wie gemein und unwahr derlei Pauschal-Urteile immer daherkommen. Dass da nicht ein bisschen zusammengehalten werden kann, ist für mich einfach null nachvollziehbar.

    Ganz was anderes noch: Gratuliere zur neuen Aufgabe, das wird sicher superspannend – ich freu mich für dich! :)

    Antworten

  5. Hier hat aber wirklich jemand Hummeln im Po. Alle Achtung vor soviel Energie und Power. Das ist eine fantastisch aufgebaute Seite, schöne Bilder und interessante Artikel. Ich wünsche für die nächsten Events alles Gute! Selbstverteidigung http://www.salustua.de

    Antworten

  6. Hallo Masha!! :)

    Sag mal: ist der AMD Kurs nur für die dortigen Studenten oder kann man auch unabhängig von einem Studium an der AMD daran teilnehmen? :)

    Ich finde das Elyas Bild + das Interview im MM Beides absolut daneben! Ich kann mir aber nichts anderes vorstellen als Neid – bzw. Missgunst.

    Ich habe unter dem Bild bei IG einen guten Kommentar dazu gelesen, sinngemäß: wenn das Bloggen so easy ist und man von Heute auf Morgen reich damit wird ohne wirklich was dafür zu tun, warum macht es dann nicht Jeder?

    Fand ich sehr passend diesen Kommentar! Weil hinter dem Bloggen einfach mal MEGA viel Arbeit steckt!

    Liebe Grüße! :)

    Matthew <3

    Antworten

    1. Leider nicht, aber ich will erstmal schauen, wohin das führt und dann das Konzept vielleicht ausbauen? Ich weiss es noch nicht, aber ich fände es spannend in so eine Richtung zu gehen!

      Und den einen Kommentar habe ich auch gelesen – ein Licht am Ende des Horizonts. Dann kamen aber wieder Argumente nach dem Motto „hübsch aussehen und reiche Eltern“-Blabla

      Antworten

  7. Einfach so genial, dass Du einen Workshop an der AMD Berlin hältst! Und das BESTE daran – ich habe einen der begehrten freien Plätze ergattert! Bin überglücklich und freue mich schon mega Dich persönlich kennenzulernen. Bis dahin verfolge ich weiterhin fleißig Deinen Blog und höre mir Euren Podcast ‚MatchaLatte‘ an – von dem ich btw echt begeistert bin!
    XX
    Sophia

    Antworten

  8. Ich bin schon sehr gespannt, was du nächste Woche alles über die Fashion Week berichten wirst! Den Post von Elyas M’Barek habe ich gar nicht gesehen, hört sich aber wirklich nicht sehr schön an. Ich finde es schade, dass Blogger immer noch nicht ernst genommen werden und sich so fast schon darüber lustig zu machen ist echt unangemessen.

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

    Antworten

    1. Hi Caro,
      ja ich hoffe nur Gutes! :)

      Das mit dem Post war echt gemein! Ich hoffe sehr, dass Blogger einfach irgendwann einen genauso angesehenen Status haben wie auch andere Berufe. :/

      Antworten

  9. Masha, dein „jede verantwortungslose Göre ohne Schulabschluss“ ist selber total voller Vorurteile und Diskriminierung.

    1. Nicht jeder Mensch ohne Schulabschluss ist verantwortungslos oder dumm. Manche kommen aus einem schwierigen Elternhaus und/oder haben durch psychische Probleme die Schule vorzeitig verlassen müssen. Das sind nur zwei Gründe, es gibt viele individuelle Geschichten.

    2. Selbst wenn jemand dumm oder verantwortungslos ist und deshalb keinen Schulabschluss gemacht hat, disqualifiziert ihn das noch nicht als Elternteil. Manche Menschen entdecken erst durch Schwangerschaft oder die Geburt ihres Kindes ihr Verantwortungsbewusstsein. Vielleicht machen sie dann später einen Schulabschluss nach, vielleicht auch nicht. Auch ohne Schulabschluss oder Arbeit kann man ganz wundervolle und liebende Eltern sein, vor allem wenn man sich der eigenen „Schwächen“ bewusst ist und zB durch Hilfe von Außen oder Kursen usw. fehlende Bildung ausgleicht. Entscheidend sind andere Dinge.

    3. Warum sprichst du nur die Mütter an? Warum schreibst du nicht „jede verantwortungslose Jugendliche und jeder verantwortungslose Jugendliche“? Zum Kinder zeugen gehören in dem Fall immer Zwei, aber es ist leider gesellschaftlicher Konsens und in unseren Köpfen drin, dass wir es den Müttern ungleich übler nehmen und sie mehr in die Verantwortung ziehen als die Väter.

    Antworten

    1. Hi Gina,
      tut mir Leid, dass es falsch rübergekommen ist, aber ich wollte den Schlag Mensch, den ich meine möglichst genau beschreiben, weil sowohl ersteres wie auch zweiteres, als auch Göre zutreffen sollte. Beispiel: wenn ich von einem essgestörten Model im Teenageralter spreche, dann sind das 3 Beschreibungen, denn nicht jedes Model ist essgestört (bei weitem nicht) und im Teenageralter, nicht jeder Teenager essgestört oder Model und nicht jede Essgestörte Model und Teenager. Verstehst du was ich meine?

      Wenn allerdings jemand dumm oder verantwortungslos ist, finde ich es tatsächlich sehr schwierig dann Kinder zu bekommen, denn oftmals wird das dann an die Kinder weitergegeben. Heraus kommen dann unglückliche Kinder mit schwachem Selbstwertgefühl. Aber darum soll es ja nicht gehen, denn es geht um den KONTRAST. Dass einkommensstarke, liebevolle gleichgeschlechtliche Paare keine Kinder adoptieren dürfen.

      Und zu Punkt 3: mir ist einfach kein passendes Pendant zu Göre eingefallen, das zu beiden Geschlechtern passt und im Endeffekt sind Mütter diejenigen, die die Kinder auch bekommen, auch wenn beide sie zeugen. Da ist einfach ein Fakt.

      Antworten

  10. haha, dass dich das selfie von Elyas M’Barek ärgert kann ich gut verstehen – vor allen nach eurer podcastfolge :D :D
    hab mir ein paar kommentare unter dem bild angeschaut u muss sagen echt arg wie leute so was gemeines u so hasserfülltes schreiben können! ich blogge selbst als hobby u es ist viel mehr dahinter als nur schön zu lächeln – ich glaube menschen wollen oft nicht die arbeit dahinter sehen – sie sehen nur die vielen gratis produkte, gratis reisen…. ich wurde vor kurzen auch in einem luxushotel eingeladen – u habe darüber einen beitrag geschrieben! Der Neid war natürlich von anderen auch da – denn die Arbeit dahinter sieht keiner – aufstehen um halb 7 damit der Pool leer ist – 10 min im kalten Wasser stehen bis alles passt…
    Ich glaube, großteil der Menschen die gehässig sind – sind nur neidisch und unzufrieden mit sich selbst!
    aber ist nun mal – einfach denken – mitleid bekommt man geschenkt – nein muss man sich erarbeiten!
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    Antworten

    1. Absolut!
      Schlimm finde ich auch, dass viele in der näheren Umgebung sogar neidisch sind! Ich finde das so widerlich!
      Aber hey, von Fernsehmenschen hat man das ja früher auch behauptet und das Internet setzt sich ja sowieso nicht durch….

      Antworten

  11. Hi Masha,

    ich habe mir direkt mal das Selfie von den beiden angesehen und natürlich auch die Kommentare gelesen. Alter Schwede, so viel geballte Dumm- und Unwissenheit auf einmal macht einfach fassungslos. Ich versehe einfach nicht, warum man Menschen nicht einfach in Ruhe leben lässt. So viel Missgunst und Hass, woher kommt das bloß?

    Begegnet dir persönlich das eigentlich auch häufig?

    Liebe Grüße
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    Antworten
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -
SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER
Later
Thanks for signing up. You must confirm your email address before we can send you. Please check your email and follow the instructions.
Your Email is safe and will never be forwarded to 3rd parties.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×

Durch die Fortsetzung der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schliessen