28. Wochenrückblick

.

Diese Woche ist an mir vorbeigeglitten ohne besondere Vorkommnisse, bis auf die #TrueBerlin Party, nach der ich am nächsten Tag üble Kopfschmerzen hatte. Doch sonst war es eine eher ruhigere Woche in der ich die aufregenden Tage der Fashion Week verarbeitete und auch auf meinem Blog Revue passieren ließ. Doch ich bin auch sehr mit „Vorarbeiten“ beschäftigt, ähnlich wie jemand, der noch schnell was schaffen möchte, bevor er in den Urlaub geht. Alles (naja, fast alles), was ich auf die lange Bank geschoben habe, möchte ich bis Ende des Monats geschafft haben.
Ein ehrgeiziges Ziel!
 
Ich habe mir zwar mit manchen Posts und Ideen ein bisschen Zeit gelassen, aber nächste Woche gehen nun auch endlich die restlichen Beiträge aus Taiwan online, dann ist das Thema abgeschlossen. Zwischenzeitlich arbeite ich wieder an einem Lieblingsprodukte-Post und einem neuen Beitrag aus der Blogger Business Reihe und wage mich damit an ein Thema, nachdem ihr schon sehr oft gefragt habt und das ich bisher immer für zu kompliziert und trocken fand.
Na, schon eine Idee?

The body benefits from movement and the soul benefits from stillness.

Sonstiges:
Seit dieser Woche bin ich offiziell nicht mehr blond! Ich habe es getan – ich habe mir die restlichen blonden Spitzen abgeschnitten und trage jetzt Natur. Ich kam noch nicht richtig dazu dieses neue Lebensgefühl auszutesten, doch kann ich jetzt schon sagen, dass es vom Gefühl her ist wie ein Unterschied zwischen Tag und Nacht. Noch niemals haben sich meine Haare so gut und weich und dick angefühlt wie jetzt. Ich musste ein ganzes Stück Haare abschneiden und muss mir grade ein bisschen mit Extensions aushelfen, weil ich schon wieder diese undefinierbare Länge habe, aber das ist es allemal wert.
 
Etwas mehr als ein Jahr ist es nun her, dass ich beschlossen habe meine Haare rauswachsen zu lassen und teilweise sah ich echt übel aus mit dem auffälligen Farbunterschied, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, wie meine Haare sich in den nächsten Monaten erholen und zu einer prächtigen Mähne heranwachsen werden. Wünscht ihr euch dazu noch einen Extra-Post?

Gelesen:
„Das Thema Kennzeichnungspflicht ist wichtig, aber wird nicht nur von unseren modernen Influencern leider noch oft missachtet. Auch Sportler oder Schauspieler missachten das Thema seit Jahren und das weltweit.
Manche tragen etwa gegen Bezahlung Klamotten auf den roten Teppichen der Welt und weisen niemanden darauf hin. Ich kann keine Serie mehr auf Netflix oder Amazon gucken, ohne dass ich das Gefühl habe, dass es nur noch um das Bewerben von Produkten geht. Mal mehr, mal weniger dezent. Klar wird mir irgendwann am Ende im Abspann gezeigt, wer das Film- oder Serienprojekt unterstützt hat, aber auch erst dort, wo meist keiner mehr hinguckt.
Daher muss die Kennzeichnungspflicht bestmöglich global und für alle Player gelten.“

 
ENDLICH mal ein guter Artikel zu den Problemen und Herausforderungen des Influencer Marketing! Man merkt bei diesem jungen Mann, dass er die Problematik verstanden hat und gibt in nur 4 Punkten wider, was in Sachen Influencer Marketing falsch gemacht wird. Vor allem ein paar besonders sturen Exemplaren aus dem Marketingbereich kann ich diesen Artikel ans Herz legen.

Top: Ba&sh
Jeans: Closed
Tasche: Jimmy Choo
Brille: MCM

Gedanken:
Es ist krass. Ich war schon seit Jahren(!) nicht mehr so lange am Stück Zuhause wie in den letzten 2 Monaten. Ich habe mir diese ‚Auszeit‘ mehr oder weniger bewusst genommen, weil ich mittlerweile, anders als früher, meine Grenzen kenne. Nach meinem Nervenzusammenbruch im letzten Jahr über den ich gar nicht so viele Worte verloren habe auf dem Blog, habe ich beschlossen mein Leben von da an anders zu planen und mich nicht mehr so zu überladen wie früher. Das war dann auch der Moment, als ich beschloss nicht mehr jeden Tag zu bloggen und auch die Sonntagsposts auszulassen (fehlen sie euch eigentlich noch immer?).
Seitdem stehe ich nicht mehr so sehr unter Druck täglich abzuliefern, dafür aber dann richtig.
Quasi eine Verlagerung des Drucks und der Prioritäten. Dennoch bin ich froh über diese Entscheidung, denn gut Ding will eben Weile haben.
 
Trotz dieser Entscheidung ging es wieder voll los, als der Winter kam und plötzlich waren alle meine guten Vorsätze und Pläne dahin. Als der Frühling dann wieder anbrach, beschloss ich erneut kürzer zu treten, weil die Zeit dafür reif schien. Jetzt bin ich hier, bereite mich innerlich auf ein kommendes stressiges halbes Jahr vor, denn ab Mitte August geht es wieder los, Schlag auf Schlag. Es folgen spannende Projekte und ich werde sehr viel um die Welt reisen. Mein Leben wird erneut den Rhythmus verlieren, einem neueren schnelleren Takt folgen und hoffentlich werde ich es schaffen bis dahin alles geschafft zu haben, was ich mir vorgenommen habe, damit ich mich ganz frei und unbelastet in die nächsten Abenteuer stürzen kann.

Matchalatte:
Wegen der Fashion Week konnten Lisa und Ich uns nicht mehr zum Aufnehmen treffen und so ist die 24. Folge Matchalatte besonders lang geworden – schließlich gab es nicht nur viel zu erzählen, sondern auch viele Fragen zu beantworten. Im Vordergrund steht dabei natürlich die Diskussion um Caro Daur, die Fashion Week an sich und der G20 Gipfel, aber auch zu kritischen Fragen zum Thema Nachhaltigkeit etc. nehmen wir Stellung. Nehmt euch also Zeit für die nächste Folge in Überlänge :)

 

This post is also available in Englisch Russisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

32 Kommentare


  1. Ich bin schon sehr gespannt auf deine restlichen Beiträge aus Taiwan und den aus der Blogger Business Reihe <3

    Ich habe mich über den Podcast in Überlänge richtig gefreut, ich könnte euch beiden stundenlang zuhören :)

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

    Antworten

    1. Jaaa der erste ist nun auch endlich online!

      eine weitere Podcast Folge ist übrigens auch schon raus :) Diesmal bin ich laut genug (und Lisa nicht) So ein Mist!!

      Antworten

  2. Hallo Masha!
    Unter der Überschrift „Gedanken“ hast Du sehr viel von Dir erzählt. Ich habe diesen Bereich eben dreimal gelesen. Bitte verheize Dich NICHT. Du bist ein großes Talent. Du bloggst in Deutsch, Englisch und Russisch. Welche Bloggerin bekommt das hin? Du gibst Seminare an Mode-Akademien über das Bloggen. Wie wäre es mit einem Seminar über Arbeitsplatzorganisation für Dich? Gibt es wirklich.
    Du schreibst tolle Artikel über Mode und Beauty, aber es muss NICHT an jedem Tag sein. Pass auf Dich auf.
    (Wenn dieser Kommentar für mögliche neue Geschäftskunden abschreckend ist, dann trete ihn bitte in die elektronische Tonne. Ich bleibe dabei: Du bist eine tolle Frau).
    With love Andreas

    Antworten

    1. Ich passe auf mich auf, das habe ich mittlerweile gelernt und das Business ist nunmal kein einfaches. Wenn ich mir eine zu lange Pause gönne bin ich weg vom Fenster :)

      Antworten

  3. Liebe Masha (und liebe Lisa, da ich im Folgenden Bezug auf euren Podcast nehme),

    während ihr mit einer ausufernden Energie und Leidenschaft Caro Daur verteidigt, weil sie nicht weiß, was sie für ihren Beruf ausübt und euch über brennende Mülltonnen und Autos aufregt, plappert ihr kurz darauf völlig unreflektiert und undifferenziert über G20. Setzt euch doch mal lieber mit dieser Leidenschaft gegen brennende Asylunterkünfte, gegen Abschiebungen, gegen Polizeigewalt, gegen Homophobie, für Menschenrechte, für Gewaltfreiheit, gegen Antisemitismus und gegen rassistische Festivals inmitten von Deutschland, auf denen kollektiv Straftaten an Menschen gefeiert werden (im Gegensatz zu G20, wo es um Sachbeschädigung ging). Ihr habt eine Riesen Reichweite, meinetwegen arbeitet ihr sogar hart dafür und seid total intelligent und clever, so kommt ihr ja auch rüber, aber wenn ihr diese politischen Themen anschneidet, dann wird es total Bild-mäßig bei euch.

    Liebe Grüße, Irma

    Antworten

    1. Hi Irma,

      das ist ein extrem heißes Pflaster, das du da selbst betrittst – und dann erwartest du selbiges von uns?
      Zwar schneiden wir politische Themen immer mal wieder an, weil sie schließlich auch zu unserem Alltag gehören, aber wir versuchen selten tiefer zu gehen. Warum? Weil es nun mal ein komplexes Thema ist mit so vielen Seiten, dass man eine Aussage nicht auf einen einzigen Satz reduzieren kann, außer natürlich bei bestimmten Dingen wie eben der gleichgeschlechtlichen Ehe. Da war die Sache einfach, aber wenn wir anfangen über Polizeigewalt, Abschiebungen und Antisemitismus zu plaudern werden die Dinge komplizierter. Dürfen Menschen beispielsweise bleiben, die eine kriminelle Vergangenheit haben oder verdienen sie eine zweite Chance? Ist Polizeigewalt nicht manchmal auch ein notwendiges Übel um Frieden zu gewährleisten? Es gibt in beiden Richtungen so viele Beispiele und Gegenbeispiele, die ich im Podcast einfach nicht diskutieren möchte.

      Es gibt in meiner Welt jedenfalls Wahrheiten, die ganz einfach sind und welche, die schwer sind und dann noch welche, die eigentlich keine sind. Aber eben auch die einfachen. Eigentum sollte nicht mutwillig abgefackelt werden. Punkt.
      Man kann das Bild-Niveau mäßig finden, weil es so einfach runtergebrochen ist, aber die Dinge, die wirklich kompliziert sind versuchen wir schließlich auch nicht zu erörtern.

      Ich denke, wenn du dich für eine politische Diskussion interessierst, dann ist der Podcast zweier Modebloggerinnen vielleicht auch einfach nicht das Richtige für dich?

      Liebe Grüße,
      Masha

      Antworten

  4. Jedes mal wenn ich denke, „wow, die Hose sitzt ja wahnsinnig gut“, dann ist die Hose von closed. Das ist eigentlich ja nicht mein Preissegment, aber ich glaube da muss ich wirklich mal investieren. Ob sie dann an mir so toll aussieht wie an dir, bleibt natürlich abzuwarten :-D

    Antworten

    1. Hi Susanna,

      du musst Closed UNBEDINGT mal einen Besuch abstatten. Für meine Figur ist das einfach das absolut beste Brand! Ich LIEBE die Hosen und es ist eine der wenigen Marken, die bei mir wirklich so sitzen, als wären sie für mich gemacht. Vielleicht ist es bei dir ja auch ähnlich?

      Antworten

  5. Auf jeden Fall Extra-Post zu den Haaren – ich warte schon sehnsüchtig darauf! Ich ziehe meinen Hut vor dir, wie du ohne Murren und Knurren dein Blond hast rauswachsen lassen. Ich hätte mittlerweile auch wieder gerne gesundes, naturbelassenes Haar. Bin jedoch gerade erst in die Phase eingetreten den Ansatz mit Strähnen zu tarnen und habe somit noch einen langen Weg vor mir. Freut mich, dass du mit dem Thema durch bist!

    Antworten

    1. hahaha im Nachhinein ging es auch ganz schnell :)

      Ganz durch bin ich leider noch nicht, aber spätestens nächstes Jahr erhoffe ich mir eine perfekt glänzende WallaWalla Mähne^^

      Antworten

    1. puh, aber erstmal muss ich die anderen schreiben haha :D
      Das sind dann immer so monster posts mit so viele Wörtern XDDD

      Mein Kopf raucht schon :DDD

      Antworten

  6. Ich lese deinen Wochenrückblick wirklich immer super gerne! Und vielen Dank für die tollen Empfehlung des Ausschnittes zur Kennzeichnungspflicht. Das ist wirklich mal eine richtige und umfangreiche Betrachtung des Themas anstatt sich immer nur noch gegen Blogger einzuschießen.
    Ich drücke dir die Daumen, dass du deinen ganzen Punkte abgearbeitet bekommst :) Das versuche ich auch gerade wo es wieder etwas ruhiger ist nach der Fashion Week.
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

    Antworten

    1. Ja, deswegen fand ich den Beitrag auch so toll :)

      Bisher komme ich sehr gut voran! Ich bin mal auf den weiteren Verlauf der Woche gespannt…

      Antworten

  7. Das mit deinen Haaren finde ich toll. :)
    Ich trage jetzt am Grund auch meine Naturhaarfarbe, aber in den Spitzen bin ich noch Blond. Die Haare fühlen sich aber jetzt schon wesentlich besser an und sehen auch viel gesünder aus. :) Wir Frauen neigen wohl oft dazu uns zu sehr unter Druck zu setzen. Ich bin da genauso, ich will immer alles perfekt machen und stehe mir damit oft selbst im Weg. Etwas kürzer zu treten oder kleine Pausen einzulegen brauchen wir wohl alle mal. :)
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!
    Liebste Grüße Tamara

    Antworten

  8. Schön das sich deine Haare nach dem rauswachsen der Farbe so toll anfühlen! Bei mir war leider das Gegenteil der Fall und meine Haare waren stohig, Stumpf und splissig… hatte sie 1,5 Jahre raus wachsen lassen um dann zu beschließen das es scheiße aussieht und den nächsten Frisör aufzusuchen und Farbe drauf zu klatschen. 😅
    Lg und schönen Sonntag dir!

    Antworten

    1. ohje :(

      vielleicht hast du die falsche Pflege verwendet oder sie gar überpflegt?
      Meine fühlen sich so gut an wie noch nie….

      Antworten

  9. Ich habe das eh immer so bewundert, wie du jeden Tag bloggen konntest.
    Echt krass!!!
    Ich habe früher alle 2-3 Tage gepostet, jetzt nur noch 2mal die Woche. Denn alles, was hinter den Kulissen passiert, braucht ja auch ewig viel Zeit, und das kriegt man ja nur selber mit, viele denken, man tut nix, wenn man nichts gepostet hat hahahaha :D

    Toller Look übrigens, Hosenanzüge sind so mega cool, gerade mit Print-Shirts <3 <3 <3
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    Antworten

    1. Danke Esra! Ja heute frage ich mich das auch wie ich das geschafft habe, aber ich habe halt einfach weniger Termine gemacht und weniger parallel noch wie Instagram, Podcast, etc :)

      Antworten

  10. was ich dich zuerst fragen wollte – was ist aus den youtube video plänen geworden? :) :)
    eure aktuelle folge matchalatte habe ich mir schon runtergeladen! Freue mich wenn sie extra lang ist :)

    die sonntagspost vermisse ich schon ein wenig aber dafür sind deine anderen post jz ja eh so was ähnliches wie kleien sonntagspost :) aber vielleicht hast du ja lust so was nur einmal im monat zu machen?

    das foto mit der weißen bluse gefällt mir besonders gut :)

    hab nen tollen sonntag liebe mascha!
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    Antworten

    1. Gute Frage! Wir haben ja 6 Videos gedreht, aber irgendwie hängen sie seitdem bei meinem Videographen fest…. :(

      Ich versuche noch immer sowas wie Sonntagsposts regelmäßig einzubinden, aber vielleicht sollte ich ihnen einfach einen neuen Namen geben? Schließlich kommen sie nicht mehr am Sonntag raus… vielleicht personal thoughts oder so?

      Antworten

  11. Hallo Masha,
    ein sehr schöner Post!!!!!!!!
    Ich würde mich zudem sehr über einen Artikel zu deiner neuen Haarpracht freuen, da ich momentan auch dabei bin meine Naturhaarfarbe zu züchten. Ich hoffe, ich halte durch….
    Liebe Grüße

    Antworten

    1. Ich hoffe es auch! Aber es lohnt sich!!!
      Und sind wir mal ehrlich: ein Jahr oder Zwei sind jetzt auch nicht SO lang :))

      Antworten
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -
SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER
Later
Thanks for signing up. You must confirm your email address before we can send you. Please check your email and follow the instructions.
Your Email is safe and will never be forwarded to 3rd parties.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×

Durch die Fortsetzung der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schliessen