43. Wochenrückblick

.Bei der Vogue Night im Breuninger in Stuttgart | Mode & Outfit | style: elegant, cool, edgy, Büro | spitze, rote Schuhe von Balenciaga, Band Shirt, Karo Blazer von Sandro und schwarze Jeans von mih | Masha Sedgwick & Lisa Banholzer von Blogger Bazaar | Matchalatte

Eine neue Woche, eine neue Reise, eine neue Flucht.
Diesmal steht Schottland auf der Liste und das ist ziemlich großartig, denn seit Wochen fiebere ich dieser Reise entgegen. Raus aus Berlin, raus aus meiner Wohnung und raus aus dem Stress und der Verantwortung. Hin zu einem Ort, wo es nur mich, Theresa und die Strasse gibt, die immer nur gradeaus führt und uns den Rest vergessen lässt.
 
Vielleicht ist es das, was ich vermisse: bei mir passiert so viel, auch so viel aufregendes, spannendes und dramatisches, dass der Weg, den ich gehe mehr an die verschlungenen Pfade eines Labyrinths erinnert und ich niemals weiss, was hinter der nächsten Ecke auf mich lauert. Eine schöne Überraschung? Eine Katastrophe? Alles scheint möglich und nichts ausgeschlossen.
 
Doch gleichzeitig ist es genau das, wonach ich mich seit einiger Zeit sehnte: Abenteuer zu erleben und meine Komfortzone zu verlassen. Die letzten Jahre waren mir einfach zu zahm, zu einseitig und fordernd, aber eben nicht herausfordernd. Es musste einfach was passieren.

Trotzdem – als ich auf 2017 anstieß, hätte ich nicht erwartet, dass es so ein turbulentes und wichtiges Jahr werden würde. Ein echter Life-changer. Ein Jahr, wie ich es zuletzt 2010 hatte, als ich damals mit dem Bloggen anfing. Aber ich schweife ab, denn eigentlich soll es hier um meine Woche gehen und die war eigentlich ganz gut.
 
Mein persönliches Highlight war ganz klar das Vogue Loves Breuninger Event in Stuttgart – und das nur wegen euch! So viel Liebe und Zuspruch für eine Sache zu bekommen, für die man wirklich brennt – das ist das wohl beste Gefühl der Welt. Grade an diesem Tag habe ich ein bisschen Liebe gebraucht, hatte einen ultrabeschissenen Start und eure positive Energie hat diesen Tag trotzdem zu einem der Besten gemacht. Ich könnte nicht dankbarer sein!

Blazer: Sandro | Shirt: Maje | Jeans: M.i.h | Schuhe: Balenciaga

Bei der Vogue Night im Breuninger in Stuttgart | Mode & Outfit | style: elegant, cool, edgy, Büro | spitze, rote Schuhe von Balenciaga, Band Shirt, Karo Blazer von Sandro und schwarze Jeans von mih | Masha Sedgwick & Lisa Banholzer von Blogger Bazaar | Matchalatte

Bei der Vogue Night im Breuninger in Stuttgart | Mode & Outfit | style: elegant, cool, edgy, Büro | spitze, rote Schuhe von Balenciaga, Band Shirt, Karo Blazer von Sandro und schwarze Jeans von mih | Masha Sedgwick & Lisa Banholzer von Blogger Bazaar | Matchalatte

Bei der Vogue Night im Breuninger in Stuttgart | Mode & Outfit | style: elegant, cool, edgy, Büro | spitze, rote Schuhe von Balenciaga, Band Shirt, Karo Blazer von Sandro und schwarze Jeans von mih | Masha Sedgwick & Lisa Banholzer von Blogger Bazaar | Matchalatte

Dating Update:
 
Ich habe es getan. Ich habe mir Tinder runtergeladen. Nach 5 Jahren hat es diese App nun doch auf mein Handy geschafft.
 
Ich muss zugeben, erst habe ich es überhaupt nicht gecheckt wie sie funktioniert und habe aus Versehen merkwürdigen Leuten Superlikes gegeben und andere, die vielleicht in Ordnung wären, weggeswiped. Das führte zu echt weirden Nachrichten und so wurde ich auch sehr vertraut mit der „unmatch“- Funktion. Ich habe jetzt schon das Gefühl, dass sich hier noch menschliche Abgründe jenseits von Gut und Böse auftun werden, aber wenigstens werde ich lustige Stories zu erzählen haben – ganz bestimmt!
 
Es hat also ein bisschen gedauert, aber mittlerweile (4 Tage später!) habe ich es einigermaßen kapiert. Das ist also das Kennenlernen von heute. Rechts für ja – links für nein. Ich weiss noch nicht so richtig, wie ich das finden soll. Es ist einfach – ja, aber ich komme nicht umhin mich zu fragen, ob es auch wirklich das Richtige für mich ist. Ganz abgesehen davon, dass ich feststellen musste, dass ich echt richtig schlecht im Flirten bin.

Ehrlich gesagt hält sich auch meine Motivation auch in Grenzen, denn ich weiss nicht mal, ob Daten in dieser Phase meines Lebens überhaupt eine gute Idee ist und nach dem letzten Date bin ich auch wieder vorsichtiger geworden – und auch weniger enthusiastisch.
 
Habe ich wirklich noch Kapazitäten – und ich meine damit nicht nur zeitlich, sondern auch emotional, dass ich mich überhaupt auf jemanden einlassen kann?
 
Ganz kurz hatte ich bei meinem letzten Date die rosarote Brille auf, bis ich sehr schnell und ziemlich brutal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde. Der Aufprall hat mir mehr wehgetan als ich zugeben möchte, deswegen frage ich mich ernsthaft, wie viele Enttäuschungen ich verkraften kann bzw. möchte? Oder ob ich nicht eigentlich grade andere Probleme zu lösen habe? Ich habe da selbst keine Antwort drauf, bin hin und hergerissen zwischen „mir fehlt menschliche Nähe“ und „Keine Zeit für Männer“ und während ich das schreibe, frage ich mich ob Tinder nicht genau deswegen doch das Richtige für mich ist: schneller, menschlicher Konsum ohne Verpflichtungen. Man, ist das ein Armutszeugnis. Was mache ich da eigentlich??

„Alles ist gut, aber nie gut genug.
Ich lass zu wenig los und viel zu viel zu.“
Julia Engelmann

Herbst Outfit | grüner Blazer aus Cord, Bluse mit Karo Muster, graue Jeans von Closed, flache Schuhe von Dr. Martens | style: casual, entspannt, Sonntag, Winter, gemütlich, herbstlich

Blazer: Mango | Jeans: Closed | Shirt: Uniqlo | Schuhe: Dr. Martens | Sunnies: Ray-Ban | Gürtel: Dalgado

Gehört:
Es hat sich spontan ergeben, dass ich in Stuttgart auf dem Kraftklub Konzert war und eins muss man echt sagen: die Band hat es einfach live voll drauf und schafft es einfach seine Fans derart zu begeistern und mitzureißen, dass dieses Konzert für mich ein echtes Highlight war. Und das nicht nur wegen der Band und der Musik, sondern auch wegen der Fans. Kraftklub hat wirklich die allergeilsten Fans – und ich reihe mich jetzt auch ein!
Fun Fact: ich habe Lisa mitgeschleppt und sie hat nicht gewusst, wer die sind und auch kein einziges Lied gekannt (auch nicht, nachdem ich es ihr vorgespielt habe!). Umso cooler, dass sie trotzdem mitgekommen ist und es ihr auch ein bisschen gefallen hat. Hoffentlich.

Food Tipp:
Wer hätte das gedacht, aber ich glaube eins der leckersten Sushis meines Lebens hatte ich nicht etwa in Berlin (nein, auch nicht im Dudu!) sondern – Achtung! – in Stuttgart!!!
Das Origami ist ein kleiner, unscheinbarer Laden und erinnert von innen eher an eine Berliner Kneipe, als an einen fancy Sushi Laden und dennoch!! Ich hatte dort ein tolles Meeting mit einer alten Bekannten, die auf den Laden schwört und tatsächlich: ich hatte einen wahren Orgasmus, als ich die leckeren, fancy Röllchen probiert habe und konnte kaum aufhören zu essen, auch nachdem ich schon pappsatt war. Definitiv eine Food Empfehlung und ein Ort, den ich erneut besuchen werde, wenn ich mal wieder in Stuttgart bin!

Herbst Outfit | grüner Blazer aus Cord, Bluse mit Karo Muster, graue Jeans von Closed, flache Schuhe von Dr. Martens | style: casual, entspannt, Sonntag, Winter, gemütlich, herbstlich

New in
Mango Fellschal
Mango Silberhose
Mango Fellkragen
Acne Studios Schuhe
Acne Studios Mütze

This post is also available in Englisch Russisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 Kommentare


  1. Ich liebe diese Kombination aus grünem Cord und karierter Bluse. wow :)!
    Und Schottland, hört sich super an. Ich hoffe, das wird auch mein nächstes Reiseziel. Viele Grüße

    Antworten

  2. Ich denke Tinder ist eine Sache die man schlicht nicht zu ernst nehmen darf – es ist eine lustige und schnelle Möglichkeit Menschen kennenzulernen.
    Sich damit ein bisschen auszutoben kann sicherlich nicht schaden. Wie du schon sagtest: Lustige Geschichten entstehen so auf jeden Fall.
    Ich wünsche Dir viel Spaß in Schottland.

    Liebe Grüße
    Justine

    https://vairvetzt.blogspot.de

    Antworten

  3. Genieß Schottalnd liebe Masha, vielleicht triffst du dort auf einen waschechten schottischen Kerl wie man ihn sich im Film vorstellt, der es schafft deine negativen Gedanken beiseite zu schieben (wenn es auch nur für kurze Momente ist) Die Sache mit Tinder kenne ich zu gut. Seitdem ich in einer Beziehung bin seitdem gibt es auch Tinder. Daher kam ich nie dazu mir die App runterzuladen. Try it, wenn es nicht klappt, dann ist es so und wenn doch umso besser :)
    Liebe Grüße an dich und genieße die Feiertage auch wenn das bei Bloggern ja immer so eine Sache ist <3
    Mel

    Antworten

    1. Danke Mel!!
      Ja ich hätte nichts gegen meinen schottischen Traummann, aber ich muss zugeben, dass ich die hier alle extrem unattraktiv finde… :DDD

      Ich denke da wird nichts mehr draus…

      Antworten

  4. Liebe Masha,

    ich freue mich über deine Bilder und Erfahrungen aus Schottland. Ein bisschen konnte man ja schon über deine Stories sehen. Bin also schon sehr gespannt :)

    Was Tinder angeht. So kann man Glück aber auch Pech haben. Mach dir einfach kein Streß und lass es darauf ankommen. Vielleicht klappt es, vielleicht triffst du morgen jemanden im Supermarkt ;)

    Liebe Grüße
    Katja

    http://www.cestlevi.blog | Follow me on Instagram

    Antworten

  5. Liebe Masha,

    ich glaube, es ist nicht so entscheidend, wie wir jemanden kennenlernen, verlieben kann man sich wirklich überall. Kann aber auch deine Bedenken verstehen, ich würde mich auch schwer tun, wenn ich heute wieder Single werden würde, da ich in der Generation aufgewachsen bin, in der es noch als total verpönt galt, jemanden im Internet kennenzulernen. :P

    Übrigens, dein Outfit mit den roten Balenciaga-Schuhen ist ja wohl mal ein Traum! :)

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    Antworten

  6. „Habe ich wirklich noch Kapazitäten – und ich meine damit nicht nur zeitlich, sondern auch emotional, dass ich mich überhaupt auf jemanden einlassen kann?“

    Liebe Masha, sei getrost, Du bist nicht alleine mit solchen Gedanken. Auch meine fünfjährige Beziehung habe ich vor kurzem beendet, weil ich einfach kein Potetial für die Ewigkeit der Beziehung mehr gesehen habe. Mir fiel regelrecht ein Stein vom Herzen und zeitgleich kam der Kloß im Hals dazu: Was nun? Tinder hatte ich nie und habe mich persönlich noch nicht davon hinreißen lassen, weil genau der Punkt des „schnellen Konsums“ und des „schnellen Ficks“- dafür scheint Tinder in Wahrheit tatsächlich konzipiert worden zu sein, einfach zu platt. Den Gedanken, dass man auch weiterhin den nächsten möglichen Partner „live“ und nicht erst durch den Display treffen kann, bleibt mir trotz der anfänglich verzweifelten Lage erhalten. Und denk doch mal an Deine erste Liebe damals zurück: Du hattest selbigen Gedanken und nach einem turbulenten Tief in Köln kam schlussendlich doch der Partner. Und sofern ich weiß, hast Du ihn nicht über das Netz kennengelernt? ;) Also geben wir, Singlefrauen, doch die Hoffnung nicht auf. Und auch wenn ich gespannt bin auf lustige Datestories und schräge Typen, glaube ich doch vielmehr, als langjährige Leserin, dass Frauen wie Du nichteinmal „richtig flirten“ müssen, meistens reicht die sympathische Aura und der Rest geschieht von allein. Kopf hoch vom Display und rein in die Welt. ;)

    Liebe Grüße, twaja Nastja

    Antworten

    1. Hi Nastja <3
      wie schön von dir zu hören!!

      Naja, ich kenne mittlerweile viele, die scheinbar auf Tinder schwören und auch die ein oder andere Beziehung, die daraus entstanden ist.
      Ich bin aber genauso hin und hergerissen… denn gleichzeitig glaube ich auch noch an das Offline-Verlieben, aber hey, das eine schließt ja das andere nicht aus…
      mal schauen was die Zukunft so bringt…^^

      Antworten

  7. Oh wie schön, Schottland wird bestimmt klasse und eine angenehme Abwechslung. :) Ich höre und lese in letzter Zeit unheimlich viel über Tinder und sehr viele scheinen darüber jetzt ihr Glück zu finden. Ich glaube wirklich das es im heutigen Zeitalter anders nur mehr schwer möglich ist…
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit in Schottland, genieße jede Sekunde!
    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    Antworten

    1. Hi Tamara,
      ja krass oder? Ich denke manchmal muss man sich einfach auf Dinge einlassen und seine Komfortzone verlassen. Jedenfalls ist es das, was ich versuche….

      Antworten

  8. Das ist ein wirklich super tolles Update.
    Und ich freue mich so sehr für dich das es nach Schottland geht. Ich freue mich schon auf die tollen Eindrücke.
    Naja und Tinder ist aufjedenfall eine Welt für sich.
    Ich schaue auch ab und an mal wieder vorbei.
    Aber ich finde auch das es dort manchmal „Männer“ gibt die ich, wie ich glaube in einer ganz anderen Welt leben.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

    Antworten

    1. Danke Lisa!
      Ja ganz offensichtlich… ich bin noch nicht in dieser Welt drin und ich weiss nicht, ob ich das überhaupt will^^

      Hab du auch einen tollen Sonntag!!

      Antworten

  9. Also in Sachen Dating sprichst du mir aus der Seele. Meine Situation ist in den Einzelheiten ganz anders als deine, die Gefühle sind aber die Gleichen.
    Ich war 13 Jahre mit meiner Jugendliebe zusammen. Ein Jahr nachdem das Baby kam haben wir uns getrennt. Auch im guten und nach sehr langem Kampf, weil wir es uns nicht vorstellen konnten das „entlieben“ überhaupt geht.
    Nun bin ich also seit einem halben Jahr Single, gefühlsmäßig aber schon länger. Ich hab Lust auf Beziehung und auf Nähe aber de facto weder die Zeit noch den Platz in meinem Leben für was Neues. Und flirten? Was ist das? Wie geht das? Wie machen andere das? Noch weigere ich mich standhaft Tinder runterzulaufen, fürchte aber fast das mir nicht viel übrig bleiben wird. Als junge Mama, Kinderwagen schiebend, wird man nämlich nicht besonders häufig angesprochen. 😉
    Von daher: halte uns auf dem Laufenden bitte was das Daten angeht! Und ich drücke dir die Daumen, dass ab jetzt nur noch rosarote Brille ohne den harten Aufprall hinterher passiert!

    Grüße,
    Cat

    Antworten

    1. oh je liebe Cat! Das klingt nach einer ganz schön komplizierten Entscheidung!

      Naja Tinder kann ich dir nicht grade ans Herz legen, aber ich befürchte fast, dass es das Dating des 21. Jahrhunderts ist und wer weiss, vielleicht findest du ja einen (alleinerziehenden) Single :) ich drück dir auf jeden Fall die Daumen!!

      Antworten

  10. Toller Artikel – schreibst mir voll von der Seele damit! Und wunderhübsches Bild von dir, so ein natürliches lachen – selten gesehen – wow! Schöne Grüße aus Salzburg

    Antworten

  11. Lass Tinder einfach Tinder sein und konzentriere dich auf dich und darauf, dass es dir gutgeht. Dafür brauchst du auch keinen Kerl, sondern nur dich.

    Antworten
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -
SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER
Later
Thanks for signing up. You must confirm your email address before we can send you. Please check your email and follow the instructions.
Your Email is safe and will never be forwarded to 3rd parties.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×

Durch die Fortsetzung der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schliessen