MBFW: Trendwatch

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

The new year has barely started – the Christmas stress is not forgotten yet, and the body has not even fully recovered from the new-year’s-eve party – but Berlin Fashion Week is already sweeping over the city, as unexpected as only the most certain things are in life. Well, Fashion week is by far the biggest fashion event in Germany, and it sets the tone for the entire year. High expectations were not disappointed, the event had a lot to offer and provided a great outlook on the fashion year ahead.
 
For all of you who could not (or did not want to) check out every runway show on Instagram, I lovingly compiled a summary of trends for you:

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

A little more transparency, please!
Showing a lace bra under a thin blouse has long ceased to be a taboo. This season, designers like Laurèl, Dorothee Schuhmacher and Marcel Ostertag take the principle one step further: transparent trousers, turtlenecks, blouses, transparent everything. See-through clothes are real eye-catchers, and exude subtle eroticism. Of course a lot of the success of an outfit also comes down to what you wear underneath. But the bottom line is: it’s going to be sexy.

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Leather all the way!
Leather and fashion belonged together since the dawn of history. Right now, designers like Marc Cain and Dorothee Schuhmacher focus on the material as a real stylistic element in form of laces, applications or as a statement coat. But unlike in the past, animals no longer need to suffer for leather: fake leather is as beautiful as the real deal these days.

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Laces!
Laces were all the rave last season, adorning everything from blouses to pullovers. The trend continues this season, and even intensifies: we see laces on trousers and skirts, coats and blazers. Basically, we see laces pretty much everywhere. Most designers incorporated them in their designs, notably Marina Hoermanseder, Marcel Ostertag and Lena Hoschek.

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Wide silhouettes!
As far as silhouettes are concerned, the upcoming period is going to be pretty laid back. We won’t be forced to pull in our stomachs to squeeze into skin-tight dresses. Oversize is a big trend right now: textiles are cut in flowing shapes, materials are softer than they used to be, silhouettes generally widen. This look was exemplified by Michael Sontag, Laurèl and Marc Cain, among other. So, don’t worry if you’ve got a food baby on the way, just go oversize ;)

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Keep it subdued!
At least in terms of color this seems to have been one of the prevalent mottos among designers (among them Philomena Zanetti, Marina Hoermanseder, Laurèl). Looks like my prayers were answered. We’re back to a scenario where not everything needs to be crazy colorful. Black, white, dark blue and dark colors in general are back in all shades from green over blue to red. Nothing overly shrill!

Masha Sedgwick | Fashionweek |Trendreport |Trends | Berlin | Germany | Blog

Velvetize your life!
Some love it, some hate it: velvet.
 
This is probably one of the most polarizing trends of the past few seasons. Whatever you think about it, it’s not over yet. Velvet is here to stay, in all varieties: long velvet dresses, wide velvet trousers and velvet pullovers. With the range of clothes on offer (for example by Laurèl) there should be something velvety for everyone.

.



Leave a Reply

Your email address will not be published.

32 Comments


  1. Samt ist großartig! Allein die Reflexionen im Licht und das Gefühl an der Haut … Naja, gefällt mir auf jeden Fall :)

    Reply

    1. Ja das stimmt, aber ich habe mich bisher noch nicht zu 100% damit anfreunden können^^

      Reply

  2. Bei Transparenz jauchze ich innerlich auf! Ich liebe das Spiel damit, layere auch gerne transparent unter transparent, um mit verschiedenen Graden der Durchsichtigkeit zu spielen und graduelle Einblicke zu erzeugen. Außerdem kann ich so endlich meine Sammlung an Crop Tops und Co tragen! (Bauchfrei sieht ab 16 halt oft einfach nicht so gut aus wie mit Transparenz drüber, finde ich).
    Gerade bei der letzten Modemesse war ich so unterwegs – architektonische Falten-Culotte, Multistrap-Blockheel-Maryjanes (meine Traumschuhe!), Longline-SpitzenBH und transparenter Rolli darüber, alles in schwarz, und vier verschiedene Texturen. Ich habe von vielen Ausstellern Komplimente dafür bekommen, und habe dabei bemerkt, dass die anderen Besucher alle so 0815 hinkamen, als wäre ihnen Mode ganz egal.
    Das ist total schade! Auf den FWs ist das vermutlich genau umgekehrt, viele clownen sich hier eher schon etwas auf – zumindest die, die von “Streetstyle”-Fotografen abgelichtet werden.

    Ich finde insbesondere die Rüschenmäntel superinteressant – es ist neu, auffällig, aber sehr bequem und tragbar! Und es gibt tatsächlich für jeden Stiltyp die passende Art von Rüsche, das hätte ich auch nicht gedacht!
    Ich freu’ mich auch über die ruhigeren Farben, Samt sowieso (das ist so toll mit Leder oder Transparenz!) und deine Auswahl gefällt mir sehr gut. Das transparente Kleid über dem Lederkorsett hat mich gerade zu einem neuen Outfit inspiriert, denn die Zutaten dazu hab’ ich ja schon längst :)

    Reply

    1. Ja, eigentlich müsste das dann voll deine Saison sein, denn die Zutaten für jeden Trend hast du bereits. Was mich angeht: ich sehe das mit der Transparenz genauso und verhülle die Stellen, die ich sonst unbedeckt lassen würde. Das mit den Rüschen habe ich auch festgestellt: eigentlich bin ich bekanntlich kein Fan von Rüschen, aber als ich bei Marcel Ostertag die schwarze, transparente Hose mit den übergroßen Rüschen gesehen habe, war ich schon enorm begeistert. Vielleicht sollte ich meine Meinung zu Rüschen nochmal überdenken…..

      Reply

  3. Bei Samt, Transparenz und Rüschen bin ich gerne mit dabei :) <3

    PS: Mail mit Antwort auf deinen Kommentar unter meinem gestrigen Beitrag ist jetzt abgeschickt.

    Liebst,
    Mina von Minamia.de
    no snapchat, no caviar

    Reply

    1. Hi Mina,

      ich hab es auch schon gesehen und werde versuchen dir heute noch zu antworten :)

      xx

      Reply

    1. Hi Sandra,

      oh ich bin der allergrößte Fan von Oversized! An das Thema Velvet muss ich mich selbst noch ein bisschen rantrauen, bisher stand das nie groß auf meiner Liste. Vorschläge sind herzlich willkommen :D

      Reply

  4. yessss! Love velvet and glad it’s here to stay! and the transparency trend just keeps growing! It’s definitely a bold one but I think I’m almost ready to try it!

    XO Sahra
    Que Sera Sahra

    Reply

  5. Vielen Dank für die tolle Zusammenfassung! Ich freue mich sehr, dass uns so viele Trends (Samt, Volants, Leder) erhalten bleiben, denn dann kann zumindest versuchen, mal etwas weniger Geld für Klamotten auszugeben. Wahrscheinlich finde ich dann wieder etwas anderes, aber einen Versuch ist es wert ;)

    Liebe Grüße aus Freiburg

    Neele vom Modeblog Justafewthings.de

    Reply

    1. Hi Neele,

      hahah das denke ich mir auch immer (klappt aber nie) :D
      Aber deswegen lieber in Teile investieren, die auch weiterhin bleiben, wie die oversized Lederjacke oder so :)

      Reply

  6. Hallo Masha,

    schöne Zusammenstellung. Sieht ja alles ganz tragbar aus, außer vielleicht die komplett transparente Bluse. Ich mag Transparenz eher etwas sparsamer, aber das ist vielleicht auch eine Altersfrage. Samt mag ich allerdings sehr gern, habe gerade ein paar Teile aus Mamis Kleiderschrank entführt.

    Die gedeckteren Farben finde ich immer edler. Gerade auch wenn man als Schüler noch nicht die ganz teuren Teile kaufen kann, sehen solche Farben immer wertiger aus.

    Danke für den Einblick, so stelle ich mir einen Rückblick auf die Fashion Week vor. Häppchen & Co. interessieren mich immer nicht so sehr.

    LG von Charli

    Reply

    1. Hi Charli,

      ach das freut mich :)

      Ich mag Transparenz sehr, wenn sie Körperstellen verhüllt (Dekolleté, Waden, Arme) die sonst manchmal auch “freiliegen”. Ich habe zB. den ein oder anderen transparenten Rolli, den ich als Element gerne mal einsetze, um ein Outfit eine gewisse Note zu geben :)

      Reply

  7. Wirklich tolle outfits dabei. Ich liebe Leder. Der Rest ist leider nicht so meins aber es ist immer irgendwo für jeden was dabei :D

    Reply

  8. Rüschen und Samt, hach wundervoll! Der Transparenz Trend gefällt mir auch gut, vor allem wenn man z.B eine transparente Bluse trägt, die hochgeschlossen ist. So widersprüchlich, sowas liebe ich! :”)

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    Reply

    1. auf den Transparenz Trend freue ich mich auch sehr :)))

      Ich hab auch einige transparente Rollis, die sorgen auch immer für Aufmerksamkeit :D

      Reply

  9. Ganz nach meinem Geschmack!
    Danke für den Überblick, liebe Masha und dafür, zu wissen, dass ich mir weiterhin das ein oder andere Stück Schokolade gönnen kann :-)

    Ganz liebe Grüße aus dem Saarland, Liebes <3

    Melanie

    http://www.cor-tt.com

    Reply

    1. hahaha – das sollte man sich modeunabhängig immer mal wieder gönnen dürfen. Schönheit kommt ja auch von innen :D

      Reply

  10. Guten Morgen Masha,

    etwas weiteres ist mir aufgefallen.. auch wenn es für den kommenden Winter ist – die Farben sind und bleiben weiterhin verdeckt, nur unteranderem mit der Transparenz versucht man ein wenig Licht ins dunkeln zu bringen.

    Der Trend mit den Rüschen find ich super!

    Und bei den Frisuren steht glatt, streng, geradlinig der Trend zu werden!

    Danke für diese Inspiration! <3

    LG Vanny <3

    http://vanessa-may-photography.blogspot.de

    Reply

    1. Was die Frisuren angeht, so finde ich die aktuelle Entwicklung sehr gut: ein bisschen mehr Natürlichkeit kann die Modewelt gut vertragen und das Strenge, fast schon grafische liebe ich sowieso. Ich glaube das wird eine fantastisch Saison!

      Reply

    1. Liebe Julia,

      lustig, bei mir ist es genau andersherum :)))

      Reply

  11. auf den punkt gebracht, das habe ich auch als absoluter noob verstanden ;) die gedeckte farbpalette sagt mir im moment total zu.

    Reply
X
- Enter Your Location -
- or -

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close