Костюм-двойка

Zweiteiler | grauer Anzug | style: effortless, office, chic, edgy, casual

Zweiteiler | grauer Anzug | style: effortless, office, chic, edgy, casual

Мне очень нравится идея костюма-двойки: он состоит из двух частей совершенно разного покроя, которые, тем не менее, изготовлены из одного и того же материала и образуют единое целое.
 
Но главное – обе части костюма-двойки можно носить не только вместе, но и по отдельности! Блейзер можно комбинировать с джинсами, брюки – с рубашкой: возможны самые разные варианты. Но в конечном счете костюм остается нераздельным, и, возможно, именно это мне так нравится в костюме-двойке: ты свободна каждый раз заново делать свой выбор и в то же время у тебя есть возможность вернуться к изначальному варианту, который всегда выглядит безупречно.

Zweiteiler | grauer Anzug | style: effortless, office, chic, edgy, casual

Zweiteiler | grauer Anzug | style: effortless, office, chic, edgy, casual


Костюм-двойка: René Lezard
Кеды: Converse
Сумка: Sonia Rykiel
Рубашка: старая (аналогичная: Rails)

Иногда я задаюсь вопросом: возможно, ты и я тоже сделаны из одного и того же материала, но в моем случае этот материал украшен изящным рисунком, а в твоем – он глубокого черного цвета. Составляем ли мы единое целое или мы – те самые противоположности, которые притягиваются друг к другу? Действительно ли мы нераздельны?
 
Я не знаю, и, возможно, это не имеет никакого значения.
У меня нет однозначного ответа на вопрос: являюсь ли я частью единого комплекта или же чем-то отдельным и независимым?
 
И еще более важный вопрос: что бы я предпочла?

Zweiteiler | grauer Anzug | style: effortless, office, chic, edgy, casual

Zweiteiler | grauer Anzug | style: effortless, office, chic, edgy, casual

Zweiteiler | grauer Anzug | style: effortless, office, chic, edgy, casual

Zweiteiler | grauer Anzug | style: effortless, office, chic, edgy, casual

Zweiteiler | grauer Anzug | style: effortless, office, chic, edgy, casual



Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован.

41 комментарий


  1. Woahh das Outfit ist mal echt der Oberhammer, total geil!

    Und ich finde auch, dass deine Tattoos da einfach mega gut dazu passen. Und die Handtasche auch. Und die Sonnebrille.

    Einfach alles =)

    Ответить

  2. Sehr schöne Bilder, du siehst toll aus! Dein Anzug gefällt mir sehr gut und steht dir. Die Kombi mit dem Hemd und den Sneakers ist cool, beides lockert den Anzug auf und macht ihn total alltagstauglich, wie ich finde. Ein wirklich gelungenes Outfit! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

    Ответить

  3. Was für eine großartige Kombi! Das ist genau mein Ding — lässig und bequem, aber dabei auch total bürotauglich, ohne formal oder gar streng zu sein! (Ich finde ja oft, dass die typischen «Office-Looks» zu sehr in eine dieser Richtungen driften.) Das ist ein hervorragendes Beispiel, um zu zeigen, dass oft nicht die Kleider selbst, sondern viel mehr das Styling das Outfit machen.
    Ich war neugierig, warum das hier so gut funktioniert, und hab’ mir den Schnitt mal genauer angesehen, um zu begreifen, was diesen Hosenanzug so lässig macht. Mit jedem anderen Blazer-Hosen-Ensemble würde diese Kombi nämlich nicht funktionieren!

    Das erste, was mir auffiel, war, dass am einknöpfigen Blazer der Kragen und Revers fehlt. Solche Blazer können schnell auf sehr politikerartig-damenhafte Art «überseriös» wirken, wenn man sie dazu noch mit Kragenblusen (und auch noch in weiß) oder Rüschenblusen kombiniert. Auch eine Schluppenbluse wäre hier fatal, wenn man diesen Look NICHT will, weil die Blusen alles genauso formal und eben «Büro-codiert» sind — hier sieht man das ganz deutlich: https://resources.shopstyle.com/sim/3b/59/3b59040fe7b6dd94b95e26df52898aca/cinque-blazer-cilecce.jpg . (Kleine Abschweifung: Ich persönlich bin der Ansicht, dass reverslosen Blazer eigentlich nur geschaffen wurden, um das «(Männer-)Sakko für Frauen» ganz deutlich von seiner «männlichen» Herkunft, eben dem Sakko, abzugrenzen, und es das Kleidungsstück eindeutig «weiblich», also «nur für Frauen gemacht», zu machen. Es gibt diese Form der Oberbekleidung inzwischen auch schon für Männer — sieht an ihnen aber irgendwie …so… halb aus: http://images.asos-media.com/inv/media/5/9/3/0/6640395/image4xxl.jpg)
    Back on topic: Das Holzhacker-Hemd bringt als Kombipartner genau die coole Note, die das Outfit ausmacht, weil es lässig, maskulin und freizeittauglich ist. Das Styling des Hemdes selbst — tief aufgeknöpft, und die Ärmelmanschetten über die Blazerärmel gestülpt — bricht weiter mit dem formellen Unterton und betont die Lässigkeit noch mehr; der kleine sichtbare BH-Steg wirkt hübsch und je nach persönlichem Empfinden sexy, auf jeden Fall aber auch weiblich. für mich macht vor allem das Styling des Hemdes einen großen Teil des coolen Vibes aus! Auch, dass du das Hemd offen trägst, verstärkt den lockeren Ton noch weiter.

    Während ich den Blazer eher im Geschäft hängen lassen würde, würde ich die Hose sofort mitnehmen: wunderschönes silbergrau mit Bundfalten und verkürzter Länge, wenn das nicht mal entspannt ist! Die Bundfalten machen sie zum businesstauglichen Partner für den Blazer, während die Länge und der breite, nach innen umgeschlagene Abschluss «Trend» ruft, und überdies auch noch jeder Wade steht! Höchst sympathisch.
    Die Schuhe machen mit der Hose, was das Hemd mit dem Blazer macht: trendige Lässigkeit reinbringen, und das bürotaugliche Kleidungsstück mühelos in die Freizeit mitnehmen! Dabei passen sie auch noch toll zur Tasche, die mich mit ihren Streifen ein kleines bisschen an das typische Gucci-Muster erinnert. Das Rot — Blau — Schwarz wiederholt sich in den Längs- und Querstreifen des Hemdes, der Goldschmuck und goldener Brillenrahmen spiegelt sich wieder in deinen blonden Spitzen, und die Brille streut die restliche Prise unschlagbare Coolness darüber. Zusammen mit dem Lippenstift (wie schön ist der bitte!) ist es von oben bis unten eine unschlagbare Kombination — kein Wunder, dass ich begeistert bin! <3

    Ответить

    1. Sehr interessant finde ich deine Frage «bin ich ein Anzug oder bin ich ein Einzelstück?». Darüber habe ich nie nachgedacht, und ich habe mich selbst auch noch nie mit einem Kleidungsstück verglichen — denn da wäre ich vermutlich dieses eine, jene, das sich wie ein Chamäleon allem anpassen kann.
      (Ich wäre ein Chamäleon, obwohl ich natürlich weiß, dass es kein Kleidungsstück ist. Aber im Pariser H&M gab es mal eine silbergoldenbronzene Chamäleon-Tasche, die tatsächlich wie das Tier aussah (ich wollte sie SO SEHR!) — ja, und DIE wäre ich dann!)

      Wäre ich selber aber ein Anzug, oder ein einzelnes Kombiteil? Ich glaube, ich bin ein kombinationstaugliches Einzelstück. Ein spezielles, wandelbares, nicht besonders unauffälliges, vielleicht auch etwas schwieriges, so wie… wie ein Midirock! Die Länge stellt viele vor Herausforderungen, und der Look ist auf den Straßen immer noch ungewöhnlich. Richtig kombiniert sitzt’s aber ganz grandios und ist ein echter Hingucker! :D

      Ответить

  4. Cowboymäßig allein in den Sonnnuntergang reiten, will man das? Hab nämlich noch nie einen Cowboy gesehen, der zu zweit auf dem Pferd Richtung untergehende Sonne reitet.
    Oder hat man so jemanden vielleicht an der Seite? Eigentlich hockt der doch allein auf dem Pferd oder man selbst hockt allein drauf und der andere trabt nur so neben der Spur mit.
    Maßlose Freiheit, klar, das allein Rumreiten mit Sundowner und Cocktailschirmchen.

    Fragen über Fragen und Möglichkeiten ohne Ende. Letztlich ist es nur eine Frage der eigenen Entscheidung. Cowboy oder ähhhm Farmer oder sowas.

    Wundervoller Blogpost von Dir, kurz, knackig, reflektiert, überraschend plus Fashion (wow), der hat mich echt berührt.

    Ответить

  5. Hallo Masha,
    die Kombination gefällt mir sehr gut. Mit deiner Stilidee, den Anzug mit einem karierten Hemd lässig erscheinen zu lassen, hast du voll ins Schwarze getroffen. Wunderschönes Outfit! Ich tue’s mir immer noch schwer Zweiteiler auszusuchen, weil ich bisschen Angst hab, dass ich damit zu streng aussehe. Ich denke aber auf die richtige Kombination kommt es an.
    viele Grüße
    Natalie
    https://www.livolett.de

    Ответить

    1. Ich gebe auch nicht so viel für Klamotten aus, aber in der Mode geht es auch um Inspiration und deshalb gibt es auch Ketten wie COS, H&M sowie Zara, wo man die Teile nachshoppen kann ;-)

      Ответить

  6. Ich bin normalerweise überhaupt kein Freund von Hosenanzügen und weigere mich auch seit Jahren solche zu tragen…. ABER… :) Dein Look gefällt mir so richtig gut, so dass ich sogar drüber nachdenke mir und den Hosenanzügen noch mal eine Chance zu geben. Aber dann halt auf rockige Art und Weise ;)
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    Ответить

  7. Liebe Masha, der Anzug steht Dir suuper und mit dem Karohemd wirkt es lässig und cool :D
    Ich finde besonders den Bezug auf Dich (als Kleidungsstück) sehr interessant und kreativ, so etwas habe ich noch nie gesehen bzw gelesen und genau darum gefällt es mir ;) Ich denke, man muss sich als Kleidungsstück ausprobieren, sehen, was — auf die Person bezogen: wer — zu einem passt :)
    Liebe Grüsse aus der kleinen Schweiz
    Janine von http://www.yourstellacadente.com/

    Ответить

  8. Der Anzug sieht mit deinen Chucks und dem Karohemd wirklich cool aus. :) Gefällt mir richtig gut. Ich finde die Frage auch spannend, was man lieber wäre: Anzug oder Einzelstück? Für mich glaube ich, dass ich ganz gerne ein «Gegenstück» habe. Eins, das mich ergänzt, das mich herausfordert und alles irgendwie runder und zusammenpassender macht.

    LG aus Brixen Südtirol, Isa

    Ответить
X
- Enter Your Location -
- or -

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close