Weekly Update #50

kooples-7-1.

kooples-6

It’s the little things in life

As I write these lines I’m full of happy anticipation. I’m preparing a Christmas dinner for my closest friends in Berlin, and my parents will arrive in less than 24 hours as well. Physically I don’t feel all that great, but emotionally I’m over the moon. A dinner with friends, that’s one of the nicest things I can imagine. It has a very intimate quality for me, something that no party in the world can be a match for. It’s the stuff of memories for life, moments you remember forever, that are powerful enough to give your life a new direction.
 
Professionally speaking I was really busy this week: basically it was the last week of Christmas events. Plus, I’m super proud of this weeks blog posts, looking at them I see that one is more beautiful than the other! It cost me a lot of sweat and nerves behind the scenes, but it was definitely worth it. All in all, my week was awesome.

kooples-5-1

Next week
 
Can you believe that on Saturday it’s Christmas already?
It boggles my mind how fast the year has passed. It sped by me, and here I stand, mouth agape, trying to grab hold of the last of it before it disappears out of sight.
 
I have a couple of nice highlights for you next week, among them the last round of pictures from my shooting at Hotel Zoo (I can’t quite decide which ones are my favorites: those I’ll share tomorrow or those from last week). I also have a last festive outfit for you and a last minute gift-guide for all of you who are running out of time.
 
Apart from all that, I’m most looking forward to the private aspects of next week. It will be my last week in Berlin before I go on holiday, and I will spend it together with my parents. I am more excited about this than I have been in a long time!

blazer: Pinko
bag: Pinko
shirt: Red Valentino
shoes: The Kooples

Thoughts:
 
The year is really coming to a close now, and I’, asking myself why I postponed so much during the last few months. Some things always remain unsolved until the last minute, why is that? It just doesn’t make sense! I had a whole year to sort some of these things out, and now I’m scrambling to get things done in the very last days. I’m talking about our guest room, for example, which was basically a storage room for many months because I didn’t unpack the boxes from the basement for months. And now, one day before my parents arrive, I find myself engaging with it. I got it done, sure, but I had the whole year to do it stress-free….
 
Well, be that as it may, I still manage to tick items off my list. As, I’m sure, many of you do, I hate starting the new year with ‘baggage’. I want everything to be clean, new and shiny. I don’t want 2017 to start with unpacked boxes that have been sitting around accusingly for whole year after being chaotically packed and lugged around. I don’t want to start the new year not knowing which box in my flat and in my mind contains what…
 
Stressful as that can be, the feeling of starting a new year with a clean slate is completely worth it. I still have a big pile of tasks that need my attention, but I know I have a wonderful, new year ahead of me to take care of them with a fresh spirit :)

kooples-1

kooples-4



Leave a Reply

Your email address will not be published.

41 Comments


  1. Ohhh, das rote Anzugoutfit gefällt mir! Die Schuhe von den genialen Kooples sind super!

    Ich hab’ die selben Gedanken über das Aufschieben wie du schon früher durchgedacht: ich glaube, dass wir für gewisse Dinge einfach etwas Druck brauchen. Mir tut bügeln auch nicht weh, aber seit dem Sommer hängen da zwei wunderschöne Kleider, die halt gebügelt werden müssen. Und der eine Vorhang hat sich im Laufe der Zeit auch dazugesellt… diese Dinge nehme ich nie hoch genug in die Prioritäten auf, um sie wirklich zu erledigen.

    Ich fand deine Gedanken zum Thema “elegant kleiden = erwachsen sein” sehr interessant. Es stimmt tatsächlich, sobald ich als Jugendliche begonnen hatte, zum ersten Mal hohe Schuhe, oder etwas deutlicher sichtbaren Lippenstift zu tragen, fühlte ich mich plötzlich sehr “erwachsen”, aber auch irgendwie total deplatziert, wie ein halbwüchsiges Küken unter lauter erfahrenen Hennen. Ich glaube, über dieses Thema muss ich ncoh ein bisschen nachdenken!

    Reply

    1. Danke Lisa! Die wünsche ich dir auch und frohe Festtage <3

      Reply

  2. Toller Post. Manchmal hat man total stressige Zeiten, in denen man sich am liebsten nur verkriechen würde, aber wenn man dann einfach durchhält ist man umso stolzer auf sein Resultat!

    Liebste Grüße,
    Melli

    http://www.fithinking.blogspot.de

    Reply

    1. Ja das stimmt, aber gegen ein paar ruhige und besinnliche Tage hätte ich jetzt auch nichts :D

      Reply

  3. Das mit dem aufschieben kommt mir sehr bekannt vor. Komischerweise geht die Zeit dann immer rasend schnell und man vergisst es komplett. Am besten wäre es eh alles wegzuwerfen ungesehen.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at – Photoblog

    Reply

    1. Naja gleichzeitig verstecken sich da echte Schätze! So habe ich alte Fotos gefunden, alte Kuscheltiere und Schmuck von Oma, also lauter tolle Sachen :)

      Reply

    1. Danke Nissi :)

      Es war wirklich mega klasse!! :)
      Ich sollte sowas definitiv öfter machen!

      Reply

  4. Ach masha du siehst so toll aus und wirkst so sympathisch. Man könnte glatt neidisch werden☺

    Dein Blog ist ganz großartig und hebt sich unheimlich von anderen ab. Diese Mischung aus profesionallität mit der prise privatem Einblick gefällt mir sehr.
    deine Fotos und deine Outputs sind der Hammer!

    Ich würde mir so gern wünschen zu sehen wie du privat rumläufst. Die outfits die du vorstellst sind hier bei mir zum größten Teil nicht tragbar ☺

    Leider bin ich beim stylen eine glatte null ich habe schon versucht nach deinem haartutorial zu arbeiten.. ohne erfolg😂

    Eine schöne Weihnachtszeit mit deiner Familie und einen tollen Start ins Jahr 2017 wünsche ich dir

    Reply

    1. Hi Sina,

      vielen vielen lieben Dank :)

      Es kommt wirklich drauf an, also das obere Outfit habe ich genauso getragen bei einem Event. Wenn ich dagegen das Haus kaum verlasse, trage ich einfach Jeans, Shirt und Cardigan und grade bei meinen Sonntagsoutfits sind immer sehr tragbare Outfits dabei, insofern gibt es immer einen Mix aus alltäglichen und besonderen Outfits auf meinem Blog :)

      Ich wünsche dir auch frohe Festtage!

      Ganz liebe Grüße,
      Masha

      Reply

  5. Freut mich sehr das es dir geistig so gut geht :)
    Für die Kisten kann ich die konmarie Methode empfehlen, dazu gibt es auch ein Buch (Marie kondo macig cleaning) gibt’s sicher auch als Hörbuch (ich glaube sogar auf englisch auf YouTube)
    Eine schöne neue Woche :)

    Reply

  6. Sehr hübscher Look <3 Hab ein paar schöne Weihnachtstage! :)

    Reply

  7. Ach, Masha…
    Ich bin eher die stille Beobachterin, aber jetzt muss ich unbedingt was loswerden. Der Jahresrückblick, von dem du sprichst, wird mein Zweiter mit dir sein und ich kann nur sehr schwer in Worte fassen, was du und dein Blog für mich bedeuten. Als ich noch ein wenig jünger war, erschien mir dein Blog wie ein Ausschnitt der hippen Modewelt, bei dir habe ich realisiert, was “seinem Stil treu bleiben und sich trotzdem weiterentwickeln heißt”. Dann ging es mir seelisch nicht so gut, und ich fand bei deinen älteren Beiträgen Zuspruch. Ich redete mit niemandem über meine damalige Lage und war kurz davor, es in mich hineinzufressen, dann empfingen mich deine damaligen Posts wie mit offenen Armen. Und es scheint, je öfter ich auf “nächster Beitrag” klickte, desto erwachsener und (ich finde kein besseres Wort) solider bin ich geworden, MIT DIR.
    Jedesmal, wenn du irgendwo gefeatured wurdest, rastete ich aus, ich war und bin so stolz auf dich.
    Dann wuchs in mir die Idee eines Blogs über das, was ich liebe und ich eröffnete einen Literaturblog DANK DIR.
    Und immer noch fiebere ich mit dir mit, bin täglich stolz auf dich, sehe täglich deinen eigenen und tollen Masha-Style, denn so bist nur du und das ist gut so; außerdem bin ich so ziemlich die Einzige in meinem Umfeld, die weiß, welche Woche im Jahr wir grad haben, alles dank dir :)
    Vielleicht ist es seltsam, dass ich so schreibe, als würde ich dich persönlich kennen, aber in irgendeiner Weise kenne ich dich ja auch und ich finde es toll, dass du deinen Lesern nicht nur die heile Blogger-Welt zeigst, sondern auch deine Tiefen und Probleme mit uns teilst!
    Danke an wen auch immer, dass es Personen wie dich auf dieser manchmal so trostlosen Welt gibt :),
    Mira

    PS: Verstehe übrigens vollkommen, was du meinst, hab jetzt auch Prüfungsendspurt… Chemie-LEK, Latein- und Englisch-Arbeit, außerdem eine Französisch-Präsentation, garniert mit einer Prise Vokabeltests… aber na ja :)

    Reply

    1. Lieben Mira,
      es ist grade noch morgens und ich liege im Bett und schalte zum Wachwerden Kommentare frei und da kommt so ein wunderschöner, lieber und ergreifender Kommentar von dir um die Ecke. Ich bin sprachlos.

      Es bedeutet mir sehr viel das von dir zu hören, weil ich bis heute manchmal weniger schöne Momente habe oder mich irgendwie ausgebrannt fühle, dann sind es Kommentare wie deiner, die mir grade Trost schenken. Ich finde es großartig, dass wir zusammen erwachsen werden, zusammenwachsen und dank dieser Liebe fühlt sich auch der Blog wie ein sicherer Hafen an, wo ich immer Trost finde. Es macht mich stolz zu wissen, dass so wunderbare Menschen meinen Blog lesen und dass diese Menschen inspirieren darf, insofern: Danke, dass es dich gibt :)

      Alles Liebe und happy Monday (wir packen das schon irgendwie)!
      Masha

      Reply

  8. Liebe Masha,

    wir kochen öfters mit Freunden zusammen. Jeder bringt was mit und dann tauschen wir unsere Rezeptideen aus. Es ist immer wieder ein riesiger Spass und ich liebe es, so einen Teil meiner Samstag Abende zu verbringen.

    Liebe Grüße Sandra

    http://www.sandra-levin.com

    Reply

    1. Hi Sandra,

      ich mache es leider noch viel zu selten, aber das wird sich dann hoffentlich in Zukunft ändern :)

      Reply

  9. Liebe Masha,

    da habe ich eine Woche nicht bei Dir vorbeigeschaut und Du hast schon wieder so viele neue, schöne Beitrage auf dem Blog und so schöne Bilder. Deine Bilder sehe ich aber auch auf Insta und da fand ich diese Woche das Bild, auf dem einfach nur lachst unglaublich schön! Ich wünsche Dir, dass Du so glücklich ins neue Jahr startest.

    Und was das Aufräumen angeht, bin ich genauso. Weihnachten und vor allem zwischen den Jahren will ich keine Altlasten in unaufgeräumten Zimmern haben. Ich habe letzte Woche mein Arbeitszimmer aufgeräumt und jetzt sieht es so schön aus, dass ich mich schon freue im Januar wieder richtig durchzustarten. Zwischen den Jahren will ich einfach diese ganz besondere Zeit genießen und einfach mal Stille einkehren lassen und mit den Kindern spielen. Ich wünsche Dir eine wunderschöne letzte Vorweihnachtswoche, viele liebe Grüße, Heike

    Reply

    1. Hi Heike,

      vielen lieben Dank :)

      Ja kurz vor Jahresende wird hier noch einiges online gehen, damit ich ganz entspannt ins neue Jahr gehen kann und mich dann neuen Projekten widmen kann :)
      Im Grunde ist mein Blog also sowas wie dein Arbeitszimmer :D

      Glücklich werde ich auf jeden Fall ins neue Jahr starten… mein Freund und ich wir fahren nämlich in den Urlaub :)

      Reply

      1. Liebe Masha,

        – oh ja,

        ich habe gesehen, dass ihr im Urlaub wart – und wie – und das hat mich soooo für euch gefreut und gleichzeitig hast Du mir damit so eine Freude gemacht. Ich habe eure Stories und Bilder – auch von Lisa und Co. – verschlungen.

        Kapstadt war nämlich der letzte Urlaub mit meinem Mann, bevor die Kinder kamen. Das soll jetzt nicht negativ klingen, aber danach wurde alles wirklich sehr anders – wobei ich es natürlich nicht mehr anders haben möchte. Aber dieses Gefühl der Unbekümmertheit und des “einfach nur Seins”, das hat man halt nicht mehr, wenn da immer und ständig so ein Dreikäsehoch steht, der genau jetzt was will… Von daher war es richtig schön, euch zu folgen, zumal wir ganz ähnliche Orte besucht haben. Und die Region rund ums Kap ist einfach wunderschön. Das war wie nochmal mit in den Urlaub gehen und hat richtig gut getan.

        Sehr geschmunzelt habe ich auch über Deine “graues Haar”-Story. Besagte Kinder sind 11 und 4 und irgendwie scheinen Kinder im Leben die Sache mit den grauen Haaren zu beschleunigen. Also bei mir stellt sich die Frage “Färben oder nicht” nicht mehr, wenn ich nicht möchte, dass mir jemand zu meinem süßen Enkel gratuliert. Du bist in hell oder dunkel wunderschön, ich bin gespannt wie Du Dich entscheidest. Liebe Grüße und alles Gute noch für 2017 für Dich! Mögen alle Deine Wünsche wahr werden! Liebe Grüße, Heike

        Reply

        1. Hi Heike,

          das freut mich wirklich sehr :)

          Ich glaube Kapstadt ist da auch der ideale Ort. Ich könnte mir auch vorstellen da ganz hinzuziehen und meine Kinder da aufzuwachsen. Ich mein so richtig sicher ist unsere Zukunft in Europa ja leider auch nicht mehr :(

          Ich bin mal gespannt wie es bei mir dann mal sein wird mit Kindern und Reisen. ich kann mir das irgendwie noch gar nicht so richtig vorstellen!

          Reply

  10. Hey Masha,
    die Fotos aus den letzten Wochen sind alle echt Hammer. Und ich freu mich auch total auf Weihnachten bei meinen Eltern :) Silvester kommen sie dann in unsere neue Wohnung. Habe aber auch noch diverse unausgepackte Kartons :D
    Was ich mal anmerken muss, hoffentlich ohne dass du dich angegriffen fühlst: deine Wochenrückblicke sind immer interessant aber ich würde mich auch mal freuen, wenn bei dir nicht immer ein ABER stehen würde. So wie dieses Mal: ich bin voller Vorfreude aber körperlich gehts mir nicht so gut. Oder: ich liebe meine Posts, aber sie kosten unheimlich Nerven.
    Ich bekomme dann das Gefühl dass du dich verausgabst… Für deine Leser. Das will keiner! Wir erwarten nicht dass du dir ein Bein ausreißt ;-)
    Also, setz dich nicht so unter Druck und genieß die letzten Tage. Und was liegen bleibt bleibt liegen, es läuft ja kein Countdown. Nur ein neuer Monat mit einer neuen Jahreszahl beginnt
    Liebe Grüße
    Isa

    Reply

    1. Hi Isa,

      vielen lieben Dank erstmal für das Feedback!

      Wegen dem “aber”: es ist nun mal die Wahrheit :(

      Das Leben besteht nun mal aus tollen und weniger tollen Momenten und manchmal haben die guten Sachen eben seinen Preis.
      Bloggen ist eben auch nur ein Beruf, bei dem man sich an Abgaben & Co halten muss und deswegen muss eben noch alles dieses Jahr online gehen, insofern ist es schon ein bisschen wie ein Countdown

      Reply

    1. Danke :) Ja sie sind schon da und halten mich jetzt schon ganz schön auf Trab :)

      Reply

  11. Wooow, wie immer ein toller Beitrag! Ich wünsche dir auf jeden Fall starke Nerven mit der Arbeit, du wirst es schon schaffen und dann kannst du sicher ein ruhiges, neues Jahr beginnen! Ich kann es ehrlich gesagt auch nicht glauben, dass in einer Woche schon Weihnachten sind, ich habe nämlich momentan auch viel zu viel zu tun und wenn man so viel zu tun hat, merkt man gar nicht, wie die Zeit vergeht. ;) Toller Look übrigens… ;)
    Hab einen schönen 4. Advent,
    Sandra / http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

    Reply

  12. Liebe Masha,

    es ist unfassbar wie schnell die Zeit rennt. Ich versuche mich jetzt auch noch mit Hochdruck in Weihnachtsstimmung zu katapultieren.
    Genieß die Zeit mit deiner Familie :-)

    Ich bin gespannt, was uns um Weihnachten herum auf deinem Blog so erwartet. Aber kann es eigentlich NOCH besser werden? ;-)

    Liebe Grüße,
    Jacky

    My blog: http://www.vifer-photography.blogspot.com

    Reply

    1. Hi Jacky,

      ja schauen wir mal :))

      Dir auch frohe Festtage :)

      xx
      Masha

      Reply

  13. Ich habe das Gefühl, dass die Zeit tatsächlich immer schneller vergeht, je älter man wird – erschreckend irgendwie, aber es bleibt einem nichts anderes übrig, als sie so wenig wie möglich zu verschwenden – oder WENN man sie mal verschwendet, es dann richtig zu genießen – dann ist sie wiederum gut genutzt :D

    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    Reply

    1. Hi Esra,

      was mir nur Angst macht: geht sie von Jahr zu Jahr noch schneller um? Wenn ja, dann ist es das, was mir wirklich Angst macht, denn dann bin ich gefühlt morgen schon 40 und übermorgen Großmutter. Ich wünschte die Zeit würde einfach weniger schnell umgehen :(

      Reply

  14. Wow, mir gefällt Dein Outfit mit dem roten Anzug super gut! Die schwarzen Boots
    dazu machen den Look unglaublich edgy! :)

    Ich wünsche Dir schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr und freue mich schon
    sehr auf Deine Jahresrückblick! :)

    Hab eine schönen Sonntag.

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    Reply

    1. Danke Christina :)

      Ja der wird wirklich richtig richtig gut :) Ich freu mich auch schon total!

      Reply

  15. Liebe Masha,

    ich stimme dir vollkommen zu. Es gibt nichts Schöneres als ein gemütliches Essen mit der Familie oder den Freunden. Ich wünsche Dir viele schöne und ruhige Tage mit deiner Familie, genieß es!

    LG
    Alla

    https://unedesfemmes.com

    Reply
X
- Enter Your Location -
- or -

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close