4. Weekly Update

Anzeige

Street style outfit in Berlin | edgy, cool, black, winter | stranger things.

This week is all about Berlin Fashion Week, which took over town for the past few days. I was super busy all the time, and that’s a great thing, of course. It was wonderful, and I had a really awesome time, but more about that later.
 
You know, the most beautiful thing about Fashion Week this year was all that positive feedback I got from you guys personally – both for the blog as well as for the new baby, the podcast. If someone shows you so much love it’s the most beautiful thing in the world, regardless if you know the person or not. I felt so proud all week, it was almost scary how well everything worked out. Looks like all that hard work from the past couple of years is really starting to pay off now. It feels incredible to have a voice that people hear. Unbelievable! I’m still blown away by it all!

“A smile is the best makeup any girl can wear”
Marilyn Monroe

vinyl pants: Topshop
t-shirt: Amazon
jacket: 5Preview
shoes: Vans

Next week:
A relaxing couple of days after Fashion Week? Well, that ain’t happening.
 
Instead I’m heading to Düsseldorf where I will attend two exciting events, and at the end of the week I’m off to Stockholm for the next Fashion Week. The agenda’s full with exciting things, and I’m very much looking forward to it (but I’m also a little nervous).
 
On the blog I’ll focus on Fashion week for the next couple of days. I’ll have a trend report for you guys, and a write-up of my personal impressions. Also, I’m going to post a bunch of outfits that I wore and shot during and in between the various events. It’s going to be an awesome week!

Street style outfit in Berlin | edgy, cool, feminine, winter | Dorothee Schumacher

Street style outfit in Berlin | edgy, cool, feminine, winter | Dorothee Schumacher

Outfit: Dorothee Schumacher

This sucked:
Well, this week was so over-the-top amazing that I guess something had to happen to pull me back down again. My beloved little cruiser is broken!!! Well, it still works, but someone smashed in a window, and all I had to fix it for the first few days is a trash bag. Man, this sucks.
 
But if this is somehow the price I had to pay for having such an incredible week – so be it. The evening when it happened I heard a couple of kids play with fire crackers on the street, and I remember as we were lying in bed I was telling my boyfriend how glad I was that I parked in a quiet little alley. Pretty ironic. Should have found a better parking spot, but hey, that’s how it goes sometimes. At least nothing was stolen this time.. but maybe it’s to do with the fact that there was nothing there to take apart from a charger cable and an empty coffee cup.

Question of the week:
Would you guys party with a work-related crowd? Like, with your boss or colleagues?

New in:
Vinyl pants
grey crossbody bag
sneakers
Stranger Things shirt
blazer
sweater
two piece

Crazy:
 
Some fashion blogger colleagues of mine were denied entrance to a show because they once posted a somewhat critical article about a previous edition of the event.
 
I have mixed feelings about it: on the one hand I feel it’s a real shame if someone can’t handle negative feedback, on the other I’m not sure how I would react – I mean it’s also a fact that it’s anyone’s right to choose who they invite to exclusive events, right? In a way it seems understandable that the organizers prefer to invite people that they feel will enjoy the show. I also have to admit that there’s a designer that always gives me free seating ever since I once posted a slightly critical article about them. Does that make me mad? No way, I just don’t go there anymore. In a way I already know I’m not going to like their clothes. I guess it’s ok for both parties in that case.

One more thing I wanted to share:
 
My newest baby, the podcast, was received super warmly by you guys! The first episode already racked up more than 4000 plays – in the first week! Crazy!!!
I received so much lovely feedback and so many great recommendations, and I’m forwarding a lot of that love to Lisa via messages. I’m so happy you like the idea! Well, we didn’t waste time and recorded the second episode for you. We do know that there is a lot to improve still, we still have no intro – and no outro – for that matter, but it’s all going to happen, bear with us. The main thing is that it’s up and available, and we’ll make all the details and little improvements fall in place in due time :)

This post is also available in RU DE

January 22, 2017
Category - wochenrückblick

Leave a Reply

Your email address will not be published.

51 Kommentare

  1. I would party with colleagues and boss however, I wouldn’t cross some borders, like become friends. My current job has taught me, the many hours spent together, the intrigues or intimacy, marinated with competition creates an explosive working environment. Nie wieder!

    It’s such a shame I’ve missed the podcasts, I’ll try to catch up during the weekend.
    I’m sorry about the cruiser, at least nothing very bad happened:)

    Love from https://tbymallano.com/

  2. Ich finde das Outfit super!! Habe selbst einen Latexrock, den ich auch im Alltag und in der Arbeit trage, und für den ich schon manchen komischen Blick kassiert habe ;) ich liebe deine Outfits die sich immer abheben!

    Generell: Ein großes Lob für deinen Blog, mach weiter so !!

    Liebe Grüße,
    Anja

    1. Danke Anja,

      ach krass! Aber vermutlich eher einen bewundernden von den männlichen Kollegen oder eher doch eher den neidischen Blick der Kolleginnen? :D

      Ich finde es jedenfalls super den öden Alltagslook zu brechen!

  3. Sehr tolles Outfit :)
    Deine Jacke im ersten Bild ganz oben finde ich aber noch am Besten :D
    Sie sind soooo gut aus :)

    Zur Frage der Woche: Weiß auch nicht… Irgendwie eher nicht. Wieso denn auch? Je nach dem, was es für ein Chef ist. Wie alt, wie er tickt. Mit meinen Kollegen würde ich hingegen sehr gerne feiern gehen. Habe da so ein paar Mädels, denen man schon alles erzählen kann ;)

    Liebste Grüße
    Swantje von http://www.swanted.de/

    1. Danke Swantje :)

      vermutlich hast du Recht. Ich liebe die Modeleute zwar total gerne, aber irgendwie kann ich auf so einer Fashion Week Party trotzdem nicht abschalten. ich weiss auch nicht… ich kann mich dazu auch nicht zwingen oder so!

      Was machst du denn noch mal neben dem Blog? Ich dachte du machst das auch Vollzeit!

  4. Mein erster Gedanke: schwarze Luftballons! Zweiter Gedanke: deine Haare sehen super aus, und sie sind schon so lang! Oder sind doch ein paar Extensions darunter?
    Bei meiner Schwester, deren Haare letzten Frühling plötzlich so überraschend blond ausbleichten, musste am Wochenende der Friseur die Schere hoch ansetzen: ihre Haare waren aus ebenso ungeklärter Ursache plötzlich sowas von kaputt geworden, dass sie matt, strohig und richtig wollig-filzig aussahen und beim bloßen Kämmen abbrachen. Jetzt hat sie einen fransigen Bob, der total an Lola aus Lola rennt erinnert. Zum Glück steht es ihr gut, aber es wird – wie bei meinem Cleopatra-Schnitt damals – nur die Zwischenstation zu einem Kurzhaarschnitt sein. Ich bin gespannt, wie es dann weitergeht!

    Auch schon gespannt bin ich auf die Trends 2017, und das schon seit Dezember! Ich sehe derzeit wieder viel Materialmix in neutralen Farben, grün wurde zwar als trendig angesagt, aber ob sich das hält? Die Flieder-Phase, die trendtechnisch angeblich immer einer Grün-Phase vorhergeht, war ja auch eher… dezent.
    Was ich sonst so feststelle: Netzstrumpfhosen und Lackleder bzw. glänzende Oberflächenveredelungen in Kontrast zu weicher Wuscheligkeit an Westen und Mänteln, aber meist ohne Fell. Stoffe und Oberflächenoptiken, die bisher klassisch mit dem horizontalen Gewerbe assoziiert wurden und oft genug als “tacky” (billig) bezeichnet wurden, werden nun aus diesem Kontext genommen und mit feministischen Slogans auf T-Shirts als Kontrapunkt getragen. Die neue Protestkultur? Es gibt mir jedenfalls interessante Anstöße zur näheren Beobachtung und frische Gedanken zum “neuen Feminismus”. Ach ja, und der omipräsente nackte Knöchel hält sich weiterhin gut und bleibt! Ich fiebere dem Ende der Minusgrade schon so entgegen, denn ich brenne darauf, endlich wieder meine geliebte Culotte zu tragen <3

    Ich hoffe, das war kein Einbruchsversuch, sondern "nur" eine Sachbeschädigung! Besonders liegengelassene Handtaschen (egal, ob was drin ist – das weiß der Dieb ja nicht), Sonnenbrillen und Geldtaschen ziehen Autodiebe magisch an.

    Zur Frage, ob ich mit Kollegen und auch Chefitäten zum Feiern gehen würde: ja, definitiv, das ist bei uns auch ganz üblich. Und bei solchen Feiern werden einfach Kontakte und kollegiale Beziehungen geknüpft und vertieft, die im normalen Arbeitsumfeld nie so vernetzt geworden wären!
    Ich war persönlich auch mit "kollegialen" und auch "befreundeten" Kollegen (beiden Geschlechts) auch schon in der Sauna. Dass das für viele sicher zu weit gehen würde, kann ich auch ganz gut nachvollziehen. Meiner Meinung nach ist es eine Sache des persönlichen Umgangs damit. Ich z.B. bestehe sehr firm darauf, dass z.B. zwischen Kollegen absolut nichts zu laufen hat, kein Flirt, keine Affäre, und Beziehung schon gar nicht. Kollegen sind zum Arbeiten da, und für nix anderes. Auch diese Ansicht teilen meiner Erfahrung nach nur sehr wenige Leute, was mich ehrlich gesagt ziemlich verwundert hat! Diese Sichtweise ist aber auch der Grund, warum ich mit der kollegialen Sauna auch kein Problem habe.
    Wenn es zu einer Kollegenschafts-Feier kommt, kann's schon mal lustig und ausgelassen werden. Trotzdem fühle ich mich bei solchen Feiern immer etwas gehemmt, lache zwar viel, trinke aber wenig und passe auch ganz schön auf, was ich wem erzähle, und was nicht. Ich kann mich da auch einfach nicht so hemmungslos gehen lassen wie viele andere! Vielleicht ist diese Selbstkontrolle aber auch der Grund, warum ich damit kein Problem habe. Ich tanze ja nicht am Tisch, weder lande ich danach mit der Belegschaft im Puff noch mit irgendwem im Bett. Ich hab' einfach während – und noch wichtiger, auch an den Arbeitstagen danach! – der Feier meinen Spaß :)

    1. Übrigens ziehen sich unsere Chefs von den Feiern nach ein paar Stunden oft zurück, aber das ist eine ganz persönliche Entscheidung und keine, die sie “wegen ihrer Person und hierarchischen Stellung” treffen. Ich bin sehr glücklich darüber, dass unsere Chefs so nahbar sind! Das ist ein großer Gewinn für das ganze Betriebsklima.

    1. ja ich auch! Ich war letztens dort, allerdings nur für 1 Nacht und freue mich schon total wieder hinzufahren, zumal ich die Mode dort vergöttere!

  5. I’m happy that you had such a great time. :) I wish I could come up to you and tell you how much I love your blog and appreciate you! I used to walk by St. Oberholz every day, too bad I never saw you shooting there :((

    Adela <3

  6. Ich hör gerade den Podcast und find ihn total gut!

    Zu dem Thema mit den Kollegen/Chef feiern gehen.. ich glaube das muss man wirklich nochmal nach Geschäftsfeld differenzieren. Mit früheren Kellnerkollegen – auf jeden Fall :-)
    Jetzt im Büro, auch wenn sich alle Duzen, ganz klares Nein!
    Finde die Frage aber total interessant, weil mich das mal zum nachdenken angeregt hat hehe!

    Liebe Grüße aus dem Berliner Norden :)

    1. Hi Peti,

      ich finde auch, dass es darauf ankommt, ob der Chef auch dabei ist usw. aber würdest du dich bei einer Betriebsfeier gehen lassen? Ich könnte das wohl nicht. Aber ich habe jetzt auch gehört, dass es Jobs gibt grade im Startup Bereich wo das regelrecht von einem erwartet wird. Gezwungen feiern zu gehen. Will ich das?

  7. Liebe Masha,
    Eure Podcast Idee finde ich super und werde bald reinhören, bin schon ganz gespannt. :)

    Zu deiner Frage der Woche: in ein paar Wochen bin ich bei einem Kollegen zu einer großen Geburtsgasparty eingeladen, meine Teamleiterin hat er wohl auch eingeladen… ich bin gespannt, wie das ablaufen wird. :D

    Claudia
    http://junegold.blogspot.de

  8. Macht euch keinen Stress wegen einem tollen Intro und Outro, ich persönlich freue mich, dass ihr das gestartet hab. Ich hab es mir gestern Abend angehört, schön bei einem Glas Wein und im Kopf mitdiskutierend. Es macht echt Spaß! Ist es aber vielleicht möglich, dass es bisschen lauter eingestellt wird?

    Zum Thema Ausladen von Bloggern.. Ich seh den Punkt, dass man nur Leute in der Show haben will, die das gut finden und positiv eingestellt sind, aber man sollte ja auch kritikfähig sein und wenn 999 Leute die Kollektion loben, ist doch eine Stimme dagegen doch egal, oder? Die Art und Weise aber, wie das der Bloggerin mitgeteilt wurde, war aber einfach asozial sorry!

    Ich liebe dein erstes Outfit! Es sieht so lässig aus und trotzdem so chic! Die Art und Weise wie du die Netzstrumpfhose kombiniert hast, gefällt mir mega gut :)

    Viel Spaß in Düsseldorf und Stockholm!

    1. Hi Maya,

      ich glaube ich muss einfach nur lauter sprechen oder näher ans Mikro, weil Lisa so laut redet :D
      Generell habe ich ein langsameres Tempo beim Sprechen deswegen müssen wir uns da noch eingrooven, aber ich denke wenn man den ersten Podcast mit dem in einem halben Jahr vergleicht wird man schon einen großen Unterschied sehen und vielleicht haben wir dann auch ein Intro und ein Outro :DD

      WIE es der Bloggerin mitgeteilt wurde ist echt unter aller Sau, dann soll man eben nicht einladen, das sehe ich genauso wie du!

  9. muss sagen bei deinen wochenrückblick geht es zwar eher um den text aber he die outfits sind hammer und ich muss sagen ich hätte so gerne deine haare :)
    das mit dem auto habe ich auf instastories gesehen – he macht den bitte sowas? echt ne frechheit :)
    hm ich muss nicht unbedingt mit meinen chef feiern gehen – das ist auch der grund warum ich bei der weihnachtsfeier der firma immer früher abhaue…
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    1. Hi Katy,

      ne hättest du nicht :D Wirklich nicht :DDD
      Die sind voll kaputt!

      Ja das mit dem Auto ist echt doof, aber wenigstens wurde nichts geklaut. Nach dem letzten Jahr bin ich da schon voll abgehärtet.

  10. Ich liebe dein ‘Believe in your female engergy’ Shirt. Ich würds mir sofort kaufen, wärs nicht so teuer. Bzw. sind die anderen Teile von Schumacher auch nicht ganz meine Preisklasse, deswegen denk ich, dass ich mir das Tshirt auch nicht leisten kann ;)
    Am besten finde ich den ersten Look mit den schwarzen Ballons, deine Haare sind da wirklich super schön. Wie wärs mal wieder mit nem neuen Youtube-Video, wie mache ich solche Locken in mein Haar ;) Oder gibts da schon eins?

    Lg

    1. Hi Lisa,
      ist es schon draußen? Es ist nämlich eine Kooperation zwischen der Glamour und Dorothee, deswegen hätte ich gedacht, dass es etwas günstiger ist!

      Das war übrigens auch einer meiner Lieblingslooks, den hätte ich am liebsten GAR NICHT MEHR ausgezogen :D (außerdem liebe ich stranger things)

      1. Ich habs noch nicht gesehn, nein. Aber wenns ne Kooperation ist, dann check ich jetzt immer mal den Onlineshop. Vielen Dank!

  11. Hallo Masha,

    Da hattest du offensichtlich eine tolle Woche, einiges davon habe ich schon in deiner Storie bei Insta gesehen. Schaue dir da gern übrigens sehr gern zu. ;)

    Ich habe auch euren Podcast eben gehört, zwar nicht ganz vollständig, denn der Sonntag muss immer auch für die Schule genutzt werden und da kann ich nicht wirklich eine komplette Stunde lauschen. Aber ich spule dann einfach etwas weiter, wenn es nicht mein Interessengebiet ist. Natürlich immer mit schlechtem Gewissen, weil ich euch einfach wegspule. ;)
    Ich finde es toll, dass ihr euch mehr der deutschen Sprache widmen wollt. Mich nervt dieses Denglisch wirklich absolut. Wir machen uns zu Hause regelmäßig darüber lustig und mein Papi bringt immer mal wieder ein paar Kuriositäten aus seinem Umgang mit Werbeleuten mit. Und tatsächlich kommen viele davon aus Berlin. ;) “Wenn die Mafo ein Need hat…” fanden wir besonders schräg.

    Der Ausschluss der Blogger bei der Show ist ja schon etwas krass, allerdings kann man es wohl nur richtig beurteilen, wenn man weiß, was kritisiert wurde und wie. Ansonsten empfinde ich die Auswahl der Blogger auch nicht immer passend. Meine Mami, die sich schon immer für Mode begeistert hat (auch zu Zeiten ohne Social Media), streicht regelmäßig Marken von ihrer Einkaufsliste, wenn sie sich mit den jugendlichen Bloggern, die sonst Primark konsumieren nicht identifizieren kann.

    Lisa kann ich nur zustimmen, für mich ist Musik absolut wichtig. Wenn ich Sorgen habe, setze ich mich einfach ans Klavier oder singe. Das macht mich einfach glücklich. Tanzen hilft natürlich auch, aber ich kann wohl besser singen als tanzen. ;)

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag auf deiner Couch, ich werde jetzt lernen!
    LG von Charli

    1. Hi Charli,

      oh man das mit dem denglisch ist wirklich total krass, was aber auch daran liegt, dass in Berlin viele kein Deutsch können und du dich zwangsläufig mit ihnen auch englisch unterhalten musst. Das ist dann eben so.

      Und das finde ich konsequent von deiner mama. So würde ich es vermutlich auch handhaben!

      Viel Spass beim Lernen! Ich muss auch noch ziemlich viel arbeiten heute :)

  12. Hey! Ja, Berlin Fashion Week muss recht anstrengend sein, aber schön, dass du so viel lieben Zuspruch bekommen hast! Der Podcast ist auch echt witzig – ich höre ihn mir auch so gerne an! Bezüglich deiner Frage: Ja, ich finde – wenn das Klima passt – ist es schon wichtig bzw. gehört auch mal dazu, mit KollegInnen feiern zu gehen. Warum auch nicht, wenn man sich gut versteht? Es kommt natürlich immer auf das Verhältnis an, aber wenn es passt, warum denn nicht. Das wichtigste dabei ist, dass man sich wohl dabei fühlt bzw. dass es auch für einen stimmig ist.

    Bin schon auf deine nächste Woche gespannt!

    Alles Liebe bis dahin

    **Ani**

    http://www.kingandstars.com

    1. Naja ich finde mit Kollegen geht das auch schon, aber auch mit dem Chef oder den Vorgesetzten? Oder würdest du als Chef mit deinen Mitarbeitern feiern gehen? So lange man auf einer “Höhe” ist dann schon, aber wenn man unterschiedliche Rollen hat, dann finde ich es einfach schwierig!

      Zum einen möchte ich noch ein gutes Vorbild für Follower sein und gleichzeitig meine Seriosität vor Kunden nicht verlieren.

  13. Hej Masha!

    ich bin vor einem halben Jahr zum arbeiten nach Amsterdam gezogen, und was ich hier erlebe hat mich total überrascht!

    Generell ist die Mentalität etwas lockerer, und man trifft sich an einem Donnerstagabend (wir haben hier nur vier Tage Arbeitswoche) nach Feierabend öfters mal auf ein Bier in einer nahgelegenden Bar oder geht zu einer Party.

    Ich find’s super, weil ich dadurch etwas entspannter im Büro sitzen kann. Und außerdem ist es schön zu wissen, dass die Kollegen auch nur Menschen sind und der Chef an einem Montagmorgen wahrscheinlich einen schlimmeren Kater hat als am selbst! ;)
    Alles in einem finde ich, dass dadurch der Zusammenhalt im Büro gestärkt wird, weil beim Ausgehen die Gesprächsthemen vom üblichen Arbeits-Smalltalk abweichen!

    – Grüße Nancy

    1. Hi Nancy,
      4 Tage??? WOW, das ist ja mega geil :)

      Aber kann gut sein, dass dann die Atmosphäre lockerer ist, aber ich denke ich würde auch ein bisschen den Respekt verlieren, wenn ich sehen würde wie sich mein Chef wegknallt…

  14. Hej Masha!

    ich bin vor einem halben Jahr zum arbeiten nach Amsterdam gezogen, und was ich hier erlebe hat mich total überrascht!

    Generell ist die Mentalität etwas lockerer, und man trifft sich an einem Donnerstagabend (wir haben hier nur vier Tage Arbeitswoche) nach Feierabend öfters mal auf ein Bier in einer nahgelegenden Bar oder geht zu einer Party.

    Ich find’s super, weil ich dadurch etwas entspannter im Büro sitzen kann. Und außerdem ist es schön zu wissen, dass die Kollegen auch nur Menschen sind und der Chef an einem Montagmorgen wahrscheinlich einen schlimmeren Kater hat als am selbst! ;)
    Alles in einem finde ich, dass dadurch der Zusammenhalt im Büro gestärkt wird, weil beim Ausgehen die Gesprächsthemen vom üblichen Arbeits-Smalltalk abweichen!

    – Grüße Nancy

  15. Sehr schöner Rückblick! Deine Outfits gefallen mir mega gut und die Bilder sind echt toll geworden. Besonders die ersten beiden Looks mit der Netzstrumpfhose sind mega. <3

    Freut mich, dass du so eine tolle Woche hattest. Super, dasss du dir die von der Autogeschichte nicht hast vermiesen lassen. Klar ist das ärgerlich, aber es wurde ja gottseidank nichts gestohlen und die Versicherung dürfte den Schaden abdecken.

    Das mit den Bloggerkolleginnen, die nicht zu einer Show zugelassen wurden, find ich auch krass muss ich sagen. Ein Blog ist doch dazu da, seine Gedanken und Gefühle mit den Lesern zu teilen und die eigene Meinung zu äußern. Solange niemand beleidigt oder absichtlich niedergemacht wird, ist es doch vollkommen in Ordnung und echt gut, wenn man seine Meinung sagt.
    Okay, deren Meinung zu der Show war vielleicht kritisch, aber solange niemand beleidigt oder persönlich angegriffen wurde, war und ist es doch das gute Recht der Bloggerinnen, sich kritisch dazu zu äußern, wenn das ihre Meinung ist.
    Aber ja, du hast Recht: Manchmal ist es sowohl für Designer als auch Blogger besser, wenn dieser nicht zur Show kommt und damit einem Anderen die Chance gibt, sich die Show anzusehen und sich selbst dafür eine andere Show ansieht, die ihm wirklich gefällt. Solange es deswegen keinen Streit und böses Blut zwischen den Parteien gibt, ist das doch eine gute Lösung.

    Ich habe mir den Podcast bisher noch gar nicht angehört, aber das will und werde ich auf jeden Fall noch tun – ich bin sehr gespannt. <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/

    1. Hi Krissi,

      ja das denke ich auch :)
      So lange ich da nicht so ein Drama habe wie in Barcelona, wo ich auf den Kosten sitzengeblieben bin und nichts erstattet wurde, ist bei mir alles in Ordnung. Ist zwar uncool dann einfach wegzufahren, aber naja.

      Ich seh das genauso wie du, auf der einen Seite muss man Kritik abkönnen, auf der anderen Seite würde ich die Karte dann auch eher an jemanden geben, der sich an der Show freut, schließlich ist es MEINE show und MEIN Baby (also aus der Perspektive des Designers jetzt).

  16. Puh das mit der Scheibe ist echt ätzend.
    Als wir Silvester los wollten konnten wir uns über einen zerstochenen Reifen freuen – auch in einer vermeintlich ruhigen Gegend. Auf dem Weg zum Bus haben wir dann tatsächlich noch mehr platte Autos gesehen.. :/

  17. Liebe masha,

    Ich finde den Podcast von dir und lisa echt toll. Ich höre ihn mir gerade an und Sache ich kommentiere direkt die Antwort zu eurer frage der Woche. Ich finde man sollte berufliches und privates immer trennen. Klar, man versteht sich mit seinen Kollegen auch mal ganz gut und geht auch nach der Arbeit mal zusammen aus aber ich sehe das genauso wie du. Ich kann mich da einfach nie gehen lassen und hat immer diese Hemmschwelle. Man sollte immer eine gewisse Distanz wahren.

    Ich finde deinen Blog echt toll, man spürt deine Leidenschaft und du kannst echt toll schreiben.

    Alles liebe,

    Lisa

    1. Hi Lisa,
      das freut mich sehr (sehr!) zu hören :)
      Schön, dass du das genauso siehst und danke für die lieben Worte, die du dagelassen hast :)))

  18. Hey Masha! :)
    Ich freue mich sehr für Dich mit! Nichts geht doch über eine tolle Woche voller Fashion. :) Ich höre mir gleich mal die 2. Folge von MatchaLatte an, besser kann der Sonntag doch nicht losgehen. Schön, dass wir uns bei der Marina Hoermanseder Party gesehen haben :*

    #Lieblingsbloggerin

    Grüße,

    Matthew <3