5 Years of Masha: Meine Blog-Designs5 Years of Masha: my blog designsМоему блогу 5 лет: как менялся дизайн моего блога

Anzeige


In den letzten Jahren haben sich nicht nur mein Stil und meine Haarfarben geändert, sondern auch mein Blog-Layout.
Ich weiss noch genau, wie ich damals stundenlang bei Blogger am Layout gesessen habe und alles aufbot, was meine HTML-Kentnisse aus Myspace Zeiten hergaben. Es reichte zumindest aus um mir eine Seite zusammenzuschustern, die mich halbwegs zufriedenstellte und so behielt sie auch fast zwei Jahre, bis ich mein Design auf den Kopf stellte. Seitdem habe ich mein Design im Grunde jährlich geändert und optimiert, meist so lange, bis am Ende ein komplett anderes Design entstanden ist – also fast.
Denn schon damals hatte ich ein Faible für schwarz-weisse Layouts und in der Geschichte meines Blogs haben Farben eine ziemlich untergeordnete Rolle gespielt, vorsichtig ausgedrückt.
 
Ich finde grade an meinem Blog-Design kann man meine Entwicklung deutlich beobachten, nicht nur wie es immer professioneller wurde, sondern auch wie ich und mein Stil sich verändert haben. Von dem düsteren Design, das meine Stimmung im Übrigen sehr gut zusammengefasst hat, wurde es immer heller, immer klarer – und auch immer schicker. Interessant, wie deutlich sich so eine Persönlichkeit und auch Entwicklung in einem Blog-Layout widerspiegelt.
 
Aber genug um den heißen Brei herumgeredet – hier sind sie:
 

Die Blog-Designs der letzten 5 Jahre

2010
Die Basis.
Hier hat im Grunde alles begonnen und man merkt noch deutlich, wie der Blog in den Kinderschuhen steckte. Nichtsdestotrotz hat sich das Layout damals schon stark von anderen Blogs abgehoben durch das etwas düstere und depressive Design. Passte ja.
War ja auch nur für mich gedacht.
Wer hätte damals schon gedacht, dass mich auch andere Menschen lesen würden?!
Masha-Sedgwick-Blog-Design-May-2011
 
2011
Man merkt: da habe ich schon angefangen mir mehr Gedanken zu machen. Ich habe so kleine Features für mich entdeckt mit denen ich im Rahmen meiner Möglichkeiten meinen Blog gepimpt habe.
Übrigens habe ich damals schon relativ regelmäßig gebloggt. Einfach so. Für mich.
Die Leser kamen erst nach und nach und die meisten werden sich an diese ersten Stolperversuche kaum erinnern.
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Sep-2011
 
2012
Ich finde hier merkt man auch deutlich am Design, dass es mir wieder besser ging und dass ich meinen Schmerz, aus dem der Blog überhaupt entstanden ist, überwunden habe. Es geht es schon mal langsam in die richtige Richtung, denn mein Design wurde langsam übersichtlicher und mein Logo entwickelte sich langsam.
Übrigens hatte ich mir hier zum ersten Mal Hilfe von außen geholt, denn ich wollte unbedingt diese fixen Social Media Buttons an der Seite haben. Damals hatte das noch Niemand und Leute, die sich mit Blogdesigns auskennen gab es so auch nicht. Ich ließ aber nicht locker bis ich meine Buttons bekommen habe und siehe da: 2 Wochen später war das der neue Trend auf sämtlichen Blogs. Man muss halt immer erst einen Code generieren, bevor andere ihn kopieren können und bei sich einfügen können. Trotzdem war ich stolz wie Bolle auf dieses Kunstwerk namens Blog.
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Sep-2012-1
 
2013 / 1
In diesem Jahr bin ich endlich nicht nur zu einer eigenen Domain gewechselt, sondern auch zu WordPress.
Hauptsächlich aus dem Grund, weil ich ein Magazin-Layout wollte – und das u n b e d i n g t.
Ihr, also meine Leser fandet es aber total scheisse und so blieb das Design kein halbes Jahr auf meinem Blog. Für das Design hatte ich mir zum ersten Mal auch richtig Jemanden ins Boot geholt, der es mir anpassen sollte und fand es selbst eigentlich ganz cool, aber die meisten hatte einfach nicht gerafft, dass man auf „Blog“ klicken musste, um alle Beiträge chronologisch durchscrollen zu können. Damals wurden Leserzahlen auch ein Thema, weil ich das erste Geld mit meinem Blog verdient habe, was zu großen Teilen in die Designs zurückfloss. Bei diesem Layout entschied ich mich auch zum ersten Mal für ein Logo statt meines Names. Ein wichtige Veränderung.
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Apr-2013-1
 
2013 / 2
Wie gesagt sind meine Zahlen extrem gesunken mit dem Magazin-Layout, deswegen beschloss ich ein bisschen zurückzurudern und wieder mehr so ein typisches Blogdesign zu haben.
Damals habe ich meinen Programmierer auf die feste Leiste oben angesetzt, die immer mitgeht beim scrollen.
Gar nicht so einfach und auch hier hat es keine zwei Wochen gedauert bis die ersten nachgezogen haben und die Blogosphäre überflutet war mit diesen fixen Leisten.
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Oct-2013
 
2014
In diesem Jahr habe ich nur ein paar kleine Änderungen am Design gemacht, denn ich wollte meiner Linie treu bleiben und mochte es eigentlich auch ganz gern. Es dauert halt immer ein bisschen, bis ich keine Lust mehr habe auf ein Design und das hier mochte ich recht lange.
Mein Hauptprojekt damals: mehrsprachig bloggen. Auch hier hat mein Programmierer nach langem hin und her eine Lösung gefunden, die perfekt für mich war und auch hier hat sich der Trend blitzschnell auch bei den Anderen durchgesetzt. So ein Plugin ist halt auch einfach verdammt praktisch und hat mir ganz neue Möglichkeiten gegeben meine Beiträge aufzubauen.
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Juni-2014-1
 
2015
Wenn ich mein heutiges Design betrachte, bin ich unheimlich stolz drauf. Nicht nur auf das Ergebnis, sondern auch die Entwicklung, die ich zusammen mit meinem Programmierer Melchior durchlebt habe. Immer wieder hatte ich irgendwelche wirren Ideen im Kopf, die ich unbedingt umgesetzt haben wollte und er war derjenige, der es möglich gemacht hat, selbst wenn er sich die Nächte um die Ohren geschlagen hat.
Er hat nicht aufgegeben und so lange nach einer Lösung gesucht, bis er sie hatte – so wie jetzt bei der Postmap – meinem letzten verrückten Wunsch.
Aber in diesem Jahr bin ich generell einen Schritt weiter gegangen um meinen Blog immer schöner und besser zu machen und so kam es, dass sich immer mehr Leute am Ende daran beteiligt haben, dass er so aussieht und sich so liest, wie er es heute tut.
Danke Melchior, Max, Bensh, Kathi, Katya und natürlich Cover PR für die wundervolle Zusammenarbeit und hoffentlich auf weitere 5 Jahre voller verrückter Blog-Ideen :)

In the last 5 years not only my hair and my style changed a lot, but my blog design, too.
I remember how I started blogging and every detail of my first blog design. I was pretty much another person and you can see that in my blog: it was more dark and gloomy.
At that time I was blogging about my feelings – and I felt horrible.
But what didn’t changed was my liking for black and white so the better I felt, the whiter became my blog. In 2012 I put the focus on fashion and had my first clean design.
In 2013 I moved to WordPress and started having an own logo – an important step.
In that year many things changed in my life and so my blog became more and more professional.
When I look back I’m proud of my blog and how much I changed in a good way.
It’s funny to see my personality through the blog and realize that I’m a completely different person now. I’m more adult, more open-minded, more balanced and more satisfied.
That is a great feeling!
 

my blog designs

2010
Masha-Sedgwick-Blog-Design-May-2011
 
2011
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Sep-2011
 
2012
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Sep-2012-1
 
2013 / 1
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Apr-2013-1
 
2013 / 2
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Oct-2013
 
2014
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Juni-2014-1

За эти пять лет изменился не только мой стиль и цвет волос, но и дизайн моего блога. Сейчас он совершенно не похож на первоначальный вариант, за одним исключением – с самого начала я отдавала предпочтение черному и белому цветам.
По тому, как менялся дизайн моего блога, можно четко проследить не только мой профессиональный рост, но и изменения, произошедшие в моем стиле. Первоначальный мрачный дизайн, который вполне соответствовал моему тогдашнему настроению, постепенно становился все более светлым – и все более элегантным.
 
Но хватит ходить вокруг да около, давайте посмотрим:
 

Как менялся дизайн моего блога за последние 5 лет

2010
В 2010 году, когда я начала вести этот блог, я вела его прежде всего для себя, не задумываясь о том, что его будут читать другие люди. Он сильно выделялся среди других блогов мрачным и депрессивным дизайном.
Masha-Sedgwick-Blog-Design-May-2011
 
2011
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Sep-2011
 
2012
К 2012 году мне удалось преодолеть свою депрессию, что проявилось и в дизайне моего блога. Он стал более оптимистичным, а также более удобным для читателей.
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Sep-2012-1
 
2013 / 1
В 2013 году произошло несколько важных изменений: мой блог переехал на WordPress, и у меня появился собственный логотип!
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Apr-2013-1
 
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Oct-2013
 
2014
В 2014 году я внесла лишь несколько незначительных изменений в дизайн, поскольку меня вполне устраивал существующий вариант. Главным проектом, который я реализовала в этом году, стало ведение блога на нескольких языках.
Masha-Sedgwick-Blog-Design-Juni-2014-1
 
2015
В 2015 году я продолжила работать над тем, чтобы мой блог стал еще лучше и удобнее. Оглядываясь назад, я испытываю невероятную гордость не только за результат, но и за проделанную работу. Сегодня в моей команде уже несколько человек, благодаря которым блог стал именно таким, каким вы его видите!

August 8, 2015
Category - blog
Taged under - , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 Kommentare

  1. Ich find das ziemlich cool, dass du anfangs nur für dich gebloggt hast.
    Mir ging es damals genauso, habe ebenfalls hauptsächlich über meine Gefühle geschrieben.
    Das mit der Mode kam erst viel viel später!
    Liebe Grüße
    Ruth

  2. leider habe ich nur deinen jetzigen design miterlebt, aber der Blog hat sich ja extrem geändert. Es ist schön zu sehen, dass Blog design sich so verändert hat.

    Mel :)

  3. Ob du es mir glaubst oder nicht nicht, aber an die ersten beiden Designs kann ich mich noch ganz genau dran erinnern!
    Schön wie sich alles verändert hat. Bin so stolz auf dich, dass alles so gekommen ist.
    liebst
    Marie

  4. I’ve been following your blog for 4 or 3 years… I’ve seen you changed, in a good way! You are a grown up woman now… I look up to you, from the very beginning… It gives me hope and strength to keep going.. I know it sounds weird and crazy… But you are have a good influence on me.. I wanted to tell you this a long time ago… Keep going Masha! Bye

  5. Herzlichen Glückwunsch zum 5jährigen Bestehen :-)

    In der Tat ist es sehr „krass“^^ wie sich dein Blog entwickelt hat, aber ich würde es wie mit einem kleinen Kind vergleichen: man entdeckt eine neue Welt (die der Bloggerei) und entwickelt sich wie ein Kind weiter, lernt neues, verändert seine Vorlieben, schwimmt mal mit und mal gegen den Strom…
    Ich wünsche dir auch in den nächsten 5 Jahren viel Erfolg!

  6. Ich finde solche Posts immer wahnsinnig spannend. Man kann gut sehen, dass auch die großen und professionellen Blogger mal klein angefangen haben :)
    Die Postmap gefällt mir übrigens auch super gut!

    Liebe Grüße,
    Lisa

  7. Cool =D Das Design zu speichern und sich so die Entwicklung aufzuheben ist eine gute Idee! Ist schön den Weg so ein bisschen nachempfinden zu können…
    Die Postmap ist neu oder? Hab sie vor ein paar Tagen entdeckt, gleich mal genutzt und bin kräftig mit dir um die Welt gereist =) Eine richtig coole Idee!!

    Viele Grüße,
    Fiona