2019 – meine Ziele

Anzeige

Nachdem ich in meinen letzten Beiträgen zurückgeblickt habe und Bilanz gezogen habe, will ich in diesem Beitrag nach vorne blicken – auf das kommende Jahr 2019. In einem Buch von Norman Doidge habe ich mal gelesen, dass wir ab einem bestimmten Alter Schwierigkeiten haben auf unsere Informationen zuzugreifen und langsamer Informationen verarbeiten, weil wir ab einem bestimmten Alter nichts Neues mehr lernen und festgefahren sind in unserer Alltagsroutine. Das Gehirn wird also nicht genug gefordert und gefördert. Gleiches gilt auch für den Körper: nur, wenn die einzelnen Körperteile bewegt werden, bleiben sie auch beweglich. Deswegen sei es umso wichtiger immer Neues zu lernen, nicht der Routine zu verfallen und in Bewegung zu bleiben. Auch das Setzen von Zielen sei essentiell, um fit zu bleiben – körperlich und geistig.

Ziele zu formulieren kann ich am besten in der Zeit zwischen den Jahren, wenn alles etwas ruhiger geworden ist und entspannter. Erst dann kann ich mich in Ruhe mit meinem Leben auseinandersetzen, über das Jahr wirklich nachdenken und daraus Ziele für das nächste Jahr formulieren, die ich dann mit größter Motivation verfolge. Manches davon gelingt mir am Ende des Jahres, Anderes weniger. In einem Jahr werden wir es wissen, aber vorher erzähle ich euch von meinen Vorsätzen.

Stay committed to your decisions, but stay flexible in your approach.

Tony Robbins

Ich möchte vegetarisch leben.
Nachdem ich dieses Jahr vorsichtig damit angefangen habe, auf Fleisch zu verzichten, möchte ich dieses Jahr meinen Vorsatz durchziehen und komplett auf Fleisch verzichten und meinen Eier- und Milchkonsum reduzieren und möglichst wenig auf Fleischersatzprodukte zurückzugreifen. „Bei Essgewohnheiten gehen Wissenschaftler davon aus, dass es mindestens drei Jahre dauert, bis das neue Verhalten stabil ist.“ – es ist also noch ein weiter Weg, aber ich bin guter Dinge, dass ich dieses Jahr den Sprung zur Vegetarierin schaffe.

Ich möchte einen Halbmarathon laufen
Ja – richtig gelesen. Nachdem ich dieses Jahr mit dem Joggen angefangen habe und immerhin 10 Kilometer in unter einer Stunde geschafft habe, habe ich mir jetzt vorgenommen im nächsten Jahr einen Halbmarathon zu laufen. Ja, richtig gehört!
Ich mein das mit dem Laufen ernst, allerdings habe ich festgestellt, dass die Liste für den Halbmarathon bereits geschlossen ist. Wisst ihr, wie man noch an ein Ticket kommt? Übrigens auch eine erstaunliche Erkenntnis, dass man dafür bezahlen muss, dass man auch noch laufen muss bei einem Event. In meinem Kopf ein Widerspruch!

Ich möchte mich mehr sozial engagieren.
In diesem Jahr habe ich mich bereits häufiger sozial engagiert und versucht meine Stimme auch sinnvoll zu nutzen, um auf bestimmte Themen hinzuweisen oder mich politisch zu positionieren. Dieses Jahr will ich einen Schritt weitergehen und mich noch mehr engagieren. Vor allem das Thema Bildung liegt mir unheimlich am Herzen, weil ich die Überzeugung in mir trage, dass Bildung der Schlüssel zu Unabhängigkeit, Integration und nicht zuletzt zu einer besseren Zukunft ist – nicht nur für den Einzelnen, sondern für eine ganze Gesellschaft. Ich bin mir noch nicht ganz sicher über den Umfang meines Engagements, aber eins steht fest: ich habe so viel Luxus genießen dürfen, ich würde gerne etwas zurückgeben.

Ich möchte endlich richtig ausmisten
Ich miste schon ziemlich regelmäßig aus, aber was macht man mit den Sachen? Einen Teil verkaufe ich, einen Teil verschenke ich – und einen Teil will ich auf dem Flohmarkt verkaufen, vor allem wenn es um so Haushaltskram und Kleinigkeiten geht. Deswegen will ich es u n b e d i n g t schaffen nächstes Jahr am Mauerpark Flohmarkt teilzunehmen!

Ich möchte mehr im Flow sein
…und das ist sicherlich eine Sache, die kriege ich ganz bestimmt hin. Seit ich nämlich meinen Freund bei seiner App „Flowletics“ unterstütze, merke ich selbst, wie ich viel besser mit Stress umgehe und es schaffe fokussiert und konzentriert zu bleiben. Jetzt werde ich sicherlich dieses Jahr meinen Einfluss ausbauen und mich mit Psychologen, Flowexperten, etc. zusammensetzen und vielleicht sogar ein spezielles Programm entwickeln, das mir hilft optimistisch zu bleiben in Zeiten von Social Media & Co ohne die App zu löschen. Ich glaube das wird einer der spannendsten Aspekte des kommenden Jahres überhaupt!

Exotische Orte erkunden
Ja, auch im nächsten Jahr möchte ich unbedingt wieder reisen – aber wohin? Auf der Landkarte sind noch viele Orte, die ich gerne sehen würde. Manche kennt man bereits auswendig, ohne je selbst dort gewesen zu sein, von anderen gibt es kaum Bilder im Netz. Die letzten Jahre habe ich mich auch immer abseits der Ortschaften bewegt und möchte diesen Weg auch weiterhin gehen. Welcher Ort nächstes Jahr auf meiner Bucket List steht? Ich weiss es noch nicht, nur eine Sache ist klar: es wird kein Instagram Mekka sein.

Ich würde gerne eine eigene Produktlinie haben
Bei dem Designprozess in diesem Jahr habe ich festgestellt, was für eine große Aufgabe eigene Produkte sind. Es ist in der Tat nicht so einfach eine eigene Produktlinie zu etablieren, aber schon seit Jahren habe ich diese eine Idee, die mir im Kopf herumspukt. Wer weiss, vielleicht werde ich dieses Jahr auf diesen Vorsatz, den ich mir schon letztes Jahr vorgenommen habe, endlich mal umsetzen.

Eine große Geburtstagsparty
Ich werde 30! Irgendwie ist es kaum vorstellbar, dass da bald eine 3 steht, aber ich plane das Beste draus zu machen: meinen Geburtstag ganz groß zu feiern!
Tatsächlich wünsche ich mir eine große Geburtstagsparty und plane wirklich ganz groß zu feiern. Ob das was wird? Wir werden sehen. Noch habe ich 3 Monate Zeit.

So, das waren sie also – meine Ziele für 2019.
Welches Ziel haltet ihr noch für erstrebenswert?
Was ist sind eure Vorsätze für das neue Jahr? Habt ihr mehrere kleinere Ziele oder ein großes?

This post is also available in EN RU

Dezember 30, 2018
Category - sonntagspost, Texte
Taged under - , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 Kommentare

  1. Hi Masha,

    danke für diesen Artikel ich habe mir auch schon Gedanken über ein paar Ziele für 2019 gemacht. Du hast mich aber neu inspiriert seinen Horizont zu erweitern. Sich sozial zu angaieren werde ich auf jeden Fall noch in meine Liste mit aufnehmen.

    Liebe Grüße

    Anika

  2. Sehr schöne Vorsätze und ein toller Rückblick.
    Ich laufe auch seit zwei Jahren mit einigen gesundheitlichen Pausen. Ich habe für dieses Jahr den Vorsatz an mehreren Läufen teilzunehmen, da ich 2017 meinen ersten 5km Lauf abgeschlossen habe. Einfach hohe Ziele setzen, dachte ich mir :D

  3. Hey liebe Masha,

    ich sehe das mit den Zielen umanhändig vom Jahreswechsel. Aber ich kann verstehen, wenn einige da anders ticken. Deine Ziele sind auf jeden Fall alle super und ich bin überzeugt, du kriegst sie hin.

    Ich selbst versuche auch auf Tiernahrung zu verzichten. Das ist schon länger in meinem Kopf und das will ich weiter druchziehen. Zudem, wie immer und wie bei allen, Sport zu treiben :D

    Liebe Grüße
    Katja

    http://www.cestlevi.blog | Follow me on Instagram

    1. Ja, aber ich finde es trotzdem schön eine Art festes Datum zu haben und zu einer anderen Zeit im Jahr habe ich auch oft nicht die nötige Zeit mein Leben auf diese Weise zu reflektieren. :)

  4. Hey, dass es für dich widersprüchlich ist, für einen Lauf zu bezahlen, kann ich total verstehen, aber es muss ja auch so viel dafür organisiert werden, dass ich es eigentlich okay finde. Als Läufer möchte man ja auch über abgesperrte, sichere Strecken laufen und freut sich auch über die Versorgungsstände und seine Medaille später usw. :) viel Erfolg beim Umsetzen

    1. Nein, natürlich macht das total viel Sinn, schließlich steckt viel Arbeit in so einer Organisation. Es ist nur deswegen widersprüchlich, weil ich ja theoretisch etwas mache, was ich gar nicht so gerne möchte und dafür auch noch zahle :D
      Das ist ähnlich wie mit Fasten-Kuren, Schweigeseminaren, etc.

  5. Nachdem ich mit einem Blog angefangen hab möchte ich schreiben. Mehr Fitness steht auch auf dem Plan aber mit kontrollierbaren Zielen. Also monatlich Bilder machen etc. Ich will auch mehr reisen und meine Wohnung fertig einrichten. Genrell positiver leben.