Alltagsgedanken #4

.port Nyhavn, Copenhagen | style: colorful, sophisticated, fun, sporty, office, checked | brands: Baum & Pferdgarten, Dr. Martens | fashion editorial blogger

Puh – was war das bitte?
 
Der Ein oder Andere dürfte sich gewundert haben, warum es in letzter Zeit so ruhig ist um mich. Die Wahrheit ist: ich weiss es nicht. Zur Zeit passiert so viel hinter den Kulissen und dann ist da ja noch die Sache mit dem Privatleben. Ich habe nämlich nach Jahren das Besuchen von Events wieder für mich entdeckt und verbringe grade auch mal ganz gerne Zeit mit meinem Freund, statt, wie früher, 10 Stunden täglich zu arbeiten und vor dem Laptop zu verbringen. Und das ist auch schon alles. Und plötzlich ist wieder eine Woche rum und ich habe es mal wieder kaum geschafft einen Blogpost zu veröffentlichen.
 
Seit euer (und auch mein eigener) Qualitätsanspruch gewachsen ist, ist das gar nicht mehr so einfach wirklich so regelmäßig zu bloggen wie früher. Gleichzeitig frage ich mich sowieso, ob Blogs nicht zufällig grade sterben, aber das ist eine andere Frage, die wir auf später schieben.

port Nyhavn, Copenhagen | style: colorful, sophisticated, fun, sporty, office, checked | brands: Baum & Pferdgarten, Dr. Martens | fashion editorial blogger

Wenn ich so zurückblicke, dann waren die letzten Wochen für mich irgendwie durchwachsen und auf positive Momente folgte fast kurz darauf ein Dämpfer, woraufhin wieder was Gutes folgte. Ich weiss auch nicht, aber letztes Wochenende ist ein gutes Beispiel: vor einigen Tagen habe ich eine ziemlich schlechte (berufliche) Nachricht bekommen und war deswegen nicht grade in bester Posting Laune. Ich musste mich erstmal sammeln und lernen nach vorne zu blicken, denn es ist etwas eingetroffen, das komplett an meiner Existenz rüttelt. Daran hatte ich erstmal ordentlich zu knabbern und musste viel nachdenken und ja, auch umdenken.
 
Doch in fast jeder schlechten Nachricht steckt auch oft eine Chance, nämlich die Chance Altes neu zu strukturieren und vielleicht auch mal umzudenken und verrückten Ideen eine Chance geben. Ja, der Laden hier wird hinter den Kulissen ordentlich aufgeräumt, denn genau das ist grade bitter nötig. Deswegen wird es auch erstmal ruhig bleiben, bevor ich wieder Anlauf nehmen kann. Leider ist es grade so, dass in diesem Moment die Hütte hinter den Kulissen brennt und ich muss erstmal viele Ideen und Projekte, die ich mir überlegt habe ein wenig nach hinten schieben muss, denn bevor ich mich in Neues stürze muss ich den unerwarteten Brand hier löschen.

Allgemein zeigt sich das neue Jahr für mich bisher nicht grade von seiner allerschönsten Seite und bisweilen habe ich das Gefühl 2018 wolle meine Belastbarkeit testen. Aber so blöd das auch ist, so notwendig ist es auch manchmal. Denn in schwierigen Situation wachse ich oft über mich hinaus und gehe viel stärker heraus. Denn bekanntlich folgt auf Regen auch wieder Sonne und so glaube ich mittlerweile eine Lösung für mein Problem gefunden zu haben, die nicht nur meinem Anspruch mehr als gerecht wird, sondern die mich in Zukunft regelrecht beflügeln wird. Leider kann und will ich noch nicht darüber reden, was nun genau mein Problem ist, aber es ist auch etwas, das mehr hinter den Kulissen eine Rolle spielt und das ihr, als Leser, nicht sogleich merken werdet.
 
Aber abgesehen von den vielen Dingen, die im Hintergrund passieren, geht auch für mich so langsam die geschäftige Zeit wieder los, denn die internationalen Fashion Weeks stehen vor der Tür und auch ich werde wieder viel unterwegs sein, ob auf den Fashion Weeks, spannenden Projekten und Shootings oder der Berlinale Auf einen ruhigen Januar folgt also ein turbulenter Februar und ich komme langsam wieder in den Flow rein.

.

This post is also available in Englisch Russisch

TBT:
Da saß ich also, geplagt von Bauchkrämpfen mit einer Wärmeflasche auf dem Bauch und war einfach nur megaemotional. Der Grund: ich habe Karneval vermisst. Ja, das meine ich ernst.
 
Hier in Berlin feiert man das ja nicht und generell gibt es hier keine echtes Straßenfest, das der Stimmung gerecht wird. Spricht man mit Berlinern sagen die Sachen wie: „Ich hasse Karneval. Das ist wie Oktoberfest.“ – dabei waren sie noch nie da! Als ich nämlich damals in Köln gewohnt habe, habe ich Karneval geliebt, denn kaum etwas ist vergleichbar mit der Stimmung die da herrscht – naja außer damals WM im eigenen Land, aber das ist ja nun auch ein bisschen was her. Und so lag ich da voller Sehnsucht auf meiner Couch, hörte leise Karnevalslieder und wäre zu gerne selbst dort. Ja, was war das für eine superjeile Zick.

Matchalatte:
Immerhin – was Matchalatte angeht sind wieder voll im Flow! Pünktlich am Montag gab es die letzten Wochen eine neue Folge Matchalatte und ich bin ziemlich happy, dass wir es geschafft haben einen Rhythmus zu finden. Wie lange wir den halten können steht auf einem anderen Blatt, aber hey – immerhin versuchen wie uns draus zu halten und eure lieben Nachrichten und Snaps sind da auch echt sehr motivierend! Danke dafür!
 
Es ist einfach das beste Gefühl der Welt so tolles Feedback zu bekommen und ich hoffe die letzten Folgen haben euch gut gefallen! Vergesst bei Gelegenheit auch nicht uns auf itunes zu bewerten, uns zu empfehlen und vielleicht sogar eine Rezension zu hinterlassen! Darüber freuen wir uns umso mehr, denn wir würden diesen Podcast gerne ganz groß machen, wenn wir schon nichts dran verdienen^^

port Nyhavn, Copenhagen | style: colorful, sophisticated, fun, sporty, office, checked | brands: Baum & Pferdgarten, Dr. Martens | fashion editorial blogger

Gesehen: Wind River
Eins vorab: Dieser Film ist keine leichte Kost – im Gegenteil: er beleuchtet die Tatsache, dass es keine Vermissten-Statistik von amerikanischen Ureinwohnerinnen gibt. Keiner weiss, wie viele Frauen verschwunden und vergewaltigt worden sind. Der Film beschäftigt sich mit einem Mordfall und geht ein bisschen in Richtung ‚True Detective‘, finde ich. Es wird der Mord an einer jungen, amerikanischen Ureinwohnerin untersucht und ist teilweise echt bitter und ernst, mit kleinen lustigen Momenten gespickt. Obwohl er nicht grade gute Laune verbreitet ist der Film ist wirklich gut, absolut sehenswert und auch sehr wichtig, weil er eben auf die obige Problematik hinweist.
 
Von mir gibt es deswegen eine klare Empfehlung – nur eine Sache stößt mir etwas auf: er wurde von H. Weinstein produziert. Ein Vergewaltigungsfilm von einem Vergewaltiger. Wäre ich sarkastisch, würde ich sagen, H.Weinstein ist immerhin authentisch und kennt sich ja auf dem Gebiet aus. Aber schwarzer Humor ist nun mal nicht jedermanns Sache.

port Nyhavn, Copenhagen | style: colorful, sophisticated, fun, sporty, office, checked | brands: Baum & Pferdgarten, Dr. Martens | fashion editorial blogger

Gelesen: Palinas Gegenartikel zu meinem „Arroganz in der Mode“ Artikel
Mittlerweile kommt mir zwar diese VetementsxDHL Geschichte wie ein alter Hut vor, denn auch wenn ich von der Kollektion nichts halte und vieles, was Vetements und Balenciaga macht blöd finde (nicht alles wohlgemerkt! Es sind auch echt tolle Teile bei!) und kritisch hinterfrage, fand ich es dennoch spannend Palinas Artikel zu lesen, auch wenn ich mir bei manchen Zeilen dachte, ob das dieser versteckte Seitenhieb wirklich nötig war, um das Argument, das sie in dem Moment anbrachte, zu unterstreichen. Aber es ist wie es ist und auch wenn ich nicht ihrer Meinung bin (ich denke bei „Kunst“ spalten sich die Meinungen sowieso), vor allem was die Qualität der Teile angeht, so fand ich den Artikel trotzdem sehr interessant und fände eure Meinung dazu spannend!

port Nyhavn, Copenhagen | style: colorful, sophisticated, fun, sporty, office, checked | brands: Baum & Pferdgarten, Dr. Martens | fashion editorial blogger

Dilemma:
Vor Kurzem habe ich Diana Kinnert, die junge CDU Politikerin, kennengelernt. Um genau zu sein kennen wir uns schon länger, nämlich seit ich damals regelmäßig mit dem Regionalexpress nach Wuppertal gefahren bin und sie auch, doch nun sind wir, Jahre später, das erste Mal ins Gespräch gekommen. Endlich konnte ich mal auf einem Event mit einer fast Gleichaltrigen über Politik sprechen und sie vor allem auch mal fragen, wie sie, mit ihren Werten und als der Mensch, der sie ist, hinter der CDU stehen kann. Diana ist nämlich jung, mit Migrationshintergrund und lesbisch – also nicht die typische CDU Politikerin. „Jemand muss ja den Laden mal aufräumen“ war dabei einer der Sätze, in einer langen Reihe von Sätzen, der mich besonders im Gedächtnis hängen blieb. Generell war es eins der spannendsten Gespräche, die ich bei einem Event hatte, denn danach hatte ich das erste Mal das Gefühl mich in meiner politischen Orientierung verstanden zu fühlen.
 
Denn genau das ist ja das Problem: ich fühle mich als junger Mensch mit meinen Problemen und Bedürfnissen nicht genug verstanden. Wie soll ich mich politischen engagieren, wenn mir die Politik grade vorkommt, wie ein einziges, großes Becken mit leicht bräunlichem Gewässer mit lauter Senioren darin, die nur in den Fragen einig sind, die nicht mit meinen Werten vereinbar sind? Ich will da nicht mitschwimmen! Und auch wenn ich Diana verstehe und sie gerne auch mehr unterstützen würde, so weiss ich nicht so genau WIE. Denn, wenn ich sie unterstütze, würde ich auch gleichzeitig die CDU unterstützen mit all ihren Gesichtern zu denen ja nicht nur Diana gehört, sondern eben auch Männer wie Seehofer und die junge Union und bei dem Gedanken bekomme ich tendenziell starke Bauchschmerzen. Und so weiss ich nicht genau, wie ich mich positionieren soll mangels Alternativen und frage mich, ob Politik, wie sie heute bei uns betrieben wird, überhaupt Zukunftspotenzial hat? Wie kann ich mich politisch engagieren ohne mich an eine Partei zu ketten? Denn der Drang an der Zukunft mitzuwirken wird immer stärker und das WIE steht immer stärker im Raum. Wie handhabt ihr das?

Gehört:



.

This post is also available in Englisch Russisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

21 Kommentare


  1. Liebe Masha,

    ich möchte dir ein Kompliment für einen so schönen (weil so offenen!) Eintrag aussprechen. (Und das nicht nur, weil ich in die ein oder andere Erwähnung vielleicht familiär involviert bin haha!) Gerade bei politischen Themen scheut man sich öffentlich ja hin und wieder, sich inhaltlich zu äußern. Zu groß die Gefahr, dass es ganz falsch aufgenommen wird, dass einem viel zu viel entgegen kommt oder auch, dass erkennt, dass man vielleicht falsch lag oder zumindest nicht sehr informiert. Umso schöner, dass du dich auf deinem Blog auch ein wenig damit beschäftigt und nicht nur in deinem Kopf. Und dass du Gedanken öffentlichen Raum gibst, die noch gar nicht abgeschlossen sind, sondern sich entfalten und um Fragen kreisen. Dazu gehört Mut und Reflektion.

    Ganz liebe Grüße an dich!

    Antworten

  2. Mir geht es leider ganz genauso mit der Politik. Ich würde mich gern engagieren, aber ich fühle mich so,als ob mir die Optionen fehlen?

    Antworten

  3. Ich finde es schön zu hören, dass du auch so ein Fan von Karneval bist. Als Rheinländerin liebe ich es ja auch absolut, die Stimmung, der Zusammenhalt und die kölsche Lieder sind einfach einmalig. Vielleicht schaffst du es ja zum 11.11. nach Köln wenn dich die Sehnsucht noch plagt ;)
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

    Antworten

  4. wow das war ja mal ein beitrag! auch wenn du jz weniger postet dafür werden ja deine beiträge immer länger und besser :)
    ich mag das du so viele unterschiedliche themen aufgreifst!
    das einzige was mir fehlt ist die verlinkung zum outfit! :)
    die schuhe kenne ich ja bereits aber woher ist der rest?
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    Antworten

  5. Oh, ich hoffe, der knietiefe, wassertriefende Schlamm deiner Schwierigkeiten ist inzwischen genug aufgetrocknet, um zu fruchtbarem Boden für schöne Gewächse zu werden!

    Ich hatte auch eine extreme, emotionale, sehr belastende Zeit, aber aktuell scheint es sich endlich halbwegs eingerenkt zu haben – es sind noch immer genug Pfützen vorhanden, aber der Boden, auf dem ich stehe, wird trockener und ich versink nicht mehr total darin.

    DANKE für den Tipp zu Wind River! Den werde ich versuchen, anzusehen, wenn ich ihn wo finden kann.

    Antworten

    1. Schön wäre es! Es ist grade alles ein bisschen kompliziert – nicht negativ, nicht positiv – eben kompliziert. Und das bleibt es auch erstmal, bis ich mich in den neuen Strukturen zurechtgefunden habe, aber eine Veränderung war auch wirklich bitter nötig :)

      Antworten

  6. Right before a timeline collapses everything feels so draining and exhausting. You know you can longer continue the way things are. Something must change. This is when a reality crashes and makes room for a different trajectory.

    Antworten

  7. Super interessanter Beitrag liebe Masha!
    Ich finde es super, dass du so ehrlich bist und deine Meinung vertrittst, egal was andere darüber denken könnten. Das macht dich super sympatisch und authentisch. :)

    Ich war eigentlich nie so der Faschings/Karnevals-Typ, aber letztes Jahr haben mich meine Freunde überredet, mit ihnen zu einem Umzug zu gehen und seitdem finde ich Fasching eigentlich ganz cool – dieses Jahr war ich auch wieder feiern. So einen Kölner Karneval würde ich echt mal gerne erleben, das muss echt der Hammer sein!

    Ich hoffe, dass es bei dir bald wieder besser läuft und 2018 dir endlich mal seine schöne Seite zeigt! <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/

    Antworten

  8. Liebe Masha

    Lustiger weise habe ich beide Artikel in chronologischer Reihenfolge gelesen.
    Dein Artikel spricht mir aus vollstem Herzen. Weder finde ich die Klamotten von Vetements oder Balenciaga cool, noch tragbar. Hier in München hatte ich die Chance mal beide Marken in der Hand zu haben. Das einzigste was als Eindruck blieb ist, dass die Qualität bzw das Preisleistungsverhältnis unter aller Sau ist.

    Zu Palinas Artikel will ich jetzt nicht so viel sagen —
    soll Sie halt stolz sein, dass Sie als Erste vom Anfang an dabei gewesen ist.
    Zu Klassikern — werden die Klamotten von Vetements oder Balenciaga NIEMALS ! Keine Chance !

    Ich hoffe mal, dass 2018 ab jetzt für Dich besser wird und freue mich darauf mehr von Dir zu lesen zu bekommen.

    Fühl Dich geküsst
    Fabian

    Antworten

    1. Hi Fabian,

      danke dir für dein Kommentar :)

      Ich sehe das genauso wie du!

      xx

      Antworten

  9. Liebe Masha!
    Ich liebe deine Wochenrückblicke, da man sofort merkt, dass jedes einzelne Wort direkt aus dem Herzen kommt.
    Ich kann mir von dir Blog technisch auf jeden Fall einiges abschauen und du inspirierst mich täglich!
    Hab ein schönes Wochenende und ich freue mich schon wieder auf einen neue Podcastfolge!
    Liebst, Marie <3

    Antworten

    1. Danke dir liebe Marie <3
      Es kommt auch bald wieder ein neuer Post! Ich arbeite schon dran in jeder freien Minute (von denen es aktuell nicht viele gibt…)

      Antworten

  10. Liebe Masha,
    ich liebe einfach jeden Deiner Artikel. Auch diesen finde ich wieder so toll. Ich hoffe, es geht Dir bald besser und Du bekommst das aufgekommende Problem schnell in den Griff! Ich wünsche Dir dafür ganz viel Kraft und Erfolg.
    Ich finde es mega, dass Du auch mal was politisches ansprichst. Das tuen Blogger ja in der Regeln nicht aber Du sprichst mir aus der Seele. Ich fühle mich auch nicht wirklich verstanden und identifizieren kann ich mich schon gar nicht mit irgendeiner Partei. Das war wirklich schlimm bei der letzten Wahl, denn ich wusste wirklich bis zu letzt nicht, wo ich mein Kreuz setzten sollte. Aber nicht zur Wahl zu gehen war keine Option.
    Es muss sich einfach etwas ändern und ich bin auch der Meinung, das die Herrschaften zu lange schon da sind und in allem viel zuf festgefahren sind um nötige Änderungen erkenn und umsetzten zu können.

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

    Antworten

    1. Ja das sehe ich genauso :( Es müsste einfach mal einen guten Mix geben, wo alt und jung auf Augenhöhe zusammenarbeiten, vielleicht würde ja dann was fruchtbares bei rauskommen…

      Antworten

  11. Liebe Masha,

    vielen lieben Dank für den inspirierenden Artikel. Wünsche dir vorab alles erdenklich Gute für dein Problem. Ein Problem ist immer nur eine Frage, auf die man jetzt noch keine Antwort hat. Die wirst du sicherlich auch finden. :)
    Warum denkst du, dass Blogs aussterben werden? Denkst du, dass das Bewegbild/YouTube/Vlogs das übernehmen werden? Ich denke, dass Blogs immer ihre Daseinsberechtigung haben werden. Die eine liest lieber, die andere hört lieber und die andere schaut lieber. Alle Sinne sollten angesprochen werden. Ist der Blog nicht die perfekte Plattform, um alles zu vereinen?
    Zum Thema Politik: Du hast es gesagt. Es gibt keine Partei, die deine Werte vertritt. Doch braucht man überhaupt eine Partei? Sollte nicht jeder bei sich selbst anfangen und als Vorbild vorangehen? Leute, die sich damit identifizieren, werden folgen. So war es bei Martin Luther King, Gandhi, etc.. Eine Partei braucht man nicht, um seine Interessen zu verfolgen. Ich suche mir lieber ein Leitbild (bspw. dich :) ) und orientiere mich an Ihnen.
    xx Franzi
    PS: Wünsche dir nur das Beste.

    Antworten

    1. Hallo liebe Franzi,

      danke dir <3

      Es ist leider ein Gefühl, das mich langsam beschleicht. Menschen, scheinen einfach das Interesse am Lesen allgemein zu verlieren, vielleicht auch, weil es nicht schnell genug geht. Oder weil sie einfach keine Lust mehr haben, aber ist ein Gefühl, das ich in letzter Zeit einfach vermehrt habe. Alles muss immer schneller und effizienter werden.
      Was danach kommt? Ich weiss es nicht.

      Und zum Thema Politik: schön, dass du es genauso siehst. ich bin bei diesem Thema immer ganz besonders vorsichtig…

      Antworten

  12. Hey Masha,

    Grade den Ping auf meinem Artikel gesehen und deinen direkt gelesen.

    Ich wusste ja, dass ich auf eine starke Frau treffe, die den ein oder anderen kleinen Seitenhieb ertragen kann ;-) – das macht es doch am Ende auch Interessant und ich glaube unsere Artikel haben das bewiesen.

    Habe es dir privat bereits geschrieben nun aber nochmal hier: Ich bin froh, dass es noch solche Blogs wie Deine gibt, die zum diskutieren anregen.

    Keep it up!

    Antworten
SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER
Later
Thanks for signing up. You must confirm your email address before we can send you. Please check your email and follow the instructions.
Your Email is safe and will never be forwarded to 3rd parties.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×