Fashion Week: Trends für S/S 2019

Nach der Fashion Week ist vor der Fashion Week. Oder so ähnlich. Denn sobald der Modetrouble in Berlin vorbei ist, wartet man bereits ungeduldig auf die Resonanz der präsentierten Schauen. So ergibt sich mit jeder Saison erneut die Frage: Was hat Trend-Potential, was nicht? Und welche Teile werde auch ich nächstes Jahr tragen?
Eine erste Antwort konnte bereits die Berliner und Kopenhagener Fashion Week geben und so habe ich nicht nur ein paar schöne Trends gefunden, sondern auch gleich passend dazu die Trends mit Teilen von SAKS OFF 5TH (klickt HIER zum passenden Instagram Kanal) interpretiert und nachgestylt.

In Kooperation mit SAKS OFF 5TH

Meine Trend-Favoriten für Frühjahr/Sommer 2019

Dass ich ein großer Fan von SAKS OFF 5TH bin, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Denn ganz gleich wonach man sucht: Bei SAKS wird man – auch dank täglich neuer Ware – immer fündig! Schließlich gibt es alle großen High-End Marken bis zu 60% unter dem UVP – und das ohne den anstrengenden Outlet-Charakter (was meines Erachtens nach Gold wert ist!). So musste ich bei SAKS nicht lange nach meinen SS19-Lieblingen suchen. Im Handumdrehen hatte ich all meine Favoriten zusammen – und das von floralen Prints über Streifen bis hin zu Pastell-Farben! Dabei haben es mir alle sechs Trends jetzt schon angetan, weshalb ihr sie mit Sicherheit auch nächste Saison noch in meiner Garderobe wiederfinden werdet.
Welche der aufgezählten Trends gefallen euch besonders gut? Und habt ihr vielleicht schon den ein oder anderen Favoriten?

Athleisure Wear
Von der Couch auf den Laufsteg: Was vor wenigen Saisons noch ausschließlich als „ich muss noch schnell zum Supermarkt“-Look legitimiert war (wenn überhaupt!), lässt sich nun auf den Runways aller internationaler Modewochen wiederfinden. Die Jogginghose ist zurück – und das inklusive passender Jacke! Tracksuits erleben ihr wohlverdientes Revival und lassen meine 90er- und 00er-Jahre-Nostalgie wiederaufleben. So fand der Trend bei Brands wie Marina Hoermanseder und HUGO Anklang – und zwar in knalligen Farben, kombiniert zu eleganten Accessoires und Heels. Für mich der ideale Mix aus casual und chic!

Streifen
Auch der Streifen-Trend ist aus keiner Sommergarderobe so recht wegzudenken. Für Frühjahr/Sommer 2019 kommt er in zarten Blau- und Pastellnuancen daher – und das auch gerne mal im Komplettlook! Ganz gleich, ob als Nadelstreifen, Blockstreifen, oder im Muster-Mix: Hier lässt sich von verspielt bis schick variieren und experimentieren. Das Motto? Mehr ist mehr!

Pastellfarben
Pastelltöne zählen zu jenen Trends, welche aus keiner Sommerkollektion ganz wegzudenken sind. Schließlich sehnen wir uns insbesondere im Frühjahr nach frischen und sanften Nuancen, um unseren Looks eine gewisse Leichtigkeit zu verleihen. Dabei gilt seit 2016 insbesondere eine Farbe als omnipräsent: Von Pantone zur Trendfarbe des Jahres gekürt, zählt „Rose Quartz“ seit jeher als der Pastell-Trend schlechthin! So sind rosafarbene Nuancen seit 2016 ein stets wiederkehrendes Phänomen und finden nun auch auf der deutschen Modewoche Anklang. Diese Saison zeigten sich Marina Hoermanseder, Lana Mueller und auch Riani besonders (pastell-)farbenfroh und präsentierten sowohl Kleider als auch Anzüge in den hauchzarten Tönen.

Suits
Frauen in Anzügen vermitteln stets das Gefühl einer emotionalen Unabhängigkeit und Stärke. Und dabei muss es sich nicht einmal um den strengen, schwarzen Zweiteiler handeln, den man in erster Linie mit dem Begriff assoziiert. Ganz im Gegenteil: Für SS19 können sowohl Farbe als auch Design etwas experimenteller sein. So symbolisiert etwa ein tiefer Rotton wie bei Guido Maria Kretschmer oder Riani etwas besonders Energisches, während der leuchtend gelbe Zweiteiler bei Marc Cain den fröhlichen und optimistischen Persönlichkeitszug unterstreicht. Dabei gehen die Schnitte von klassisch und tailliert bis hin zu verspielt und raffiniert und werden insbesondere im Oversize-Schnitt getragen.

Florale Prints
Wer Blumenprints noch immer ausschließlich mit Klein-Mädchen-Charme assoziiert, liegt falsch, denn: Auch wenn stets eine gewisse Sehnsucht und Romantik in den Entwürfen liegt, haben Modehäuser wie etwa Gucci und Erdem das florale Muster längst modernisiert. So lässt sich dieses von romantisch und verspielt bis eben hin zu feminin und cool vielseitig interpretieren.

Geometrische Muster
Rebekka Ruetz ist bekannt dafür, das Extreme und Außerordentliche auf ganz eigene Art und Weise in ihren Entwürfen zu interpretieren. Diese Saison gestaltete sie ihre Runway-Show unter dem Motto „Make Love Great Again“ und präsentierte dabei eine farbenfrohe, abstrakte und für Rebekka Ruetz eigentlich gar nicht so ungewöhnliche Kollektion. So waren die Looks mit diversen Mustern versehen, welche sich aus geometrischen und farblichen Zusammenspielen ergänzten und mich umgehend begeisterten! Zum einen, da das Aufeinandertreffen von Mode und Geometrik meines Erachtens nach ein neues Trend-Phänomen aufweist, das ohne historische Referenzen arbeitet und sich gänzlich unvoreingenommen interpretieren lässt. Zum anderen, da es doch eigentlich so simpel ist und gleichzeitig etwas sehr Besonderes und Spannendes spiegelt. Denn ganz gleich, ob als Shirt, Rock oder Accessoire: Geometrische Muster arbeiten als absolutes Key-Piece und werten jeden Look unmittelbar auf!

This post is also available in Englisch Russisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 Kommentare


  1. Hi,

    Der Trend bei den Suits ist also ähnlich wie bei den Herren! Man(n) trägt jetzt nicht mehr „skinny“ fit, sondern eher „regular“. Bei „oversized“ geht ja irgendwie die Silhouette verloren, was es zu vermeiden gilt.

    Florale Prints sind bei mir immer so ne Sache. Ich finde, prints sehen manchmal (!) ziemlich billig aus. Auch bei den hochpreisigen Häusern. Lieber weniger Fläche, aber dafür gut und hochwertig gestickt / gewoben / whatever.

    [rant on]
    Besonders schlimm…wenn das weiterhin Trend bleibt…besonders in Verbindung mit dem ugly Sneaker Trend:
    Athleisure….ach bitte! Sowas tragen meines Erachtens immer diejenigen, die eh immer zu wenig vom Leben verlangen. Das war in den 90ern so. Das ist auch jetzt so.
    [/rant off]

    Antworten

    1. findest du? Ich LIEBE den Athleisure Trend.. Ich finde er passt perfekt zum Zeitgeist :)

      Antworten

  2. Das sind echt mega coole Trends, die du da rausgesucht und selbst interpretiert hast!
    Besonders Athleisure, Streifen und Pastellfarben finde ich mega. Aber auch Anzüge gefallen mir sehr gut, besonders in Knallfarben wie Rot oder Gelb.

    Die Bilder sind auch mal wieder super geworden! <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

    Antworten

  3. Das sind echt richtig coole Trends, die du da rausgesucht und selbst interpretiert hast! Ich finde besonders Athleisure, Streifen und Pastelltöne mega. Aber auch Anzüge finde ich mega schick – besonders in Knallfarben wie Rot oder Gelb!

    Die Bilder sind natürlich auch mal wieder mega geworden <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

    Antworten
SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER
Later
Thanks for signing up. You must confirm your email address before we can send you. Please check your email and follow the instructions.
Your Email is safe and will never be forwarded to 3rd parties.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×