Ich finde mich schön.

Anzeige

Ich finde mich schön.
Selbst an Tagen, an denen ich mich weniger schön finde, finde ich mich trotzdem noch schön. Ich empfinde mich kein bisschen als hässlich, im Gegenteil: ich schaue mich gerne an.

So, jetzt ist es raus. Ich habe es gesagt.
Seid ihr jetzt schockiert?

Vielleicht ist es eins der größten Tabus unserer Zeit: Sich selbst schön zu finden und dann auch noch dazu zu stehen.

Sofort wird man als selbstverliebter und arroganter Narzisst eingestuft, als wäre Selbstbewusstsein das Gegenteil von hochgepriesenen Tugenden wie Herzlichkeit und Bescheidenheit. Die Schönheitsindustrie befeuert das Zerrbild häufig noch: Sie suggeriert, dass wir von Natur aus nicht schön genug sind, jedenfalls nicht schön genug. Deswegen brauchen wir Schichten an Make-up, um schön zu sein, bis unser Gesicht so wegkonturiert ist, dass man das eigentliche Gesicht unter der Maske nicht mehr erkennt.

Dabei ist Schönheit mehr als nur die äußerlichen Merkmale einer Person. Schönheit ist viel mehr ein Ort, wo man im Reinen mit sich selbst ist – unabhängig von dem aktuellen Schönheitsideal des Jahrzehnts. Schönheit findet überall statt – in der Natur, in der Wissenschaft, in der Kunst.

Shiseido | Gärten der Welt | Tokio | Berlin | Make up Editorial | Asia | Geisha

So individuell wie unser Gesicht ist auch unser Begriff von Schönheit. Und so sehe ich überall schöne Menschen. Tagtäglich blicke ich in schöne Gesichter, die mich freundlich anlächeln oder deren Augen mich anstrahlen. Gesichter, die nicht perfekt sind, aber eben doch oder grade dadurch schön. Schönheit steckt in jedem von uns und dieser felsenfesten Überzeugung bin nicht nur ich, sondern auch mein Kooperationspartner Shiseido.

Wie kaum ein anderes Unternehmen steht Shiseido für eine Form der Schönheit, die mehr als nur die äußerlichen Merkmale umfasst. „Beauty with Soul“ ist das Motto und das wird auch von dem Unternehmen verkörpert, das übersetzt „preise die Tugenden der Erde, die neues Leben bringt und große Werte schafft“. So sind die typischen Shiseido Kampagnen geprägt von japanischem Minimalismus und Natürlichkeit und stehen gleichermaßen für Tradition wie Fortschritt mit Themen wie Selbstliebe, Diversity oder LGBTQ. Es ist eins der ältesten Unternehmen weltweit (dieses Jahr sind es 147 Jahre!) und begann als kleine Apotheke in Tokio, wo westliche Technologien und japanische Tradition miteinander verknüpft wurden.

Ich selbst bin das erste Mal als Teenager mit der Luxus-Marke Shiseido in Berührung gekommen, weil meine Mutter großer Fan der Marke war. Jahre später, als junge Erwachsene, hat es mir die Pflege von Shiseido angetan mit der Ibuki und der WASO Serie. Es war genau das Richtige für meine Bedürfnisse und bis heute bin ich großer Fan. Doch auch die Kosmetik besticht durch Farben, Halt, Verträglichkeit und – das finde ich besonders toll – häufig auch durch Multiuse.

Shiseido | Gärten der Welt | Tokio | Berlin | Make up Editorial | Asia | Geisha

Shiseido | Gärten der Welt | Tokio | Berlin | Make up Editorial | Asia | Geisha

So ist beispielsweise Aura Dew ein federleichter Highlighter, der perfekt auf Augen, Lippen, im Gesicht oder dem Körper funktioniert. Shiseido hat die ultravielseitige Formel mit der modernen „Light-Reflective“-Technologie ausgestattet und mit feinsten, multidimensionalen Perlen angereichert, die das Puder besonders stark pigmentieren. Ich benutze den Highlighter besonders gerne über anderen Lidschatten-Farben, weil es dadurch eine Art Wet-Look erzeugt.

Die Controlled Chaos MascaraInk sorgt für super starkes Volumen und extralange Wimpern, dank des patentierten Bürstchens, das jede Wimper erfasst und dank der, mit Polymeren angereicherten, hochpigmentierten Formel für Volumen sorgt und gleichzeitig ganz leicht ist. 

Shiseido | Gärten der Welt | Tokio | Berlin | Make up Editorial | Asia | Geisha
Shiseido | Gärten der Welt | Tokio | Berlin | Make up Editorial | Asia | Geisha


Mein absoluter Favorit ist die Shiseido Sports BB SPF 50+ , die die Vorteile einer BB Cream mit einem intensiven Sonnenschutz kombiniert und sich dank ihrer besonderen Eigenschaften ideal für alle (Outdoor-) Aktivitäten eignet. Die WetForce Technologie reagiert nämlich positiv bei Kontakt mit Wasser oder Schweiß und optimiert den UV-Schutz. Dank der QuickDry-Technologie kann Schweiß zudem schneller trocknen, sodass man selbst nach dem Sport noch frisch aussieht. Neben dem hohen Schutz vor UV-A- und UV-B-Strahlen, hilft die SuperVeil-UV-360-Technologie lichtbedingte Hautalterung zu mildern und durch den spezielle Wirkstoffkomplex Profense CL wirkt man Hautschädigungen, wie etwa Falten und Pigmentflecken, entgegen. Unschlagbar!

Masha Sedgwick | Make up editorial | Berlin fashion blogger | Gärten der Welt | Beauty portrait

This post is also available in EN

Juli 31, 2019
Category - Kosmetik, Schönheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.