Anzeige

Es ist irgendwas nach vier und ich habe schon vor 4 Stunden beschlossen zu schlafen. 
Mein Kopf macht da nur leider nicht mit.
Ich liege seit 4 Stunden wach und denke nach.
Mein Herz schlägt, als will es vor mir fliehen und vielleicht tut es dies grade in diesem Augenblick scheinbar erfolgreich, denn die Stille in mir fühlt sich kalt und nüchtern an. 
Der Schmerz bleibt aus.
Ein mulmiges Bauchgefühl aus dem Nichts, eine Vermutung, Intuition, lässt mich meine Waffen ziehen und mich wappnen.
Man kann niemanden mehr schocken, der sich auf den Überraschungsmoment vorbereitet hat. 
Man kann ihm höchstens einen kleinen Schrecken einjagen.
Und so liege ich hier. 
Seit 4 Stunden wach, unsicher wartend auf den Überraschungsmoment.
Und obwohl ich mich so runtergekühlt habe, tobt noch immer Krieg und ich versuche auch noch das letzte Restgefühl zu töten. 
December 2, 2012
Category - Life

Leave a Reply

Your email address will not be published.

2 Kommentare