Blackmilk Week: Day 4

Anzeige

photo: Juliette Mainx

 

| dress: blackmilk | beanie: cartwheel |

Weil ich heute nur ganz wenig Zeit zum Schreiben habe (ich bin in München und die anderen Bloggerinnen warten schon am Pool auf mich -> check Instagram) gibt es heute nur wenige Worte. Manche von euch kennen das Kleid bereits von Instagram und die Meinungen diesbezüglich gingen krass auseinander. Manche fanden es geil, andere schrecklich, aber ich liebe es. Es passt zu mir, es passt nach Berlin. Ich bin nicht für Drogen, aber auch nicht gegen die Legalisierung von Marihuana – so what? Wie seht ihr das so? Kann man das Kleid tragen, ohne gleich ein Statement setzen zu müssen?

Sind Hanfblätter die neuen umgedrehten Kreuze? Es scheint mir fast so, dass nach Kreuzen, Pentagrammen nun Hanfblätter dran glauben müssen und aus der Tabuzone rausgeholt werden. Man darf gespannt sein :)

Ich jedenfalls bin es auf eure Reaktionen :) – hot or not?

 

Today I’m in Munich, so I have no time to write a long text (check my instagram for updates) 

I like the dress, although I don’t have any opinion about legalizing Marijuana or whatever.

In my eyes hemp leaves are the new crosses or pentagrams, so for me it’s just fashion :)

Tell me what you think about it!

 

 

July 18, 2013
Category - fashion
Taged under - , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

23 Kommentare

  1. Hey, wie gehts? Ich hab das Kleid gesehen und hab mich sofort verliebt! Ich such schon total lange so ein Kleid kannst du mir verraten woher du es hast oder ob du weisst wo man Stoffe mit solchen Cannabisblättern drauf bestellen kann? Das letztere wäre mehr als geil !!! :-D
    Danke schon im voraus <3

  2. Woah Dude!! Ich liebe Black Milk und dieses Kleid und wie du es trägst!
    Ich finde das echt schwierig, vorallem in der Kleinstadt oder auf nem Kaff, aber wenn irgendwo, dann wohl in Berlin? :D
    Also ich steh drauf, ich würd mich nicht trauen :)

  3. Unabhängig davon, wie das Outfit aussieht, finde ich es eigentlich nicht richtig, Symbole zu tragen ohne ein politisches Statement damit zu verbinden, Symbole sozusagen von ihrem politischen Kontext zu lösen. Gerade bei Palitüchern fällt mir das immer wieder sehr negativ auf – ich frag mich echt oft, ob Leute die das tragen überhaupt wissen, wofür es steht, und ob sie es dann immer noch tragen würden. Allerdings ist das ein schmaler Grat mit dem Tragen solcher Symbole, geht es da wirklich um die politische Botschaft oder ist es reine Provokation? Beides finde ich berechtigt und angemessen, aber wenn man sich solcher Symbole nur bedient, weil es irgendwie gut aussieht, finde ich das problematisch. Irgendwie wird man damit weder dem gerecht, was ein Palituch, Peace-Zeichen, Che Guevara-Kopf oder sonstwas ausdrücken möchten, aber ja auch der Mode selbst nicht, die spiegelt ja auch irgendwie was in der Gesellschaft grad relevant ist. es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, aber politische Symbole nur der Ästhetik halber zu tragen finde ich nicht gut … so wie deine Outfits und dein Stil bislang waren schätze ich aber auch, dass du auf die Provokation aus bist, zumindest ein bisschen, und das gelingt dir ja meistens auch grandios und herrlich und das ist ein Grund, warum ich deinem Blog ganz leidenschaftlich folge :)

    1. wow vielen dank für das ehrliche feedback! Ich muss sagen, dass ich mir selbst noch keine richtige meinung zu dem thema gebildet habe, aber ich finde es toll dass du einen klaren standpunkt vertrittst!

  4. ich finde auch der trend mit den beanies ist seit monaten sowas von tot getreten. ich kanns echt nicht mehr sehen, dachte im sommer nimmt das vlt etwas ab :D zudem wirkt das outfit ziemlich unauthentisch dadurch, da man bei den temperaturen und mit so kurzen sachen echt keine mützen trägt.

    das kleid ist allerdings super, aber finde wie bei allem kreuze, ankhs etc, dass man auch etwas damit verbinden sollte und nicht einfach jedem trend folgen sollte. ich würde das kleid mit solz als leidenschaftliches kiffermädchen tragen ;)

  5. Definitiv: HOT!
    Das grün steht dir super, also warum nicht. Verstehe nicht, warum Hanfblätter als Tabu gesehen werden. Wenn jemand ein Shirt von Jack Daniels oder so trägt, sagt ja auch keiner: Oha, die ist ja voll der Alki! Dabei ist Alkohol doch viel schlimmer. Mal abgesehen davon, dass es ja auch Nutzhanf gibt!

    Legalize it!

    Liebe Grüße,
    Hilke :)

  6. Ob Hanfblätter oder nicht ist mir eigentlich recht egal. Glaube Palmenblätter fände ich doch cooler. Aber so toll ich die anderen Blackmilk Looks fand, mit dem hier kann ich mich einfach nicht anfreunden. Aber ich glaube das liegt einfach an der Farbe. Nicht an den Mustern, den Boots, der Mütze oder sonst etwas.
    Ein klein wenig muss ich mich aber Herr oder Frau Anonym anschließen. Im großen und ganzen liebe ich es ja, wenn du Boots und Beanis trägst. Aber fast genau das gab es bei einem der letzten Blackmilk Outfits schon ein mal. Oder täusche ich mich? Bin mir gerade nicht mehr ganz sicher.
    Ich finde es vollkommen ok, wenn du das auf jedem Look trägst, aber gerade wenn du so eine Woche machst, wäre es ganz cool wirklich jeden Tag etwas komplett anderes zu zeigen. Mal ein Hut. Dann mal wieder Beanie, dann mal offene Haare, mal dies mal das. Jedenfalls es wiederholt sich in der Woche nichts. Ich hoffe du verstehst was ich meine. Ich bin nicht so geübt darin Kommentare zu schreiben. Sonst lese ich immer nur still und heimlich mit :)

  7. haha ist es nicht selbstverständlich, dass in Deutschland fast jeder Zweite zu prüde ist um so ein Kleid zu tragen? Ich glaube, wenn ich in meiner Kleinstadt mit ca. 12000 Einwohnern so ein Kleid präsentiere, präsentiere ich nicht die hübsche Hanfpflanze, sondern auch mich – und zwar als Kifferfreundin :D Aber ganz ehrlich, wenn man es in einer Stadt tragen kann, dann ist das doch Berlin!! Ich finde das Kleid super und steht dir :)

  8. Nett gemeinter Rat von mir: Bitte lass das mit der Mütze. Die wertet, meiner Meinung nach, jedes Outfit ab und macht jedes Outfit irgendwie gleich einen großen Touch “asig”. Außerdem finde ich so eine dicke Mütze im Sommer recht unpassend. Im Winter – ok. Sommer – neeee!!!

    Das Kleid finde ich leider auch nicht gut (ehrlich gesagt find ich es pottenhässlich). Sorry, von mir dieses Mal leider kein Lob – das kannste besser :/

  9. Hanfblätter gibt es doch schon ewig als Ketten, auf Mützen, auf Shirts… warum nicht auch als Kleid!?
    Aber mir persönlich würde das Kleid in schwarz weiß besser gefallen. Mich stört nur die Farbe, grün :)

  10. Ich störe mich weniger an der Tatsache, dass es Hanfblätter sind, als über die Feststellung, dass deine Outfitskombis mittlerweile ziemlich vorhersehbar sind und monotoner werden. Ich meine, schön sind sie auf alle Fälle, da sind wir uns einig, aber ständig, bzw. oft kombinierst du was mit einem Beanie (korrigier mich bitte, mir scheint es jedenfalls sogar immer der selbe zu sein) und Boots, sogar die Denimwesten/jacken tauchen immer häufiger auf und man wird nie richtig überrascht, fühlt sich sogar an viele deiner Outfits erinnert. Wag doch mal was gänzlich Neues! Ich bin mir sicher, dass du alles tragen kannst

    1. Hey,
      Danke für die Kritik.
      Vielleicht kennst du meinen Stil auch schon sehr gut? :)
      Ich habe wirklich eine Lieblingsrichtung, meist mit Beanie (Korrektur: es sind unterschiedliche), weil das dem Ganzen ein bisschen was lässiges gibt und Boots und Jacken trage ch tatsächlich schon seit mehreren Jahren. Manche wollen Veränderung, andere die “alte” Masha, ich denke es ist sehr schwer es allen recht zu machen :)

      Liebe Grüße,
      Masha

    2. Ich finds eigentlich ganz schön, wenn man sieht, dass ein Blogger seine Klamotte wirklich mag und anzieht, d.h. dass man diese dann auch öfters sieht. Ich hasse nichts mehr, als einen Blogger, der schreibt “Ich habe mich so in dieses Kleid/Jacke/T-Shirt/Kette/etc. verliebt” und dann sieht man dieses Teil ein einziges Mal auf dem Blog. Ich finde, bei Masha sieht man einfach, dass sie einige Teile _wirklich_ mag und diese deswegen auch öfters trägt – machst du doch auch, oder? ;)

  11. Ich weiss gar nicht was einige gegen Hanfblätter haben. Schließlich ist Hanf in vielen Produkten und ein Rohstoff für alles Mögliche. Seien es Taschen, Schuhe, Kleidung oder Kosmetik. ;)
    Außerdem ist ja nur das Blatt drauf und nicht die Blüte, aaaalso lässt sich sagen, dass der Stoff des Kleids ja gar nichts mit Drogen zu tun hat. :D
    Ich würde es sofort anziehen!

  12. Ich find, das hat immer was mit einem selbst zu tun. Ich persönlich find den Trend mit den Kreuzen für mich nicht passend, da ich das Symbol einfach mit etwas verbinde, was ich nicht bin. Wenn andere das tragen wollen, wegen mir. (Aber wenn, dann lieber das umgedrehte Kreuz ;) )
    Das Kleid an sich find ich super (bis auf dass mir die Ärmel persönlich zu lang wären). Und entweder ich hab es verpasst, als das Blatt in die Tabuzone gesteckt wurde, oder mich hat es recht wenig gejuckt.. Deshalb find ich, dass man das Kleid sehr wohl tragen kann, ohne gleich als Kiffermädchen zu gelten. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich schon immer sehr offen mit der Thematik umgegangen bin. Wenn Mädels Kreuze tragen können, ohne religiös zu sein (oder als krass religiös zu wirken), dann kann man definitiv auch ein Kleid mit Hanfblättern tragen.

    Marie.

  13. An sich finde ich die Farben von dem Kleid cool, aber dass es Hanfblätter sind, vermiesen mir das Kleid. Ich würde es nicht tragen und fände besser, wenn es Palmenblätter wären :D (das dachte ich auch, als ich das Kleid erstmalig bei dir auf Instagram sah und nicht genau hingesehen habe xD)

  14. Ob das nun Hanfpflanzen sein sollen oder nicht. So What. Die Farbe generell ist nicht so mein Ding, muß es ja auch nicht. dir steht das und gut ist :D

  15. Ich dachte deine Drogenzeit wäre rum, und gerade weil bestimmt auch einige junge Leser unter uns weilen solltest du mit solchen Mode-Statements vorsichtig sein… Kein Wunder, dass du von manchen Sponsoren nicht ernst genommen wirst.. schade.

    1. Hey Carina,
      ich sehe das anders.
      Für mich sind Hanfblätter sowas wie umgedrehte Kreuze und einfach “Mode”.

      Ich denke meine Leser werden unabhängig von meinem Kleid Drogen konsumieren – oder eben nicht.
      Es ist ja nicht so, dass ich es anpreise – ich finde nur, dass sich jeder seine eigene Meinung bilden sollte :)

      Liebe Grüße nach Essen,
      Masha