DER WERDEGANG EINER JACKE: BLEICHEN, FÄRBEN & BENIETEN

Anzeige

 Die Ausgangsjacke:

Schritt 1:
Bleichen im Batiklook

zum Bleichen braucht man einige Gummis, einen Eimer, Handschuhe und Bleichmittel (zB. Eau de Javer aus dem DM)
Mit den Gummis knotet man die Jacke und legt sie in den Eimer mit dem Bleimittel. Ich habe das sicherheitshalber noch mit ein wenig Wasser gestreckt. Dann einige Stunden einwirken lassen, bis die Jacke hell genug ist, anschliessend rausnehmen und auf niedriger Temperatur waschen.




Schritt 2:
Einfärben und Verläufe erstellen.

Dafür benötigt man erstmal Batik- und Färbefarbe in unterschiedlichen Farben, einen Eimer, Kochsalz, Gummis und Handschuhe.
Also wieder die Jacke mit Gummis bearbeitet und mit dem Färben angefangen.
Ich habe mit hellrosa gestartet als Basisfarbe, also die ganze Jacke in rosa eingefärbt, allerdings anders als auf der Packung keine 20 min. einwirken lassen, sondern nur einige wenige, weil ich die Verläufe sanfter haben wollte und die Farbe weniger intensiv. Anschliessend kalt abwaschen. Neues Bad, neue Gummis und diesmal was Gelb dran. Gleiche Prozedur, ausser dass ich die Jacke diesmal nicht komplett eingetaucht habe sondern nur Teile der Jacke. Zu guter letzt habe ich dann türkis verwendet, wodurch ich es dann automatisch mit den anderen Farben reagiert hat und ich also noch grün und violet in meinem Farbenspektrum mit dabei hatte.
Anschliessend die Jacke trocknen lassen.



Schritt 3:
Lederapplikationen

Für diesen Schritt sollte man ein wenig mit der Nähmaschine umgehen können und Geduld mitbringen. Man näht also die Ärmel an und erstellt eine Schablone für das Anch hinten. Dann wird das Muster hinten ausgeschnitten und der Stoff druntergelegt, mit Stecknadeln fixiert und angenäht.




Schritt 4:
Nieten befestigen

Für die Jacke habe ich hauptsächlich Kegelnieten, rund 200 Stück, verwendet die sich umklappen lassen. Kostenpunkt: ca. 20 EUR und auf den Schultern Schraubnieten, 14 St., Kosten: ca. 7 EUR. Kaufen kann man solche Nieten u.a. bei Ebay.
Zum Befestigen braucht man in erster Linie eine Menge Geduld, Kraft, eine Schere, ein kleines Messer und eine kleine Zange.
Dann mit den Händen die Nieten reindrücken und von der anderen Seite befestigen. Aufwand ca. 5 Stunden.




Für das Aufpimpen der gesamte Jacke habe ich also Kosten von 60 EUR für Nieten, Kunstleder und Färbemittel und einen Aufwand von ca. 10 Arbeitsstunden. Für das Ergebnis hat sich das allerdings definitiv gelohnt!


 Alle Looks mit der Jacke gibt es dann ab Montag auf Lookbook zu sehen :)

June 17, 2012
Category - diy, fashion

Leave a Reply

Your email address will not be published.

22 Kommentare

  1. Ich liebe, liebe, liebe diese Jacke!!
    Jedes Mal, wenn ich nun auf deinen Blog komme, scrolle ich als erstes bis hier her, um mir das Resultat wieder anzuschauen. Ich bin leider absolut untalentiert im Nähen und hätte einfach Angst, dass es dann ganz schrecklich aussieht.. Aber bei dir ist sie so klasse geworden, da werde ich blass vor Neid! :)

    Alles Liebe,
    Marlene

  2. I really really like your logo at the top of the page, SO COOL! and I love your style,so rebel but feminine at the same time, I’m going to do the DIY as well.
    love from Estonia :) ♥

  3. Heyy :) wow awesome jacket, you’re great in DIY!! :D anyway, I’m sorry I know this is not the right post, but..I’m gonna go to Berlin in July with some friends, it’s our “post-diploma” trip so we want it to be unforgettable :) I can’t understand pretty much anything in your post about Berlin, so would you mind giving me some nice advice in English, about the clubs, the places to visit, restaurants, bars, shops?:) you would help us a lot!! :D thank you in advance, ciaoo ^^