GEDANKEN: WIE WÜRDEST DU MIT KRITIK UMGEHEN?

Anzeige

 

Ihr habt es vielleicht mitbekommen, ich habe fürs Erste mein Ask gelöscht, weil ich keine Lust mehr hatte mir von so einem Scheiss die Laune verderben zu lassen.
Jetzt legen das manche so aus, dass ich „nunmal nicht mit Kritik umgehen kann“, schliesslich meint man es nur gut mit mir.

 
Grade was Kritik angeht, wird mir oft mangelnde Kritikfähigkeit zugeordnet – Unsinn meiner Meinung nach, denn manchmal scheint mir es buhlt jeder mit seiner „konstruktiven“ Kritik um meine Aufmerksamkeit und dabei scheiden sich die Geister – manche wünschen sich mein altes Blogkonzept zurück, wollen wieder mehr Privatleben, mehr Masha und weniger Fashion (als ob ich da mit weniger Scheisse beworfen wurde) und manche finden meinen Blog immernoch zu persönlich, meine Random Facts scheisse und wollen mehr Outfits sehen. Manche finden ich schreibe zuviel, andere finden ich schreibe zu wenig. Die einen finden das gut, die anderen jenes, und sobald ich meinen Blog nicht unumgehend ändere, nehme ich mir Kritik nicht zu Herzen. Irgendwie so.

 

Manche werfen mir vor ich würde nur noch Werbung machen und mich sponsern lassen, aber glaubt ihr wirklich mein Blog wäre so weit gekommen, wenn das der Fall wäre? Natürlich werde ich viel gesponsert, aber das heisst doch nicht, dass die Sachen dann automatisch scheisse sind und sie keiner haben will? Nein, ich(!) will sie haben, nur ich könnte mir nur leider niemals im Leben die Menge an Klamotten leisten, die ich zugeschickt bekomme und könnte euch auch nicht so viele Outfits zeigen. Das Sponsoring erlaubt es mir mich kreativ entfalten zu können und Dinge auszuprobieren, die ich sonst vielleicht nicht hätte anprobieren können und auch wenn es “unprofessionell” ist, ist es mir egal ob es eine fette Marke ist oder ein Chinashop, denn das Kleidungsstück selbst steht im Vordergrund. Ich mische höherpreisige Sachen mit Chinazeug, dadurch wird das Outfit doch nicht hässlicher? Distanziert euch doch von Marken, tragt Sachen die euch wirklich gefallen! Auf meinem Blog werde ich niemals etwas vorstellen, wo ich nicht komplett hinterstehe. Und das gilt für jeden Beitrag. Auch die, wo ich meine Gefühle preisgebe. Doch wieviele interessieren sich eigentlich wirklich für mich als Privatperson?

 

 
Viele meiner Leser kennen mich schon seit einigen Jahren, sind mit mir durch Höhen und Tiefen gegangen, kennen noch die grottigsten Bilder und schauen mir beim Älterwerden zu. Genau diese loyalen Leser möchte ich nicht verlieren, denn sie sind mir ans Herz gewachsen. Natürlich will ich aber auch nicht unprofessionell wirken und andere mit „meinem emotionalen Müll vollheulen“ nur weil ich ehrlich bin und eben nicht immer alles Friede Freude Eierkuchen ist. Es ist eine Gradwanderung.

 
Am zuverlässigsten finde ich genau für solche Unsicherheiten Statistiken, denn die zeigen mir, dass ihr immernoch stark an meinen Random Facts interessiert seid und dafür die meisten die Outfitvideos doof finden. Doch mein Blog ist genau das: eine Entwicklung. Ich probiere Sachen aus, neue Kategorien und schaue wie sie laufen, immer im ewigen Zwiespalt zwischen wie bleibe ich ein persönlicher Blog und wo werde ich zu privat? Wieviel möchte ich preisgeben und wie hoch ist der Preis, den ich noch dafür zu zahlen bereit bin? Macht mich das zu einer Zahlenbitch? Eine die nur auf Statistiken achtet? Ich kenne meine Zahlen gut, kenne meine Trends und trotzdem sind das nur grobe Richtlinien in meinen Augen, denn letzten Endes ist es MEIN Blog und es muss in erster Linie MIR gefallen, damit dahinter stehen kann damit es auch euch gefällt. Es ist ein stetiger Prozess, der viel Zeit und Liebe in Anspruch nimmt und beides investiere ich in großen Mengen, sodass ihr euch, sowie ich mich, an jedem Beitrag erfreuen könnt.

 

 

June 19, 2013
Category - Life
Taged under - , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

36 Kommentare

  1. Hallo Masha,

    seltsam, aber irgendwie stolperte ich in letzter Zeit wiederholt über Deinen Blog.

    Ja, ich kann mir vorstellen, wie sehr Du verletzt bist. Auch ist mir nachvollziehbar, dass Dich die Art und Weise der sicherlich oft fragwürdig formulierten Kritik aufbringt. Aber ehrlich? Auch die anderen Kommentare sind oftmals un-fundiert, unsachlich, übersteigert. Auf mich als relativ unbeteiligte Außenstehende wirken sie vollkommen überzogen. “Du bist sooooooo toll.” Hm. Schönheit liegt natürlich im Auge des Betrachters, aber mir ist bei diesen mittlerweile sehr üblichen Fashionblogs so eine “Honig um den Mund schmier”- Strategie aufgefallen. Ich erzähle Dir, Du bist echt totale Granate, dafür besuchst Du, bittschön, umgehend den meinigen Blog und bestätigst mir, dass ich a) wunderschön bin b) echt vol die außergewöhnliche Ausstrahlung habe und c) die selbst- oder fremd-geschossenen Fotos auch total außergewöhnlich und toll sind. Das hat ja nun beileibe garnichts mit sachlicher, fundierter Kritik zu tuen, sondern ist ein gegenseitiges “Liebesbezeugen” um sich Honig auf die Wunden tief liegender Komplexe zu balsamieren.

    Du bist ein nett aussehendes Mädchen, welches sich offensichtlich gerne darstellt. Die Art und Weise WIE Du Dich nun wieder darstellst.. und auch die Häufigkeit lässt doch berechtigerweise vermuten, dass Du Dich selber total prickelnd findest. Und warum ist es dann nur jenen gestattet, zu kommentieren, die Dich bejubeln? Ich finde Dich nun weder sonderlich hübsch, noch außergewöhnlich, aber auch nicht häßlich, oder mutiert… aber nun einmal nicht besonders. Was ich sogar recht unangenehm und unsympathisch finde ist diese satte Selbstgefälligkeit, die aus sämtlichen Winkeln Deines Blogs tropft. Und genau jene wird es sein, die cerebral Unbegabte dazu verleitet, Dir eine lange Nase zu zeigen und zu sagen “Ätschi, Du siehst aber doof aus.”

    Ich finde im übrigen auch, dass Du recht alt aussiehst. Ich hätte Dich auf den ersten Bildern auf Mitte Dreißig geschätzt. Was ist nun daran so verwerflich? Hätte ich es vorher geschrieben, wäre ich dann ein “Hater”? Das ist doch albern andere Meinungen derart zu entwerten. Dann musst Du Deinen Blog statt “Fashion” “Mashas Altar” nennen und drunter schreiben: Ich lasse nur Bejubler zu. Indem Du dieses tust, verschließt Du Dich doch jeder konstruktiven Kritik, die Dich gegebenfalls auch in Deiner Persönlichkeitsentwicklung, oder virtuell übermittelten Selbstdarstellung, oder whatever weiterbrächte?

    Nein, ich finde nicht, Du hast Wurstfinger. Ich finde Dich auch nicht zu dick. Auch nicht Deine Beine. Aber ich finde Dich nun nicht so sehenswert, dass ich mir diese unzähligen Bilder von Dir regelmäßig geben müsste. Das Gute für mich ist: ich muss hier einfach nicht mehr reinschalten. Aber ist es das, was Du willst? Dass die Leute sich ihren Teil denken und einfach verdünnisieren? Sicher, niemand will everybodies Darling sein, dennoch ist evtl an dem einen oder anderen Gedanken-Kommentar, selbst, wenn er nicht sooo optimal übermittelt wird, etwas dran?

    …und sicherlich hast Du auch noch anderes zu bieten, als Äußerlichkeit, über die man – und das wird doch hoffentlich zugestanden sein – geteilter Meinung sein kann? Vielleicht nimmst Du auch einfach mal andere Modelle aus Deinem Umfeld? Wie auch immer… es ist Dein Blog. Du bist wirklich noch sehr jung.. aber genau diese “Jugend” *hüstel* macht verletzlich… Also liegt es an Dir zu überdenken, ob Du Dich nun in aller Öffentlichkeit exponierst und mit Buh-Rufen klarkommst, so, wie jeder, der eine Bühne betritt, oder von öffentlichen Auftritten Abstand nimmst. Wer sich auf die Bühne stellt, muss die faulen Tomaten abkönnen. Wer sie nicht abkann, läuft Gefahr, Schaden zu nehmen. Und das ist nun kein Blog der Welt wert?!

    Alles Liebe für Dich! Und lass Dich nicht so aus dem Konzept bringen, nur, weil andere Dich nicht ach so hübsch finden. Und erzähl mir nicht, Dir ginge es nur um die Art und Weise. Die Art und Weise ist vollkommen belanglos, wenn man sich seiner selbst sicher ist.

  2. Das letzte Foto ist der mega Hammer!!!!!

    Manchmal bin ich froh, dass mein Blog nicht so bekannt und oft gelesen wird, ich wüsste nicht, ob ich mit so einem scheiß so tough umgehen könnte. Hut ab!

  3. Lass dich nicht unterkriegen – es gibt noch hunderte, oder sogar tausende, die das, was du machst super finden, würden sie sonst deinen Blog lesen oder hier kommentieren? Es steckt wohl viel Neid hinter sowas, aber das gehört wohl dazu.
    Übrigens: die Bilder sind der Wahnsinn, hat Lina die gemacht?
    Liebste Grüße, Caro

  4. Ich liebe deinen Blog!
    Ich freue mich jedes Mal wenn ich neue Beinträge sehe, seien es nun coole Fotos oder auch eine private Story die du mit uns teilst.
    Ich mag einfach dein Schreibstil & deine Einstellung zum Leben ;D

    Ich finds auch toll wie du deine Videos machst. Zugegeben, die Quali lässt zu wünschen übrig, aber Hey – du bist ja auch keine gelernte Kamerafrau – und trotzdem machst dus super <3
    Was mir besonders gefallen hat, war das eine Video wo du die anderen Blogger vorgestellt hast…bissl random aber sympathisch ^^

    Und man kann eigentlich nicht sagen, dass du nicht mit Kritik umgehen kannst, denn die paar Ausschnitte der Nachrichten die du in den letzten Beiträgen geschrieben hast, die waren ja schon richtig beleidigent…des hatte nichts mit Kritik zu tun sondern eher mit persönlichen Angriff!!!

  5. Also ich bin auch Leserin der ersten Stunde und habe diesen Blog jetzt seit ca. 2,5-3 Jahren verfolgt. Ich finde die Mischung eigentlich gut.

    Nur das einzige was mir aufgefallen ist, ist das Du dich in deiner Rolle als Bloggerin langsam etwas zu ernst zu nehmen scheinst und etwas zu verbissen daran zu gehen scheinst und das kommt manchmal etwas abgehoben und arrogant rüber. Vielleicht liege ich mit meiner Einschaetzung auch total daneben, nur bei mir kommt das zum Teil manchmal einfach so an. Ich denke zwar auch Du bist sicher nicht so und bestimmt auch ein liebes Mädchen, deswegen sag ich Dir mal meine Meinung so unverblümt, dass es manchmal so rüber kommt.

    Aber wie einige andere eben auch sagen: Du bist wirklich nicht die einzige, die sich nicht nur nette Kommentare anhören muss. Sobald man etwas tut, was mehr Leute erreicht kommen auch mal Sachen, die einem nicht so gefallen.
    Ich wuerde es an Deiner Stelle einfach gar nicht so thematisieren. Das ist gefundenes Fressen fuer Noergler. Du hast Dein Ask geloescht, ja, ist doch in Ordnung dafuer musst Du dich hier doch echt nicht noch rechtfertigen. Ich haette das wirklich an Deiner Stelle einfach gemacht und damit Ende.

    Lass Dich nicht fertig machen, es ist Dein Blog und mach einfach was Du fuer richtig haelst und wenn die Kritik nicht konstruktiv ist, dann ignoriere sie eben und mach einfach kein Thema draus :)

    Alles Gute!

  6. Also ich bin auch Leserin der ersten Stunde und habe diesen Blog jetzt seit ca. 2,5-3 Jahren verfolgt. Ich finde die Mischung eigentlich gut.

    Nur das einzige was mir aufgefallen ist, ist das Du dich in deiner Rolle als Bloggerin langsam etwas zu ernst nimmst und zu verbissen daran gehst und das kommt manchmal etwas abgehoben und arrogant rüber. Ich denke mal Du bist sicher nicht so und ein liebes Mädchen, deswegen sag ich Dir das mal so unverblümt, dass es manchmal so rüber kommt.

    Aber wie einige andere eben auch sagen: Du bist wirklich nicht die einzige, die sich nicht nur nette Kommentare anhören muss. Sobald man etwas tut, was mehr Leute erreicht kommen auch mal Sachen, die einem nicht so gefallen.
    Ich wuerde es an Deiner Stelle einfach gar nicht so thematisieren. Du hast Dein Ask geloescht, ja, ist doch in Ordnung dafuer musst Du dich hier doch echt nicht noch rechtfertigen. Ich haette das wirklich an Deiner Stelle einfach gemacht und damit Ende.

    Lass Dich nicht fertig machen, es ist Dein Blog und mach einfach was Du fuer richtig haelst und wenn die Kritik nicht konstruktiv ist, dann ignoriere sie eben und mach einfach kein Thema draus :)

    Alles Gute!

  7. Super Text, starke Photos, einfach toll!
    Ja das Thema Kritikfähigkeit kenne ich auch.. wann wurde Kritikfähigkeit definiert als ‘Alles nach Vorlage umsetzten’?
    Und konstruktive Kritik ist für viele leider nur ein Vorwand andere im gesellschaftlich korrekten Ramen fertig machen zu können.
    Traurige Welt.
    Ich mag deine Texte. Ich mag deinen Blog!
    Weiter so <3

  8. Es ist DEIN Blog. Mach was du willst, wie du willst, wann du willst. Genau das ist es doch, was die Blogs ausmacht. Jeder hat seinen eigenen (Schreib)stil, manche kreieren eine Online Persönlichkeit, ohne etwas von der Privatperson dahinter durchscheinen zu lassen, andere erlauben uns Lesern einen kleinen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle.
    Egal wie du es machst, du bist erfolgreich mit dem was du tust. Es ist sicher nicht einfach, mit den ganzen Neidern da draussen umzugehen, aber mach dir bitte klar, dass niemand gezwungen ist, deinen Blog zu lesen. Konstruktive Kritik ist toll und hilfreich, aber du musst nicht alles annehmen..manchmal reicht auch, die Kritik zu lesen, zu ueberdenken und dann zu entscheiden, dass sie eben nicht zu einem passt.

    Es tut mir richtiggehend weh zu lesen, wie sehr diese Kommentare doch irgendwie immer an dir nagen. Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen fuer deine Entscheidungen. Es st DEIn Weg, DEIN Leben..und wir als Leser haben das Privileg, ein Stück deines Weges dabeisein zu dürfen.

    Lass dich nicht unterkriegen, jeder neidische Kommentare macht dich nur stärker!

  9. Klare Worte. Wahre Worte. :) Du musst Spaß daran haben. Du steckst viel Herzblut hier hinein und stehst auch wirklich hundertprozentig hinter allem. Und das merkt man! Und wer das Gegenteil behauptet, will dir nur die Freude an all dem hier verderben. Das sind nur schlechte Menschen. Nimm dir das nicht so zu Herzen. Ich glaube, du musst dich nach den ganzen Haterattacken wieder auf die positiven Kommentare konzentrieren, die dich inspirieren und antreiben. Wie wärs, wenn du dir nach jedem Post oder nach jeder Woche einen Kommentar raussuchst, über den du dich besonders gefreut hast und den für dich aufschreibst. In ein Notizbuch oder so. :) Sowas verarbeite ich immer in meinem Tagebuch und das hilft mir unglaublich. Wenns mir schlecht geht, les ich mir einfach wieder ein bisschen was durch und schon gehts mir besser. :)

    Liebste Grüße und halt die Ohren steif ;)
    Mary
    b-seitenmaedchen.blogspot.de

  10. Hey Masha, genau so ists einfach. Den Nagel auf den Kopf getroffen würde ich sagen, … auch ich verfolge deinen Blog jetzt schon mehr als 3 Jahre und klar vieles gefällt mir und manchmal gefällt mir was auch nicht, aber wie gesagt, ich les deinen Blog trotzdem noch, …. weil es einfach dein Ding ist wie du was strukturierst. Das mit den Sponsoren ist halt so ´ne Sache, manchmal frag ich mich auch ” wieso zieht sie das denn jetzt an, das ist bestimmt nur gesponsort und sie muss es anziehen…” aber im Endefekt ist selbst das deine eigene Entscheidung, … solang das darauffolgende Outfit wieder geil ist, ist doch alles im Lot :) …. Ich find´s einfach nur schade, dass der shitstorm gar nicht mehr endet? Was ist denn bitte los, das kann doch nicht nur an i.welchen Videos liegen oder an verändertem Design? … Ich versteh´s nicht, … naja, zieh dein Ding durch, bleib wie du bist, weil selbst wenn i.ein Post richtig scheiße sein sollte, …. treue Leser überlesen diesen und warten erfreut auf den Nächsten, ….

    Halt die Ohren steif :)

  11. ich verfolge deinen blog schon sehr sehr lange und habe deine persönlichen texte sehr gemocht. die ganzen events auf denen du eingeladen wirst interessieren mich null und so shopvorstellungen sind auch nich so pralle, also überspringe die einfach und geh zu einem neuen oodt eintrag oder was auch immer, ohne dass ich dir ans bein pinkeln muss “oh mein gott masha, dein blog ist so kacke geworden!”. dein blog hat sich über die jahre verändert. so what?! ich sollte vielleicht auch nicht “verändert” sagen,sondern ENTWICKELT. :D denn dein blog ist immernoch super und tendiert einfach in eine andere richtung. ob es die leute nun mögen oder nicht,es ist dein blog und wem es nicht passt: tschüssikowski. wer persönliche und/oder mehr emotionale texte lesen will,dem empfehle ich tumblr. ;D
    zum thema kritikfähigkeit: ich finde, manche leute haben ein falsches bild davon,was kritik ist. ich zähle “du bist fett!” oder “dein blog war früher besser. jetzt ist der scheisse!” NICHT als kritik, sondern einfach nur als beleidigungen. wenn du darauf halt nicht mit kusshand reagierst, finde ich das einfach frech dir vorzuwerfen,du seist kritikunfähig.
    mach weiter dein ding. du hast schon mehr erreicht als der großteil der leute hier und du kannst stolz darauf sein.
    lg <3

  12. also ich denke es reicht dann jetzt auch mal…
    wo licht ist, ist auch schatten.
    du kannst nunmal nicht erwarten dass dich alle vollschleimen wie toll du bist und was für eine ikone du bist.
    ich mag deinen blog sehr und deine texte, verstehe mich nicht falsch.
    ich kann verstehen, wenn es dich verletzt, wenn da echte beleidigungen etc. kommen. das würde jeden verletzen.
    aber nur weil jemand sagt “ich wünsch mir mehr pers. texte / weniger mode” solltest du nicht in tränen ausbrechen.
    im endeffekt entscheidest du. aber sich darüber zu beschweren wenn nicht jeder mit deinem konzept d’accord ist finde ich halt zu krass.
    dann sperr die kommentarfunktion oder such dir nur die sahnekommentare raus, die betonen wie wunderbar du bist.
    aber jeder zweite post über dieses thema nervt jetzt echt… und beleidigungen wirst du damit sicher nicht verhindern.
    du hast meiner ansicht nach ein ganz tolles leben und wunderbare möglichkeiten durch diesen blog, darauf kannst du stolz sein, das hast du dir erarbeitet. du stellst dich freiwillig in die öffentlichkeit mit diesem blog. mir ist bewusst, dass dies keinem das recht gibt, dich zu beleidigen. ich heisse das nicht gut. aber ich bitte dich: du bist erwachsen, ich denke gerade dir sollte bewusst gewesen sein, von anfang an, dass da nicht nur komplimente kommen und dir nicht jeder honig um den bart schmiert, auch wenn man sich sowas natürlich gerne wünscht.
    mir als jemand der deinen blog oft und gerne liest, wird es nur mit diesem thema langsam zu viel. sollte das noch lange weitergehen, werde ich dann auch mal abschalten….
    ich will nur kurz ein beispiel bringen, ein vergleich, ich arbeite im jobcenter. was meinst du wieviel scheisse ich jeden tag abbekomme von manchen leuten, was ich und meine kollegen uns teilweise anhören müssen. wenn ich das alles so an mich ranlassen würde, dann hätte ich mir inzwischen schon einen strick nehmen können.
    ich kann und werde niemandem seine meinung verbieten. ICH entscheide aber wie ich damit umgehe.

    1. auch meine Meinung. es ist wahrscheinlich nicht so, aber man kriegt langsam das Gefühl mit solchen beiträgen soll die Fangemeinde dazu animiert werden liebesbekundungen en masse loszutreten. so nach dem Motto: fishing for conpliments. langsam wird es mir auch zu viel.

  13. Ich finde, das ist eine realistische Einstellung. Man sollte nie etwas machen, wo man nicht dahinter steht! Ich finde die Mischung auf deinem Blog sehr schön und wenn mir ein Outfit mal nicht gefällt, dann ist das halt so. Aber solange DU dich damit wohlfühlst, ist doch alles super :) ich würde mir auch von niemandem etwas sagen lassen. Sei du selbst & bleib’ dir treu. Gibt dann immer noch genügend Menschen, die das toll finden, was du machst :)
    Zu dem mit dem Sponsering: ist doch cool, wenn du die Möglichkeit hast.

  14. Masha, du hast SO Recht mit dem, was du sagst. Daher: tu dein Ding mit deinem Blog (wie eh immer), es ist DEIN Leben, DEINE Entwicklung und ich finde es so normal und selbstverständlich, dass du hier präsentierst, was DU eben teilen möchtest. Es wird immer Leute geben, die daran meckern und jede noch so kleine Nichtigkeit nutzen, um dir ein Messer in den Rücken zu rammen. Aber wie schon so viele geschrieben haben, die dich gut bis toll finden: scheiß drauf! Das ist das Internet, so sind die Menschen und ich glaube eher weniger, dass sich daran viel ändern. Insbesondere, wenn du darauf eingehst. Dass du Ask gelöscht hast, finde ich gut. Dass du hin und wieder darauf aufmerksam machst, was sowas mit den Leuten macht, die es aushalten müssen, finde ich auch gut, denn das gilt ja nicht nur alleine für dich. Aber ich denke, du solltest es weniger oft tun. Diese Kommis nicht online gehen lassen, Kommunikation mit den treuen Seelen, die Respekt haben, fördern und die anderen einfach links liegen lassen.
    Ich weiß, ich hab gut reden, aber ich denke, ich möchte es genau so tun, sollte mir das mal widerfahren.

    Was das Sponsoring angeht… Ich finde es ok, denn ich inspiriere mich sehr gerne an deinen Outfits. Einzig stört mich daran, dass es den Lesern ein falsches Bild vermittelt, denn so viele Klamotten kriegt der Otto Normal Nutzer ja nie im Leben zusammen, und Mr. oder Mrs. Normal wird hier wohl eher Schüler oder Student sein… Und möglicherweise vor Eifersucht kochend. Aber das ist allgemein so eine Tendenz… Bei youTube ist es ähnlich – die Großen werden bezahlt und können daher auch immer besseres Material liefern, da sie es teilweise hauptberuflich machen, der 08/15-Tuber kann da nicht mithalten und sicher gibt es da ähnliche Szenarien wie bei Bloggern wie dir.

    Aber: ich finde dich klasse, ich liebe deinen Blog und ich finde gut, dass du dich entwickelst und ich mag lange Texte und auch die Bilder und hauptsache, es ist MASHA!

    LG,
    NAth

  15. Ich finde deinen Blog genauso wie er ist einfach super! Das wichtigste ist sowieso dass er dir gefällt und es Spass macht ihn so zu gestalten wie du willst. Und wem es nicht passt der soll einfach was anderes lesen ;)

  16. weniger emotionalen müll den du eh nur unnötig aufbauschst, mehr mode und outfits. niemand interessiert was du fühlst.

    1. ich finde den emotionalen Müll immer viel interessanter als Outfit-Posts (auch wenn die bisher immer klasse waren) :-) wie unterschiedlich doch Geschmäcker sind,… und doch, mittlerweile verfolge ich Mashas Blog schon sehr lange, es interessiert mich wohl was sie fühlt.

  17. Ich hab’ bisher noch nie irgendwo auf einem Blog kommentiert, aber ich muss jetzt mal was sagen: Alter, Masha! Ich liebe dich :D You rock, genauso wie du bist. Deutschland’s Mode- und Blogwelt könnte gut mehr Menschen deiner Art vertragen. Hör bloß nie auf so zu sein wie du bist.
    PS: Scheiße, heiße Bilder!!!

  18. Liebe Masha, ich stehe absolut hinter deiner Meinung und finde es toll, dass du dich so offen zu dem Thema äußerst.

    Zwar kenne ich deinen Blog erst seid kurzem, jedoch hat mich deine Art, deine Persönlichkeit und dein Stil gleich begeistert und ich freue mich über jeden neuen Post.
    Gerade die Mischung aus dir, als Person mit einem so sympathischen Charakter und die toll zusammengestellten Outfits machen dich meiner Meinung nach einzigartig.
    Dein Stil und auch deine Seite und die ganze Aufmachung sind super professionell und durchdacht sind und dennoch bist du das supernette Mädchen von nebenan – etwas was ich bei anderen Fashionblogs sehr vermisse.

    Ich habe auch schon lange Zeit überlegt meinen eigenen Blog zu starten, jedoch habe ich mich dazu irgendwie immer für zu normal und für Leser zu uninteressant gehalten, da man die riesen Konkurenz natürlich kennt und dagegen ein sehr kleines Licht ist.
    Du jedoch zeigst, dass man für einen Blog garnicht die abgehobene Businesslady sein muss, sondern Sympathie eigentlich viel wichtiger ist.
    Letztenendes habe ich mir dich als Vorbild genommen und starte auch bald meinen Blog – einfach um meiner Leidenschaft nachzugehen.

    Das Thema der Kritik schreckt einen dann doch wieder etwas ab, aber ich finde deinen Umgang damit genau richtig…erstmal die Funktionen abzuschalten und wieder anzufangen genau auf dein Gefühl zu hören wie dein Blog nach DEINER Meinung zu sein hat und sich von solch dummen Kommentaren nicht runterziehen zu lassen.

    Ich kann es absolut nicht nachvollziehen, woher sich dir fremde Menschen das Recht nehmen, sich zu solchen Äußerungen hinziehen zu lassen.
    Beim Bloggen geht es doch darum, seine Leidenschaften und Interessen mit anderen Menschen zu teilen und sie am eigenen Leben teilhaben zu lassen.
    Dessen gilt es Respekt zu zollen, da das ganze auch so großer Zeitaufwand ist, was viele Menschen jedoch nicht verstehen.
    Naja und wer dann meint, seine Freizeit damit zu verschwenden sich laufend Dinge anzusehen, die ihm garnicht gefallen…bei dem ist doch schon einiges schief gelaufen und der hat den Sinn eines Blogs auch absolut nicht verstanden!

    Es ist wirklich traurig zu sehen, wieviel negative Energien die Anonymität im Internet hervorruft – jedoch sind solche Meinungen niemals mit konstruktiver Kritik gleichzusetzen….denn eigentlich ist es nicht mehr als hohles Gerede von Menschen die einfach selbst nichts auf die Reihe bekommen und am Ende nur neidisch sind – was sie natürlich nicht zugeben würden.

    Hoffentlich legt sich das alles wieder ein bisschen und du kaunnst dazu Abstand gewinnen….deine treuen Fans und Follower werden dir sowieso immer treu bleiben, weil sie dich einfach mögen, genauso wie du und genauso wie dein Blog ist – nämlich unverwechselbar und einer der interessantesten unter den Deutschen Blogs!

    Bleib dir treu und zieh dein Ding weiter so vorbildlich durch! ;) Du rockst einfach!
    Ganz liebe Grüße von einem neugewonnenen Fan =)

  19. Der Text ist einfach nur zauberhaft <3
    Ich finde du bist ein wunderbarer Mensch und man sieht es wieviel Mühe und Liebe du in diesen Blog steckst. Außerdem finde ich das du sehr gut mit Kritik umgehen kannst und das auf einer erwachsenen Ebene. Außerdem finde ich das "Beleidigungen und dermaßen negative Kritiken" nicht mehr zu einer konstruktiven Kritik gehört. Wenn einem etwas nicht so gefällt kann man das doch in einen vernünftigen und freundlichen Ton rüberbringen. Was manche dir hier schreiben ist einfach nur unmöglich und grenzt an mobbing. Das ist nicht mehr menschlich!
    Ich finde du bist eine wundervolle Frau und es schön dir zuzusehen wie du dich entwickelst und auch mal andere Dinge ausprobierst. Würdest du nur noch machen was andere gut finden und so würde das ganze auch nicht mehr autentisch rüberkommen :) Bleib wie du bist! Du hast soviele die dich echt gern haben! :)

  20. Hallo Masha,
    ich versteh dein text jeder normale Mensch der ein wenig bei ask geschaut hat was dir so gescherieben wird versteht warum du ask geloescht hast mich hat es NULL gewundert! wer dich deswegen als kritikunfähig bezeichnet hat irgendwie ein anne Schuessel!!! -.-

    Ich habe dir auch bei ask geschrieben das ich deinen Blog früher besser fande aber na UND ?! Ich fande das ganze abgefuckte gut die ganzen bilder wo du aussahst als ob du voll blau warst und einfach voll geil gestylt auf ieiner Party warst das fande ich geil das machte dich echt! Du hast dich verändert das ist nicht schlimm ich finde dich immer noch supper! Jeder macht ne entwicklung und das ist gut so!
    Bleib so wie du bist! Ich weiß das bei so komischen menschen die kein eigenes Leben haben und dich jeden tag zu müllen weil die irgendwie ihr SCHEIß LEBEN nicht in Griff kriegen, bestimmt nicht einfach ist was du so fuer Mails kriegst… ich haette da schon gar kein bock mehr drauf!

    Mach weiter so :) :*

  21. Du bist du und das ist gut so! Es ist dein Blog und du darfst machen, was du willst. Ich finde das unnötig, wenn Leute einen verändern wollen. Kritik, die eigene Meinung und Verbesserungsvorschläge kann man äußern wenn es denn wirkliche Kritik ist und kein “du bist scheiße, du bist fett, ich hasse dich”-Kram ist. Es ist doch so: wenn einem die Outfits zu viel sind, braucht man sie nicht anschauen, wenn einem was nicht passt muss man nicht drauf klicken. Es ist zum Glück so, dass man wählen kann was man liest und sich anschaut. Leute, die das extra machen, die dir extra ihre Scheiß-Mecker-Meinung aufzwingen tun mir wirklich Leid. Irgendwie brauchen die das wohl um sich besser zu fühlen.
    Ich kann dir nur sagen: Mach einfach weiter so. Und ich denke auch, dass du das eh tun wirst. Du hast viele Menschen, die dich lieben und wundervoll finden so wie du bist.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag : )
    Alison

  22. Hey Masha!

    Ganz ehrlich, ich finde zu bist sehr wohl kritikfähig.
    Aber vieles ist leider keine Kritik mehr hier in den Kommentaren.
    Vieles ist einfach nur noch Mobbing. Aus Neid oder weswegen auch immer.
    Und da kann man der stärkste Mensch der Welt sein, man wird es sich trotzdem immer teils zu Herzen nehmen.
    Und ich finde dafür braucht sich Niemand rechtfertigen.
    Ich finde es mutig von dir, dass du nicht wie die meisten die Kommentare einfach so schluckst, sondern öffentlich darüber schreibt.
    Und das auch wenn jetzt schon klar ist, dass wieder einige Idioten was von mangelnder Kritikfähigkeit daherlabern.

    Und genau das finde ich total wichtig!
    Heutzutage wird viel zu viel geschluckt und herunter gespielt.

    Menschen wie dich, die mutig genug sind sich dagegen zu wehren, davon bräuchten wir viel mehr.

    Liebe Grüße,
    Sarah.

  23. Ja genau! Einfach mal aufhören mit dem Rechtfertigen!! Zieh dein Ding durch, mach was dir gefällt und wenn es Leute gibt, die das scheiße finden, dann sollen die einfach einen anderen Blog lesen! Bleib immer du selbst! Liebe Grüße!

  24. Der Text Is so Klasse. FÜr mich ist es egal worüber du schreibst weil alles irgendwie intressant sein kann.
    Beim schreiben entfaltet man sich und einem fällt immer noch mehr ein als wenn man einfach so drüber nachdenkt.
    Was zu persönlich oder zu viel Mode ist musst wirklich nur Du entscheiden. Den wie du es schon sagst es muss DIR gefallen.
    Mach Weiter so *Thumbs up*

    Ich liebe es dich seit deinen Anfängen zu verfolgen und deine Entwicklung zu sehen, mir hast du sogar auch in meiner Entwicklung geholfen.
    Ich kann mich stolz eine treue Leserinn nennen.

    Die Bilder sind mal wieder Bombenmäßig. Richtig Klasse Arbeit.

    Liebe Grüße <3