ICH FORDERE DEN FRÜHLING. 5 Tipps für Frühlingsgefühle im tiefsten Aprilwinter

Anzeige

 

Ich erzähle euch mal wie ich mittlerweile täglich meinen Tag beginne.

Ich schaue morgens raus aus dem Fenster, bekomme direkt schlechte Laune und möchte weinen.

Meine Stimmung befindet sich irgendwo zwischen genervt und verzweifelt.

Der Schnee will einfach nicht schmelzen und meine Winterjacken kann ich langsam nicht mehr sehen.

Hiermit mache ich es offiziell:

Ich fordere den Frühling.

Und zwar JETZT.

 

Gut, eine Demo würde vermutlich nicht viel bringen und auch sonst kenne ich eher wenig Methoden das Wetter zu beeinflussen, ABER um trotzdem das zu bekommen, was ich will, habe ich mir einige Ideen einfallen lassen, wie ich mich frühlingshaft kleide ohne zu frieren. Immerhin etwas!

 

 

  1. meinen Trick mit den Strumpfhosen habe ich euch ja schon verraten, aber hier ist er nochmal für die, die ihn nicht kennen:

    Um nicht so sehr im Winter zu frieren und trotzdem kurze Röcke etc. anziehen zu können, ziehe ich oftmals zwei hautfarbene Strumpfhosen übereinander an und darüber eine schwarze 20den.

    Extratipp: bei Primark gibt es günstige hautfarbene 100den Strumpfhosen. Zwei davon übereinander und du frierst garantiert nicht mehr.

  2.  

  3. Kennt ihr noch Bolerojäckchen? Die waren vor einigen Jahren mal tierisch angesagt und sind quasi viel zu kurze Cardigans mit langen Ärmeln. Ich habe mir damals einige davon angelegt, denn 1-2 davon unter der Lederjacke und du frierst zwar nicht, siehst aber dennoch so aus, als hättest du weniger an als du tatsächlich hast :)
  4.  

  5. Sonnenbrillen sind dafür da um vor der Sonne zu schützen. Die meisten (auch ich) verbinde sie aber mit Sommer und trage keine Sonnenbrille und da kann die Sonne noch so sehr scheinen im Winter. Warum also nicht die Sonnenbrille auspacken, wenn die Sonne sich mal blicken lässt, auch wenn es kalt ist? Da fühlt sich der Frühling doch glatt schon näher an :)
  6.  

  7. Du hast keine Lust mehr auf Mützen & Co ?

    Im Sommer trage ich total oft Tücher, die ich mir um den Kopf binde, weil das so schön boho und → sommerlich aussieht. Plaziert man sie seitlich ein wenig tiefer, bedecken sie die Ohren und schützen somit auch vor eine Hirnhautentzündung.

  8.  

  9. Der wohl hässlichste, aber auch intensivste Tipp für die ganz krassen Frostbeulen ist Winterunterwäsche.

    Als Kind hat mich meine Mama immer gezwungen Unterhemden und -hosen aus Wolle zu tragen. Sieht untendrunter echt scheisse aus, aber weiss ja Niemand. So kann man nämlich ruhig Sommerkleidchen tragen ohne dass jemand ahnt, wie hübsch dick du EIGENTLICH verpackt bist.

 

So, ich hoffe ich konnte euch inspirieren und aufmuntern eure Lederjacken und Kleider wieder auszupacken, neue zu kaufen und den Frühling auszuleben, statt ewig auf ihn zu warten.

 

 

1.

Strumpfhose 100den Amazon, 2,99 EUR 

Lederjacke, 74 EUR, Miss Selfridge

Tellerkleid, 35 EUR (sale!), Urban Outfitters

Ethnoboots, ca. 50 EUR (sale!), Görtz

Kette, Mango, ca. 18 EUR

 

2.

Bolerojacke Zalando, ca. 30 EUR 

schwarzes Unterhemd aus Wolle, Amazon, ca. 24 EUR

besticktes, schwarzes Kleid, ca. 23 EUR, Forever21 

handbemalte Lederjacke mit Blumen, Asos, ca. 236 EUR

Gürtel mit Kreuzen, 6 EUR (sale!) , Urban Outfitters

Hut, Asos, ca. 26 EUR

schwarze Boots mit Häkelmuster, Zalando, ca. 120 EUR

 

3.

Schulterwärmer, Otto, ca. 16 EUR

Echtlederjacke, Mango, ca. 120 EUR

Shorts, New Look , ca 30 EUR

ausgewaschenes graues Shirt, Urban Outfitters, ca. 40 EUR

Tuch, Asos, ca. 24 EUR

Lackboots, Dr. Martens (Asos), ca. 120 EUR

Sonnenbrille, Cheap Monday (Asos), ca. 24 EUR

April 5, 2013
Category - fashion, wish list

Leave a Reply

Your email address will not be published.

9 Kommentare

  1. Deine Tipps sind toll. Ich friere meist für all die jungen Mädchen mit, die sich trotz Kälte schon frühlingshaft anziehen. Da sind Krankheiten doch vorprogrammiert.Ich hoffe nur, dass es jetzt endlich besser wird.
    LG und schönen Abend

  2. Die Tipps mit dem Bolero und dem Halstuch finde ich echt fantastisch! Aber ich hoffe doch sehr, dass ich erst im nächsten Winter Gelegenheit bekomme, um diese auszuprobieren… ;)

    Denn nächste Woche nutze ich erst einmal eine andere Möglichkeit gegen graues Ekelwetter: einfach in die Sonne fliegen!
    Liebe Grüße!

  3. Ich muss jetzt ganz laut weinen weils die Ethno boots nicht mehr in meiner größe gibt!!! =(
    ahhh warum hast du das nicht früher gepostet =D
    lg

  4. Coole Ideen, nichts ist schlimmer als frieren, Hunger, müde, usw……. nur das mit der Hirnhautentzündung durch Kälte ist eher unwahrscheinlich ;)

    1. Das mit der Hirnhautentzündung ist sogar ganz großer Quatsch. Eine Hirnhautentzündung ist eine Infektion und die wird nicht durch “Kälte” ausgelöst

  5. Oh ja, ich vermisse auch den Frühling.
    In Köln ist es wenigstens nur noch grau und es liegt kein Schnee mehr. Das würde meine Depressionen noch verstärken!

    Vielen Dank für die Tipps werde ich beim nächsten Fotoshoot mit meinem Freund für meinen Blog garantiert berücksichtigen. Der ist schon genervt, weil ich die halbe Zeit so frierend aussehe…

    Liebe Grüße

    siavia.blogspot.de

  6. Lese deinen Blog schon eine gefühlte Ewigkeit, habe alleerdings noch nie etwas kommentiert (meistens zu schreib-faul, ja Tatsache :D)
    Ich habe erst letzte Woche meinen Kleiderschrank kosequent von Winter auf Sommer umsortiert, auch wenn es noch viel zu kalt dafür ist.. aber hey, irgendwann reicht’s mir auch mit dcken Jacken und Wollpullovern! Kann deine Tipps also sehr gut gebrauchen, danke dir!

  7. Den Bolerotipp kannte ich tatsächlich noch nicht!
    Was für eine verdammt gute Idee!
    So simpel und genial, da wäre ich nie drauf gekommen!
    Liebste Grüße!