OUTFIT: HANGOUT

Anzeige

 

 

| bag*: fredsbruder | blouse*: next | pants*: gina tricot | pumps*: next | coat*: romwe | cap*: nixon | bracelets, ring: backstage |

 

DE: Kennst du diese Tage, wo du dich aufhübschst und dich dann doch zu aufgetakelt findest? Die Haare sitzen eh nicht, der Weg zum Lieblingscafe mit der Lieblingsfreundin ist schließlich kein Laufsteg und überhaupt ist es Sonntag und damit kein Tag zum Auftakeln. Irgendwie so? Das oder zumindest sowas ähnliches ging mir durch den Kopf, als ich das Outfit eigentlich anhatte. Es war morgens, ich war müde und das Verlangen nach einem Kaffee war groß. Wo ist eigentlich Starbucks, wenn man es am dringendsten braucht?

Also Cap auf, riesigen Strickmantel drüber, dazu eine Tasche wo wirklich alles reinpasst und auf einmal ist es genau richtig, denn genau das nimmt dem schicken Oberteil die Strenge und dem vielen Schmuck den Tannenbaumeffekt.

Ich weiss zwar nicht wie typisch das Outfit in euren Augen für mich ist, aber ich kann euch sagen, ich hab mich wie eine dunkelhaarige Olsen gefühlt mit 10 Kilo mehr drauf- heisst: gut.

Kurz zu den Klamotten:

Ich weiss an der Cap scheiden sich immer die Geister, aber ich liebe es zZ und die Nixon Cap hat da genau die richtigen Farben.

Der Strickmantel in Creme – eher unerwartet ihn an mir zu sehen? Aber er ist super chillig, ich liebe die Form, nur wäre ich um einiges glücklicher, wenn er noch weicher wäre. Er ist irgendwie so fest – jmd. eine Idee wie ich das ändern kann?

Die Hose hatte bereits Löcher in den Knien, ich habe sie nur ein bisschen erweitert :)

Das Top ist mega cool geschnitten und gehört neuerdings zu meinen Lieblingsteilen. Es hat einen kleinen Kragen und es ist nicht gewickelt, es ist, als wäre da noch eine längere Lage Stoff drübergelegt, aber ich finde das sieht ziemlich cool aus!

Schade eigentlich, dass man den Schmuck nicht so genau sieht, ich trage nämlich eine Kette mit goldenen und silbernen Elementen, ganz viel Armschmuck und riesige Kreolen!

Die Tasche ist übrigens absolut genial, denn zur einen Seite ist sie transparent und damit ziemlich im Trend und wenn ich kein Bock mehr habe, dass mir die Leute in meine Tasche gucken können, drehe ich sie einfach um zur Lederseite. Dazu gibt es übrigens eine kleinere Tasche, die eher an ein Tuch erinnert, als an eine Tasche, aber irgendwie perfekt dazu passt, wo man seinen Kleinkram reintun kann ohne dass es so sichtbar ist (und alle denken man trägt ein Tuch bei sich, genial hm?), ausserdem hat sie die Form eines Beutels und somit auch sehr vertraut :D Ich finde die, ohne Witz jetzt, richtig cool und werde sie nicht mehr hergeben wollen :)

 

EN: Do you know those days where you dress up but then you ask yourself what for? Bad hair day, you meet just some friends and it’s Sunday. You know this feeling? This or at least something like that I though when I actually wore the outfit. It was early in the morning, I was tired and wanted a coffee.

Although the outfit is not typically like my others, I can tell you, I’ve felt like a dark-haired Olsen twin with 10 kilos more – that means: good.

Some words about the clothes:

I know some of you don’t like caps, but I love it and the Nixon Cap has exactly the right colors.

The knitted coat in cream – unexpectedly to see it on me? But it’s is super comfy, I love the shape, but I would be a little bit happier if the material would be more softer. Has anyone an idea how I can change this?

The pants had already those holes in the knees :)

The blouse is wonderful and I love the cut, it’s recently one of my favorite pieces in my closet, but it’s not wrapped, although it looks like that!

Unluckily you can’t see the jewelry well, I wear a chain with gold and silver elements, lots of bracelets and large hoop earrings!

The bag is absolutely awesome by the way, because on one side it is transparent and on one side there is only leather. So if I’m not in the mood that people can see what’s in my bag, I turn it on the leather side. There is a smaller bag, coming with the big one, that reminds me more of a scarf, but somehow it fits perfectly to the big one and you can put some smaller stuff in it, but people think you have a scarf in your bag (HA!) – genius! I really love it!

 


 

 

May 29, 2013
Category - fashion
Taged under - , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

12 Kommentare

  1. Liebe Masha, kannst du mir verraten zu welchem Friseur du gehst bzw. ob du bestimmte Friseure empfehlen kannst? Dankee!! :)

  2. Masha, das Outfit finde ich richtig super, gerade mit Cap und Tasche. Mir gefällt die Variante ohne Mantel sogar noch besser, definitiv nicht zu schick! Sondern einfach perfekt. Und, wenn auch etwas untypisch, trotzdem du

  3. Die Cap find ich auch nicht so toll aber OMG WIE GEIL IST DAS ÜBRIGE OUTFIT DENN BITTE??
    Die Schuhe find der Wahnsinn. Es ist top kombiniert und gefällt mir sehr!!!! :)
    MEHR DAVOOOON!
    lg

  4. Ich würde jetzt nich sagen, dass das ein, für Dich, typische Outfit ist..
    Aber den Stilmix zwischen Classy und Casual finde ich schon ziemlich Masha!
    Wenn wa gerade so von “Sonntagsgedöns” reden, hat das Outfit was von..
    ” Ich gehe mit meinen Mädels, zu nem edlen Brunch, aber vielleicht entscheiden wir uns anders
    und ich habe Sneakers in my Bag ” ;-)
    Mir gefällts und Caps mag ich auch, nur keine Beanies :-D
    Von daher, für mich, erfolg auf ganzer Linie heute :-)

  5. Hey Masha, toll siehste aus!
    Steht dir richtig gut, mal was anderes aber trotzdem noch du.

    Aber sag mal wo hast du diesen genialen Mantel her? Falls es irgendwo mal stand muss ich es überlesen haben.
    Kriegt man den noch irgendwo?

    Viele Grüße!