OUTFIT: SOMETHING IN BETWEEN.

Anzeige
Darf ich euch bekanntmachen? Das ist mein Lieblingsponcho.
Ich habe dieses wunderbare Teil (leider) letztes Jahr bei H&M gekauft, mich sofort verliebt und von da an waren wir unzertrennlich. 
Ein Poncho ist eine herrliche Erfindung, denn ob nun in seiner eigentlichen Funktion, zusammengebunden als Cardigan (sowie hier), als Decke, wenn es in der Uni mal wieder viel zu kalt ist oder als Schal. Eine Investition in so ein Teil lohnt sich in mehrfacher Hinsicht und so, pünktlich zu den kühleren Temperaturen, hole ich ihn immer wieder raus –
den guten, alten Poncho…..
dress: romwe
poncho: h&m
boots: uo
thank you so MUCH for taking these pictures Robin Selhorst!!!
Ich habe das Kleid vor einiger Zeit mal von Romwe bekommen und bisher nicht die Gelegenheit gehabt es zu tragen. 
Was man leider nicht so sehr sieht: es hat ganz viele Nieten am Kragen und ist asymmetrisch geschnitten, sprich eine Seite ist viel länger, als die Andere :)
Im Herbst ist es doch so: zum Einen kuschelt man sich in dicke Pullis – zum Anderen kann man Sommersachen auch wieder einen frischen Look verpassen. Shorts zu Strumpfhosen und Cardigans tragen und eben Kleider zu Ponchos. 
In dieser Zwischenzeit, wenn sich das Wetter zwischen Sommer und Herbst eben nicht entscheiden kann, ist das wohl auch für mich die beste Zwischenlösung :)
Was haltet ihr davon?
I love ponchos, especially this one.
You can wear them as a cardigan, use it as a blanket and as a scarf. 
So as soon as it gets colder, I’m thankful for my good, old poncho :)
I’ve got this studded and asymmetric dress from romwe and although it’s a summer dress I love to wear it, when its colder with a cardigan and pair of tights. 
It’s perfect for times like these, when the weather can’t decide between summer and fall.

October 24, 2012
Category - fashion

Leave a Reply

Your email address will not be published.

20 Kommentare

  1. Masha du bist so wunderschön!
    ich bin immer ganz stolz wenn mich wer fragt, wo ich wohen zu sagen “ich komme aus köln, genauso wie masha!”
    ich war super aufgeregt als ich dich einst surch den HBF in köln spazieren gesehen habe,
    damals hattest du aber noch bläuliche Haare.

    du bist so inspirierend!
    deine Amely Rose

  2. oh, ich seh schon. im herbst würde wohl sogar ich fast alles von dir tragen. ;) das letzte und dieses hier! wunderschöne outfits. nicht so überdrüber auffällig, sondern chic-auffallend!

  3. Ich liebe den Poncho. :)
    So wie du ihn trägst, siehst du wunderschön aus!

    PS: die Fotos mit dem Gegenlicht sind wirklich traumhaft. Ich wünschte, ich könnte auch so fotografieren mit meiner Cam. Ich habe immer das Gefühl, dass ich aus der Kamera nicht alles rausholen kann, was in ihr steckt. *Fotobuch raushol und Technikwissen verbesser*