3. Wochenrückblick

Anzeige

.

Ich würde übertreiben, wenn ich behaupten würde ich wäre wieder voll da.
Tatsächlich bin ich in Gedanken noch in Kapstadt, körperlich aber leider durchaus in Berlin angekommen. Ich erinnere mich noch genau an den Moment, als ich, noch im Sommermodus, über Berlin flog – und alles war weiss. Obwohl ich wusste, dass mittlerweile Berlin im Schnee lag kam es mir unglaublich weit weg vor – und plötzlich lag er da und ich mittendrin im Winter.
 
Ansonsten ist diese Woche nicht allzu viel passiert, denn noch versuche ich immer noch in meinen Alltag wieder reinzufinden, treibe regelmäßig Sport und schreibe auch wieder in meinem normalen Rhythmus an meinen Blogposts. Trotzdem werde ich die Zahl der Blogposts für die nächsten zwei Wochen auf 4-5 beschränken, dafür aber umso schönere Blogposts u.a. gibt es nächste Woche wieder ein emotionales Thema und meine Kapstadt Review.

Nächste Woche:
It’s Fashion Week, Baby!
In Berlin startet ab Dienstag wieder offiziell die Fashion Week, deswegen werde ich auf dem Blog weniger aktiv sein, dafür umso mehr auf Instagram и Stories . Dort nehme ich euch dann virtuell mit auf die Shows und zeige euch einen Blick hinter die Kulissen meiner Lieblingsdesigner. Meine persönliche Herausforderung wird es auf jeden Fall sein, stylisch und dennoch den Temperaturen entsprechend gekleidet zu sein. Mal schauen, ob ich diese Gratwanderung gemeistert bekomme! Doch das Schönste an der Fashion Week ist es endlich alle mal wiederzusehen! Das ist mein ganz persönliches Highlight!

Snap back to reality,
(Oh there goes gravity)

Big News:
Ich war selten so aufgeregt und habe mich so sehr über den Start eines neuen Projekts so sehr gefreut wie über das neuste Baby: ein Podcast!
 
Zusammen mit Lisa von Blogger Bazaar planen wir eine wöchentliche Podcast-Runde, in der wir uns über Alltagsthemen unterhalten und generell über alles was uns beschäftigt. Richtig losgehen wird es ab nächster Woche, aber die erste Pilotfolge ist schon drin. Es ist noch nichts geschnitten und so richtig eingegroovt haben wir uns auch noch nicht (ich nuschle!), aber das wird schon mit der Zeit kommen. Ehrlich gesagt war es eins meiner großen Ziele für 2017 und ich freue mich so sehr, dass wir es auf die Reihe bekommen haben – und das so schnell. Klar es ist alles noch so unperfekt, aber es fällt kein Meister vom Himmel und wenn ich eine Lektion mit den Jahren gelernt habe, dann diese: einfach anfangen. Der Rest kommt dann.
Hört euch also unsere erste Folge an, ich bin SO gespannt auf euer Feedback!!

.

This post is also available in EN RU

sweater: Revolve
shoes: Reebok (exklusiv via Footlocker)
pants: H&M

Gedanken:
Können wir kurz mal darüber reden, dass ich das erste graue Haar bei mir entdeckt habe?
ES GEHT LOS!
Ich werde alt.
 
Nein kein Scherz, als ich mich mal wieder der mega banalen Frage widmen wollte, was ich mit meinen Haaren anstellen möchte, ist es mir aufgefallen. Es ist grau und es wächst aus meinem Kopf. Doch kommen wir wieder zurück zum Wesentlichen: Was soll ich mit meinen Haaren machen?Soll ich sie weiter rauswachsen lassen und zur Naturhaarfarbe zurückkehren nach 15 Jahren oder weiter blondieren? Oder soll ich die Spitzen heller lassen und die Ansätze so lassen? Ich weiss es einfach nicht.

Lieblingsserie:
Türkisch für Anfänger.
Ich weiss sie ist mega alt, aber ich habe sie jetzt erst dank Netflix entdeckt – und finde sie mega :DD

 
 
New in:
Kenzo Bag
Acne Schuhe
YSL Spange
Kiomi Pulli

This post is also available in EN RU

Januar 15, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.