Trendguide: GELB

Anzeige

.

— In Zusammenarbeit mit SAKS OFF —

Wenn ich momentan draußen unterwegs bin und einen kleinen Moment der Ruhe genieße, gerade am Morgen oder in den frühen Abendstunden, muss ich mich zwischendurch selbst dazu anhalten, die Sonne auf meiner Haut zu spüren und festzustellen, dass der Sommer selbst bei uns in Berlin in vollem Gang ist.
 
Ich liebe diese Stunden, bevor die grelle Mittagssonne hoch oben am Himmel steht. Der erste Sonnenstrahl des Tages oder die in ein warmes Gelb getauchte Silhouette der Stadt am Abend — im Park, beim Abendessen oder in ihrer wohl schönsten Form, auf einem Dach. Umgeben von Freunden, mit einem Getränk in der Hand, das der hippe Volksmund wahrscheinlich als Sundowner bezeichnen würde. Es kann also kein Wunder sein, dass mir in all diesen Kulissen auch immer mehr gelbe Kleidungsstücke und Accessoires auffallen — verbindet doch jeder von uns automatisch Fröhlichkeit und Lebensfreude mit der Trendfarbe.

shirt: Versace
via SAKS OFF 5th

pants: YAS

Blazer: 3.1. Phillim Lim

shirt: Jil Sander

Kleid: Victoria Beckham

sandals: SAKS OFF 5TH

Duftkerze: H&M

Kalender: Octaevo Agenda

sunnies: Elizabeth & James

Handyhülle: Sonix

Zugegeben, gerade im uniformierten Berliner Einheits-Dunkel fiele es mir schwer, einer Person schlechte Laune zu diagnostizieren, die in leuchtendem Kanariengelb gekleidet meinen Weg kreuzt. Doch spätestens seit die Farbe Einzug auf den Catwalks dieser Welt gehalten hat und ganze Kollektionen durch vielfältige Gelb-Nuancen aufgefrischt wurden, ist klar: Gelb ist nicht mehr nur die Farbe der Paradiesvögel, sondern so facettenreich wie noch nie.
Doch vor allem ist es Gelb DIE Trendfarbe des Jahres.
 
Ihr glaubt mir nicht? Frisches Zitronen- und Kiwigelb, sattes Senfgelb, helle Vanille- und butterige Pastell-Töne, leuchtendes Signalgelb und Gute-Laune-Sonnengelb sind nur einige der Töne, die nicht mal Pantone besser beschreiben könnte.

Farbforscher und Trend Scouts erweitern die Farbenlehre sogar noch um ausgefallenere Töne wie dem neonfarbenen «Lime Punch» oder «Meadowlark», einem kühlen Sonnenton. Modebegeisterte Soziologen mischen sich ebenfalls mit ein und sprechen bereits vom Millenial-Pink ablösenden «Gen Z Yellow», das so undefinierbar sein soll, wie die Generation für die es steht.

skirt: Topshop
jacket: Mango

pants: Theory

Bildband: Westwing

scarf: SAKS OFF 5TH

sunnies: Grey Ant

shirt: SAKS OFF 5TH

belt: B-low

dress: Jacquemus

skirt: SAKS OFF 5TH

pants: Marni

jacket: Selected Femme

dress: SAKS OFF 5TH

bag: SAKS OFF 5TH

shoes: Schutz

blouse: Diana von Fürstenberg

Korb: H&M

Dabei ist es ganz einfach, sich zu orientieren. Man wähle einfach den passenden Ton zum eigenen Hauttyp oder der passenden Jahreszeit. Bereits leicht gebräunt liebe ich kräftige, satte Töne die mich durch den Sommer begleiten und irgendwo zwischen Senfgelb und «Meadowlark» liegen. Das verdankt seinen Namen übrigens der gleichnamigen, auffälligen Spärlings-Art und wurde zu einer DER Farben des Jahres erkoren. Kombiniert mit Basics werten derartige Statement-Pieces jedes Outfit mühelos auf und lassen mich selbst einen Regentag unbeschwerter hinnehmen. Wenn die Sonne schon nicht strahlt, dann doch wenigstens ich.
 
Doch auch ein pastellgelbes T-Shirt, im Trio mit weißer Jeans und schwarzer Lederjacke, erzielt einen hübschen Eyecatcher, der nicht inszeniert oder aufdringlich wirkt. Dezente und blassere Farben lassen mittlere Hauttypen ohnehin im Handumdrehen noch frischer wirken und sind einfach mit anderen Pastelltönen vereinbar.

Generell gilt, wer bereits mit einem goldigen Teint gesegnet ist, greife zu warmen Farben. Auch Hauttypen mit einem gelblich-oliven Schimmer können sich hier einreihen. Blassere Hauttypen können aber genauso von den leuchtenden Farben profitieren und vermeiden kränklich zu wirken, indem sie sich an den kühleren Nuancen der Gelbpalette orientieren.

Wer sich einmal an die knallige Farbe herangewagt hat, setzt vielleicht bald schon ein erfrischendes Allover Fashion-Statement. Der Look lässt sich einfach erzielen, indem man in ein luftiges, einfarbiges Maxikleid schlüpft oder mit nuanciertem Gelb von Kopf bis Fuß eine wahre Symphonie an Gelbtönen erzeugt.
Wem das zu viel ist, der kann sich mit ausgewählten Highlights wie einer Tasche, auffälligen Accessoires oder sommerlichen Schuhen an den Trend herantasten. Manchmal reicht ja auch schon ein an Sonnenmilch erinnernder Sommerduft oder ein einzelner Farbtupfer in den eignen vier Wänden, um das Gemüt nachhaltig aufzuhellen.
Ganz vielleicht können wir so ja sogar daran mitwirken, dass uns der Sommer noch eine Weile bis in den Herbst begleitet.

Einige der Kleidungsstücke sind von SAKS OFF 5TH. Ursprünglich stammt SAKS OFF 5TH vom Designer Store Saks auf der 5th Avenue in New York. Dort gibt es die schönsten Designerteile, die Einkäufer aus aller Welt entdeckt haben und den Stil der New Yorker prägen.
SAKS OFF 5TH ist deren Premium Outlet Konzept mitten in der Innenstadt, das unter anderem High-End Marken (wie Fendi, Versace, Valentino, Jil Sander, etc.) immer bis zu 60% günstiger anbietet. Seit gut einem Jahr auch in Deutschland! So kann man täglich aufs Neue echte Schnäppchen schießen, ohne auf die Qualität verzichten zu müssen. Alles gibt es bis zu 60% reduziert. Leider hat SAKS OFF 5TH keinen Onlineshop, weil alles direkt auf der Fläche ist, aber die Teile, die ich vorgeschlagen habe, sind dort in größeren Mengen vorhanden, also schaut einfach mal rein :)

This post is also available in DE

8 июня, 2018
Taged under - , ,

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.