Bucket List: Taiwan Teil 2

.Taiwan, Taipei, Sehenswürdigkeit, Palast, Museum

Gold is not the most precious, happiness is worth much more
chinesisches Sprichwort

Nach einer gefühlten Ewigkeit gibt es nun auch endlich den zweiten Teil meines Taiwan Posts.
Im ersten Teil sprach ich über die besonderen Orte und Momente auf der Insel und die Dinge, die ich erlebte und die mich erstaunten. Im ersten Beitrag findet ihr auch schon viele Besonderheiten, die man sich in Taiwan nicht entgehen lassen sollte und die ich aus meinem persönlichen Erfahrungsschatz empfehlen kann.
 
In dem heutigen Bericht dagegen geht es um die Hard Facts, um euch auf eure Reise auf die Insel vorzubereiten.

Taiwan

Hinkommen
Wir sind mit Eva Air, einer der ausgezeichnetsten Airlines der Welt, von Paris aus direkt hingeflogen. Der Flug beträgt von Paris aus ca. 13-14 Stunden, was zwar lang ist, aber im Nachhinein schnell vorbeigeht, zumal wenn man bedenkt, dass Taiwan noch hinter Indien und China liegt. Eva Air ist die lokale Airline in Taiwan, gehört zu der Star Alliance Gruppe (dieselbe, der auch Lufthansa angehört) und gehört zu den wenigen (nur 9 und keine aus Europa) zertifizierten SKYTRAX 5-Sterne Fluggesellschaften der Welt. Durch den 6. Platz in Sachen Sicherheit laut JACDEC Security Ranking ist sie auch ziemlich bekannt im asiatischen Raum. In Europa werden dagegen nur Wien, Paris, London und Amsterdam angeflogen. Allerdings gibt es von Deutschland aus Anschlussflüge via Lufthansa, Germanwings, Air Berlin, Austrian Airlins, KLM und alternativ Rail & Fly zwischen allen deutschen Schienenverkehren und dem Amsterdam Schiphol Flughafen. Wir sind Economy geflogen und es ging voll, weil unser Flugzeug ein bisschen mehr Beinfreiheit hatte als üblicherweise, sodass die 13/14 Stunden an Bord recht einfach über die Bühne gingen.
 
Random Fact: weil die Taiwanesen so verrückt sind nach Hello Kitty, gibt es am Flughafen nicht nur eine riesige Hello Kitty Lounge, sondern sogar Hello Kitty Flugzeuge (bester Link ever!)!! Leider fliegen die meistens eher zwischen Taiwan und Japan, aber zum Trost gibt es, neben der Lounge natürlich, extra Hello Kitty Essensmenüs und Nachspeisen. Ich weiss auch nicht, ich finde das einfach richtig niedlich!

der perfekte Koffer fürs Handgepäck

Taiwan, Taroko

Taiwan | Taroko mit dem Zug

Infrastruktur
In Taiwan erstmal angekommen, gibt es prinzipiell mehrere Möglichkeiten des Transports:
Züge, Metro und Autos.
 
Taiwan verfügt über ein sehr gutes Straßen- und Schienennetz – eine perfekte Voraussetzung für einen Roadtrip! Die Großstädte sind durch normale Zuglinien, aber auch durch einen supermodernen Hochgeschwindigkeitszug miteinander verbunden, der den Norden mit dem Süden innerhalb von 90 Minuten miteinander verbindet. Für all die Städte und Orte dazwischen macht ein normaler Zug oder ein Taiwan Tour Bus Sinn.
 
Doch am meisten Spass macht, zumindest an der Ostküste ein eigenes Auto Spass mit dem man die wunderschöne Küste entlangfahren kann, bis hoch in die Berge. Da der Osten sehr bergig und von einem Nationalpark durchzogen gibt es dort weniger Möglichkeiten des öffentlichen Transports und auch kaum Städte, sondern mehr kleine Dörfer, an denen man entlangkommt.

Die Großstädte dagegen befinden sich fast ausschließlich an der Westküste. Es ist deswegen sinnvoll, sich für die Nationalparks und ländlichen Gegenden ein Auto auszuleihen, allein schon deswegen, weil man mehr als nur einmal den Wunsch verspüren wird auszusteigen und die Gegend zu bewundern und das Auto dann in Kaohsiung oder Taichung abzugeben und mit dem Zug weiterzufahren. In Taipei braucht man dann sicherlich kein Auto mehr, denn dort fährt man am einfachsten und schnellsten mit der Ubahn. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld und Nerven.
 
Das Gute in jedem Fall ist, dass so ziemlich jedes Transportmittel in Taiwan trotz seines hohen Standards sehr günstig ist.

.

This post is also available in Englisch Russisch

„Es ist besser, zehntausend Meilen zu gehen als zehntausend Bücher zu lesen und es ist besser, zehntausend Freundschaften zu schließen als zehntausend Bücher zu lesen.“
 
读万卷书,不如行万里路,行万里路不如阅览世人无数。

 
chinesisches Sprichwort

W Hotel Taipei Ausblick

Silk Palace Taroko Nationalpark in Taiwan, 5 Sterne Hotel

Übernachten
Wir habe leider keine Erfahrungswerte zu Ferienwohnungen, aber dafür einige unterschiedliche Hotels ausprobiert. Eins vorab: die Standards sind sehr hoch und durch und durch westlich, allerdings auch was den Preis angeht! Da bewegen sich die Preise vielleicht nicht im Bereich London, aber durchaus im Bereich Berlin. Allerdings habe ich auch von Taiwan aus geschaut und da waren die Preise teilweise 70% günstiger, als von Berlin aus!
 
Das ist grade in asiatischen Ländern oft so: die Einheimischen müssen wesentlich weniger für die Unterkünfte zahlen. Wen das Risiko nicht abschreckt, dem kann ich nur raten nur für die ersten Tage ein Hotel zu buchen und später dann spontan zu schauen.

Unseren schönsten Hotelaufenthalt (und leider viel zu kurz mit nur einer Nacht…) hatten wir im Silks Palace Hotel im Taroko Nationalpark! Hier stimmte einfach alles: der Pool auf dem Dach, das Essen, die Zimmer und der wunderbare Ausblick auf die Berge und den Fluss – und weit und breit: nichts. Nachts konnte man die Sterne aus dem Whirlpool beobachten, einen Film (auf englisch) im eigenen Outdoor Kino schauen, Yoga machen und einfach runterkommen. Dieser Ort war wirklich magisch und ideal für eine kurze Verschnaufpause auf dem Roadtrip!
 
In Taipei selbst haben wir im W Hotel gewohnt, meine Lieblingsadresse für Städtereisen und meine Lieblingskette. Wie erwartet wurde ich nicht enttäuscht und das W ist vermutlich die beste Wahl für die Stadt gewesen, denn es befand sich im Herzen der Stadt mit einem atemberaubenden Ausblick und war in vielerlei Hinsicht ideal, aber dazu im nächsten Post mehr.

traditionelles chinesisches Menü im W Taipei

Dumplings im Din Tai Fung Zubereitung | Taiwan, Taipei

Supermarkt in Taiwan, Taipei | unterschiedliche Tees

Essen
Kulinarisch ist Taiwan sehr nah an China, deswegen gibt es sehr viele Dumplings (die besten gibt es bei Din Tai Fung) und schwere Gerichte (oder wie mein Freund es nennt: ‚richtiges Essen‘). Generell ist die Küche eher deftig-herzhaft und weniger fruchtig, wie beispielsweise die in Thailand. Wer also chinesisches Essen liebt, der wird in Taiwan glücklich werden. Besonders beliebt, neben den Dumplings, ist das Mango Snow Ice, eine Art Rieseneisbecher mit Mangoeis, Mangostückchen, Mango-Soße und Yogurt Eis in Flockenform. Sehhhhrr lecker! Außerdem ein Must-eat, oder besser Must-Drink ist der Bubble Tea, der ursprünglich aus Taiwan kommt und hierzulande viiiiiiiel besser schmeckt und nicht zu vergessen der grüne Tee! Hier gibt es sogar extra Teehäuser, die ausschließlich Tee Zeremonien anbieten. Wenn ihr an so einem vorbeikommen solltet (zB. in Jiufen), dann nehmt unbedingt an so einer Zeremonie teil! Es lohnt sich!
 
Spannend ist in Taiwan auch der Gang in den Supermarkt. Dort warten lauter bunte Süßigkeiten und verschiedene Saft (Spargelsaft!) und Teesorten. Ich persönlich mochte der schwarzen Tee mit Milch besonders gerne und vermisse ihn regelrecht. Da Taiwan zwischen China und Japan liegt gibt es auch viele japanische Produkte in Taiwan, was das Entdecken umso spannender macht!
 
Doch nicht nur die Restaurants bieten spannende Gerichte zu entdecken, sondern auch der Nachtmarkt (zB. Shihlin), wo es lauter Köstlichkeiten für einen Schnäppchenpreis zu kaufen gibt, angefangen bei allen möglichen Formen von Nudeln bis hin zu Salaten und lauter frittierten Sachen, von denen ich nicht genau wusste, was es nun genau sein soll. Mein Favorit waren hier übrigens die Süßkartoffelbällchen und frisch gepressten Säfte. Yummy!
 
Allerdings gibt es auch einige Spezialitäten für die ich mich nicht erwärmen konnte, wie beispielsweise den Stinke-Tofu oder Schlangengerichte. Außerdem haben die Taiwanesen eine große Leidenschaft für puddingartige Gerichte, also irgendwas zwischen nicht ganz fest und nicht ganz flüssig. Das war auch erstmal neu für mich, aber man gewöhnt sich dran. Wer auf jeden Fall auf exotische Gerichte und kulinarische Abenteuer steht, der findet in Taiwan viele Möglichkeiten zu experimentieren.
 
Übrigens: Vegetarier aufgepasst! Da in Taiwan ein besonders großer Anteil der Bevölkerung vegetarisch lebt, gibt es hier unzählige vegetarische Restaurants und Gerichte. Vegetarier kommen also durchaus auf ihre Kosten!

Shopping
Auch was das Thema Shopping angeht bleiben keine Wünsche offen!
Neben einigen Schnäppchen auf den Nachtmärkten, konnte ich mich vor allem für die lokalen Designer begeistern. Ganz vorne mit dabei sind Jamei Chen, Shiatzy Chen, Loranzo, Douchanglee und Agaric Garden. Die meisten der Marken gibt es übrigens im Eslite Shopping Center, eigentlich ein 24 Stunden Buchladen, der nun eine Art Kaufhaus für alles ist und vor allem viele lokale Designer und Handgemachtes unterstützt und einen Stand im Kaufhaus zur Verfügung stellt. Wenn ihr also noch das ein oder andere passende Souvenir sucht oder einfach nur schöne Kleider, werdet ihr dort garantiert fündig.
 
Besonders gut hat mir in Sachen Shopping der East District gefallen rund um die Station Zhongxiao Dunhua, denn dort gab es viele kleine Shops zu entdecken wie zB. Ampm, NLF, usw.
Für mich war es ein besonderes Highlight dort, weil es teilweise wirklich coole und individuelle Labels und Designs gab, die für unsereins zu speziell gewesen wären. Grade im 90er Style gab es einige echt tolle Sachen zu shoppen und oft auch Designs im dekonstruvistischen Stil. Generell bewegt sich die Mode vom Stil her aber irgendwo zwischen COS und Urban Outfitters.
 
Doch das war natürlich noch nicht alles, denn neben Kleidung haben die Taiwanesen eine besondere Leidenschaft für Kosmetik – vor allem für koreanische Kosmetik!! Ich hätte mich da echt totkaufen können an Masken und Kosmetik. Doch neben koreanischen Brands gibt es auch einige Taiwanesische, zB. L’Herboflore und Sexylook, die sich auf hochwirksame Pflege und Masken spezialisieren. Für mich als Bloggerin war Taipei da ein echtes Highlight und ich wünschte ich hätte allein schon zum Shoppen noch mehr Zeit (und Geld) gehabt, denn es gab wirklich unfassbar viele tolle Sachen und Labels zu entdecken! Allein dafür hat sich die Reise bereits gelohnt!

Taipei bei Nacht | Skyline | Taiwan

Sonstiges
 
Gesundheit
Glücklicherweise braucht man für Taiwan keine speziellen Impfungen, allerdings gibt es auch dort Mücken, deswegen macht es Sinn Mückenspray einzupacken und auch welche bei Bauchschmerzen, Übelkeit, etc., wenn man das Essen doch nicht so gut verträgt, wie gehofft.
 
Sprache
In Taiwan spricht man Chinesisch, allerdings entspricht die Schrift der „alten“ Schrift und nicht der vereinfachten Schrift in China. Am besten ihr ladet euch vorher die Google Translation App runter und aktiviert die Bild Funktion. Damit kommt man am besten über die Runden!
 
Internet
Das Internet ist relativ günstig, doch macht es weniger Sinn euch eine SIM Karte zu holen. Am Flughafen gibt es bei den Telefonanbietern die Möglichkeit einen kleinen, portablen Router auszuleihen und aufzuladen. Mit dem kann man dann mit mehreren Geräten ins Internet – auch von unterwegs. Auf dem Rückweg gibt man ihn dann einfach wieder ab!
Leider weiss ich nicht mehr genau, was uns der Spass gekostet hat, aber es war nicht allzu teuer.

 
Kriminalität
Glücklicherweise ist Taipei eine der sichersten Städte der Welt. Kriminalität ist den Leuten quasi fremd und deswegen braucht man sich auch Nachts auf den Straßen keine Sorgen machen.
 
Einreise
Als Deutscher, Österreichischer und Schweizer Staatsangehöriger benötigt man für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen kein Visum, sondern lediglich einen Reisepass mit einer Gültigkeit von noch mindestens 6 Monaten. Zusätzlich muss man vor der Einreise einen Fragebogen ausfüllen.
 
Trinkgeld
Trinkgeld ist in Taiwan eher unüblich, aber wird dennoch dankend angenommen. Aber es besteht keine ‚Pflicht‘ wie zB. in den USA.
 
Reisezeit
Die beste Reisezeit ist zwischen Oktober und Mai,
also eher in der Wintermonaten, da dort das beste Wetter herrscht. In den Sommermonaten dagegen muss man mit starken Regenfällen und sogar Taifunen rechnen.

 
Mehr Infos findet ihr unter www.taiwantourismus.de

In Kooperation mit EVA AIR

This post is also available in Englisch Russisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 Kommentare


  1. Hallo, danke für die tollen Artikel zu Taiwan, die haben mir wirklich gefallen und sind extrem gut recherchiert. Was Du geschrieben hast, entspricht genau meinen Erfahrungen und nach dem Lesen freue ich mich gleich noch mehr auf meinen nächsten Besuch im Oktober!

    Antworten

  2. Eine Airline, die Wien in Österreich anfliegt, aber Berlin links liegen lässt… erstaunlich!

    Die Bilder sind richtig magisch mit ihrem satten grün, und ich muss neidlos zugeben, dass dir orange wirklich super steht! Ich hätte höchstens noch meinen bauchverdeckenden Retro-Badeanzug dort anziehen können, ich hätte mich wahrscheinlich so vollgefressen, dass ich „dumpling-rund“ geworden wäre! :D

    Antworten

    1. ehm ja, wenn es um den Flughafen geht werden viele Ziele links liegen gelassen, wenn ich das mal so anmerken darf^^

      Tatsächlich ist der Anzug knallrot, aber durch die Bearbeitung sieht er vielleicht ein bisschen orange aus. :)

      Antworten

  3. Liebe Masha, ich finde die braune Pilotenjacke mit den gestreiften Bündchen sensationell. Kannst du mir bitte sagen, wo ich sie kaufen kann?
    Die Fotos sind wieder einmal allesamt der Hammer und im orangenen Bikini siehst du einfach zum Anbeißen aus!

    Antworten

  4. Wow mega spannend! Taiwan war so garnicht auf meinem Reiseradar und wird dort jetzt aufgenommen. Sehr cool! Ich wollte eigentlich immer mal nach Cina und Japan, da darf sich Taiwan jetzt auch einreihen.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/5-flatlay-tips/

    Antworten

    1. Hi Sylvia, na dann lass dir einen kurzen Abstecher auf keinen Fall entgehen, denn Taiwan ist genau die Mischung aus diesen beiden Ländern!

      xx

      Antworten

  5. Super spannend zu lesen! Ich finde es cool, dass Taiwan noch nicht so ein „typisches“ Ziel in Asien ist – das macht das Land umso interessanter :)
    Ist definitiv auf meine Bucket List gesetzt!

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

    Antworten

  6. In dem Unternehmen wo ich arbeite haben wir ab und an mal Kunden aus Taiwan und ich mag sie sehr gerne. AUch was sie von ihrem Land erzählen… da möchte ich schon mal hin!

    Antworten
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -
SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER
Later
Thanks for signing up. You must confirm your email address before we can send you. Please check your email and follow the instructions.
Your Email is safe and will never be forwarded to 3rd parties.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×

Durch die Fortsetzung der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schliessen