DIY: Coffee scrub

Anzeige

diy: coffee scrub | how to do your own body peeling against cellulite | homemade

Summer is back again, the time of the year where I get the chance to sport my shorts and dresses – and where my cellulite is a little too visible.
Yes, it’s an uncomfortable subject, and no, us women don’t enjoy talking about it. But let’s be honest, it affects most of us, regardless of age and weight. Some girls and women have more cellulite, others less, I am somewhat in between.
 
There are many reasons for cellulite: lack of exercise, unhealthy diet, dehydration or a genetic predisposition. Usually it’s a mix of several factors.
 
I don’t spend too much time worrying about cellulite, the truth is I’m not all that bothered and quite relaxed about it, but it’s also true that life would be nicer without. The bast way to battle cellulite actively is through regular exercise, but there are also a number of treatments, peelings and household remedies that can produce great results. A popular and well known option is the coffee peeling.

diy: coffee scrub | how to do your own body peeling against cellulite | homemade

diy: coffee scrub | how to do your own body peeling against cellulite | homemade

diy: coffee scrub | how to do your own body peeling against cellulite | homemade

Why coffee?
The active substances contained in coffee have an invigorating effect, give the skin resilience, dehydrate the skin tissue, and support both the fat reduction as well as blood circulation. Using coffee as peeling provides the added effect of removing skin flakes and nurturing the cell renewal process. The peeling thus provides a great basis for the active substances in the coffee to unfold.
 
It’s easily prepared and done, and here’s the best bit: you probably have all the ingredients at home already.
 
Here’s what you need:
ca. 5 tablespoons coffee powder
ca. 2 tablespoons olive oil (coconut oil is also a good option)
ca. 4 tablespoons brown sugar

 
Simply mix all these ingredients together until you have a homogenous mass, fill it in a glass, and massage the peeling in with circular motions when you’re taking a shower. Rinse off the peeling, and do no use shower gel afterwards. Your skin will feel amazing!
 
Extra tipp: I recommend you use an anti-cellulite peeling afterwards (e.g. by Collister) once your skin is dry.
 
It goes without saying that a peeling – and, for that matter, any other treatment – is only a supportive measure. The most effective measures against cellulite are a healthy diet and regular exercise. But every little helps :)

This post is also available in RU DE

June 28, 2016
Category - beauty, diy
Taged under - , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

17 Kommentare

  1. Haha. Das mache ich auch immer mal wieder mit dem Kaffeesatz meiner Frenchpress. Es funktioniert besser als alle anderen Cremes und Peelings, wie ich finde. Super Post, mehr davon.

  2. Liebe Masha,

    jetzt schreibe ich einen Kommentar da drunter, der im Grunde aus nur einem (sehr bekannten) Satz bestehen könnte: PLEASE, DON’T TRY THIS AT HOME!

    Damit ich den Hintergrund doch etwas erhelle, hier die Erklärung:
    Derzeit rauschen die Kaffeepeeling-Posts ganz inflationär durch die Blogosphäre, und bei aller Euphorie vergessen alle eines: das Zeug muss auch runtergeschwemmt werden. Kaffeesatz ist nicht wasserlöslich, und verstopft nach nur ganz wenigen Anwendungen die Abflüsse. So richtig gut, so, dass da echt nix mehr durch geht. Abflussreiniger kann das auch nicht einfach auflösen, und so müsst ihr echt viel Geld in einen Installateur (Klempner) und Aufstemmen und Rohre reinigen/tauschen investieren. Um diesen Haufen Geld bekämt ihr sooo tolle Spa-Anwendungen, Massagen, Scrubs, himmlisch! Aber einem muffeligen Installateur in die Hand drücken, der euer Bad mit Staub verdreckt, beim Aufstemmen echt lärmt, und danach auch noch eine geschmalzene Rechnung schickt? Leider völlig unentspannt. Bitte erspart euch das! Ich hab’s bei meiner Freundin erlebt, und die war sowas von frustriert…

    Herumjaulen ohne eine Lösung anzubieten? Find ich doof, mach ich nicht!
    Wer also auf Kaffee auf der Haut nicht verzichten möchte: wasch entweder alles in ein Lavoir (eine große Schüssel) ab und kipp’s ins Klo oder den Kanal auf der Straße, oder verwende Löskaffee. Dieses Granulat hat die selben Inhaltsstoffe und wirkt deshalb genauso, und es peelt auch – und der Zucker sowieso.

    Und wie mach’ ich das so, wenn ich schon so schlau daherrede?
    Ich persönlich mache mein Peeling aus feinem Salz und einem Öl meiner Wahl, und gebe 3-5 Tropfen ätherisches Öl dazu. Ich habe Jojobaöl mit 3 Tr. Teebaumöl und 2 Tr. Lavendelöl genommen, weil das bei meiner unreinen Mischhaut super funktioniert! Ich verwende es für Gesicht und Körper, und es funktioniert sehr gut. Nur bei empfindlicher Haut könnte es etwas zu viel sein; jedenfalls löst sich das Salz ganz rückstandslos auf und schadet nichts und niemandem. Und Haut und Rohre, alle strahlen glücklich :)

    1. oh danke für den Hinweis! Ich habe das gar nicht gewusst!!!
      Irgedwie dachte ich immer, dass der Kaffee und Zucker dadrin sich schon irgendwie komplett auflöst, aber ja macht natürlich Sinn :/

    2. “Derzeit rauschen die Kaffeepeeling-Posts ganz inflationär durch die Blogosphäre, und bei aller Euphorie vergessen alle eines: das Zeug muss auch runtergeschwemmt werden.”

      Volle Zustimmung, Vivien_Noir!

      Du weißt gar nicht, wie viele Einsätze wir tatsächlich genau deswegen haben. Glaubt man gar nicht, aber ich habe in meinem Leben schon sehr viel Kaffeesatz aus Leitungen entfernt…

  3. Jaja, das mit der Cellulite (und auch beispielsweise Dehnungsstreifen) ist schon so eine Sache. Die meisten Frauen haben es und trotzdem ist man damit unzufrieden, fühlt sich unwohl. Deshalb finde ich solche kleinen Hausmittelchen super, um dem entgegenzuwirken.
    Das Kaffeepeeling hört sich toll an, danke für den Tipp! Von Kaffeepeelings habe ich zwar schon öfter gehört, jedoch wusste ich nicht, dass es gegen Cellulite hilft. Hast du persönlich denn die Erfahrung gemacht, dass deine Cellulite sich gebessert hat? :)

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

  4. Jaaa, Kaffeepeeling steht seit langem auf meiner Beauty-Liste. Kaffeesatz ist eh so ein Wundermittel. Z.b. auch gegen Gerüche auf der Haut (Zwiebel etc.) oder in der Kleidung. Super Post!

    Liebe Grüße,
    Annika von themuffintop-less.blogspot.de

  5. Hi, das klingt interessant. Ich bin aber etwas skeptisch, ob das klappt :-) Das hängt sicher zu großen Teilen vom Bindegewebe an, und meins ist leider nicht das allerbeste.

    Hast du es selbst ausprobiert? Hat es etwas gebracht?

    LG
    Juli

  6. Toller Beitrag….ich hab meine Dellen mit Sport und veganer Ernährung ganz gut in den Griff bekommen, trotzdem wird sie wohl schwer 100% verschwinden, da mein Bindegewebe nicht das beste ist. Aber dieses Hausmittelchen ist sicher toll, vor allem auch als Peeling :D

    Ich finde wir Frauen sollten und durch die Orangenhaut nicht davon abhalten lassen trotzdem kurze Kleider und Hosen zu tragen…es ist wie mit dem Beach Body: have a body go to the beach.

    Liebst,

    Madlén Bohéme