My Paris Diary – Random Facts – Part 1

Anzeige


Nachdem ich gestern bereits meine schönsten Momente aus New York mit euch geteilt habe, war der Plan heute die schönsten Momente aus Paris mit euch zu teilen – eigentlich!
Tatsächlich gab es dann aber so viele tolle Momente und noch mehr schöne Fotos, dass ich vollkommen überfordert war mit der Auswahl und aus einem Beitrag jetzt doch ganze 3 Post machen werde.
Und damit das Ganze hier natürlich chronologisch korrekt abläuft, fange ich heute mit dem ersten Teil meiner Paris-Reise an, also den ersten 3 Tagen – und wie gewohnt kurz und knackig mit Random Facts.
 

Random Facts

 
– Meinen ersten Teil der Reise verbrachte ich im Blogger Bazaar Loft: ein wunderschönes Apartment mitten im 2ème arrondissement in Paris mit Stuck an der Decke, einem französischem Balkon und all dem Prunk, den man sich schon immer gewünscht hat. Ich habe mich in diesem Moment so richtig parisienne gefühlt. Wie ein klitzekleiner Vorgeschmack darauf, wie es wohl wäre in Paris zu wohnen…
 
– Natürlich war ich nicht alleine dort, sondern mit meinen liebsten Blogger Kolleginnen Nina, Sylvia, Julia, Daria, Linda und nicht zu vergessen, die Blogger Bazaar Mädels, die das Unmögliche auf die Beine gestellt haben.
 
– Nach Paris zu kommen war tatsächlich eine spontane Entscheidung, denn noch 2 Wochen vorher, wo ich noch in New York war, sahen meine Pläne noch ganz anders aus. In New York habe ich allerdings Blut geleckt und so kam es, dass ich ziemlich spontan nach Paris geflogen bin.
 
– Nachdem es in New York so arschkalt war, war ich innerlich auf das Schlimmste vorbereitet, denn ich hatte wieder nur so Frühlingssachen dabei. Meine Sorgen waren aber vollkommen unbegründet, denn es waren einfach mal frühlingshafte +14 Grad! Ich fühlte mich zwischenzeitlich als würde ich wie auf blumigen Wolken laufen, so schön war es ♥
 
– Das Highlight des Aufenthalts bei den Mädels war zweifelsfrei das Shooting mit Adam Katz Sinding von Le 21ème, einem der weltweit bekanntesten Street Style Fotografen auf der Welt. Leider ist er nicht sehr gesprächig..
 
– Und mit einer Minute pro Mädel/Oufit war es auch das kürzeste Shooting, das ich jemals hatte.
 
– Damit am Shootingtag alles perfekt läuft, habe ich mir am Abend vorher im Apartment noch mal die Haare nachgefärbt. Was für mich ein ganz alltäglicher Prozess ist, fast so wie Zähneputzen, löste bei den Mädels irgendwie Verwirrung aus^^
 
– War auch nicht sooo clever von mir, denn direkt am nächsten Tag kam Stefan Pauli, ein Münchener Friseur, um uns mit Kerastase Produkten die Haare zu machen. Ich mein ich hätte auch ihn fragen können wegen der Haarfarbe, aber naja, ihr wisst schon… ich bin einfach nicht drauf gekommen..
 
MyBestBrands war auch vor Ort mit lauter schönen Teilen von LuisaViaRoma, Karen Millen und Sarenza am Start, sprich: wir hatten lauter tolle Schuhe, Kleidungsstücke und vor allem Designertaschen, mit denen wir uns für die Tage eindecken konnten. Da wurde ein kleiner Mädchentraum Wirklichkeit..
 
– Um so mehr schmerzte die Trennung^^
 
– Was wir noch im Überfluss hatten, war Lillet, ein französischer Aperitif. Entsprechend, ja, fröhlich waren wir. Nein ernsthaft, Bloggermutti Tanja sorgte nicht nur für unser leibliches Wohl, sondern auch dafür, dass die Drinks immer parat standen.
Tipp: eine Orangenscheibe mit ins Glas tun, dann schmeckt es gleich noch besser.
 
– Ein weiteres Highlight war das Dinner. Wir waren im Le Matignon und ich schwöre euch, geht da unbedingt hin, wenn ihr mal in Paris seid und so richtig gut essen gehen wollt. Nach der Vorspeise hatte ich bereits einen geschmacklichen Orgasmus und war so: OMG ich will mehr!! Irgendwie war jedes Gericht ein wahrer Genuss und nach der Hauptspeise (Thunfisch-Filet! Die Kunst aller Gerichte!) war ich schon drauf und dran den Teller abzulecken. Gehört sich nicht, ich weiss, aber ich hätte es trotzdem gemacht, wenn der Restaurantbesitzer nicht so einen guten Blick von der anderen Seite des Raums auf uns gehabt hätte. Das war mir dann doch zu peinlich..
 
– Ich liebe Toasts. Sobald ich was getrunken habe, kommt die Russin in mir durch und ich habe das unstillbare Verlangen einen Toast zu sprechen. Habe ich bei den Blogger Bazaar Mädels dann auch getan. Mehrmals.
 
 
Doch das Schönste an dieser Reise, war am Ende des Tages das Gefühl, dass gemeinsam alles möglich ist.
Dass am Ende keine Herausforderung zu groß ist, so lange man sie zusammen meistert.
Am Ende des Tages war das Gefühl eines unendlichen Zusammenhaltes, aber auch des Rückhaltes.
Wir sind eine Blogger-Familie, die sich unterstützt, aufbaut und liebt.
Danke Mädels, dass es euch gibt!

After sharing my favorite moments from New York I wanted to continue with Paris, but there were so many beautiful and funny pictures that I decided to do 3 posts instead of one!
So let’s start with the first part of our trip – the first 3 days with the Blogger Bazaar girls!
 

Random Facts

 
– The first few days I spent in the Blogger Bazaar Loft: a beautiful apartment in the 2ème arrondissement in Paris with stucco ceilings, a french balcony and all these things, that are very typical parisienne. For a moment I could imagine how it would be to live in Paris… (amazing!).
 
– I was there with some blogger friends: Nina, Sylvia, Julia, Daria, Linda and of course the Blogger Bazaar girls, who hosted the loft.
 
– To go to Paris was a very spontanous decision. When I was in New York 2 weeks before I loved the fashion atmosphere so much, that I decided to go to Paris, too.
 
– It was so cold in New York, so I was prepared to be cold again and I never thought it could be so warm and sunny in Paris. We had the perfect spring weather!
 
– One of the highlights was our shooting with Adam Katz Sinding from Le 21ème, one of the most famous street style photographers in the world.
 
– I had one minute to give my best.
 
– At least I had a good hair day, thanks to Stefan Pauli, a hair stylist from Munich, who styled my hair with Kerastase products.
 
– We had so many cool stuff in our apartment from MyBestBrands like clothes from Karen Millen, shoes from Sarenza and designer bags from LuisaViaRoma. An every girls’ dream came true..
 
– We had a few bottles of Lillet, a french aperitif, so we drank all day and I promise, we had really much fun after a while^^
 
– Another highlight was our dinner in Le Matignon.
It was one of best dinners I had in my life and when you’re in Paris and want to go to a reallllyyy good restaurant, go there!
I wanted to lick my plate afterwards.
 
– Of course I didn’t.
 
 
But the best thing about our trip, was the feeling in the end of the day.
The feeling, that together everything is possible.
That we could master all challenges, as long as we hold together.
We’re a blogger family and we support, promote and love each other.
Thank you girls! ♥

 

 
Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-18

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-19

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-17

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-14

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-12

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-13

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-11

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-10

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-6
 
The shooting result with Adam Katz Sinding
Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-16

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-15

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-7

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-8

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-3

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-9
 
Thank you girls! You’re awesome!! ♥
Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-4

Blogger-Bazaar-Loft-Paris-Fashion_week-2
 
Thank you Jan van Zonlight for taking these pictures

March 13, 2015
Category - event, random facts
Taged under - , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

32 Kommentare

  1. Das schwarze Outfit steht dir einfach super, besonders auch durch die Betonung deiner Beine. Bilder direkt vor einem Monument hätten bestimmt auch toll ausgesehen, wobei das Shooting ja schon ganz in der Nähe des Eiffelturms war, wenn ich das im Video richtig sehe.

  2. Was für tolle Impressionen! Das klingt ja alles ganz wunderbar! Das 1-Minuten-Shooting klingt besonders spannend – da kommt man ja nicht einmal zum Durchatmen und schon ist es wieder vorbei. :)
    Dein Bild von den Macarons ist der Hammer – so eine volle Box hätte ich auch gerne einmal!

    Katarina x
    http://katarina-ahlsson.se

  3. So ein wunderschöner Post, Masha!!

    Danke, dass du so eine tolle, unkomplizierte und absolut bodenständige, süße Bloggerin bist – die gemeinsamen Aufzugrides mit dir werde ich niemals vergessen <3

    Bis ganz bald hoffentlich!

  4. Ich bin wieder mal überwältigt! Zwar weiß ich, wie hart ihr arbeitet und wie anstrengend es sein muss, jeden Tag für einen so qualitativ hohen Blogpost zu sorgen, trotzdem wünschte ich, ich würde es eines Tages so weit bringen wie ihr.
    Die Eindrücke, die ich aus diesem Post gewinnen konnte, sind einfach fabelhaft. Luxuriöse Kleidung und Accessoires, Stylisten, Fotografen, süße und herzhafte Verpflegung, ein tolles Loft mitten in Paris und natürlich Mädels, die genau das selbe lieben und leben wie man selbst – mehr kann sich ein Bloggergirl doch kaum wünschen!
    Ich hoffe, ihr habt diese tolle Zeit genossen und gönne euch jede einzelne Minute. Ganz einfach weil ihr es verdient habt! Du, Nina Suess und Maddie von DariaDaria seid tatsächlich meine größten Vorbilder und Inspirationen.

    Alles Liebste,
    Nina von http://www.ninaconinaco.com

  5. Ich liebe, liebe, liebe!! deinen Schreibstil. Macht wirklich Spaß deine Beiträge zu lesen und nicht selten fange ich im Büro laut an zu lachen – ein Glück habe ich ein Einzelbüro ;)
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Sophia

  6. Das klingt nach einer wahnsinnig tollen Zeit. Ich liebe Paris!
    Ich habe mir gerade mal die Speisekarte des Restaurants angeschaut und das klingt wikrlich wie der Himmel aufder Zunge! Ich bin ja auch so ein Essens-Junkie. Hach, da wäre ich gern dabei gewesen.
    Das mit dem Haarefärben kenne ich übrigens :D.

    Liebe Grüße,
    Annika von themuffintop-less.blogspot.de

  7. Ahhhh Masha! Danke für deine MEGA, NETTEN WORTE!!! <3
    Ich heule gerade! hahahaa

    Auch freue mich schon auf den nächsten Trip mit euch und viele weitere gemeinsame Herausforderungen an welchen wir wachsen können.

    CHEEERS!!! <3 xx Blogger Mami Tanja

  8. Hey Masha,

    ich kann gut versteh dass die Trennung nach dem tollen Aufenthalt wieder schmerzte ;D
    Aber es freut mich sehr zu lesen dass du auch in Paris eine schöne Zeit (mit den Mädels) hattest :)

    Liebste Grüße
    Mina von http://www.minamia.de.

  9. Und wieder ein toller Einblick! Ich würde lügen, wenn ich schreibe, dass ich dich um NY und Paris nicht beneide, aber deine Beiträge dazu sind so toll und geben wenigstens ein kleines bisschen Einblick. Lieben Dank dafür von einer, die krank auf dem Sofa liegt und wenigstens so ein bisschen in die Ferne schweifen kann :-D