8 Tipps für schönere Hände & Nägel8 Tips for more beautiful hands & nails8 советов для красивых рук и ногтей

Anzeige

how to: healthy nails

Eigentlich ist es fast schon ironisch, dass ausgerechnet ICH Tipps gebe für schöne Nägel, schließlich bin ich nicht grade bekannt dafür, die schönsten Hände zu haben und perfekt manikürte Nägel. Mein halbes Leben lang (wenn nicht noch viel länger) war ich notorische Nägelkauerin und habe mir diese nervige Eigenschaft mit viel Disziplin größtenteils abgewöhnt. Dennoch sind meine Hände das Resultat eines stressigen Lifestyles, gezeichnet von einigen Narben und so richtig erholen tun sie sich jetzt grade so langsam von den Strapazen, die ich ihnen angetan habe.
 
Ich denke das ist auch so eine Sache, die (zumindest bei mir) mit dem Alter kommt:
Früher waren mir meine Hände total egal, doch seit einigen Jahren versuche ich schon drauf zu achten, dass sie gepflegt aussehen und ich nicht mit runtergerocktem Nagellack vor die Tür gehe (klappt nicht immer). Spätestens seit ich weiss, dass man das Alter nicht nur am Gesicht, sondern in erster Linie am Hals und an den Händen erkennt. Außerdem wirken Tasche und Schmuck gleich viel edler, wenn sie von einer gepflegten Hand getragen werden!
 
Deswegen sind diese Tipps bzw. dieser Beitrag zwar in erster Linie für euch, aber eben auch für mich, damit auch ich in Zukunft meine eigenen Tipps besser beachte :)

how to: healthy nails

how to: healthy nails

1. Gesunde Nägel sind das Resultat gesunder Ernährung!
Es heisst ja: Schönheit kommt von innen. Das trifft eindeutig zu!
Gesunde Hände & Nägel benötigen nämlich ausreichend Proteine, Kalzium, Silizium, Vitamin A, Zink und Biotin um stark und fest zu sein. Am besten erfolgen diese Stoffe zwar über die tägliche Ernährung, wie zB. Über Milchprodukte, Nüsse, Bohnen u.ä. aber es macht auch durchaus Sinn zu Nahrungsergänzungsmitteln zu greifen. Grade Biotin und Silizium kann bei Haaren und Nägeln echte Wunder wirken!

 
2. Die richtige Feiltechnik
lautet: nur in eine Richtung! So vermeidet man besser Risse und Bruchstellen. Dauert zwar etwas länger, aber man gewöhnt sich relativ schnell daran!
 
3. Immer schön eincremen
Handcreme wird immer ein wenig unterschätzt, dabei sind es doch grade die Hände, die viel Aufmerksamkeit bedürfen! Ich creme mir mind. 1X am Tag die Hände ein, vorzugsweise abends vor dem Schlafengehen. Tatsächlich ist das mein abendliches Ritual geworden und eine Handcreme darf auf dem Nachtisch seitdem nicht mehr fehlen!
 
4. Schön ölen!
Neben Handcreme ist auch Öl ein wichtiger Faktor, vor allem für die Nägel und trockene Nagelhaut.
An dieser Stelle sollte man auch sagen, dass man die empfindliche Nagelhaut nieeeemals abschneiden darf (es soll ja tatsächlich Menschen geben, die das machen…) sondern immer nur einölen und zurückschieben. Ich benutze dafür meistens so spezielle Cuticles Softener Stifte, die es schon recht günstig bei dm gibt.

 
5. Ein absolutes No-Go sind Gel-Nägel und Shellac
Wenn ihr euch gesunde Nägel wünscht, dann bitte Hände weg von künstlichen Fingernägeln und Shellac. Die zerstören eure natürlichen Nägel und sorgen machen sie empfindlich. Außerdem kann es zu Infektionen führen, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch schmerzt. Ich hatte selbst früher diesen ganzen Kram mitgemacht und meine Nägel haben eine Ewigkeit gebraucht sich davon zu erholen, also ganz sprichwörtlich: Lasst die Finger davon!
 
6. Der richtige Nagellack Entferner
Wer, wie ich, mehrmals die Woche die Nägel lackiert, sollte drauf achten einen nicht ganz so schädlichen Nagellack Entferner zu benutzen, am besten ohne Aceton, denn der soll angeblich die Nägel austrocknen und sie spröde machen. Ich denke, dass ein Lösungsmittel so oder so nicht die Lösung sein sollte um seine Nägel damit einzureiben, deswegen verzichtet da mal besser drauf. Mein Favorit ist übrigens der ganz normale Nagellackentferner von Ebelin.
 
7. Vorsicht beim Putzen
Das ist ein Tipp, den ich selbst öfter anwenden sollte, denn grade beim Abwasch oder beim Saubermachen vergesse ich oft Handschuhe anzuziehen, doch grade Reinigungsmittel sind Gift für die Hände! Notiz an mich selbst: immer schön Handschuhe anziehen!
 
8. Gönn deinen Händen eine Pause
Im Übrigen ist das ein Tipp, den ich selbst oft befolge und euch wirklich von Herzen raten kann: Verzichte mal eine Weile auf Nagellack und lass deine Hände einfach mal ein bisschen atmen, dann erholen sie sich (fast) von ganz allein! Mit unseren Gewohnheiten ständig den neusten Nagellack tragen zu müssen und ständig die Farbe zu wechseln tun wir unseren Nägeln ganz schön was an. Das ist ein bisschen so wie mit dem ständigen Haare färben. Gönnt euren Händen stattdessen mal ein Peeling oder ein Treatment und sie werden vor lauter Dankbarkeit schön und stark werden!

 
how to: healthy nails

This post is also available in EN RU

Juli 19, 2016
Category - Schönheit
Taged under - ,

Schreibe einen Kommentar zu Featheranddress Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.