3 Business Styling-Tipps

Anzeige

Vorstellungsgespräche und besonders wichtige Business-Meetings lösen im Vorfeld immer eine gewisse Nervosität aus. Denn in der Hoffnung sich auf alle aufkommenden Thematiken bestmöglich vorzubereiten, spielt man im Vorfeld gedanklich alle möglichen sowie unmöglichen Szenarien durch, um einen guten und kompetenten Eindruck zu hinterlassen. So ist es nichts Ungewöhnliches, dass uns die Nervosität packt und mit Überforderung und Unwohlsein überkommt.

Diese innere Unruhe kann unangenehm werden, weshalb es in solchen Situationen besonders wichtig ist, sich auf die Punkte zu konzentrieren, die 1. der eigenen Kontrolle unterliegen und einem 2. die Nervosität nehmen, und diese – im besten Falle – mit Selbstvertrauen begleichen. Denn nur wer sich wirklich wohl fühlt, kann Selbstbewusstsein sowie Authentizität ausstrahlen und auch andere von sich überzeugen.
So gilt es sich bei der Outfit-Wahl immer folgende Frage zu stellen:

„Wie schaffe ich es mit diesem Look meinen Charakter zu unterstreichen und mich zu 100% wohlzufühlen, ohne aber den Business-Dresscode zu brechen?“

Business Outfit | via Masha Sedgwick | job interview | Fashion tips | Style
Business Outfit | via Masha Sedgwick | job interview | Fashion tips | Style

Je nach Branche herrschen unterschiedliche Richtlinien und die Do’s und Dont’s des jeweiligen Dresscodes können variieren. Und trotzdem würde ich meinen, dass sich in den letzten Jahren einige interdisziplinäre Bewerbungs-Dresscodes etabliert haben, die einem im Handumdrehen dazu verhelfen können, den Spagat zwischen Wohlfühlkleidung und Unternehmens-Dresscode zu meistern. Ich stelle mir dann vor:

Wie wäre die Person gekleidet, die ich für kompetenter im Vergleich zu anderen halten würde?

– und begebe mich damit in die Rolle meines Gegenübers. Wem dieser Gedanke nicht weiterhilft, für den habe ich noch drei Tipps, mit denen ihr euren Girlboss-Look für das kommende Bewerbungsgespräch etwas auflockern und euch ohne langes Überlegen wohlfühlen könnt:

Business Outfit | via Masha Sedgwick | job interview | Fashion tips | Style

1

Go Oversize!

Ernstere Business-Looks sind zwar nach wie vor gefragt, aber die Powerfrau des 21. Jahrhunderts braucht dafür weder Stiftröcke noch enganliegende Blusen und Blazer. Wer an dieser Stelle prinzipiell nichts gegen den Klassiker à la schwarze Stoffhose und Blazer einzusetzen hat, sich mit dem urkonventionellen Look aber nicht identifizieren kann, der sollte sich das nächste Mal an etwas legerere und lockerere Schnitte tasten.

Blusen im Oversize-Look, Blazer mit kantigen Schultern, oder auch Hosen und Röcke, die man vielleicht sogar das ein oder andere Mal schon im Alltag anhatte, sind heute bei weitem kein Tabu-Thema mehr – ganz im Gegenteil!

Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, dass diese Form des Power-Dressings deutlich zeitgemäßer ist und vielleicht auch Farbe bekennt. Zudem gibt sie einem mehr Spiel- und Bewegungsfreiraum im Styling, was ganz schnell auch Einfluss auf das Selbstwertgefühl und die eigene Sicherheit haben kann. Allerdings sollte die Qualität der Kleidung dafür nicht in den Hintergrund rücken. Ein geschultes Auge kann hochwertige Materialien von billigen Fasern auf den ersten Blick erkennen. Vor allem bei Oversized, damit auch mehr Stoff, fällt schlechte Verarbeitung und jede Falte gleich auf.

2

Sneaker

Aber auch die Frage nach den richtigen Schuhen darf nicht unterschätzt werden. Wer an dieser Stelle grundsätzlich gerne zu schwarzen Stiefeletten oder Pumps greift, dem steht selbstverständlich nichts im Wege, dieser Angewohnheit auch bei Vorstellungsgesprächen nachzugehen. Wer sich darin aber alles andere als wohlfühlt und diese Art von Schuhen ausschließlich für diesen Anlass irgendwo in der hinteren Schrankecke parat hält, der kann heute gerne umdenken, denn: auch diese Konvention kann (und sollte!) gebrochen werden!

Business Outfit | via Masha Sedgwick | job interview | Fashion tips | Style

Neben engen Stiftröcken sind nämlich auch schwarze Pumps und Stiefeletten nicht mehr zwingend zeitgemäß. Insbesondere für diejenigen, die nicht in Berufen mit strikten Dresscodes tätig sind, kann etwa ein klassisches Paar weiße Sneaker in Kombination zur schwarzen Stoffhose und dem kantigen Blazer Wunder wirken!Auch hier ist nur wichtig, dass die Sneakers gepflegt und sauber aussehen und nicht etwa, als hätten sie bereits das ein oder andere Festival mitgemacht.

Persönlichkeit mit Accessoires zeigen

Wer in seiner Freizeit gerne ausgefallene Ohrringe, Armbänder, Ketten oder sogar Piercings trägt, sollte diese heute nicht mehr verstecken müssen – auch nicht bei Bewerbungsgesprächen. Schließlich haben Accessoires häufig etwas mit der Persönlichkeit zutun und gehören demnach einfach dazu.

3

Insbesondere zu den sonst meist monochromen Looks, können Accessoires das gesamte Auftreten aufwerten und im Positiven herausstechen und weisen dezent auf das Stilgefühl, aber auch die finanziellen Verhältnisse des Gegenübers hin. Nicht umsonst gelten beispielsweise Uhren deswegen auch als Statussymbol. Zu guter Letzt wird sich jeder, der im Alltag gerne Accessoires trägt, auch in der Bewerbungs-Situation im Handumdrehen wohler und deutlich weniger nervös fühlen.
Und das ist doch schließlich das Wichtigste – nicht wahr?

Business Outfit | via Masha Sedgwick | job interview | Fashion tips | Style
Business Outfit | via Masha Sedgwick | job interview | Fashion tips | Style

This post is also available in EN RU

Mai 1, 2019
Category - business, Mode

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 Kommentare

  1. Schöne Ideen, leider in meinem (hoffentlich) zukünftigen Berufsfeld überhaupt nicht anwendbar. Ohne strenges Kostüm zum Bewerbungsgespräch in einer Kanzlei kann man (bis jetzt) eigentlich gleich wieder gehen.

    1. Tatsächlich? Ich kenne Anwälte/Anwältinnen, die den Dresscode ziemlich frei interpretieren, aber das ist sicher von Kanzlei zu Kanzlei unterschiedlich und wird dem Wandel auch kaum entkommen können :)

  2. Stimmt, das richtige Outfit kann einem enorm viel Selbstbewusstsein und Sicherheit geben.

    Der Look mit dem Oversize-Blazer ist super schick und steht dir total gut!
    & Wie wunderschön ist bitte dieses Gucci-Tuch auf dem vorletzten Bild? Love it!

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/