I can’t live without… 1/20

Anzeige





Es ist schon ganz schön lange her, dass ich hier zuletzt meine Lieblingsprodukte mit euch geteilt habe. Seitdem haben sich ein paar Produkte in mein Leben geschlichen, die für mich unverzichtbar geworden sind, aber auch bei mir hat sich einiges verändert. So habe ich beispielsweise nicht nur die Figur, von der ich immer geträumt habe, sondern auch eine Haut, wie ich sie mir immer gewünscht habe. Allein dieser Umstand lässt mich im Alltag viel selbstbewusster werden. Nicht ganz unschuldig daran sind auch die folgenden Produkte, die ich euch hier vorstellen möchte und die im Nu mein Herz gestohlen haben.

Nice to have:
Edelstein-Wasserflasche von Rite

1

Edelsteinen wird nachgesagt, eine heilende, stärkende und fördernde Wirkung zu haben. Während Bergkristalle für ein ausgeprägteres Bewusstsein sorgen sollen, stärkt Rosenquarz die natürlichen Abwehrkräfte. Edelsteine bestehen aus Mineralien und deren positive Wirkung soll sich auf das Wasser übertragen und dieses „aufladen.“ Davon mag jeder halten was er mag, aber ich glaube an die Wirkung und Kraft von Edelsteinen. Deshalb trinke ich mein Wasser auch aus meiner neuen Clear Quartz Bottle – ein kleines spirituelles Erlebnis in meinem Alltag, das ich nicht mehr missen möchte. Diese sieht nicht nur schön aus, sondern lässt sich auch leicht reinigen – und den (Placebo-)Effekt gibt es gleich dazu!

2

Lieblingsfoundation: Tinted Face Oil

Letztens erst habe ich das Tinted Face Oil bei Niche Beauty für mich entdeckt. Dabei handelt es sich um ein getöntes Gesichtsöl, das perfekt mit der Haut verschmilzt. Es eignet sich vor allem für all die, die beim Tragen von Make-up das Gefühl haben eine unnatürliche Schicht aufzutragen: Das Gesichtsöl verhindert den sogenannten Masken-Effekt. Außerdem hinterlässt es einen tollen Glow, wirkt gegen kleine Unreinheiten und minimiert die Poren, statt sie zu verstopfen. Ihr könnt das Produkt einfach wie ein Serum oder eine Tagescreme auftragen und erhaltet trotzdem einen leicht gebräunten Teint. Meinen Favoriten findet ihr hier.

3

Lieblingscreme: Augustinus Bader

Seit etwa dreißig Jahren widmet sich Professor Augustinus Bader der Frage „Warum heilen manche Wunden, andere aber nicht?“ Dabei sei er, so heißt es, zu dem Ergebnis gekommen, dass unser Körper alles hat, was es braucht, um zu funktionieren – und konzentriert sich seither auf den Einsatz von körpereigenen Stammzellen. Er entwickelte die sogenannte ABC-Methode (Aktivierung, Boosting, Commitment), welche die angeborenen Mechanismen des Körpers nachahmt, um den Heilungsprozess anzukurbeln. Basierend auf dieser Methode entwickelte er nicht nur neue medizinische Behandlungsmethoden, sondern auch Hautpflegeprodukte, die dabei helfen sollen Vorgänge der Regeneration in unserem Körper zu unterstützen. Diese Produkte sind zwar super teuer, da sie auf der Forschung und den Patenten von Bader beruhen – sind dabei jedoch revolutionär, da sie eine neue Art darstellen, mit Hautproblemen umzugehen. Schließlich werden nicht die Symptome behandelt, sondern ein echter Heilungsprozess angeregt. Somit funktionieren die Produkte wie ein Werkzeugkasten, welcher der Haut hilft, sich zu schützen. Der größte Teil der Umsätze fließt wieder in die Forschung, der Augustinus Bader Group. Wer also bereit ist, etwas in seine Hautpflege zu investieren und nach Kosmetik made in Germany sucht, die auch von absoluten Beauty-Experten genutzt wird, kann ich die Pflegeprodukte von Augustinus Bader nur empfehlen.

Mit dem Code MASHA15 bekommt ihr 15% Rabatt bei Niche Beauty (zB. Augustinus Bader Körpercreme, Tagespflege & Nachtpflege, Kosas Tinted Face Oil) bis auf einige ausgeschlossene Marken.

4



Lieblingshaarprodukt:
La Biosthetique Haaröl

Bei dem La Biosthetique Haaröl handelt es sich um ein Haaröl mit einem besonderen Wirkstoff: Öl aus dem Mandelkern der marokkanischen Arganfrucht gemischt mit edlem Öl aus der Inkanuss. Dieses Öl trägt man auf besonders geschädigte Haarpartien wie z.B. Die Haarspitzen auf und Voila – sie werden direkt gesund gepflegt und von den trockenen Spitzen ist nichts mehr zu sehen. Ich trage das Produkt einmal in der Woche vor dem Schlafen gehen auf, um es über Nacht einwirken zu lassen. Am nächsten Tag war das Öl komplett eingezogen – obwohl ich doch zu Anfang eher skeptisch war. Danach sahen meine Spitzen nicht nur gepflegt aus, sondern haben sich auch weich, gesund und nicht mehr ganz so frizzelig angefühlt wie sonst. Mittlerweile habe ich schon die dritte Packung des Wunderöls angebrochen und kann es nur wärmstens weiterempfehlen.

5

Lieblingssportschuh: Nike SuperRep

Durch meine Langzeit-Kooperation wird mir immer wieder die Möglichkeit geboten, neue Sportschuhe auszutesten. Nach langem Ausprobieren hab ich den perfekten Laufschuh gefunden – und nun habe ich mit dem Nike SuperRep auch den perfekten Sportschuh für mein HIIT Training gefunden. Er sieht mit dem Slip-On-Design und der Zoom Air-Dämpfung vorne nicht nur super cool aus – er macht das Training durch die Federung und Aufpralldämpfung auch gleich viel angenehmer. Ich kann perfekt damit springen, lande weich und habe gleichzeitig einen festen Halt, wodurch sich die Verletzungsgefahr verringert. Durch die flexible Sohle ist der SuperRep auch für Übungen wie zum Beispiel Mountain Climbing perfekt geeignet. Mein absoluter Lieblingsschuh!



Game Changer:
Urban Sports Mitgliedschaft

6

Ehrlich gesagt wusste ich nicht was ich verpasste, als ich noch nicht bei Urban Sports war – denn mit der Mitgliedschaft hat sich mein gesamtes Sportverhalten grundlegend verändert. Oft ist es ja so, dass man in ein Studio geht und immer wieder die gleiche Routine abarbeitet. Schnell sind wir gelangweilt, gehen immer seltener hin und werden von schlechtem Gewissen geplagt. Was Urban Sports von anderen Studios unterscheidet? Die Mitglieder können gleich mehrere Sportarten ausprobieren. Man kauft sich eine sogenannte “Fitnessflatrate“, bei der man bei den unterschiedlichsten Anbietern Sport machen kann. Durch die vielen Studios kann man nicht nur mit Geräten trainieren, sondern auch Yoga machen, schwimmen oder ins Spa gehen. Sogar Holmes Place und super exklusive Member & Yoga Clubs sind mit der Urban Sports Mitgliedschaft verfügbar – ein Luxus, auf den ich nicht mehr verzichten mag. Es ist toll, wenn man immer wieder eine neue Sportart ausprobieren kann oder die Möglichkeit hat, spontan ein neues Studio zu besuchen. Mit dem Code DEMASHA20 bekommt ihr einen Rabatt auf die M&L Mitgliedschaft!


7

“My jewels are a tribute to being a woman.“ – Anissa Kermiche 

Liebster Luxusgegenstand:
Bulgari Zero1 4-Band-Ring

Wie ihr vermutlich wisst, habe ich schon immer gerne Schmuck getragen und mich auch immer wieder an neuen Kreationen und Kombinationen ausprobiert. Seit ich dreißig bin, möchte ich nur noch in zeitlose Stücke investieren. Stücke, die sich beim Tragen richtig gut und nach meinem Stil anfühlen, die zu allen Outfits passen, die mich stärken, wenn ich sie trage. Ein solcher Klassiker ist der Zero 4 Ring von Bulgari – eine Investition fürs Leben, der mittlerweile zu meinem ständigen Begleiter geworden ist.

8




Lieblingsgadget:
AirPods Pro

Nie wieder Kabelgewirr, keine zusätzlichen Adapter –  und die Kopfhörer gehen auch nicht mehr an der Stelle wo man sie einsteckt kaputt, sodass man plötzlich nur noch auf einem Ohr hört. AirPods kamen damals schon wie eine unverhoffte Erlösung von all den kleinen Problemen, die den Alltag ein bisschen erschwert haben – nur unterwegs schienen die Noise Cancelling Kopfhörer besser geeignet, um nerviges Geschrei und Geräusch abzuhalten. Bis die Pros rauskamen. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich trotz anfänglicher Grundskepsis, die den Apple-Kopfhörern zunächst begegneten, großer Fan der ersten Stunde. Besonders das Noise Cancelling war für mich ein echter Game Changer und lässt mich nicht nur beim Sport ganz auf mich und meine Musik konzentrieren – sondern lässt auch im Büro ein kurzes Abschalten zu und sorgt dafür, dass ich sogar beim Staubsaugen und Haare föhnen Podcast hören kann.




Instagram-Liebling: @vasjenkatro

9

Ein Instagram-Account, bei dem ich nicht mehr aufhören mag zu scrollen, der mich träumen und gleichzeitig melancholisch werden lässt, ist der von Vasjen Katro. Eine verlassene Straße in vernebelter Morgendämmerung, die nur von den schwachen Laternenleuchten durchbrochen wird, ein runder, gedeckter Tisch auf einem Feld, inmitten von Obstbäumen und immer wieder die Fotografin @flicka_elisa darauf, die mit einem orangenen Zweiteiler durchs hohe Gras streift, aus dem Wasser taucht oder in der Berliner U-Bahn wartet, während ihr der Fahrtwind durch die Haare streift. Auch kurze Videos teilt der Künstler auf seinem Profil. Videos, die es schaffen, mich für einen kurzen Moment aus der Wirklichkeit zu reißen. Die Werke, meist analog, sind dementsprechend moody und wirken wie Momentaufnahmen aus einem Film.

10

Lieblingsort: Mein neues Sofa 

Ein ganz spezieller Ort, ohne den ich nicht mehr leben möchte, darf auf dieser Liste keineswegs fehlen – und das ist mein neues Sofa. Es ist nicht nur weich, super bequem und perfekt um sich an einem regnerischen, kalten Sonntag-Vormittag mit einer Decke dort einzunisten. Das Kuschelsofa von Sofacompany, auf dem nicht nur ich, sondern auch mein Freund und gegebenenfalls auch meine zwei Katzen Platz finden, ist definitiv einer meiner Lieblingsorte in der Wohnung, der perfekt zum Rest der Inneneinrichtung passt – in einer braunen, warmen Farbe und aus robustem Material trotz des Samt-Looks.

März 25, 2020
Taged under -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.