When we first met, I had no idea you would be so important to me.

Anzeige
ich hatte die hoffnung aufgegeben. 
uns aufgegeben. 
auch wenn du mich niemals loslassen wolltest, wollte ich alleine stehen und ich habe mich immer gefragt 
warum du mich nicht einfach gehen lässt, wo du doch glücklich bist. 
warum du mich nicht glücklich werden lässt? 
warum ich die doofe bin die einfach nicht weitermachen kann. 
warum es dir so leicht fällt und nicht mir.
warum wir uns getrennt haben. 
und warum alles so ist wie es ist.
ich habe mich einfach nur so oft gefragt 
warum. 
warum warum. 
warum jetzt?
du gabst mir antworten. 
auf jede meiner fragen. 
es waren tausende.
ich hatte wieder hoffnung. 
aber ich habe es dir nicht leicht machen wollen.
 * 
du bringst mich um den verstand. 
ich vergesse die zeit und alles um mich herum.

ist es etwa schon so weit?

sind wir wieder soweit?
ich weiss es noch nicht.
entweder bist du das beste oder aber das schlimmste was mir passiert ist.
irgendwo dazwischen hängen wir jetzt und ich weiss nicht mehr weiter.
ich will dich so sehr.
so verfickt sehr.
und ich hasse mich dafür.
ich hasste dich dafür.
für diese kleine, ängstliche mädchen, das ich eigentlich nicht bin, das du aus mir aber machst.
nur du.
was tust du mit mir? 
wie stellst du es an?
in dem moment wo du mir schriebst. es war das furchtbarste wochenende des jahres. 
in dem moment fiel ich wieder. 
fiel ich in ein loch. 
fiel ich wieder in dein netz, dass du mir gesponnen hast. 
fiel ich wieder in deine arme. 
verfiel ich dir. 
und ich fiel und fiel und fiel immer tiefer. 
und egal wie sehr ich mich dagegen wehrte, wie sehr ich mir deine taten vor augen führte und wie ich mir auch jeden tag von meinen freunden absichtlich predigen liess wieviele gründe es gibt dich nicht mal mehr mit dem arsch anzuschauen – ich wusste selbst zu gut ich habe eigentlich keine chance. 
all deine gemeinheiten und deine negativen seiten.
ich wusste ich kann damit leben. konnte ich schon immer.
mein herz wollte es zu sehr.
denn
egal ob du das beste bist oder das schlimmste
du bist der eine. 
der eine verdammte.
deine eine für mich.
die eine für dich. 
 

 

 
Oktober 16, 2011
Category - Gedanken
Taged under -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.