Der große Haarbeitrag Teil 1

Anzeige

Insgeheim wussten wir doch alle, dass es nicht lange gut gehen kann, oder?

Dass ich die Füße still halten kann.

Masha mit braunen Haaren. Fast schon natürlich.

Ein Projekt, das von vorneherein zum Scheitern verurteilt war, wenn wir mal ehrlich sind.

Wie gerne wollte ich von Natur aus lange, schöne, gesunde, glänzende und splissfreie Haare haben, nachdem ich meine Haare Ewigkeiten mit Blondierungen und Haarfarben penetriert habe. Immer und immer wieder. Wie oft habe ich Mädchen mit schönen langen Haare neidisch hinterhergeschaut.

“….Ich will auch….” dachte ich mir nicht grade selten beim Anblick schöner Haare.

Logische Konsequenz: braun tönen und rauswachsen lassen.

Das hat sogar einige Monate gut geklappt, fast ein Jahr sogar, doch dann war es wieder da.

Es kam erst ganz leise angeschlichen, tippte mich von hinten an und flüsterte mir ins Ohr:

„Heyyy da bin ich wieder und du wirst mich nicht mehr los!“

Ziemlich schnell wurde das Flüstern zum Schreien und das Tippen zum Hämmern.

Ich konnte es einfach nicht mehr ignorieren.

Das Gefühl, dass ich j e t z t   u n b e d i n g t was neues brauche.

Unbedingt.

Dass ich keinen weiteren Tag mehr mit diesen Haaren aushalte.

 

Wenn ich eine Veränderung will und eine Idee im Kopf habe, denke ich oft gar nicht so lange darüber nach, denn hat sie sich erstmal in meinem Kopf festgesetzt, dann werde ich sie nicht so schnell wieder los und ich habe erst wieder meine Ruhe, wenn ich sie umgesetzt habe. Koste es was es wolle.

Entsprechend viel Geduld musste ich also bei meinem neusten Haarprojekt beweisen.

Von Rot auf Braun? Kann ja nicht so schwer sein, dachte ich mir und weil ich keine Lust hatte, mal wieder alles selbst zu machen bin ich zum Friseur gegangen. Zu einem besonders guten (angeblich!) und besonders teuren.

Der hat es allerdings geschafft meine Haare zu zerstören. Mein Ansatz war pumuckelrot, während der Rest meiner Haare sattbraun war. Tolle Scheisse.

Zwei Wochen habe ich meine Haare frustriert in Ruhe gelassen (kurz vor dem Urlaub hätte es keinen Sinn gemacht nochmal zu tönen/färben) und ausgewaschen. Doch so richtig zufrieden war ich mit dem Ergebnis nicht, deswegen habe ich es einfach selbst in die Hand genommen.

Ich bin da recht mutig mittlerweile und würde auch dank intensivem Trainings durch vielerlei Haarfarben und auch Haarpannen sagen, dass ich das Haarefärben einigermaßen beherrsche, zumindest weiss ich, dass wenn ich es verkacke, ich selbst Schuld bin und so auch auf Niemanden böse bin (ausser auf mich selbst vielleicht, aber ich verzeihe mir auch sehr schnell, insofern geht es!).

 

Und weil mein Haarprojekt diesmal etwas größer angelegt habe, gibt es heute schonmal den ersten Teil der Masha-will-wieder-rote-Haare Reihe (Es gibt nur zwei Teile).

Also auf geht’s!

 

 | B4 Haarfarben Entferner, exklusiv bei Rossmann | Majirouge Haarfarbe, Nr. 6.64 | Oxyd 6% | Allerga |

 

Das Aufhellen.

Normalerweise hätte ich für diesen Schritt wieder (und wieder) Blondierung benutzt, aber da meine Haare von den Haarfarben davor schon gut aufgehellt sein sollten, habe ich es mal mit dem B4 Haircolor Remover probiert. Und tatsächlich: das Zeug wirkt Wunder!!!
Es ist ein wenig umständlich in der Anwendung( ich habe bestimmt eine halbe Stunde allein mit Duschen verbracht) und es stinkt wirklich bestialisch nach Abfall und totem Fisch, aber es hat sich gelohnt. Eine Stunde später waren meine Haare wieder ganz hell und der Rotstich komplett verschwunden! Wow! Das Zeug wirkt Wunder!!

Ich war wirklich begeistert! Wie schade, dass ich es nicht schon früher kannte, es hätte meinen Haaren sicherlich schon paarmal das ein oder andere Leidwesen erspart.

 

Das Färben.


 
Mittlerweile benutze ich nur noch Haarprodukte vom Profibedarf, denn die Produkte sind einfach besser und haben oftmals schönere Farben. Ich habe mich für Majirouge entschieden, einem schönen, dunklen Rot-Kupfer. Ich habe die Farbe mit 6% Oxyd (2 Packungen Farbe, eine Flasche Oxyd) und löslichen Keratinproteinen vermischt und voila!

Das Oxyd bewirkt eine ganz leichte Aufhellung und die Keratinproteine sorgen für die nötige Pflege und Schutz der Haarstruktur.

Danach habe ich es einmal komplett aufgetragen (Ansätze zuerst, dann den Rest) und ca. 30 min. einwirken lassen

 

Die Pflege

| shampoo: Paul Mitchell | Moroccanoil | Kerastase Masque Force Architecte (hier besonders günstig!) |

 
Damit meine Haare vielleicht doch irgendwann einigermaßen gesund aussehen und wachsen, statt immer abzubrechen, sobald sie Brustlänge erreicht haben pflege ich sie mit einer besonders reichhaltigen Kur.

Sie ist von Kerastase, verspricht viel, hält aber auch viel! Ich bin wirklich sehr angetan und überlege mir die ganze Serie zu besorgen. Selten hat sich mein strapaziertes Haar so gut angefühlt und es glänzt sogar. Ich bin jetzt schon ein treuer Fan!

Wenn man sich die Rezensionen mal durchliest lesen sie sich auch alle exzellent. Definitiv eine gute Wahl und ich bin gespannt ob sie auch dauerhaft wachsen können!

Als Finish gebe ich noch ein ganz kleines bisschen Moroccanoil in die Spitzen – das macht sie nochmal extra geschmeidig!

 

Und das ist dann das fertige Ergebnis:
 

 

Wie findet ihr meine neuen Haare?

Interessieren euch so Haarbeiträge? Sollte ich sowas öfter machen?
 

 

August 15, 2013
Category - beauty
Taged under - ,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

41 Kommentare

  1. Der Wahnsinn !! Ich finde deine Haarfarben so toll und habe jetzt regelrecht im Netz nach der Farbe gesucht und siehe da du hast es schon mal in deinem Blog geschrieben :) Vielen Dank :*

  2. Hallo masha,
    Ich habe mir heute die haare mit der Farbe getönt und nun sind Sie ganz braun.
    Meinst du das wäscht sich noch raus?
    LG

    1. Ja auf jeden Fall! Aber komisch ist das auf jeden Fall!!! Aber das wäscht sich ja wohl hoffentlich raus ich benutze ja auch nichts anderes!

  3. Liebe Mascha,

    ich lese erst seit kurzem deinen Blog, aber ich mus sagen, dass ich dich wirklich so inspirierend, authentisch und wunderschön finde. sowas sage ich selten, aber ich finde wenn das der fall ist muss man seine gedanken auch einmal teilen ;)
    ich habe mich deshalb sofort in dein rot verliebt und habe dann natürlich im blog nach einer story dazu gesucht und hier ja auch gefunden. ich trage gerade selber einen kupferton und dachte eigentlich, dass ich mit meinem schon ziemlich zufrieden bin, aber deiner gefällt mir dann doch noch einen ticken besser. deswegen ist meine frage jetzt, ob du auf den aktuellen bildern immer noch den ton von diesem post verwendest (weil die haare ja jetzt etwas heller und deutlich rötlicher sind – was mir viel besser gefällt) oder ob du danach nochmal zusätzlich was gemacht hast. frage deshalb, weil bei mir die tendenz bis jetzt immer so war, dass die farbe nach paar wochen deutlich “röter” wurde.
    liebste grüße
    alina

    1. Hi Alina,

      erstmal: vielen Dank!! :)

      Tatsächlich ist es noch immer das selbe Rot, ich habe nur am Anfang den “Fehler” gemacht, dass ich zu viel davon benutzt habe und es auch zu lange dringelassen habe. Nach ca. 1,5 Wochen hat es sich dann rausgewaschen und seitdem benutze ich immer nur eine Packung statt zwei und das Ergebnis ist optimal. Ich benutze diese Haarfarbe jetzt schon ein paar Monate und will auch gar nicht mehr zurück! :D

      1. Cool, danke für deine schnelle Antwort. Werde beim nächsten Färben, dann mal die Variante von dir ausprobieren. :)
        Kupfer ist ja auch ne suuper Farbe, wobei ich vor nem halben Jahr nie gedacht hätte das ich mich von meinen goldblonden Haaren jemals im Leben trenne. Jetzt bin ich echt super froh, nicht mehr blond zu sein :)
        Liebste Grüße

        1. achso vergessen zu fragen, wie lange lässt du das denn jetzt immer einwirken? und machst du es aufs trockene oder freuchte Haar? :)

  4. Huhu Masha,
    ic h hoffe sehr, dass du meinen Kommentar liest und ihn beantwortest.
    Wie genau heißt die Haarfarbe, die du benutzt hast? Wie lange hast du den Aufheller und die Farbe einwirken lassen?
    Habe z.Z dunkle Haare und hätte gerne genau die Farbe. Habe versucht mir Rot über mein Haar zu färben, aber die blieben braun :l
    LG,
    Maya

  5. I went to a hairdresser a few months ago, trying to dye my hair from dark brown to red, but she completely messed up my hair. She used such a strong bleach that my hair became like gum. I was so sad, but I got a great tip from another hairdresser that totally worked.
    Nexxus aloxxi polymedic emergency reconstructor + moroccan oil shampoo and conditioner. I’ve used this combo for 2 months now and my hair is like silk. You should really try it, it does wonders to your hair :)

  6. Was Haare angeht: KEDEM ! Schweine teuer, aber richtig gut! Da gibt es so ne Schlamm-Haarmaske, die ist der Hammer. 15 Minuten einwirken und alle spitzen sind zu, von Hotze strapazierte Haare werden wieder geschmeidig und glänzend. Das beste Wundermittel der Welt

  7. @lina: jugendliches kitsch rot?!?!?! ich finde man soll tun und lassen was man möchte, egal wie alt man ist! ich bin 32 und ich wechsle meine haarfarbe auch immer von braun auf rot, violet oder was ich gerade lust habe. es gibt genug ernstes und trauriges auf dieser welt, ein bisschen farbe auf den haaren ist doch schön. :-)

  8. Die Farbe find ich super!!
    Und ich finde auch dass du nicht noch roter werden solltest. Das hat damals zu dir gepasst, aber ich finde dass dein Stil viel erwachsener geworden ist und irgendwie wären knallrote Haare da fehl am Platz.
    Weißt du zufällig ob der Haarfarben-Entferner den Gelbstich aus blondierten Haaren ziehen kann?
    Ach und ich freu mich dass dir mein Tipp mit der Kur gut gefällt :)
    Wenn du mal etwas mehr Zeit hast, lass die Kur mal mehrere Stunden auf dem Kopf. Also wirklich so 3-4 Stunden. Am besten noch eine ordentliche Portion Öl dazu in die Längen, dann richtig gut auswaschen!! Die Kur zieht IN die Haare und legt sich nicht nur darum wie andere Billigprodukte wie Syoss z.B. die, wenn man zuu lange wäscht, wieder voll verschwunden sind vom Haar :D Also ordentlich auswaschen. Wenn ich das mache sind meine Haare danach 2 Wochen lang butterweich :)
    Wenn du das jetzt wirklich so weitermachst, in einem halben Jahr werden deine Haare komplett anders sein :)

  9. Toller Beitrag! Kannst gerne öfters sowas bringen :)
    Ich hätte noch eine Frage zu der Haarkur und deinen Haaren – hattest du auch gleichzeitig trockene Haare, neben dem strapaziert und konnte die Kur da auch helfen?

  10. Schatz, kannst du noch überhaupt erinnern, wie sehen deine Haare von Natur aus? Falls du vergessen hast, melde dich bei mir. Mom

  11. Heyy,

    ich habe einen Tipp für dich :)
    Ich hab selber lange braune Haare und damit sie länger heile und gesund aussehen wasche ich sie alle zwei Wochen oder einmal im Monat mit Kaffee.
    Und zwar machst du deine Haare mit warmen Wasser nass, dann reibst du dir Kaffepulver über den Kopf (so viel das überall Pulver klebt). Dann lässt du es so lange einwirken wie du willst und dann spühlst du es mit Wasser aus und wäscht deine Haare normal mit Shampoo und einer normalen Haarkur.
    Am besten läst du sie dann im Handtuch antrocknen und kämst sie nach ca 15 Minuten durch und dann einfach föhnen. Und voila :)

    Klingt ein bisschen komisch, und man riecht einen Tag nach Kaffee (was nicht stöhrend ist) und aber durch das Koffein werden die Haare gestärkt und werden einen tick dunkler.

    Bei hellen Haaren kann man das Gleiche mit Salbei machen :)

    Küsschen

  12. Die neue Haarfarbe steht dir super und ich würde mich über weitere Haarbeiträge sehr freuen :)

    Aus der Kerastase Serie kann ich dir auf jeden Fall das Resistance Ciment Thermique empfehlen. Das kaufe ich mir immer wieder nach. Nur von dem Schampoo war ich damals nicht so begeistert für den doch recht hohen Preis.

  13. Ich finde den Beitrag geil :) und ich dachte mir schon, dass wir Dich nich lange braunhaarig sehen werden.
    Rote oder auch Lilane Haare stehen Dir unheimlich gut.
    Wichtig ist, dass was Du willst, dass es zu Dir passt und Du dich damit wohl fühlst.
    Meine Haare haben auch schon einiges mitgemacht, gerade in den letzten 3 jahren.
    Ich war jahrelang schwarz, dann Lila, dann dunkelbraun!
    Irgendwann wollte ich ma schauen, wie ich hell aussehe (scheisse übrigens) und bin zum Friseur gegangen – ich muss sagen, Hut ab an das Mädel da, sie hat meine Haare wirklich Hell Kupfer bekommen und die Haare waren danach keine totale Katastrophe.
    Nach und nach habe ich sie mir dann noch n bisschen weiter aufgehellt und das war zuviel.
    Die Haare sind abgebrochen, waren strohig etc.
    Dann habe ich auf dunkelblond (meine Naturhaarfarbe) gefärbt und habe es erstma eine Weile so gelassen und ne Menge Pflegeprodukte ausprobiert.
    Komplett erholt hat sich meine Rübe nich aber es wird immer besser und seid gestern bin ich endlich wieder schwarz, weil ich mich damit einfach am wohlsten fühle und es mir einfach auch am besten steht :)

    Sorry, n bissi lang geworden ;)
    Ich würde mich auf jedenfall freuen, solche Postings oder ähnliches, öfter von Dir zu lesen.
    Und abgesehen welchen Rotton Du trägst, Du siehst immer bezaubernd aus!

  14. Hey Masha,

    I’m glad that you finally got your real hair color back – cool! :D Well, if you want it to be perfect, you always have to do it by yourself. ;) I’m using Morrocanoil as well, that’s a really good product, leaves the hair smooth and shiny without being too geasy. I really like your new hair color, it suits you and brings out the beauty of your eyes. :)

    Haha, the recommendations of the hair stylists might always be the same, because they told me to use the allerga as well. That’s a good stuff too.

    I like your post – you can do that more often in my opinion.

    Greetings!

  15. lass dich nicht von den mädels hier belabern ;p
    kein jugendliches kitsch rot mehr, du bist älter geworden und das ashley rot hat dir eh schon immer am besten gestanden !!!

    :p <3

  16. Super Beitrag! Ich bin auch dauerhaft unzufrieden mit meinen Haaren und ich glaube ich versuche mich auch mal mit dem B4 farb entferner, da meine Haare keine eindeutige fahrbe mehr haben…

    :)

  17. Hi Masha!
    Erstmal, ich liebe es wie du schreibst! :)
    Ich finde, dir stehen diese “ausgefallenen” Haarfarben einfach viel besser, als das “normale” Braun. Also: alles richtig gemacht!
    Komme ja aus dem Friseurbereich und auch mit Kerastase hast du die beste Wahl getroffen und würde dir wirklich empfehlen, von dieser Serie das passende Shampoo etc. zu kaufen, denn diese Produkte sind einfach super aufeinander abgestimmt.
    Vielleicht brauchst du dann nicht mehr anderen Mädels neidisch hinterherblicken, sondern kannst dich jeden Tag über deine eigenen tollen Haare erfreuen! :)
    Du siehst toll aus und würde mich über mehr Haar-Specials von dir freuen!

    PS: wie haben sich deine Haare nach dem Farbentzug angefühlt? Hat es sehr deine Haare strapaziert? Habe noch nie mit sowas gearbeitet, deshalb die Neugier :)

    Liebe Grüße
    Nora

  18. die Kerastase-Kur hab ich mir kürzlich auch gekauft, die ist echt der hammer. und rote Haare brauchen einfach immer besonders viel Pflege und Aufmerksamkeit – aber sehen dafür auch umso schöner aus ^^ hätte ehrlich gesagt ein “krasseres” Ergebnis bei dir erwartet, so wie früher mal, aber steht dir so auch gut – finde generell, dass solche “natürlicheren” Haarfarben (wie auch das Braun) wirklich gut zu dir passen.