Jahresrückblick 2016 Teil 1

Anzeige

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

„A mind that is streched by new experience can never go back to it’s old dimensions.“

Es ist der erste Tag im neuen Jahr und hier sitze ich also, schaue auf Kapstadt und spiele das vergangene Jahr im Kopf noch mal durch. Wenn ich es zusammenfassen müsste, dann würde es ungefähr so klingen: alles neu.
 
Tatsächlich ist es für mich ein bisschen das Jahr der Veränderungen: neue Wohnung, neues Layout, neues Blogkonzept, neue Reiseziele, neue Menschen und neues Selbstbewusstsein. 2016 habe ich mich oft bewusst gegen eine altbewährte Methode entschieden und stattdessen eine Alternative gewählt. Ich habe öfter auf mein Bauchgefühl gehört und mich von spontanen Entscheidungen treiben lassen. Ich habe einfach was Neues probiert und meine Grenzen ausgeweitet. Immer wieder. Und es war das Beste, was ich machen konnte.
 
Natürlich bedeutet die Offenheit für neue Abenteuer auch teilweise eine Abkehr von alten Gewohnheiten, sodass ich viel mit mir selbst kämpfen musste und auch oft meine eigenen Entscheidungen hinterfragt habe. Jetzt, am Ende des Jahres bin ich sehr froh über den Großteil meiner Entscheidungen, im Gegenteil: ich finde ich hätte sie schon eher fällen müssen.
 
Ich weiss nicht, ob es an Kapstadt liegt, aber am Ende des Jahres bin ich einfach nur happy.
Klar, es war ein wirklich sehr anstrengendes Jahr, ich habe viel geopfert und nicht selten auch meine eigenen Ängste überwinden müssen, aber es war auch unheimlich intensiv und ich hatte unfassbar glückliche Momente zwischendrin, in denen ich nichts anderes fühlte als pures Glück. Momente, wie dieser hier.
Doch welche Momente waren es eigentlich, die das Jahr so besonders gemacht haben?

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Januar
 
Das neue Jahr 2016 habe ich bei meinem Eltern begrüßt, was fast schon Tradition hatte. Dort bin ich am Strand spazieren gegangen, ein bisschen geklettert und habe großartig gegessen, also fast so wie in Kapstadt ein Jahr später.
 
Doch nach einem ruhigen Start ins Jahr, ging es richtig ab: ich habe mein neues Blogdesign gelauncht (schon wieder ein Jahr her..), habe die Fashion Week in Berlin mitgemacht (und mich mal wieder darüber aufgeregt) und mich dem Thema Zeitmanagement gewidmet.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Februar
 
Nach der Fashion Week bin ich erstmal wieder vor dem Winter geflüchtet – nach Thailand!
 
Leider war es nur eine Woche, die ich dort war, aber es war eine großartige Reise, wo ich fleißig Kräfte für das bevorstehende, große Abenteuer gesammelt habe: den Umzug in ein neues Zuhause!
 
Außerdem habe ich mich mal wieder über diesen Social Media Fame aufgeregt, war ja klar, schließlich war ja Fashion Week in Berlin.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

thailand-4

März

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Im März hatte ich ein kleines Tief zu überwinden, war unzufrieden mit meinem Körper und generell voller Selbstzweifel. Ich bekam aber so viel positives Feedback von euch, dass es mir rasch wieder besser ging.  
Ansonsten feierte ich Geburtstag, war in Wien und auf den Fashion Weeks unterwegs und kuschelte mit Valentina.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

April
 
Im April widmete ich mich wieder angenehmeren Fragen des Lebens, so wie zB. der, ob ich heiraten sollte oder nicht. Dieser Beitrag sorgte für viel Diskussion und viele konnten meine Entscheidung nicht ganz nachvollziehen.
 
Doch der April hielt noch ein weiteres Abenteuer für mich bereit: Coachella 2.0! Es war mein zweites Mal dort und deswegen beschloss ich die Reise nach Kalifornien zu verlängern und einen kleinen Roadtrip dranzuhängen. Der gehörte auf jeden Fall zu einem der schönsten Erinnerungen in 2016!

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Mai
 
Im Mai war ich zurück aus Kalifornien und musste erstmal meine vielen Eindrücke verarbeiten.
 
Zusätzlich widmete ich wieder mehr dem Beautythema, zB. wie man einen Signature Look für sich kreiert und welche Beauty Hacks man wissen sollte.
 
Außerdem wurde es richtig privat: ich verriet euch, wie ich eigentlich meinen Freund kennengelernt habe und zeigte ein paar Bilder und meinen sehr ungewöhnlichen Style bevor ich bloggte.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Juni

 

Im Juni ging es gleich wieder zurück nach LA.
 
Persönlich wurde es auch, denn ich verriet die 10 harten Lektionen, die ich durchs Bloggen gelernt habe Für hitzige Diskussionen dagegen sorgte mein Nein heisst Nein Beitrag.
 
Doch nicht alles am Juni war gut, denn ich wurde in Barcelona ausgeraubt und meines liebsten Hab und Gutes bestohlen. Danach war ich erstmal richtig richtig traurig. Im Übrigen hat mich diese Erfahrung so sehr geprägt, dass ich bis heute ein übertrieben vorsichtiges Verhalten an den Tag lege und auch seither keine „größere Investition“ mehr getätigt habe. Bis heute macht mich das Thema sehr traurig und ist definitiv mein persönliches Lowlight 2016.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Juli
 
Was wäre eine Berliner Fashion Week ohne einen kritischen Beitrag von mir, der einen Einblick hinter die Kulissen gibt? Eben.
 
Außerdem sprach ich über ein Thema, das mir sehr am Herzen lag: das aktuelle Weltgeschehen.
Doch der aufwendigste Beitrag des Jahres war eindeutig der, in dem ich meine Ausgaben aufzähle und versuche einen realistischen Blick auf das Leben eines Selbstständigen zu geben.
Kaum ein Beitrag sorgte in diesem Jahr für so viel Gesprächsstoff, denn das Thema Geld scheint bis heute eins der beliebtesten zu sein :)

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

August
 
Im August ging es zu meiner ersten Fashion Week nach Kopenhagen und nach London, wo ich einen Nervenzusammenbruch hatte und beschloss weniger zu arbeiten, weil ich schlichtweg vollkommen überfordert war und mich das Bloggen nicht mehr glücklich machte, sondern nur noch belastete. Ich war einfach so unfassbar traurig und die Entscheidung kürzer zu treten fiel mir überhaupt nicht leicht, doch ich wusste, dass es nicht anders geht.
 
Ich musste weniger arbeiten und so beschloss ich mich von meinen jahrelangen Gewohnheiten zu verabschieden und nicht mehr jeden Tag zu bloggen, sondern eben so, wie es einfach in mein Leben passt und stattdessen lieber einzelne Beiträge mit viel mehr Liebe zu gestalten. Ich bin im Nachhinein echt froh über diese Entscheidung, denn mein Blog hat sich dadurch enorm positiv verändert und ich bin seitdem sehr viel ausgeglichener.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

September
 
Im September kam ich dann wieder in Berlin an und widmete mich endlich einem Thema, das ich besonders lange im Blick hatte: der wahren Lösung gegen Liebeskummer. Ich glaube dieses Thema war schon lange fällig.
 
Außerdem ging eine große Kampagne endlich online, dessen Teil ich sein durfte.
 
Ein weiteres Highlight war der zweiteilige Beitrag über die Sorgen einer End-zwanzigerin, der nicht nur vom Text sehr aufwendig war, sondern auch von den Fotos her, die im DDR Thema geschossen waren. Es war übrigens auch der Anfang einer wunderbaren neuen Zusammenarbeit zwischen Fee und mir.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

2016_01_07_pandora_masha_00861_web

Oktober
 
Im Oktober ging es nach Island, wo ich so ungefähr die krassesten Bilder schoss, die es auf meinem Blog jemals gab. Doch auch persönlich war Island für mich eins meiner größten Highlights des Jahres. Ich bin einfach nur verliebt in dieses Land und bin so happy, dass ich zusammen mit Lina diese großarige Reise unternommen habe!
 
Tatsächlich hat mich Island nachhaltig so beeindruckt, dass ich darüber nachdachte irgendwann vielleicht endgültig in die Natur zu ziehen.
 
Ein weiterer Beitrag, der mir am Herzen lag war der über Social Media Safety mit 5 einfachen Tipps, wie man sich im Social Media Alltag grundsätzlich schützen kann, nachdem mich der Paris Überfall von Kim Kardashian so zum Nachdenken brachte.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

November
 
Im November war ich wieder in Berlin und musste erstmal meine Eindrücke aus Island verarbeiten. Ein Post, der dabei herausgekommen ist war meine allererste Kurzgeschichte, die auch echt gut bei euch ankam!
 
Außerdem gab ich Tipps, wie man die perfekte Location findet und den Berliner Style trägt.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Dezember
 
Weihnachten stand vor der Tür, deswegen gab es einige Gift Guides und eine weitere Kurzgeschichte, passend zur festlichen Stimmung.
 
Besonders polarisiert hat allerdings der Beitrag, wo ich mich über den mädchenhaften Stil ausließ und einige Blogger bezogen dazu sogar auf ihren Blogs Stellung.
Das fand ich besonders cool!
 
Doch auch mein Alexander McQueen Shooting kam bei euch super an und den Abschluss machten meine Wünsche fürs neue Jahr.
 
Ein ziemlich intensiver Dezember war das!

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Mein größter Dank gilt an euch, meine Leser, weil ihr mir so viel Liebe und Kraft gebt und eure Kommentare mich so glücklich machen.
 
Grade in diesem Jahr haben sie mir oft durch die schlechteren Zeiten geholfen und eure Worte haben mich in dunklen Stunden begleitet und mir ein Licht geschenkt.
 
Danke natürlich auch an mein Team, das mich so krass unterstützt hat in diesem Jahr und ohne deren Einsatz viele Beiträge niemals online gegangen wären.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

DANKE für ein spannendes Jahr 2016!

Januar 3, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Best of 2016 Part 1

Anzeige

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

„A mind that is streched by new experience can never go back to it’s old dimensions.“

The new year has started, and here I am, enjoying a view over Cape Town, reviewing the past 365 days in my mind. If I had to sum it all up in one phrase, I’d go for something like this: all new.
 
It was a year of changes for me: new flat, new layout, new blog concept, new travel destinations, new people in my life and new confidence. In 2016 I made a conscious decision to ditch a tried and tested approach, and instead opted for an alternative. I listened to my gut much more often and made spur of the moment decisions. I tried new things, widened my personal boundaries. Over and over again. It was the best thing I could have done.
 
Sure, openess to new adventures sometimes means leaving old habits behind. More than once I had to fight with myself, and found myself questioning my own decisions. Now, looking back on the year, I am very happy about most decisions I made. If anything, I feel I should have made them earlier.
 
I don’t know to which extend it is simply to do with the fact that I am in Cape Town, but I’m filled with happiness right now. It was an exhausting year for sure, with many sacrifices and many a fear that I had to overcome, but it was intense in the right way and dotted with moments of undescribable happiness, where all I felt was pure, undiluted joy. I am experiencing one of these moments right now.
 
Which moments made this year so special? I’m glad you ask!

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

January
 
I welcomed 2016 at my parent’s place, which is a little family tradition. I remember going for a walk on the beach, doing a bit of rock climbing and eating tons of great food – actually not too dissimilar to what I’m doing in Cape Town this year.
 
The quiet start was followed by a flurry of activity: I launched a new blog design (crazy that it’s already been a year…), dove head in into Fashion Week Berlin (… and posted my rants about the event) and engaged with the issue of time management.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

February
 
After Fashion Week I escaped winter and headed to Thailand!
 
It was only a week, but the trip was absolutely marvellous. The time in this exotic country afforded me an opportunity to gather strength for the big task and adventure ahead: moving into a new home!
 
I also got quite annoyed with the idea of social media fame, and the related post was still written under the impression of Fashion Week Berlin. You know me, I just had to go there and tackle the subject.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

thailand-4

March

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

The month of March was not an easy one for me, I had to work myself out of a bit of a hole. I was dissatisfied with my body and filled with self doubt. But feeback from you, dear readers, was incredibly positive and served as a platform from which I could pull myelf up again.
 
I celebrated my birthday in March, visited Vienna, attended Fashion Weeks and cuddled with Valentina.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

April
 
In April I dealt with more enjoyable questions of life, among them the big one whether I should get married or not. The related post proved to be a popular one and sparked a lot of discussion. It seemed like many of you could not really relate to my decision.
 
April also brought another adventure: Coachella 2.0! It was my second time to visit the festival, so I decided to stay in the US a little longer and to go on a road trip through California after the festival. A definite highlight and one of my most beautiful memories of 2016!

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

May
 
Returning home from California I needed some time to digest all the impressions and experiences.
 
I also focussed a bit more on beauty topics on my blog. Among the posts was one where I engaged with the question how you can create your own signature look, and which beauty hacks I consider to be indispensable.
 
Plus, I wrote a really private post: I shared some insights about how I met my boyfriend and posted pics of my very unusul fashion style from the time before I became a blogger.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

June

 

In June I returned to the US, to LA to be more specific, where a project was waiting for me. I also wrote another very personal post, sharing with you the ten tough lessons I learned from blogging. Shortly thereafter, my ‚No Means No‘ post sparked another round of heated discussions.
 
Not everything was roses in June: my car was broken into in Barcelona, and a whole bunch of stuff stolen. What can I say, it made me really, really sad. To an extent, the incident changed my outlook to the day – I’m much more careful now than I used to be, to the point of overdoing it sometimes. Also, I have refrained from making bigger ‚investments‘. The whole thing still makes me sad, thinking about it. Definitely my lowlight in 2016.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

July
 
What would Fashion Week be without a critical post from me that takes you behind the scenes of the event? Exactly. I also wrote a text about the current state of the world, which is of course very close to my heart.
 
By far the most elaborate post was the one in which I tried to give you an overview of the expenses associated with the blog. I also tried to shed a realistic light on life as a self-emplyed individual for you.
 
The post was among the most popular this year, guess everyone is interested in money. The text is actually still going strong :)

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

August
 
In August I attended my first Fashion Week in Copenhagen. The next stop was London, where my lifestyle caught up with me: I had a nervous breakdown and had to decide to work less. I was completely overwhelmed with the situation, felt that blogging no longer made me happy and had turned into a burden. I was deeply, depply sad at that point in time.
 
Working less was a difficult decision, but I simply saw no other choice. It was probably my lowest point that year.
So, I was forced to work less, and to make that happen I had to change some habits I had built over many years. Instead of blogging every day I started to make my schedule a bit more flexible and to let the posts follow the flow of life.
 
There was a huge upside to it all: this approach allowed me to put much more care into each individual post. With hindsight I can say I am super happy about the decision. The change on my blog was extremely positive, and on top of it I life a much more balanced life.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

September
 
I arrived back in Berlin and finally got around to engaging with a subject I had been eyeing for quite a while: true cures for lovesickness. After all we’ve been through together on this blog it felt like it was about time.
 
Also, a major campaign, which I had the honour to be part of, went online this month.
 
Another highlight was the two-part post about worries in the late twenties. The text was quite elaborate, as were the photos, which were shot recreating a GDR flair. These amazing pictures were the start of a wonderful new collaboration between Fee and myself.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

2016_01_07_pandora_masha_00861_web

October
 
In October I headed north, to Iceland, where I shot some pics which may be among the best I’ve ever had on my blog. Iceland was also one of my big personal highlights this year. I fell head over heels in love with the country, and feel blessed that I had the chance to visit it with Lina.
 
Iceland left such a deep and lasting impression on me that I still find myself pondering the question whether I should move to the countryside at some stage in my life.
 
Another important post was the one dealing with 5 Social Media Safety Tips, basically a collection of simple prevention tips for more security in every day social media life. Kim Kardashian was robbed in Paris that month, and the while incident got me thinking about how safe we are and what we can do to protect our online identities.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

November
 
In November I returned to Berlin with my head and heart full of impressions from Iceland. I also posted a short story, my first ever, which was received very warmly by you guys. Thank you!
 
Plus, I gave you some tips for finding the perfect location and optimizing your Berlin Style.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

December
 
Unsurprisingly, christmas was the over-arching theme in December: it got festive on the blog. I posted a bunch of gift guides and another short story. My Alexander McQueen shooting turned out very popular with you.
 
I also published a text in which I ranted a bit about the ‚girly style‘ – a polarizing post, as it would turn out. Some bloggers replied directly on their own blogs, which I really loved!
 
I wrapped up the blogging year with a list of wishes for 2017.
 
Phew, it was a rather intense December!

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

My biggest thanks goes to you, dear readers, for giving me so much love and support throughout the year. Your comments and participation make me happier than I can say. You being there helped me through the tougher times, and your words shone a light for me in dark hours.
 
I would also like to thank my team for all the amazing support this year, without which many posts would never have made it online this year.

Best of 2016 | Masha Sedgwick |Blog | Blogger | Germany Berlin | Review 2016

THANK YOU SO MUCH for an exciting 2016!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

69 Kommentare

  1. Liebe masha,
    Ich hab erst irgendwann am anfang des letzten jahres deinen blog für mich entdeckt und ich muss sagen das es mein jahr schon irgendwie schöner gemacht hat :D
    Ich finde das die dich SO mega entwickelt hast in “nur“einem jahr (zumindest ist es mir so vorgekommen haha)
    Aber das war irgendwie spannend mitzubekommen.
    Ich habe immer mal wieder auch andere blogs gelesen, aber die meisten fand ich nen bisschen zu “oberflächlich“( weiß nicht, wie ich das sonst ausdrucken soll, glaube, du verstehst aber was ich meine nh? :D)
    (Dein blog ist es auf jeden fall nicht)
    Auf jeden fall hab ich wirklich nur deinen regelmäßig gelesen und war jedes mal gespannt über nen neuen Blogpost.
    (Und klingt jetzt n bisschen komisch, aber hab mich dadurch glaube auch n bisschen verändert bzw. weiterentwickelt, im positiven sinne :D)
    Bin letztes jahr auch mega viel gereist und liebe das einfach so und deine blogposts sind immer so inspirend um einfach alles auszuprobieren!
    Glaube 2017 wird nen mega schönes und spannendes jahr mit vielen schönen momenten und Erlebnissen, die das jahr bestimmt prägen werden :D

    1. Wow Loreen, das ist mal ein tolles Kompliment! Vielen lieben Dank dafür!!
      ich sitze hier grade und habe so ein breites Grinsen im Gesicht, dass mich mein Freund eben im Vorbeigehen gefragt hat: „Was ist denn mit dir los?“ :DDD

      Ich glaube grade das Reisen und die neuen Erfahrungen prägen einen Menschen und erweitern seinen Horizont und ich bin unheimlich froh über diese Erfahrungen.

      Umso mehr freue ich mich auf 2017 und auf neue prägende Momente!

      Hab einen tollen Start ins Jahr!

  2. oh leck Masha!
    Dieses Resümee an Bildern zeigt mir noch mal ganz deutlich warum ich dich als einzige Bloggerin in Deutschland ernst nehme!
    Du bist so authentisch und so 100% you auf jedem einzelnen Bild!

  3. Liebe Masha,
    Danke für die vielen abwechslungsreichen Texte und Bilder. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten, weil Deine Seite über einen reinen Mode- und Lifestyleblog hinausgeht.
    Liebe Grüße Üllö

    (Anmerkung allgemein: Auf Deiner Startseite im deutschen Text über den Autor steht etwas ein klein wenig schief. „… , hat es auch zu internationaler Bekanntheit erreicht und wird….“. Gebracht statt erreicht?)

  4. Wow, du hattest ja wirklich ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr. An einige Events und Beiträge erinnere ich mich als sei es gestern gewesen. Dass das super cooles DDR Shooting bereits im September online ging, konnte ich gerade kaum glauben. Ich dachte, es sei mindestens Oktober oder November gewesen.

    Deine Entscheidung, kürzer zu treten finde ich nach wie vor sehr gut – lieber 3 Beiträge pro Woche mit Liebe und Freude daran als 7 aus Gewohnheit.

    Die Bilder sind auch alle so toll, besonders die aus Island sind so wunderschön und eindrucksvoll. Die Insel hat mich nie so wirklich gereizt, aber mittlerweile würde ich dort so gerne mal hinfliegen.

    Das Jahr 2016 war sowohl hier auf deinem Blog als auch allgemein ein sehr turbulentes und aufregendes Jahr. Es gab schöne, leider aber auch nicht so schöne und auch sehr traurige Momente. Aber jetzt haben wir ja 2017 – und da werden hoffentlich die schönen Momente deutlich überwiegen! <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/

    1. Hi Krissi,

      ja ich habe auch das Gefühl, dass die letzten Monate besonders schnell vorbeigegangen sind, eher verflogen sind. Da war ich grade noch in Mailand und plötzlich ist 2017. Irgendwie finde ich das auch ein Stück weit beängstigend…

      Island kann ich dir wirklich nur ans Herz legen, vielleicht kommt es ja auf deine 2017 Bucket List? Ich jedenfalls werde dieses Jahr (uh so aufregend das zu sagen) wieder hinfliegen. Es war einfach wunderbar.

      2016 hatte eindeutig eine sehr komische Stimmung, aber ich habe gehört die Sterne stehen gut, also lass uns einfach das Beste hoffen und dafür arbeiten :)

      Alles Gute für 2017 <3

  5. Hallo liebe Masha,

    welch ein schöner Jahresrückblich, der mir deine vielen tollen Beiträge noch einmal in Erinnerung rief!
    Du warst sehr fleißig im vergangenen Jahr und dein Blog ist soooo hochwertig, ästhetisch und lesenswert! Es ist eine große Freude deine Seite zu besuchen :)

    Dankeschön! Verena

  6. Wow – was du dieses Jahr alles erlebt hast und ich finde deine Entscheidung auch genau richtig, einen Schritt weiter weg zu gehen von dem ganzen Druck und viel mehr Liebe in jeden einzelnen Beitrag zu stecken. Das merkt man auch richtig und ich schaue dadurch auch viel lieber vorbei :)
    Ich wünsche Dir alles Gute für 2017 :)
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

  7. Sehr schöner Beitrag liebe Masha und tolle Bilder !
    Mein Highlight auf deinem Blog war definitiv Coachella !
    Ich bekomme richtig Fernweh wenn ich die tollen Bilder sehe :/
    liebste Grüße und ein gesundes Erfolgreiches Jahr 2017!
    xx Mel

    1. Wirklich?
      Das war tatsächlich gar nicht mein persönliches Highlight, sondern die anderen Reisen!

      Wenn dir Festivals gefallen würde ich das Africa Burn ins Auge fassen. Ich habe bisher NUR Gutes davon gehört. Zwar ist es glaube ich zu spät für Tickets, aber nächstes Jahr dann vielleicht :)

  8. Wonderful post Maria! I’ve read each single one. Happy that this year has been a good one for you, excluding the Barcelona incident. Can’t wait to follow your journey in 2017. I’ve said it before and it’s worth repeating myself; you are by far my favorite blogger. The compliment is meant to flatter but it’s true, I start my day with a cup of coffee and Mascha-Sedgwick.com

    Thank you so much for the inspiration!
    Love,
    Tatjana
    https://tbymallano.com/

    1. Hi Tatjana,

      thank you for following me all the way <3
      Every time I read one of your comments I start to smile :)

      I love to hear, that my blog became your routine and it makes me proud and happy!

      Thank you so so much for your support <333

  9. Ich finde es toll, dass du so viel Wert auf deinen Blog legst! Viele „bloggen“ nur noch auf Instagram, was ich total bescheuert finde. Die werden sich noch umschauen, wenn die Instagram-Blase eines Tages platzt ?

    Ich lege auch sehr viel Wert auf meinen Blog, mich nur auf Instagram zu verlassen – Das wäre ja wie Glücksspiel.
    Musste ich mal eben loswerden. ?

    Mr.Matthew <3

    1. Hi Matthew,

      ich sehe das ähnlich :) Instagram ist da einfach nicht langfristig genug, aber was ganz am Ende dabei rauskommt, kann wirklich keiner sagen.. wer weiss, vielleicht stirbt auch der Blog, weiss ja keiner :/

  10. Ein toller Rückblick liebe Masha! Ist dir sehr gut gelungen und man sieht, es war wirklich einiges los bei dir :) Ich verfolge deinen Blog ja schon ein wenig länger und muss sagen: Du hast dich weiterentwickelt – und das zum Positiven! Für 2017 wünsch ich dir viel Glück und Zufriedenheit – schön, dass du die Waage zwischen Job & Privatleben gefunden hast. Mein kleines persönliches Highlight 2016 war dich in Wien beim Madonna Award getroffen zu haben :) Danke für das Erinnerungs-Pic! <3

    Alles Liebe
    **Ani**

    http://www.kingandstars.com

    1. awwww Danke! <33

      ich denke 2017 wird ebenfalls ein total spannendes Jahr werden und ich kann es wirklich kaum erwarten!

      Wien war ebenfalls total schön für mich! So viel liebes Feedback aus Österreich zu bekommen ist einfach großartig :)

  11. wow – toller rückblick – gott ich kenne fast jeden einzelnen beitrag den du erwähnt hast :) haha echt tolle zusammenfassung und toll wenn man so die ganzen bilder sieht – echt jedes einzelne ist für sich perfekt :)
    mein fav – ist das bild von barcelona wo du so auf der stadtmauer sitzt und im hintergrund verschwommen die stadt – so toll :)

    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    1. Danke Katy :)
      Wie cool, dass du den jeden Beitrag kennst :))))
      Ich konnte mich selbst nicht mehr genau an jeden erinnern, oder hab einzelne vollkommen vergessen und hab mich erst wieder bei dem Rückblick an sie erinnert :D

      Das Barcelona Bild war auch eins meiner liebsten Bilder des Jahres… Ich hoffe so eins kann ich bald wieder machen – ohne bitteren Beigeschmack

      1. haha wenn ich es so lese hört sich das jaaaa so stalker mässig an haha :)

        jaja hoffe auch, dass mir so was nie passiert :( und natürlich, dass dir das nie mehr passiert :)

  12. Krass, wie viel du einfach in einem jahr geschafft und erlebt hast! Wow! Das neue Blogdesign und die Herangehensweise mehr Liebe in jeden einzelnen Post reinzustecken war wirklich die beste Idee. Jetzt bin ich noch süchtiger immer die neuen Posts zu checken :)

    1. Danke liebe Corina für dein tolles Feedback!

      Ja in eine Jahr kann viel passieren und ich werde weiterhin mein Bestes geben jeden Post lesenswert zu machen :)

  13. Meine Güte! Das alles auf einmal zu sehen ist wirklich unglaublich beeindruckend!!!!
    Ich meine, DU bist beeindruckend! *_* Deine Beiträge sind alle immer so liebevoll und
    super authentisch, es macht unglaublich viel Spaß DEINEN Blog zu lesen! :)

    Ein Punkt der mich mitunter am meisten bei Dir beeindruckt ist deine wahnsinnig krasse
    Wandelbarkeit! Mal kommst Du süß rüber, mal super cool und das andere mal wieder
    zart & zerbrechlich.

    Ich wünsche Dir, wie in einem anderen Kommentar schon erwähnt, ein wundervolles 2017
    Du QUEEN!!!! ♥♥♥

    Liebe Grüße nach Kapstadt! :)

    XX

    1. Hi Christina..
      ..UND ICH bin froh dich als Leserin zu haben!!! Vielen lieben Dank für deine wunderbaren Worte, die mich immer sooo glücklich machen! Du bist awesome <333

      Liebe Grüße und dir ebenfalls eine wunderbares 2017!!

      xx
      Masha

  14. Ein wundervoller Rückblick liebe Masha!!! ♥

    So viele schöne Momente, tolle Aufnahmen , unglaubliche Fotostrecken, und vor allem interessante Texte – ich bin schon sehr gespannt was das neue Jahr für dich und uns bereithält :-)

    Alles Liebe für dich & dass deine Wünsche in Erfüllung gehen werden ♥

    xxx
    Tina

    http://styleappetite.com

    1. Hi Tina,

      naja auf jeden Fall die ein oder andere spannende Reise, so viel kann ich schon mal verraten :)

      Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn du mich auf meinem Weg weiterhin begleiten würdet <3

      Alles Liebe auch für dich und ein großartiges 2017
      xx
      Masha

  15. Ich bin zwar nicht von Anfang an bei deinem Blog dabei, lese dich aber seit ich zum ersten Mal darauf gestoßen bin wirklich regelmäßig. Es gibt keinen einzigen Blog, der mir so gut gefällt wie deiner. Du wirkst authentisch und machst immer mal wieder was neues. Der ganze Einheitsbrei auf den anderen Blogs ödet mich an, du bist so erfrischend anders.
    Der Jahresrückblick ist immer wieder ein Highlight auf deinem Blog. Es ist so schön, sich an die alten Beiträge zu erinnern und die Bilder nochmal zu sehen.
    Mach weiter so!

    Jetzt erhol dich aber noch gut. Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2017 mit schönen neuen Beiträgen und nicht zu viel Stress.

  16. Liebe Masha,

    erst einmal wünsche ich dir noch ein frohes neues Jahr 2017!

    Dein Rückblick ist wirklich toll geworden und die Bilder sind Spitze. Bleib so wie du bist. Ich freue mich schon auf ein weiteres Jahr mit dir und deinen Beiträgen! <3

    Liebe Grüße,
    Maria

  17. Oh, das war beileibe nicht immer ein einfaches Jahr für Dich… Respekt, wie Du Deine diversen Herausforderungen gemeistert hast und grundsätzlich für Deine qualitativ sehr hochwertige Arbeit im Zusammenhang mit Deinem wunderbaren Blog. Danke und alles Liebe im neuen Jahr.
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  18. Hi Masha,

    es ist immer wieder schön von deinen Erlebnissen und Gedanken zu lesen. Es war ein sehr lesenswertes 2016.

    Ich freu mich schon sehr auf deine kommenden Beiträge und wünsche dir jetzt erstmal eine erholsame Zeit in Kapstadt:)

    Liebe Grüße

    Tina

  19. ich finde dich so toll, so wunderschön & so real, ich würde dich wirklich gerne mal kennenlernen :D
    die Bilder in deinem Posts sind einfach immer nur toll :)

    <3

  20. WOW…deine Bilder sind immer wieder ein Eyecatcher. Ich muss mich wiederholen, aber es ist unfassbar. Deine Entwicklung in den letzten Jahren ist so rasant gewesen.

    Viel Energie, Gesundheit, Glück und Spaß fürs neue Jahr!

    <3